Startseite » Gadgets » UGreen Nexode 65W GaN USB-C Ladegerät im Test

UGreen Nexode 65W GaN USB-C Ladegerät im Test

Getestet von ManU L am Preis-Leistungs-Tipp!
Vorteile
  • schönes und stabiles Design
  • viele Ladeprotokolle
  • 3 Anschlüsse: 1 x USB A + 2 x USB C
  • hoher Wirkungsgrad
  • schmale Baugröße
Nachteile
  • kein Schnellladen für Xiaomi, Realme und Oppo
Springe zu:

Heute wird es spannend… Naja ok vlt. nicht die Spannung, die ihr jetzt erwartet, doch es geht heute um ordentlich Spannung für eure Geräte. Im Test haben wir die beiden USB-C Netzteile UGreen Nexode 65W und UGreen Nexode 100W.

Bevor wir einsteigen, will ich euch kurz die Frage beantworten, warum man sich ein Netzteiltest durchlesen sollte. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich mich mit Netzteilen auch lange Zeit nie beschäftigt habe. Ich bin gelernter Elektroniker und dachte mir – was soll bei 5V schon nicht zu verstehen sein? Das eine Handy zieht 1A, das andere 3A und gut ist… Fehlanzeige. Bis ich – nochmals angemerkt, als gelernter Elektroniker – gecheckt habe, was es alles für unterschiedliche Ladestandards gibt und die damit verbundenen Einschränkungen, ist einige Zeit vergangen.

Deshalb ist es wichtig, sich einer Sache bewusst zu sein: Die Wattangaben am Netzteil, sagen per se nicht aus, wie schnell am Ende dein Handy / Gerät geladen wird. Nehmen wir zum Beispiel jetzt diese beiden Netzteile hier im Test und du willst damit z.B. dein neues Xiaomi Handy laden.

Quizfrage: Mit wie viel Watt kann ich mit dem UGreen Nexode 65W wohl mein Xiaomi Handy laden?

Lösung: nicht mit 65W. Warum nicht? Weil Xiaomi seinen eigenen Ladestandard hat. Nach diesem kurzen Überflug in die Ladestandards lassen wir die Büchse der Pandora besser geschlossen, und ab gehts nun endlich zu dem Test von dem UGreen Nexode 65W GaN USB-C Ladegerät.

Design und Verarbeitung

Der UGreen Nexode 65W Ladeadapter ist 66 x 40 x 31 Millimeter groß und 135 Gramm (EU Version) schwer. Das ist eigentlich recht schlank für einen Adapter mit dieser Leistung. Schön ist, dass hier wirklich ein guter Kühlkörper verbaut ist. Auch sind die verwendeten elektronischen Bauteile hochwertig verarbeitet und haben eine gute Abschirmung mit Strom- bzw. Wärmesicherung. Es stehen uns hier drei Anschlüsse zur Verfügung, 2 x USB-C und 1 x USB-A. Das anthrazit-schwarze und matte Gehäuse macht einen gut verarbeiteten Eindruck, wie man es von UGreen gewohnt ist.

Der Hochleistungschip aus Galliumnitrid (GaN) bildet das Herzstück und arbeitet mit einem wirklich hohen Wirkungsgrad ~87%. Der Adapter besitzt keine Power LED – ok, braucht auch nicht wirklich jemand. Auf dem Gehäuse stehen alle zur Verfügung stehende Spannungen und sind gut lesbar.

UGreen Nexode 65W GaN USB C Ladegeraet TTest 1

Leistung und Praxiseinsatz – UGreen Nexode 65W

UGreen Nexode 65W GaN USB C Ladegeraet TTest 2

Die maximal angegebene Leistung des UGreen Nexode 65W seht Ihr in der folgenden Tabelle.

Ugreen GaNX 65W Test SPEC

Die Temperatur in die Höhe zu jagen, ist mir kaum gelungen, da die Geräte so schnell geladen werden, dass man kaum längere Ladezeiten hat. Trotzdem konnte ich im Maximum 45 Grad messen, was absolut top ist. In den Specs steht max. 35 Grad… naja, fast. Wichtig für uns zu wissen ist, was für einzelne Ladeszenarien man hier haben kann. UGreen bedient uns da großzügig mit einer sehr hilfreichen Grafik, die man auch online findet.

