Startseite » Gadgets » Action Cam » SJCam SJ10 Pro Dual Screen im Test

SJCam SJ10 Pro Dual Screen im Test

Getestet von Leonardo S. am
Vorteile
  • hochwertige Verarbeitung
  • gute Videoqualität (4K/60fps)
  • zwei Displays
  • intuitive Bedienung + App
  • verbesserte Tonqualität
Nachteile
  • wenig Neuerungen
  • Bildstabilisierung nicht gut
Springe zu:

Der Markt für Action-Cams ist in den vergangenen Jahren zunehmend geschrumpft. Grund dafür dürfte unter anderem die verbesserte Kamera-Hard- und Software von Smartphones sein, die dedizierte Kameras immer weiter in ein Nischendasein drängt. Insbesondere im Kontext von Extrem-Sportarten erfreuen sich Action-Kameras aber weiterhin einer großen Beliebtheit. Der wohl bekannteste und prägendste Hersteller in diesem Markt dürfte unbestritten das amerikanische Unternehmen GoPro sein. Doch auch bekannte chinesische Hersteller mischen seit einigen Jahren mit. Unter anderem auch SJCam. Das derzeitige Top-Modell des chinesischen Herstellers trägt den etwas sperrigen Namen SJCam SJ10 Pro Dual-Screen. Wir haben für euch herausgefunden, ob sich ein Kauf der rund 200 € teuren Kamera lohnt.

Lieferumfang und Design der SJCam SJ10 Pro

SJCAM SJ10 Pro Lieferumfang

Neben der Action-Kamera selbst umfasst der Lieferumfang der SJCam SJ10 Pro noch folgendes Zubehör:

  • Unterwassergehäuse mit Linsenabdeckung aus Glas
  • klassisches Gehäuse
  • Clipadapter
  • USB-C-Kabel
  • Klebepads
  • Linsenabdeckung
  • Aufkleber
  • Mikrofasertuch
  • Bedienungsanleitung

Im Vergleich zur Akaso Brave 7 (zum Test) fällt der Lieferumfang der SJ10 Pro etwas spärlicher aus. Dank des universellen Anschlusses an den beiden Gehäusen lässt sich aber weiteres Zubehör günstig erwerben.

SJCAM SJ10 Pro Design Verarbeitung 3Die Bauform der SJ10 Pro ist klassenüblich. Die Kamera bietet die produkttypische Anordnung der Elemente und misst 65 x 45 x 31 Millimeter. Das Gewicht liegt bei 114 Gramm. Auf der Vorderseite der SJ10 Pro prangt die Kameralinse, deren Abdeckung austauschbar ist. So lassen sich auch Filter anbringen. Neben der Linse befindet sich das sekundäre Display mit einer Diagonale von 1,33 Zoll (3,38 cm). Oberhalb davon ist eine Status-LED untergebracht. Auf der Unterseite der Action-Cam ist ein Stativgewinde eingelassen. Links davon ist unter einer Schiebeklappe der entnehmbare 1.300 mAh Akku untergebracht.

SJCAM SJ10 Pro Test 1Ebenfalls unter einer Schiebeklappe befinden sich auf der linken Seite der USB-C-Anschluss und der microSD-Slot. Ein Lautsprecher ist oberhalb davon verbaut. Auf der Oberseite der SJ10 Pro ist der einzige Button der Kamera eingelassen. Über diesen lässt sich die Kamera sowohl ein- und ausschalten als auch eine Aufnahme starten und stoppen. Abschließend erstreckt sich auf der Rückseite das 2,33 Zoll (ca. 6 cm) große Touch-Display. Besonders praktisch: auch mit Handschuhen werden Eingaben auf dem kleinen Panel zuverlässig erkannt.

Die SJCam SJ10 Pro ist eine hochwertig verarbeitete Action-Cam, welche die üblichen Bedienelemente bietet und mit zwei Displays aufwartet. Den robusten Eindruck unterstreicht, dass die Kamera wasserdicht bis zu einer Tiefe von 5 m ist. Zusätzlich liegt neben anderem Zubehör auch ein wasserdichtes Gehäuse bei, dass auch den Einsatz beim Tauchen oder Ähnlichem ermöglicht.

System und Funktionen

SJCAM SJ10 Pro Test 6Das System der SJCam SJ10 Pro lässt sich benutzerfreundlich über den rückseitigen Touchscreen bedienen und ist auch in einer deutschen Übersetzung verfügbar. Um zwischen den Bildschirmen zu wechseln, genügt es, den Auslöser doppelt zu betätigen. Außerdem lässt sich in den Einstellungen die Kamera auf die eigenen Bedürfnisse anpassen. So kann unter anderem die Aufnahmeperspektive gedreht oder das Display hinsichtlich der Helligkeit und der Farbtemperatur angepasst werden. Externe Mikrofone lassen sich via USB-C anschließen.

