Zum Anfang

Vivo IQOO 12 Reihe vorgestellt

Nach Xiaomi hat nun auch Vivo sein diesjähriges Flaggschiff mit dem neusten Qualcomm Prozessor vorgestellt. Um genau zu sein handelt es sich um das Flaggschiff der Untermarke IQOO. IQOO war mal auf Gaming Geräte fokussiert, stellt inzwischen aber weitgehend “normale” Smartphones her. Smartphones, die Jahr für Jahr gut in unseren Tests abschneiden. Wir freuen uns also auch schon auf das IQOO 12 und IQOO 12 Pro! Schauen wir uns doch mal etwas genauer an, was die beiden Smartphones so zu bieten haben.

Beitragsbild Vivo IQOO 11 Pro
Vivo IQOO 11 Pro
Vivo IQOO 12 Pro Cover
Vivo IQOO 12 Pro
Vivo IQOO 12 Cover
Vivo IQOO 12
Größe 164,76 x 75,3 x 8,9mm 164,6 x 75,4 x 8,7mm 163,2 x 75,9 x 8,4mm
Gewicht 214g 210g 204g
CPU Snapdragon 8 Gen 2 - 1 x 3,2 GHz + 4 x 2,8 GHz + 3 x 2,0 GHz Snapdragon 8 Gen 3 - 1 x 3,3GHz + 3 x 3,15Ghz + 2 x 2,26GHz Snapdragon 8 Gen 3 - 1 x 3,3GHz + 3 x 3,15Ghz + 2 x 2,26GHz
RAM 8 GB RAM, 12 GB RAM, 16 GB RAM 16 GB RAM 12 GB RAM, 16 GB RAM
Speicher erweiterbar Nein Nein Nein
Display 3200 x 1440, 6,8 Zoll 144Hz (AMOLED) 3200 x 1440, 6,8 Zoll 144Hz (AMOLED) 2800 x 1260, 6,8 Zoll 144Hz (AMOLED)
Betriebssystem Android 13, OriginOS Android 14, OriginOS Android 14, OriginOS
Akku 4700 mAh (200 Watt) 5100 mAh (120 Watt)
kabelloses Laden
5000 mAh (120 Watt)
Kameras 50 MP + 50MP (dual) + 13MP (triple) 50 MP + 50MP (dual) + 64MP (triple) 50 MP + 50MP (dual) + 64MP (triple)
Frontkamera 16 MP 16 MP 16 MP
Anschlüsse USB-C, Dual-SIM USB-C, Dual-SIM USB-C, Dual-SIM
Entsperrung Fingerabdruck, Face-ID Fingerabdruck, Face-ID Fingerabdruck, Face-ID
Empfang 5G: n1, n3, n5, n7, n8, n20, n28, n38, n41, n66, n77, n78
4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 30, 34, 66, 38, 39, 40, 41
5G: n1, n2, n3, n5, n7, n8, n12, n20, n25, n28, n38, n40, n41, n66, n77, n78
4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 34, 38, 39, 40, 41
5G: n1, n2, n3, n5, n8, n28, n38, n40, n41, n77, n78
4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 18, 19, 20, 26, 28, 34, 66, 38, 39, 40, 41
Zum Testbericht

Design und Display

Irgendwie haben IQOO Flaggschiffe immer interessant ausgesehen. Ob es nun an der anhaltenden Partnerschaft zu BMW oder an dem ehemaligen Gaming Hintergrund liegt, sei mal dahingestellt. Zumindest sehen auch das Vivo IQOO 12 und das IQOO 12 Pro wieder mal erfrischend anders aus als die anderen aktuellen Flaggschiffe. Man entscheidet sich für eine abgerundete Rückseite, die geschwungen in den Metallrahmen der Smartphones übergeht. Dabei habt ihr die Wahl zwischen einer roten Version mit Kunstlederrückseite, einer matt schwarzen Variante mit Glasrückseite und der BMW Edition mit eleganter Glasrückseite in Eis-Weiß. Sowohl das Pro als auch das Vanilla IQOO 12 sind in diesen Farben erhältlich, das Design unterscheidet sich zwischen den Geräten nur durch die stärkere Krümmung der Rückseite beim Pro Modell. Die Abmessungen sind mit 164,63 x 75,4 x 8,75 Millimeter und 210 Gramm bei der Pro-Version und 163,2 x 75,8 x 8,1 Millimetern und 205 Gramm bei der normalen Version fast identisch. Allerdings verfügt nur die Pro-Version über eine IP68 Zertifizierung.

Vivo IQOO 12 Pro 7

Bei den Displays beider Geräte erwartet uns absolute Spitzenklasse. Um direkt mal die Unterschiede zwischen Pro und normaler Version festzuhalten: 2K Auflösung und curved statt 1,5K und flachem Display. Damit schafft es das 6,78 Zoll große Display des Pro Modells mit seinen 3200 x 1440 Pixeln auf 517 Pixel pro Zoll. Bei der Vanilla Version sind es 452 Pixel pro Zoll (2800 x 1260 Pixel). Ob man diesen Unterschied im Alltag wahrnehmen kann, wagen wir zu bezweifeln. Ansonsten setzten beide Geräte auf ein AMOLED Panel mit einer Bildwiederholungsrate von bis zu 144Hz. Als Spitzenhelligkeit gibt Vivo 3000 Lux an. Das wäre ein neuer Rekordwert.

