Startseite » Gadgets » Smartmi 1S im Test – Elektroheizung aus dem Hause Xiaomi

Smartmi 1S im Test – Elektroheizung aus dem Hause Xiaomi

Getestet von Jens M. am
Vorteile
  • ansprechendes Design
  • robuste Bauweise
  • top Verarbeitungsqualität
  • einfache Bedienung
  • CE-Siegel
Nachteile
  • Skala am Temperaturregler fehlt
Springe zu:

Zu Beginn des Jahres hatten wir Euch bereits kurz über die Smartmi Elektroheizkörper informiert und jetzt haben wir mit dem Smartmi Convector Heater 1S eines der Geräte zum Test erhalten. Ob die 40€ teure Elektroheizung den Weg in euren Haushalt finden sollte, erfahrt ihr in diesem Testbericht. Smartmi ist übrigens einer der vielen Hersteller aus dem Xiaomi Ökosystem und baut unter anderem die Xiaomi Luftreiniger.

Spezifikationen

Der Smartmi Convector Heater 1S ist eine klassische Konvektorheizung zum Heizen von Räumen. Durch die Luftzirkulation im Inneren des Konvektors wird kalte Luft von unten angesaugt, im Gerät erwärmt und schließlich nach oben ausgegeben. Diese Konvektorheizungen werden als Zusatzheizung oder auch oft für kleine Werkräume oder Gartenhütten benutzt.

Smartmi Convector Heater 1S Front

Mit einer maximalen Leistung von 2.200 Watt soll der Smartmi Konvektor Räume von 10-15 m² beheizen können. Gefertigt ist der Smartmi Convector Heater 1S aus 0,6 mm starken galvanisiertem Blech. Die Abmessungen betragen 68 cm x 45 cm x 8,5 Zentimeter und das Gerät wiegt 5,2 Kilogramm. Der weiße Konvektorkörper steht auf zwei 4,5 x 20 Zentimeter großen grauen Kunststofffüßen, die über mitgelieferte Schrauben mit dem Gehäuse verbunden sind. Die Füße haben jeweils zwei schwarze Gumminoppen an der Unterseite, wodurch das Rutschen des Heizkörpers wirkungsvoll unterbunden wird. Zwischen der Unterkante des Konvektors und dem Boden entsteht somit ein 5 cm großer Spalt, durch den die zu erwärmende Luft unten in das Gerät einströmen kann. Auf Ober- und Unterseite des Gehäuses sitzt ein graues Abdeckgitter, das verhindert, dass man in das Gerät greifen kann. Auf der Oberseite ist unterhalb dieses äußeren Abdeckgitters noch ein zweites Gitter montiert, so dass auch kleine Teile nicht bis in das Innere des Gehäuse (wo sich die Heizmodul befindet) gelangen können. An den Stirnseiten des Konvektors befindet sich jeweils ein innenliegender Tragegriff aus Kunststoff. Auf der rechten Stirnseite findet man außerdem die beiden Drehknöpfe zur Watt- und Temperatureinstellung, sowie eine kleine Status-LED, die leuchtet, sobald das Gerät eingeschaltet ist. Das graue 1,5 Meter lange Stromkabel hat einen EU-Stecker und ist somit auch ohne Adapter bei uns in Deutschland nutzbar.

Smartmi Convector Heater 1S Unten

Der Smartmi Convector Heater 1S verfügt über einen Überhitzungsschutz sowie über einen Überspannungsschutz. Somit hat das Gerät auch eine CE-Kennzeichnung und verfügt mit diesen Schutzeinrichtungen und den gut durchdachten Abdeckgittern über ausreichend Schutzmechanismen um Unfällen etc. vorzubeugen.

Smartmi Convector Heater 1S Gitter oben

Der gesamte Aufbau wirkt sehr durchdacht, ist super stabil und haptisch einfach top. Die hierzulande oft gekauften 20 EUR-Konvektoren können mit dieser Verarbeitungsqualität und auch dem Design definitiv nicht mithalten.

Im Lieferumfang befindet sich der Konvektor samt Stromkabel, zwei Kunststofffüße mit Schrauben, ein Werkzeug zur Montage der Füße und eine englische Bedienungsanleitung. Fertig aufgebaut ist die Heizung damit in wenigen Minuten.

