Roborock Q8 Max+ im Test

Getestet von Jonas Andre am
Vorteile
  • exzellente Saugleistung
  • viele Einstellungsmöglichkeiten
  • individuelle Einzelraumreinigung
  • intuitive Apps
  • grandiose Navigation
  • Mehrere Etagen und Karten möglich
Nachteile
  • mäßige Wischfunktion
  • keine Teppichvermeidung beim Wischen
  • wenig neues
Springe zu:

Die Roborock Saugroboter der Q-Serie bleiben das Brot und Butter Modell schlechthin. Nach etwas mehr als einem Jahr betritt nun das Roborock Q8 Max+ als direkter und unverkennbarer Nachfolger des Q7 Max die Bühne. Da Roborock seine eigentliche Flagship-Serie in Form des S8 (Zum Test) nicht torpedieren will, muss der Roboter nach wie vor auf die VibraRise Wischfunktion verzichten und zieht einfach nur einen feuchten Lappen hinter sich her. Im Vergleich zum Vorgänger gibt es mit dem Roborock Q8 Max+ auf dem Papier mit 5500 Pascal mehr Saugleistung, die bekannte Doppelrolle der S-Serie kommt zum Einsatz und eine Hindernisumgehung ist nun auch mit dabei. Ansonsten ist der Q8 Max+ als Facelift seinem Vorgänger zum Verwechseln ähnlich. Ob und warum ihr zum neuen Modell greifen solltet, erfahrt ihr in diesem ausführlichen Testbericht.

Roborock Q8 Max Absaugstation Test 6

Der Roborock Q8 Max+ im Test (Das Plus bedeutet einfach mit Absaugstation)

Lieferumfang und Aufbau

Einen Roborock Q8 gibt es im übrigen gar nicht. Ihr habt die Wahl zwischen dem Sauger Roborock Q8 Max für aktuell knapp 400€ oder das Ganze in Kombination mit einer Absaugstation für 500€. Der Aufpreis für die Absaugtation ist mit 100€ definitiv fair. Beachten solltet ihr auch, dass ihr die Station nicht nachträglich nachrüsten könnt. Solche Absaugstationen sind für Haushalte mit stärkerer Verschmutzung durchaus eine Überlegung wert und machen den Sauger autarker. Gerade Tierbesitzer wollen solch eine Station meist nicht mehr missen. Die Station des Max+ ist beim schwarzen Modell komplett in Schwarz gehalten und bei unserem weißen Testgerät zweifarbig. Die Station wird zweigeteilt geliefert und nach kurzen Zusammenstecken einfach verschraubt.

Der obere Teil der Station kann mit einem Griff angehoben werden und darunter befindet sich ein 2,5 Liter großer Staubbehälter, in den nach jeder Reinigung der Schmutz eures Haushalts abgesaugt wird. Der Staubbeutel ist mit einem Kunststoffadapter versehen und identisch zu den Beuteln des Roborock Q7. Die Beutel kosten etwas 1€ pro Stück und sind bei mir nach einem Monat etwas zu 20-30% befüllt. Bei Tierbesitzern oder einfach anderen Umständen kann es nach einem Monat auch schon so weit sein.

Roborock Q8 Max Lieferumfang

Im Lieferumfang ist noch ein weiterer Staubbeutel enthalten. Ansonsten noch ein Ladekabel und die Absaugstation hat sogar hinten ein Kabelmanagementsystem, was ich positiv erwähnen möchte. Des Weiteren ist ein Wischpad und noch eine Anleitung mit dabei. Günstige Verschleiß- und Ersatzteile für den Roborock Q8 finde ihr wie immer bei Aliexpress oder etwas teurer auch bei Amazon. Bis auf die Doppelbürste sind sämtliche Verschleißteile des Q7 Max auch mit dem Q8 Max kompatibel.

