Startseite » Gadgets » Teclast F16 Plus: Wie viel Laptop kriegt man für 300 Euro?

Teclast F16 Plus: Wie viel Laptop kriegt man für 300 Euro?

Wenn ich von Bekannten und Kollegen nach Laptops mit langer Akkulaufzeit gefragt werde, die gleichzeitig für Office und Entertainment genug Leistung bieten, empfehle ich immer wieder gerne Geräte aus China. Vor allem die Modelle von Chuwi und Teclast haben in der Vergangenheit mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis glänzen können. Nun soll das brandneue Teclast F16 Plus zu einem Aktionspreis von rund 300 Euro auf die Jagd nach Budget-Kunden gehen. Aber wie viel Laptop kann man zu so einem Preis überhaupt erwarten? Alle technischen Details findet ihr in dieser Meldung zusammengefasst.

Teclast F16 Plus Banner I e1693221170481

Teclast F16 Plus: das Budget-Laptop mit Windows 11

Teclast F16 Plus Titelbild IITeclast verspricht für seinen neuen Sprössling aus der F-Serie eine ganze Menge. Fangen wir also beim Gehäuse an, das laut Herstellerinformation aus Metall besteht und neben USB 3.0 (USB-A) und Mini-HDMI auch einen USB-C-Anschluss bietet. Wie genau dieser angebunden ist, geht aus den Unterlagen des Herstellers nicht so ganz hervor. Teclast spricht auf seiner Website nur von full-featured. In Anbetracht des Preises gehen wir davon aus, dass hiermit ein USB-3 Standard mit DisplayPort gemeint ist. Aber ihr solltet definitiv einen Test abwarten! Außerdem bietet das Teclast F16 Plus einen microSD-Slot, USB 2.0 (USB-A), einen Strom- und einen Kopfhöreranschluss.

Die Tastatur bietet eine Besonderheit – nämlich einen Nummernblock. Das gibt es bei Laptops immer seltener und im Bereich der 15 Zoll-Notebooks ist es ohnehin eher außergewöhnlich. Darunter sitzt das Touchpad und über der Tastatur finden Stereo-Lautsprecher ihren Platz. Zurechtkommen müsst ihr aber wie üblich mit einer englischen QWERTY-Tastatur!

Technische Daten des Preisbrechers aus dem Hause Teclast

Im Innern des Metallgehäuses werkelt größtenteils veraltete Technik von vor einigen Jahren. Als Kernstück verbaut Teclast im F16 Plus den altbekannten Intel Celeron N4100 mit einer Intel UHD-Grafik 600. Dieser SoC wurde bereits Ende 2017 vorgestellt, ist im 14 Nanometer-Verfahren gefertigt und bietet vier Rechenkerne mit 1,1 bis 2,4 GHz. Der TDP liegt bei sparsamen 6 Watt. Dem Chip stehen 8 Gigabyte LPDDR4-RAM und eine 256 Gigabyte große SSD zur Seite. Eine Besonderheit ist dabei, dass der Speicher des Notebooks mittels einer zweiten SSD erweitert werden kann. Auch das ist ein außergewöhnliches Feature, das wir vor allem von älteren Xiaomi-Notebooks kennen.

Teclast F16 Plus Titelbild IIIDas 15,6 Zoll große IPS-Display löst mit 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD) auf und bietet laut Hersteller besonders schmale Ränder. Die 1 Megapixel-Webcam findet dort dennoch Platz. Der Akku kommt mit einer Kapazität von 38 Wh – genauere Informationen zur zu erwartenden Laufzeit liefert Teclast nicht. Aufgrund der sparsamen Technik gehen wir aber von mehreren Stunden aus. Eher schwachbrüstige Laptops glänzen zumeist mit einer besonders guten Laufzeit.

Ferner ist das Teclast F16 Plus mit WiFi 5 und Bluetooth 4.2 ausgestattet. Als Betriebssystem kommt Windows 11 Pro zum Einsatz. Die exakten Abmessungen des Notebooks liegen bei 359 x 240 x 18,6 Millimeter und das Gewicht beträgt 1.593 Gramm.

