PVY Z20 Pro Klapp-E-Bike im Test

Getestet von Sven Schubert am
Vorteile
  • kompakt und klappbar
  • Lieferung als Paket an die Haustür
  • schneller und einfacher Aufbau
  • umfangreicher Lieferumfang
Nachteile
  • Motorunterstützung ohne Drehmomentsensor
  • keine gefederte Sattelstütze
  • keine vom Akku gespeiste Beleuchtung
Springe zu:

Mit dem PVY Z20 Pro haben wir ein typisches Klapp-E-Bike im Praxistest. Es hat einen 250W starken Heckmotor und unterstützt bis maximal 25 km/h. Daher kann es auch legal auf deutschen Straßen verwendet werden. In den letzten Wochen kam das Z20 PRO gut 100 Kilometer zum Einsatz. In diesem Test lest ihr alles, was es über das Klapp-Fahrrad zu wissen gibt.

PVYZ20PRO Totale

Lieferung und Aufbau – PVY Z20 PRO im Test

Sehr komfortabel und unkompliziert läuft die Lieferung ab, da das Klapprad im Karton nicht viel Platz benötigt und damit noch als normales Paket verschickt werden kann und nicht per Spedition. Das Paket hatte lediglich 90 x 66 x 40 Zentimeter und war 30 Kilogramm schwer. Der Zusammenbau ist schnell erledigt, es muss lediglich das Licht vorn, der Rückstrahler hinten und die Sattelstütze eingeschoben werden. Am längsten dauert das Auspacken des sorgfältig verpackten Klapprades.

PVYZ20PRO Karton

Zum Lieferumfang des PVY Z20 Pro gehört:

  • Plane als Regenschutz
  • Smartphone-Halterung
  • EU Ladegerät
  • Sattelstütze mit Sattel (ungefedert)
  • Zwei Schlüssel (zur Sicherung des Akkus)
  • Schutzbleche vorn und hinten (muss mit je einer Schraube fixiert werden)
  • Frontlicht (wird zusammen mit dem vorderen Schutzblech montiert)
  • Rückstrahler (wird an der Sattelstütze festgeschraubt)
  • Gepäckträger (bereits installiert und macht einen robusten Eindruck)
  • Werkzeug zum Zusammenbau

Nach dem Auspacken gibt es also nicht viel zum Schrauben und das E-Bike ist sofort einsatzbereit. Einzig die Bremsen waren nicht sauber eingestellt und ich habe sie etwas nachjustieren müssen. Mit diesem perfekt gemachten YouTube Video sollte das in etwa 20 Minuten erledigt sein.

PVY gibt für das Z20 Pro ein Nettogewicht von 22 Kilogramm an. Damit ist das Gewicht ohne Zubehör gemeint. Auf meiner Haushaltswaage habe ich 27 kg angezeigt bekommen. Zusammengeklappt sollte das PVY Z20 Pro problemlos als Gepäckstück und ohne ein weiteres Ticket lösen zu müssen mitzunehmen sein. Zitat der Bahn “Neben Ihrem Handgepäck dürfen Sie ein weiteres größeres Gepäckstück oder einen weiteren Gegenstand kostenlos mitführen, sofern diese sogenannte Traglast von einer Person allein getragen werden kann“.

 

PVYZ20PRO HPzusammengeklappt

 

Technische Daten des PVY Z20 Pro

  • Scheibenbremse vorn und hinten (Seilzugbetätigung)
  • 250 W Heckmotor
  • 36V 10.4 Ah (375 Wh) Akku / Ladezeit 4-6 Stunden
  • Reichweite ca. 50 km (Strecke fast ohne Steigungen auf Stufe 2)
  • Shimano 6-Gang Indexschaltung
  • 150 kg Maximalgewicht
  • 25 kg Gewicht
  • Gefederte Gabel vorn
  • Gepäckträger mit 25 kg Kapazität

PVYZ20PRO Fahrerskizze

PVYZ20PRO Skizzen

Z20 Pro im Videotest

Im Videotest findet ihr einen kurzen Überblick und ersten Eindruck des PVY Z20 PRO. Für die Details solltet ihr einfach weiterlesen.

Das Video wurde mit einem Xiaomi Mi 11 Ultra (zum Test) und der Ton mit einem Rode smartLAV+ Lavalier Mikrofon aufgenommen.

Praxistest und Fahrverhalten

PVYZ20PRO TotaleMensch

Klappfahrräder sind nicht für längere Strecken gedacht, sondern eher für die letzte Meile. Aufgrund der geringen Abmessungen im zusammengeklappten Zustand kann man das PVY Z20 Pro in Bus und Bahn mitnehmen und es findet auch in den meisten Autos problemlos im Kofferraum Platz. Sowohl das Zusammenklappen, als auch das Auseinanderfalten ist in wenigen Sekunden erledigt. Die Schnellverschlüsse für die Lenkerstange und den Rahmen machen einen robusten Eindruck und werden beide gegen ungewolltes Öffnen gesichert. Insgesamt ist das Rad sauber verarbeitet und gibt wenig Anlass zur Kritik.

Mit meinen 175 cm Körpergröße sitze ich aufrecht und relativ bequem auf dem Rad. Die hintere Bremse neigt trotz mehrfachen Nachstellens immer noch leicht zum Schleifen. Unebenheiten werden von den dicken Reifen zwar ein wenig gemildert, eine gefederte Sattelstütze wäre aber besser gewesen. Insbesondere gröbere Unebenheiten auf der Straße werden dem Fahrer deutlich an den Hintern weitergegeben. Der 250 Watt starke Heckmotor bringt das Klapprad zügig auf die eingestellte Geschwindigkeitsstufe. Die 3 Stufen des PVY Z20 Pro sind wie folgt aufgeteilt: 1 – 15 km/h, 2 – 20 km/h, 3 – 25 km/h.