Design und Verarbeitung

Der Roborock Q8 Max hat mit 35,3 x 35 x 9,65 Zentimeter (inklusive Laserturm) die gleichen Abmessungen wie das Vorgängermodell. Auch beim verhältnismäßig hohen Gewicht ändert sich mit nun 3,7 Kilogramm kaum etwas. Die Bodenfreiheit des Saugers beträgt weiterhin 2,1cm und damit schafft er exakt 1,9cm hohe Türschwellen. Einige Neuerungen beim Design des Q8 Max+ merkt man auf der Oberseite, denn es gibt keinen aufklappbaren Deckel mehr. Der kombinierte Staub-/Wasserbehälter wird nun hinten am Q8 Max+ eingeschoben und nicht mehr unter dem Deckel eingesetzt. Mit einem Fassungsvermögen von 350 Milliliter Wasser und 470ml Schmutz bleibt das Fassungsvermögen des Q8 Max aber gleich. In den 2,5 Liter großen Staubbeutel der Absaugstation können in etwa 10 volle Staubbehälter entleert werden. Bei zwei Fahrten pro Woche habe ich allerdings nicht mal einen halb vollen Staubbehälter im Sauger nach den knapp 60 m² Reinigungsfläche. Unterschiede zum Q7 Max findet man auch vorn am Sauger, denn dort sind unter einer größeren schwarzen Fläche die Sensoren für die Objektvermeidung untergebracht.

In der letzten Generation wechselte Roborock komplett auf eine Gummi-Rolle, jetzt sind es die bekannten Duo-Roller der S-Serie. Die beiden Rollen schinden zwar Eindruck, aber in der Praxis verbessert das die Saugleistung nicht spürbar. Gerade bei Teppichen vermisse ich den aufgebürsteten Zustand, seit nahezu alle Hersteller auf diesem Gummirollen setzen. Jedenfalls sind die Rollen perfekten von langen Haaren zu reinigen und die Stöpsel links und rechts der Rollen jeweils einfach zum Herausziehen. Die Reinigung und bei mir insbesondere Befreien von den langen Haaren meiner Freundin, gelingt hier in Windeseile und problemlos. Roborock setzt auch beim Q8 Max weiterhin auf eine seitliche Einzelbürste, hier muss man aber die Schraube lösen, um längere Haare zu entfernen. Die Einzelbürste befördert Staub und Schmutz in Richtung des großen Saugschlund. Das klappt nach wie vor gut.

Unabhängig von der App wird der Roborock Q8 Max über die bekannten drei Tasten gesteuert. Start/Stopp, “Zurück zur Station”-Knopf und Spot-Reinigungs-Button. Der Knopf für die Spotreinigung ist zusätzlich mit der Kindersicherung belegt. Einfach lange gedrückt halten und schon ist diese aktiv.

Praxiseinsatz mit dem Roborock Q8 Max+

Roborock Q8 max Buttons und Laser Navigation

Navigation

Im direkten Vergleich mit dem Q7 Max sind kaum Unterschiede erkennbar bei der Navigation. Der Saugroboter bewegt sich vorsichtig und mit guter Geschwindigkeit durch die Wohnung. Der Q8 Max+ berührt letztendlich weniger Wände und Kanten mit dem Bumper. Auch Abzweigungen und Ähnliches nimmt der Q8 Max+ problemlos in Kauf. Die erste Reinigung dauerte etwas länger und der Reinigungsablauf auf der Karte war auch deutlich anders, als bei den folgenden Durchgängen. Man kann Sauger allerdings auch die Wohnung erkunde lassen, dann klappt die erste Reinigung auch schon perfekt (siehe Screenshots). Für die 60 m² Reinigungsfläche benötigte der Sauger knapp 60 Minuten. Dabei bewegt sich der Q8 Max im bekannten Z-Muster fort. Erst einmal außen rum und dann werden die entsprechenden Bahnen gezogen. Wie immer gibt es natürlich auch eine Karte, wo man schauen kann, ob auch alles gereinigt wurde.