Das Angebot: Teclast F16 Plus für 299,99€ bei Amazon Prime

Amazon-Kunden kommen derzeit in den Genuss eines Coupons auf der Produktseite, welcher den Preis des Teclast F16 Plus um 70 Euro auf 299,99 Euro drückt. Wer zu diesem Preis ein Office- und Entertainment-Laptop sucht, ist mit diesem Modell sicherlich gut beraten. Rechnet einfach nicht mit einem ultra-flüssigen System und streicht Aufgaben wie 3D-Gaming, Videoschnitt und Bildbearbeitung von eurer Liste.

Teclast F16 Plus Titelbild IVZu den großen Vorteilen gehört einerseits der Nummernblock, der ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber vielen anderen Notebooks darstellt. Toll ist außerdem, dass Windows 11 Pro vorinstalliert ist und keine seltsamen Upgrades von einer Home-Version durchgeführt werden müssen. Dazu gibt es relativ viele Anschlüsse, ein schickes Metallgehäuse und ein Full HD-Display. Die QWERTY-Tastatur solltet ihr auch auf dem Schirm haben. Wenn all das euren Erwartungen entspricht, erreicht ihr die Produktseite bei Amazon über den Button unten.

Bisher haben wir noch keinen Testbericht zum Teclast F16 Plus verfasst; allerdings zu vielen anderen Notebooks dieses Herstellers. Werft dafür einfach einen Blick in diesen Überblick. Wenn ihr euch einen Test dieses spezifischen Modells wünscht, lasst es uns bitte in den Kommentaren wissen.

Quellen

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
248 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 248 €* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am 22.05.2024

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
6 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Geoldoc
Gast
Geoldoc (@guest_100223)
8 Monate her

Ich empfehle eigentlich immer eher Leasingrückläufer bei dieser Frage.

Ich habe hier ein Fujitsu T939 convertible mit Corei5 der 8. Generation, 16 GB RAM und 13 Zoll FHD stiftfähigen Touchscreen für 239 Euro.

Klar, Laufzeit ist bei Gebrauchtgeräten ein Thema, aber dafür ist es ein Markengerät, dass vor gut 3 Jahren vielleicht 1500 Euro gekostet hätte und aufrüstbar und reparierbar ist.
Akku ist einfach tauschbar und Dank USB PD kann man die Laufzeit auch per Powerbank verlängern.

Michael
Gast
Michael (@guest_100237)
8 Monate her
Antwort an  Geoldoc

Danke. Sehe ich aus so. Habe ebenso ein Fujitsu. I5 Prozessor, 8 Gigabyte Ram, FHD Display, 256 Gigabyte SSD,Fingerabdruck Sensor. Neuer (tauschbarer) Akku für knapp 40 gekauft. Machte bei mir alles in allem 190 Euro. Leistungstechnisch dürfte es dem oben genannten Gerät weit überlegen sein

Michael
Gast
Michael (@guest_100238)
8 Monate her
Antwort an  Geoldoc

Woher beziehst du (d)einen Leasingrücklaufer, wenn ich fragen darf…danke für deine Antwort,. mfg Michael

Michael
Gast
Michael (@guest_100241)
8 Monate her
Antwort an  Michael

Notebookgalerie HD
MfG
Michael

Geoldoc
Gast
Geoldoc (@guest_100263)
8 Monate her
Antwort an  Michael

Es gibt verschiedene Händler.
Habe gute Erfahrungen mit AfB und VLC (eBay) gemacht.
Aber auch Harlander ist schon lange am Markt.
Das Entscheidende ist, dass die Zustandsbeschreibung stimmt.
Bei meinem Fujitsu von einem anderen eBay Shop, war die schon sehr optimistisch. Der Preis und das Gerät waren trotzdem in Ordnung, aber eben nicht “sehr gut”.

Geoldoc
Gast
Geoldoc (@guest_100269)
8 Monate her
Antwort an  Geoldoc

Weil ich es gerade gesehen habe. Hier mal ein paar aktuele Angebot von AfB:

https://www.mydealz.de/deals/gebraucht-afb-shop-angebote-zb-hp-elitebook-830-g6-133-fhd-ips-core-i5-8365u-8500gb-aufrustbar-tb-hmdi-win10pro-133kg-2224779

Da gibt es zB ein HP Elitebook 830 G6 mit corei5 8365u für 229 Euro.

Man muss halt nur schauen, dass man einen Intel der 8. Generation erwischt, wenn man (offiziell) Win 11 drauf machen will.

Der 8365u hat je nach Benchmark mindestens die doppelte bis zur 4fachen Leistung des N4100

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App