PVYZ20PRO Totale

Der Heckmotor treibt das Rad auf die eingestellte Geschwindigkeitsstufe an und bekommt sein Signal von den Pedalen, d.h. man muss zwar in die Pedalen treten, hat aber hier keinen Widerstand. Das bedeutet auch, dass der Motor unabhängig von der Gangschaltung arbeitet. Ich habe daher meist den kleinsten Gang drin gelassen, weil man den zum Anfahren benötigt, bis der Motor greift. Überschreitet man die eingestellte Geschwindigkeit, ist man dann ohne Motorunterstützung unterwegs. Auf Stufe 3 bin ich zügig mit 25 km/h unterwegs gewesen, hatte allerdings auch nur eine Reichweite von ca. 28 km erreichen können. Eine weitere Fahrt mit voller Batterie und abwechselnder Benutzung der Fahrstufen haben dann 35 km Reichweite ergeben. Ein weiterer Versuch mit Fahrstufe 2 und einer Strecke ohne große Steigungen hat dann knapp 50 km ergeben. Bei einer Kapazität von 375 Wh ungewöhnlich wenig, allerdings wird das PVY Z20 Pro ja auch ganz allein vom Motor angetrieben und man kann hier nicht unterstützen.

PVYZ20PRO Akku

Der Akku ist im Rahmen verbaut und nach dem Zusammenklappen des Rades gut zugänglich, mit einem Schlüssel kann man den Akku am Rad sichern, hierfür wird ein Metallbolzen in den Rahmen geschoben. Etwas ungewohnt war für mich die Verzögerung im Antrieb, es dauert ca. 1-2 Sekunden, bevor der Antrieb loslegt und wenn man aufhört zu treten, schiebt einen der Antrieb noch eine gute Sekunde weiter. Man gewöhnt sich aber recht schnell daran und hört dann vorausschauend frühzeitig auf zu treten. Am rechten Handgriff hat man auch noch eine Schiebehilfe zur Verfügung.

Das Display des PVY Z20 Pro ist etwas spartanisch und zeigt die aktuelle Geschwindigkeit, die Fahrstufe, die zurückgelegte Strecke, und den Akkustand an. Bei Sonnenlicht ist die Anzeige nicht mehr ablesbar. Der Akkustand schwankt je nach Fahrsituation stark hin- und her. Wenn man bergauf fährt, dann verschwindet sofort ein Balken und dieser ist nach dem Berg dann wieder da.

Ohne den Heckmotor lässt sich das Rad im Vergleich zu einem großen E-Bike nur schwer bewegen. Zum Bremsen muss man relativ beherzt an den Bremshebeln ziehen, da hier zwar Scheibenbremsen verbaut sind, diese aber per Seilzug betätigt werden. In dieser Preisklasse kann man einfach keine hydraulischen Bremsen erwarten. Die 6-Gang Shimano Indexschaltung arbeitet präzise und zuverlässig. Wenn man wie ich ein großes E-Bike gewohnt ist, und das erste Mal auf einem Klapprad unterwegs ist, ist das Fahrgefühl schon etwas seltsam. Sehr positiv hat mich die Wendigkeit überrascht. Durch die kleinen Räder hat man einen winzigen Wendekreis und kann durch enge Hindernisse schneller durchfahren.

Motorsteuerung mit und ohne Drehmomentsensor

Das PVY Z20 Pro besitzt für die Motorsteuerung keinen Drehmomentsensor und das Fahrgefühl ist somit auch ein deutlich anderes. Der Motor setzt mit seiner Leistung mit einer kurzen Verzögerung voll ein, solange man unterhalb der eingestellten Geschwindigkeit die Pedale bewegt und schaltet sich bei Überschreiten der Geschwindigkeit wieder komplett ab. Entweder “tritt” also der Motor alleine kräftig in die Pedale, oder der Fahrer. Beide zusammen geht nicht.

Die meist deutlich hochpreisigeren E-Bikes besitzen meist eine Motorsteuerung mit einem Drehmomentsensor und unterstützen beim Treten und passen die Leistung der Unterstützung dynamisch der Fahrsituation an. Bei starkem Gegenwind beispielsweise wird deutlich stärker unterstützt. Man keine seine Geschwindigkeit halten, wird beim Treten immer unterstützt und verlängert die Reichweite da man immer mittreten kann. Wie schwach oder stark der Motor “mittreten” soll ist in mehreren Stufen einstellbar.

Quellen

Testergebnis

Getestet von
Sven Schubert

Für deutlich unter 800€ bekommt man mit dem PVY Z20 Pro ein gutes Klapprad, dass man auch schnell mal überallhin mitnehmen kann. Kurzstrecken kann man damit schnell und ohne Anstrengung zurücklegen und dafür ist es ja auch konzipiert. Kritikpunkte sind für mich die fehlende gefederte Sattelstütze, das sehr einfache Batteriefrontlicht, das fehlende Rücklicht und die fehlende Motorsteuerung mit Drehmomentsensor. Wenn man bedenkt, dass man für das Rad aber auch nur derzeit 760€ bezahlen muss, bekommt man hier eine Menge Rad fürs Geld und Akkulicht vorn und hinten und eine gefederte Sattelstütze kann man schnell für kleines Geld nachrüsten. Als Alternativen wäre das ADO A20+ (Zum Test) zu nennen.

Preisvergleich

731 €*
3-6 Tage - zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung
739 €*

3-6 Tage
Zum Shop
731 €* Zum Shop
3-6 Tage - zollfrei
Unsere Empfehlung
Nur 739 €* Zum Shop
3-6 Tage

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am 12.04.2024

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App