Von einer direkten Objektvermeidung oder Erkennung konnte ich in der Praxis leider nichts spüren. Ich glaube aber, das ist mit der Hinderniserkennung nicht direkt gemeint. Socken wurden angesaugt und Kabel verschwanden auch im Sauger. Vielleicht fehlt hier noch das entsprechende Update. Ansonsten bewegt sich der Q8 Max aber spürbar vorsichtiger und mit weniger Kontakt zu Tischbeinen und Wänden durch die Wohnung. Auch reinigte der Sauger letztlich etwas schneller als der Vorgänger und zeigte Stühle und ein Kissen auf dem Boden klar und deutlich auf der Karte an.

Saugleistung des Roborock Q8 Max+

Bei der Saugleistung gibt Roborock nun 5500 Pascal an, wobei sich beim Motor selbst, glaube ich, gar nichts geändert hat. Dieser Wert bei der Saugkraft ist in den letzten Jahren einfach in die Höhe geschossen, wobei die Reinigungsergebnisse in Form von aufgesaugtem Schmutz sich nicht in diesem Maße erhöht haben. Letztendlich sind die Navigation und Bürsten deutlich wichtiger als die direkte Saugleistung, wenn es um möglichst viel Schmutz im Staubbehälter geht. Aber das ist ein allgemeines Thema und die Saugleistung des Roborock Q8 Max+ kann ich nur als exzellent bezeichnen. Lediglich in den Ecken bleibt etwas Schmutz zurück, aber das ist bei jedem Saugroboter der Fall. Die Saugstufe Turbo und Max wurden im Vergleich zum Vorgänger noch etwas lauter. Wie immer habe ich im Abstand von einem Meter im freien Raum gemessen.

  • Leise (56 db-A)
  • Normal (60 db-A)
  • Turbo (65 db-A)
  • Max (72 db-A)

Saugleistung Roborock Q8 Max

Eine Teppichvermeidung gibt es leider immer noch keine, also auch mit angeklemmten Wischpad fährt der Sauger auf den Teppich. Hier muss man also eine No-Go-Zone einrichten. Ansonsten gibt es bei der Saugleistung nichts zu meckern und nach der Reinigung wird beim Q8 Max+ sogar alles an Schmutz mit ordentlich Lärm in den Staubbeutel der Station katapultiert. Das klappt wirklich gut und es blieben nur große Steine im Sauger zurück. Also einmal im Monat sollte man den Staubbehälter auch mal händisch leeren, wobei man ihn zum Wasser nachfüllen, ohnehin schon in der Hand hat.

Wischleistung

An dieser Stelle halte ich mich kurz und unmissverständlich. Es wird irgendwie feucht und fühlt sich danach sauberer an, aber letztendlich hat das mit Wischen nicht viel zu tun. Ein feuchter Lappen wird immerhin mit etwas Druck durch die gesamte Wohnung gezogen. Wenn das eure Vorstellung von Wischen ist, dann seid ihr hier richtig 😁. Auf Stufe Hoch für den Wasserdurchfluss bleibt das Pad auch entsprechend feucht und hielt im Test genau 60 m² durch. Als Spielerei kann man auch den Wasserdurchfluss je nach Raum konfigurieren, aber auch auf Parkett wird kaum feucht, mit weniger Wasser als auf Stufe 3.

Funktionen und App

Das Roborock Q8 Max+ koppelt sich auch 2023 noch problemlos mit der Xiaomi Home App. Alternativ könnt ihr auch die Roborock eigene App verwenden, der Funktionsumfang ist aber der gleiche. Apropos gleich, auch bei den Funktionen hat sich im Vergleich zum Vorgänger nahezu nicht geändert. Es gibt jetzt zwei Punkte mit Reaktive Hindernisumgehung, die aktiviert sind. Ansonsten sind diese Einstellungen möglich:

  • Wischleistung (in 3 Stufen oder individuell) und Saugleistung (in 4 Stufen) festlegen – beides kann auch individuell pro Raum eingestellt werden.
  • Staubbehälter entleeren (beim Q8 Max+) und Reinigung Starten/Stoppen
  • Mehrere Karten speichern und verwalten (auch Etagen möglich)
  • Reaktive Hindernisumgehung
  • Beleuchtung der Knöpfe deaktivieren
  • Teppichmodus: erhöht automatisch die Saugleistung, sobald ein Teppich erkannt wird – keine Vermeidung
  • Kindersicherung
  • “Nicht stören” Modus
  • Reinigungspläne erstellen
  • Fernsteuerung
  • Firmwareupdates
  • Sprache der Stimme einstellen

Den Roborock Q8 Max+ könnt ihr einfach durch langes und gleichzeitig Drücken der “Zurück zur Station”- und der Spot-Reinigungs-Taste zurücksetzen.