Für Aufnahmen bietet die Action-Cam folgende Optionen:

Video

Der klassische Video-Modus bietet die Möglichkeit Videos mit einer maximalen Auflösung von 4K (3840×2160) bei 60 fps aufzunehmen. Folgende Auflösungen stehen darüber hinaus noch zur Verfügung:

  • 4K (3840×2160) [24/25/30/50/60 fps]
  • 4K Ultra (3840×2160) [24/30 fps]
  • 2.7K (2720×1520) [24/25/30/50/60 fps]
  • 1440p (2560×1440) [24/25/30/50/60 fps]
  • Full-HD (1920×1080) [24/25/30/50/60/120 fps]
  • Full-HD Ultra (1920×1080) [30/60 fps]
  • 720p HD (1080×720) [240 fps]

Zusätzlich lässt sich die Aufnahmequalität weiter anpassen. Zur Auswahl stehen unter anderem Belichtung (EV), Weißabgleich, ISO, Codierung, Schärfe, Verzerrungskorrektur und optional eine maximale Dateigröße (in Minuten). Die Aufnahmen werden im .mp4 Format – wahlweise .h264 oder .h265 – abgespeichert. Dem Einsatzzweck entsprechend bietet die SJ10 Pro auch eine Bildstabilisierung, die auf dem verbauten 6-Achsen-Gyroskop basiert.

Zeitraffer & Slow-Motion

Im Zeitraffer-Modus lassen sich Zeitraffer mit einer Dauer von 1 Sekunde bis 30 Minuten aufnehmen. Bei der Auflösung stehen 4K, 1440p und Full-HD zur Auswahl. Die Anpassung der Aufnahme ist auch hier – wie auch in den restlichen Modi – mithilfe der im Video-Modus erwähnten Optionen möglich.

Auch Slow-Motion-Videos lassen sich mit der SJCam SJ10 Pro anfertigen. Die maximale Auflösung liegt bei 720p. Die Verzögerung lässt sich zwischen 2fach, 4fach und 8fach konfigurieren.

Foto

Ebenso lässt sich die SJ10 Pro auch zum Fotografieren verwenden. Die maximale Auflösung liegt bei 12 Megapixel, lässt sich aber wahlweise auch auf 20 Megapixel interpolieren. Zusätzlich lässt sich auch die Verschlusszeit bei Bedarf individuell einstellen. Eine Speicherung im RAW-Format ist ebenfalls möglich.

Neben dem klassischen Foto-Modus stehen zudem noch die Optionen Foto-Zeitraffer und Serienaufnahme zur Verfügung. Außerdem besteht die Möglichkeit im Video + Foto Modus während einer laufenden Videoaufnahme in festgelegten Abständen auch Fotos aufzunehmen.

App der SJCam SJ10 Pro

Wie gewohnt bietet SJCam auch eine App an, die sich in Verbindung mit der SJ10 Pro nutzen lässt. Die Anwendung ist sowohl für Android als auch iOS verfügbar. Eine Verbindung zwischen Action-Cam und Smartphone wird über WLAN (2.4/5GHz) hergestellt. Dann lässt sich auf dem Smartphone auf eine Live-Vorschau zugreifen und Aufnahmen in den verschiedenen Modi starten. Auch die Einstellungsoptionen lassen sich in der App vollumfänglich anpassen. Zudem ist es möglich auf die Galerie zuzugreifen und sowohl Videos als auch Fotos auf das Smartphone zu laden. Bei längeren 4K-Videos kann dieser Vorgang aber einige Zeit in Anspruch nehmen.

Video- und Fotoaufnahmen

SJCAM SJ10 Pro Test 5Mit dem Sony IMX377 Kamerasensor kommt in der SJCam SJ10 Pro die gleiche Kameratechnik wie bereits bei den vorherigen Generationen zum Einsatz. Entsprechend ist die Qualität der Aufnahmen gleichwertig. Der Dynamikumfang ist in den meisten Szenarien überzeugend und über- bzw. unterbelichtete Bildbereiche treten nur bei starken Kontrasten auf. Die Farbdarstellung ist wie bereits bei anderen Kameras von SJCam sehr gesättigt und weicht von den natürlichen Farbtönen ab. Welche Darstellungsform in dieser Hinsicht einem selbst gefällt, bleibt aber eine Frage des Geschmacks. Auch die Menge an Details, die die SJ10 Pro einfängt, ist auf einem guten Niveau. Zu den Rändern hin lässt sich eine leichte Unschärfe erkennen, die typisch für Ultraweitwinkelkameras ist. Bei Videos fällt dieser Effekt aber nicht sonderlich auf.

