Startseite » News » Panasonic verklagt Xiaomi & Oppo

Panasonic verklagt Xiaomi & Oppo

Der japanische Elektronik-Konzern Panasonic hat mitgeteilt, dass man weltweit an diversen Gerichten Klage gegen Xiaomi und Oppo eingelegt hat. Konkret werden Verfahren in Deutschland, dem Vereinigten Königreich (UK), am neuen einheitlichen Patentgericht (UPC) der EU und in China erwartet. Doch auch wenn die BBK Group (OnePlus, Vivo, Oppo und Realme) sich nach der Klage durch Nokia aus Deutschland zurückgezogen hat (wir berichteten), sollten die neuesten Schritte von Panasonic vorerst nicht überbewertet werden. Immerhin sind Patentklagen in den vergangenen Jahren stets Teil der Smartphone-Industrie gewesen und haben nur in den seltensten Fällen Verkaufsverbote nach sich gezogen.

Panasonic wirft Xiaomi und Oppo Verletzung von SEPs vor

Grund der Klage ist, dass Xiaomi und Oppo laut Mitteilung sogenannte Standard Essential Patents verletzen, die Panasonic besitzt. Dabei handelt es sich konkret um Patente, die Mobilfunkverbindungen betreffen. Panasonic betont in seiner Pressemitteilung, dass man wesentlich zu den WCDMA und LTE Standards beigetragen und mit diversen Konkurrenten von Xiaomi und Oppo erfolgreich Lizenzvereinbarungen getroffen hat. Nur mit den zwei chinesischen Smartphoneherstellern hat man sich scheinbar trotz jahrelanger Verhandlungen nicht einigen können. Laut dem japanischen Konzern hat man sich daher zum ersten Mal dazu gezwungen gesehen, aufgrund der eigenen Mobilfunk-Patente Klage erheben zu müssen.

Welche Folgen sind zu erwarten?

Bis die ersten Beschlüsse durch die Gerichte vorliegen, dürfte sicherlich noch einige Zeit vergehen. Bis dahin sind Xiaomi Smartphones natürlich weiterhin ganz regulär erhältlich. Wir halten es zudem für weitaus wahrscheinlicher, dass die Unternehmen sich im Laufe der nächsten Monate einigen werden. Über Neuigkeiten im Verfahren halten wir euch hier bei chinahandys.net selbstverständlich wie immer auf dem Laufenden.

Was ist eure Meinung zum Patentstreit zwischen Panasonic und Xiaomi/Oppo? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
6 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
lars
Gast
lars (@guest_99844)
9 Monate her

Also wenn ich ein Patent habe was für andere Firmen interessant ist dann vergebe ich Lizenzen.

Nutzt diese Firma aber das Patent nun ohne Lizenzen zu zahlen ist das Diebstahl und der muss bestraft werden so einfach ist das.

Ich hatte vor paar Tagen schon über den Fall im Internet gelesen und dort wurde es so geschildert das beide Firmen nicht zu einer Einigung gekommen sind und deswegen der Schritt von Panasonic jetzt.

Shorty
Gast
Shorty (@guest_99874)
9 Monate her
Antwort an  lars

Weil ein Haufen Mist im Netz steht! Der Vertrag ist nur ausgelaufen, jetzt muss neu über die Lizenzen verhandelt werden, gibt es keine Einigung folgt eine Klage, das war noch nie anders. Zu keinen Zeitpunkt wurden Lizenzen unrechtmäßig benutzt.

Samsdas
Gast
Samsdas (@guest_99827)
9 Monate her

Statt gute Smartphone zu bauen, beschränken sich Nokia und Panasonic darauf, Patentklagen zu führen, wobei Nokia diese nicht entwickelt, sondern aufgekauft hat.
Panasonic stellt keine Smartphone mehr her, Nokia nur überteuerte Einsteigergeräte, die dem Vergleich, mit dem billigsten Chinaböller verlieren.
BBK verkauft jetzt via Amazon statt offiziell, außerdem ist Deutschland ein Entwicklungsland für China.
In Frankreich glaube ich hat Nokia den Patentstreit verloren.
Schlagt BBK doch mit Produkten statt mit klagen.
Erbärmlich.

Calimero
Gast
Calimero (@guest_99832)
9 Monate her
Antwort an  Samsdas

Noika klagt wegen Patentverletzungen und nicht Nokia Mobiles (HMD).
Das sind zwei unterschiedliche Unternehmen

Calimero
Gast
Calimero (@guest_99833)
9 Monate her
Antwort an  Calimero

meine natürlich NOKIA
Noika ist ein Tipfehler 🙁

Der Dave
Gast
Der Dave (@guest_99840)
9 Monate her
Antwort an  Samsdas

Werter Samstags, Sie haben ganz schön viel Meinung bei so wenig Ahnung. Nokia (Finnland, nicht der Handy-Hersteller) und Panasonic haben Elektronik und Software entwickelt mit der man Funkverbindung herstellen kann. Oppo und Xiaomi haben so etwas nicht im eigenen Portfolio. Somit benutzt Oppo und Xiaomi dieses Technik und das ohne Patentgebühren zu zahlen. Das ist national und international ein Rechtsbruch und wird zu Recht zur Anklage gebracht. Das Ganze kann bis zu einem Verkaufsverbot in ganz Europa für Xiaomi führen, da auch Klage am neu entstandenen europäischen Gerichtshof für Patentsfragen Klage eingereicht wurde. Ich persönlich hoffe, dass sich beide Parteien… Weiterlesen »

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App