Akkulaufzeit des Roborock Q8 Max+

Roborock Q8 Max Akkulaufzeit 2Der große 5200 mAh Akku bleibt uns erhalten und Roborock gibt für den Q8 Max auf Stufe “Leise” 240 Minuten Reinigungszeit an. Das erwähne ich deshalb, weil beim Q7 Max offiziell nur 180 Minuten angegeben waren. Diese Stufe ist ohnehin kaum repräsentativ, aber die Geschwindigkeit liegt ziemlich exakt bei 1 m² pro Minute. Also ihr könnt die Minuten einfach in Quadratmeter umrechnen, wenn euch die Werksangabe interessiert. Zum Vergleich mit dem Q7 Max habe ich einfach wieder die Doppelreinigung meiner 60 m² durchgeführt (auf Stufe Turbo mit Wischen) und kam auf ein besseres Ergebnis. Danach waren noch 38% Akku verfügbar, also die Akkulaufzeit des Q8 Max scheint tatsächlich noch etwas besser zu sein. Wobei der Sauger auch etwas schneller war. Die lange Ladezeit von knapp 4 Stunden ist bei dieser langen Laufzeit problemlos zu verkraften.

Testergebnis

Getestet von
Jonas Andre

Der Roborock Q8 Max ist ein nahezu perfekter Saugroboter, der besonders mit der Saugleistung und seiner guten Navigation überzeugt. Genau das Gleiche trifft allerdings auch auf den direkten Vorgänger und nahezu alle Roborock Modelle mit Lasernavigation zu. Die extra Hinderniserkennung hat mich hierbei nicht wirklich beeindruckt und einen relevanten Unterschied wage ich zu bezweifeln. Wie viel Schmutz vom Boden letztendlich auch im Sauger landen, hängt letztendlich weniger von der Saugleistung ab, sondern vielmehr von der Navigation. Also auch von den 5500 Pascal merke ich im Vergleich zum Q7 ehrlicherweise nichts. Die Wischfunktion ist und bleibt hingegen nicht mehr, als das hinterherziehen eines nassen Lappen. Es wird durchaus 10-20% sauberer im Vergleich zu reinem Saugen. Wischen sollte man das nicht nennen.

Der Preis ohne Absaugstation sollte sich wieder in Richtung der 300€ bewegen und schon haben wir hier abermals das perfekte Mittelklassemodell. Auch der Einstiegspreis von 400€ respektive 500€ für den Q8 Max+ mit Absaugstation sind fair, für einen neuen Sauger auf dem Markt. Wenn ihr eine bessere Wischleistung bevorzugt, dann geht meine Empfehlung eher zu den Hightech-Modellen von Roborock, Ecovacs oder Dreame aus den Vorjahren. Zu nennen wären hier der:

Für etwa 400€ bekommt man dort auch eine gute Wischfunktion. Wenn allerdings gutes Saugen und eine Station für euch die einzigen Prioritäten sind, dann seid ihr mit dem Q8 Max+ oder dem direkten Vorgänger Q7 Max+ bestens bedient. 

Preisvergleich


Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
389 €*

3-6 Tage - zollfrei
Zum Shop
Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Unsere Empfehlung
Nur 389 €* Zum Shop
3-6 Tage - zollfrei
549 €*
3-6 Tage - zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung
799 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
549 €* Zum Shop
3-6 Tage - zollfrei
Unsere Empfehlung
Nur 799 €* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am 22.05.2024

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App