Handhabung

Die Handhabung des Smartmi Convector Heater 1S ist denkbar einfach und quasi selbsterklärend. Über den Watt-Drehknopf wird das Gerät eingeschaltet. Hier stehen 900 W, 1.300 W und 2.200 W zur Auswahl bereit. Zudem kann über den Temperaturregler eingestellt werden, welche Temperatur gehalten werden soll. Leider fehlt hier eine Skala und somit muss man mit dem Regler etwas herum experimentieren.

In meinem Testszenario wird der Konvektor in einem ca. 14 m² großen Badezimmer betrieben, welches über eine Fußbodenheizung beheizt wird. Der Konvektor dient hier also als Zusatzheizung, um den Raum schnell zu erwärmen, bevor man beispielsweise ein Bad nimmt. Zum raschen Aufheizen des Raumes wählt man daher am besten den 2.200 Watt Mode sowie die höchste Temperaturstufe. Mit diesem Setup ist der Raum in ca. 10 Minuten wirklich wohlig warm und man kann die Wattzahl bis auf 900 W herunterfahren, um die Temperatur angenehm zu halten. Die konkrete Heizleistung lässt sich nur schwer darstellen, denn sie wird immer abhängig sein von der Größe des beheizten Raums und auch davon, ob es sich um ein gut isoliertes Wohngebäude oder beispielsweise nur eine Garage oder eine Gartenhütte aus Holz handelt. Der Smartmi Convector Heater 1S hat jedenfalls genug Power um ein 14 m² großen Raum in einem Haus gut aufzuheizen – somit entsprechen die Herstellerangaben durchaus der Realität.

Testergebnis

Getestet von
Jens M.

Der Smartmi Convector Heater 1S ist grundsätzlich eine ganz normale Konvektorheizung aus China. Jedoch kann er mich durch sein schlichtes Design, die verarbeiteten Materialen und vor allem die hohe Verarbeitungsqualität absolut überzeugen. Auch an entsprechende Schutzmechanismen wie Abdeckgitter sowie Überhitzungs- und Überspannungsschutz wurde gedacht. Die Bedienung über die Drehknöpfe ist kinderleicht und auch die Heizleistung kann mich voll überzeugen. Im Vergleich zu vielen günstigeren Modellen, die man bei uns Online oder sogar in Supermärkten kaufen kann, hat der Smartmi Convector Heater 1S meiner Meinung nach ganz klar die Nase vorn – ich kann also definitiv eine Kaufempfehlung aussprechen!

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 32 €*

aus Deutschland - Gutscheincode "PFIFFIGER" verwenden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 32€* Zum Shop
aus Deutschland - Gutscheincode "PFIFFIGER" verwenden

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

avatar
 
2 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
OptionalJanjonas-andresharpe 04 Recent comment authors
  Subscribe  
Kommentar Updates
Jan
Gast
Jan

Da konnte ja meine bisherigen alten von Einhell mehr, da diese noch nen Lüfter und ne Zeitschaltuhr (wenn auch Mechanisch) integriert war.

Ging letztens jedoch kaputt nach gut 10 Jahren. Jetzt hab ich welche von SilverCrest (von Lidl), leisten 2300 Watt, haben Lüfter, Digitaldisplay, Temperatur Einstellung (ist und soll), Frostwächter Schutz, Digitale Zeitschaltuhr, Celsius und Fahrenheit Einstellung sowie ne Fernbedienung (samt Aufbewahrungsfach inklusive Batterie). Normal kostet diese 40€ pro Exemplar, da jedoch nach erfolgreichem Umbau eines bereits bestehenden Lidl’s neu eröffnet wurde gab es diese für gerade mal 20€.

Ach ja per Zufall fand ich eine fast identische bei Obi für 80€, die Leistung als auch die Ausstattung war die selbe nur die Fernbedienung war woanders platziert.

Optional
Gast
Optional

Wofür nutzt du das Teil, Strom ist ja ziemlich teuer. Hab so ein Teil während meiner Studienzeit im Studentenwohnheim verwendet, da musste ich den Strom aber nicht bezahlen.

sharpe 04
Gast
sharpe 04

Sicher, dass es bei ebay einen Eu Stecker hat?

jonas-andre
Autor
TeamStarMitglied
Jonas Andre

Ja, wir haben die Heizung ja von Ebay :).

Beste Grüße

Jonas

Du bist gerade offline!