Ugreen GaNX 65W Test Lademoeglichkeiten

Völlig normal ist, dass das UGreen Nexode 65W Ladegerät die Spannung bei mehreren angeschlossenen Geräten aufteilt. Dies bedeutet auch, dass man meistens nur einen Laptop gleichzeitig mit dem Netzteil laden kann, da die 20W für den zweiten Anschluss für die meisten Laptops nicht ausreichen. MacBooks stellen hier allerdings eine Ausnahme dar. Auch geht die Umschaltung der Spannung beim Anschließen eines zweiten Gerätes mit einer kurzzeitigen Unterbrechung des Stroms einher. Das ist völlig normal und bei allen Netzteilen mit mehreren Anschlüssen so.

Wie eingangs schon beschrieben muss sich jeder im Klaren sein, welchen Ladestandard man für sein Gerät benötigt. Mit folgenden Richtwerten könnt Ihr hier rechnen.

Samsung mit Schnellladen möglich (15-40 Watt)

Apple über USB-C möglich (27 Watt)

sämtliche 13 Zoll USB-C Laptops

sämtliche USB 15 Zoll Laptops (60 Watt)

Nintendo Switch schnellladen

Huawei Smartphones mit SuperCharge (22,5 Watt)

Realme/Oneplus/Oppo nur normal Laden (10-15 Watt)

Xiaomi, Redmi, Poco mit maximal 18 Watt

Laden kann man damit jedes Gerät, welches über USB geladen wird – wie schnell am Ende, gibt allerdings das zu ladende Gerät vor und muss mit dem Ladeadapter kompatibel sein.

Testergebnis

Getestet von
ManU L

Der UGreen Nexode 65W Ladeadapter ist ein schönes und hochwertiges Netzteil. Das Design ist makellos und die Verarbeitung vorbildlich. Der Ladeadapter bietet eine Vielzahl an Ladeprotokollen, allerdings muss jeder sich vorher im Klaren sein, welches Protokoll für sein Gerät am effektivsten ist, da man sonst auf schnelle Ladezeiten verzichten muss. Da der UGreen Nexode 65W nicht alleine im Dschungel der Adapter unterwegs ist, entscheidet am Ende wie immer der Preis. Ein klarer Vorteil des UGreen Nexode 65W gegenüber dem Xiaomi  65W GaN Ladeadapter (Zum Test) ist, dass man mit dem hier getesteten Gerät mehrere Geräte gleichzeitig laden kann. Solltet ihr aber z.B. viele Xiaomi Smartphones (Poco oder Redmi) Geräte zu Hause haben oder ohnehin immer nur ein Gerät laden, dann ist der Xiaomi Ladeadapter die perfekte Alternative zum UGreen Nexode 65W Ladeadapter.

Preisvergleich

43 €*
15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
Unsere Empfehlung
56 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
43 €* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China
Unsere Empfehlung
Nur 56 €* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 05.07.2022

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
4 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Maarqs
Gast
Maarqs (@guest_88129)
27 Tage her

Gibt es bei diesem UGreen-Lader irgendeinen Unterschied zu dem seit 2019 erhältlichen 65W-GaN-Lader von Baseus?
Den gibt es in 65W an Black Fridays etc. für ca. 30EUR. Und ein Modell mit 100Watt gibt es auch schon seit ca. zwei Jahren.
Meiner Meinung nach handelt es sich um einen NoName-Hersteller, der zuerst Baseus beliefert hat, dann Xiaomi (mit einem 65W-1Port-Modell) beliefert hat und nun auch UGreen beliefert.
Dass das LED-Dauerleuchten abgeschafft wurde, begreife ich eher als einen Vorteil.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
27 Tage her
Antwort an  Maarqs

Servus, also da die Hitze ihr deutlich geringer ist, gibt es offensichtlich einen Unterschied und das mit dem NoName würde ich nicht so sehen. Der Xiaomi ist noch mal ein Sonderfall, da der eben das Xiaomi QC Protokoll unterstützt. LED-Dauerleuchten ist echt ein nerviges Feature :).

Beste Grüße

Jonas

PanEuropean
Gast
PanEuropean (@guest_88109)
28 Tage her

Hmm… in der Einleitung steht noch was von einem 100W-Netzteil, welches auch in dem Test behandelt werden sollte… ?

Joschbo
Autor
Team
Joscha (@joschbo)
27 Tage her
Antwort an  PanEuropean

Der Test zum 100W Netzteil kommt in den nächsten Tagen!

Lade jetzt deine Chinahandys.net App