Die Video-Stabilisierung der SJ10 Pro bleibt leider ein Schwachpunkt der Action-Kamera. Insbesondere bei sehr aktiven Sportarten, mit vielen Wacklern und Erschütterungen, ist die Software nicht in der Lage, alles auszugleichen. In dieser Hinsicht schneiden die Modelle von GoPro, DJI und Insta360 wesentlich besser ab. Dafür kosten die Geräte der Konkurrenz aber auch erheblich mehr. Einen wesentlichen Vorteil gegenüber dem Vorgängermodell, der SJ9 Strike (zum Test), besitzt die SJ10 Pro hingegen bei der Qualität der Tonaufnahmen. Da das Mikrofon jetzt vorderseitig verbaut ist, nimmt die Kamera Umgebungsgeräusche wesentlich besser auf. Die Klangqualität ist zwar etwas flach, lässt sich aber gut für die Aufnahme von z.B. Gesprächen nutzen. Nutzt man die Kamera hingegen mit dem wasserdichten Gehäuse, ist der Ton nicht mehr verwertbar. Das liegt aber in der Natur der Sache. Ein externes Mikrofon lässt sich über den USB-C Port anschließen.

Fotos der SJCam 10 Pro sind ungefähr auf dem Niveau einer UWW-Kamera eines Mittelklasse-Smartphones. Auch hier verstärkt die Software die Farben merklich und der Dynamikumfang der Aufnahmen weiß zu überzeugen. Einzelne Details fängt die Kamera leider nicht sehr präzise ein, sodass bei näherer Betrachtung stark texturierte Bereiche zerfließen. Außerdem ist die Unschärfe an den Bildrändern bei Fotos etwas auffälliger, aber weiterhin noch nicht störend. Bei Nachtaufnahmen hat die Kamera hingegen mit deutlichem Bildrauschen zu kämpfen, fängt aber die rudimentären Details vergleichsweise gut ein.

Akkulaufzeit der SJCam SJ10 Pro

Der entnehmbare Akku der SJCam SJ10 Pro besitzt eine Kapazität von 1.300 mAh. Eine volle Ladung reicht ungefähr für 60 – 80 Minuten lange Videoaufnahmen bei 4K und 30 fps. Damit erreicht die Kamera eine klassenübliche Laufzeit. Für eine bessere Effizienz schaltet die Kamera bei laufender Aufnahme nach kurzer Zeit das Display aus, informiert aber weiterhin über die LED den aktuellen Status. Für längere Aufnahmen lohnt es sich, zusätzliche Akkus zu erwerben. Ein Doppelpack mit Ladestation ist vergleichsweise günstig unter anderem auf Aliexpress erhältlich. Das Aufladen des Akkus nimmt wie bereits beim Vorgänger rund 2 Stunden in Anspruch.

Testergebnis

Getestet von
Leonardo S.

Die SJCam SJ10 Pro Dual-Screen ist im Grunde genommen eine neu aufgelegte SJ8 Pro. Der einzige wesentliche Unterschied ist, dass die SJ10 Pro ein farbiges Display auf der Vorderseite und einen Akku mit 100 mAh mehr Kapazität bietet. Damit ist die Action-Cam nahezu baugleich zur SJCam SJ9 Strike. Wohlgemerkt: die SJ8 Pro wurde im Jahr 2018 vorgestellt und die SJ9 Strike ist seit 2019 verfügbar. Somit vermittelt die SJ10 Pro den Eindruck, dass SJCam versucht, eine bereits veraltete technische Plattform in einem neuen Gehäuse zu verkaufen. Auch die Aufnahmequalität wurde nicht merklich gesteigert und die Bildstabilisierung eignet sich auch weiterhin nur bedingt für sehr aktive Sportarten. Einzig und allein die Tonqualität ist dank des neu positionierten Mikrofons erheblich besser als beim Vorgängermodell.

Trotz der Kritikpunkte ist die SJCam SJ10 Pro aber eine der wenigen Kameras ihrer Art, die 2022 noch erhältlich ist. An die Stabilisierung von den deutlich teureren GoPro oder Insta360 Modell kommt das portable Gadget bei Weitem nicht heran, die Bildqualität ist aber auf einem vergleichbaren Niveau. Wer also auf der Suche nach einer günstigeren Action-Cam ist und nicht mehr als 250 € ausgeben möchte, der sollte die SJCam SJ10 Pro in die engere Auswahl nehmen. Eine weitere Alternative wäre ansonsten auch die Akaso Brave 7, die Videos aber nur mit einer maximalen Auflösung von 4K und 30 fps aufnimmt.

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
195 €*

15-25 Tage – EU-Priority Line wählen – zollfrei
Zum Shop
213 €*
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
227 €*
15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
279 €*
1-3 Tage - aus DE
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 195 €* Zum Shop
15-25 Tage – EU-Priority Line wählen – zollfrei
213 €* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
227 €* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China
279 €* Zum Shop
1-3 Tage - aus DE

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 08.02.2023

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Ingrid
Gast
Ingrid (@guest_93411)
1 Monat her

Erst neulich gab es die GoPro Hero 9 Black inkl. GoPro Jahresabo für 249,- die 50€ mehr sind es defintiv mehr als wert zu investieren, wenn man schon eine Action Cam braucht.
Im Vergleich dazu verliert eine SJ10Pro jede Berechtigung.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App