Leistung und System

Angetrieben wird das neue Vivo Flaggschiff, wie könnte es anders sein, vom neusten Qualcomm Prozessor. Der Qualcomm Snapdragon 8 Gen 3 ist der neuste und performanteste Chip auf dem aktuellen Android Markt und wird über Jahre astreine Leistung bieten. Der Chip wird im 4nm Verfahren gefertigt und liefert Taktraten von bis zu 3,3GHz. Als Grafikeinheit steht ihm eine Adreno 750 zur Seite.

Vivo IQOO 12 Pro 5 e1699451880393

Weiterhin verbaut Vivo einen eigenen Chip im Smartphone. Der Q1 soll dezidiert die Performance in Games verbessern. Dafür setzt er auf Energieoptimierung für ein längeres Spielerlebnis und das künstliche Einfügen von Frames für ein flüssigeres Spielerlebnis. Beide Smartphones setzen auf “Vapor Chambers” (Dampfkammern = Ableiten von Wärme mittels Kondensation und Verdampfung), um auch bei längeren Gaming-Sessions einen kühlen Kopf zu bewahren. Beim Speicher setzt man mit 16GB LPDDR5X Quad Channel Arbeitsspeicher und 256/512/1024GB UFS4.0 Systemspeicher auf die schnellsten Standards, die es aktuell in Smartphones zu haben gibt. Systemseitig setzt Vivo auf die eigene Benutzeroberfläche OriginOS in der Version 4.0. Diese beruht auf Android 14.

Das System der Vivo-Smartphones in China hat übrigens seine Eigenheiten. Lest gerne im Test des IQOO 11 Pro nach, wenn Ihr überlegt, das Smartphone zu kaufen. Der Google Playstore lässt sich jedenfalls ohne Probleme nachträglich installieren und auch die deutsche Sprache ist vorhanden.

Kameras der Vivo IQOO 12 Reihe

Vivo IQOO 12 Pro 6

Kommen wir hier zunächst zum Design. Vivo setzt die drei Kameras hinter eine durchgehende Glasscheibe. So ergibt sich ein Gefühl von Zusammengehörigkeit, die Linsen sind nicht noch einmal separat hervorgehoben. Das gefällt mir persönlich hervorragend! Vivo spendiert beiden Smartphones das gleiche Kamerasetup – interessante Wahl! Folgende Daten gibts von IQOO für uns zu den Kameras:

  • Hauptkamera: 50MP (OmniVision OV50H), f/1.68, 1/1,3″, 23mm AF, OIS
  • Ultraweitwinkel: 50MP, f/2.0, 15mm, 119°AF
  • Zoomkamera: 64MP, f/f/2.0, 70mm, AF, OIS, 3x optischer Zoom
  • Frontkamera: 16MP, f/2.45

Das Setup liest sich ehrlicherweise nicht allzu außergewöhnlich. Wir erwarten Kameras mit genau diesen Funktionen in jedem neuen Flaggschiff und mit besonderen Zahlen kann Vivo auch nicht auf sich aufmerksam machen. Den 100x digitalen Zoom, mit dem man wirbt, kennen wir inzwischen aus einigen Geräten. Schön zu sehen ist, dass alle rückwärtigen Kameras mit Autofokus daher kommen und gespannt sind wir auf den neuen OmniVision Sensor! Wie gut die Kamera letzten Endes ist, kann nur ein Test zeigen! Für den Preisbereich der Vivo IQOO 11 Smartphones kann sich das Setup in jedem Fall sehen lassen.

Konnektivität und Akku

Natürlich handelt es sich bei den beiden neuen IQOO Flaggschiffen um Dual SIM Smartphones. Beide verstehen sich mit zwei nano SIM-Karten. Unterstützt werden dabei folgende Frequenzbänder:

  • LTE: B1/B2/B3/B4/B5/B7/B8/B12/B17/B18/B19/B20/B26/B28A/B66/B34/B38/B39/B40/B41
  • 5G: n1/n3/n5/n8/n28A/n38/n40/n41/n77/n78

Damit ist ein Einsatz in Europa problemlos möglich. Alternativ könnt ihr per WiFi 7 online gehen, Bluetooth steht in der Version 5.4 zur Verfügung. Laut Vivo werden unter anderem aptX HD, aptX Lossless, LDAC und LHDC unterstützt. NFC unterstützt das Gerät natürlich auch, genau wie Ortung über GPS, Glonass, Beidou, QZSS und Galileo. Entsperrt werden können IQOO 12 und IQOO 12 Pro über einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und Face Unlock mit der Frontkamera. Vivo ist dafür bekannt, die mit Abstand schnellsten und besten Fingerabdrucksensoren auf dem Markt zu verwenden.

An Sensoren bringen beide Geräte Näherung, Beschleunigung, Umgebungslicht, Gyroskop, Kompass und Farbtemperatur mit. Zusätzlich verfügen die Vivo IQOO Flaggschiff über eine Infrarotfernbedienung.

Vivo IQOO 12 Pro 9

Beide Vivo IQOO 12 Geräte verfügen über Graphite-Batterien, die in zwei Zellen aufgeteilt sind, um die Ladegeschwindigkeit zu optimieren. Das Pro Modell verfügt insgesamt über 5100mAh an Akku, das Standardmodell über 5000mAh. Geladen werden können beide Geräte mit marktführenden 120 Watt per Kabel. Die Pro-Version kann zusätzlich kabellos mit bis zu 50 Watt geladen werden. Leider setzten IQOO 12 und 12 Pro auf den veralteten USB 2.0 Standard, nach dem der USB-C Port in der Unterseite des Geräts angebunden ist.

Einschätzung und Preis der Vivo IQOO 12 Reihe

Vivo fährt mit den IQOO 12 Flaggschiffen eine interessante Strategie. Die Geräte sind bis auf wenige Features gleich ausgestattet, dafür ist die Preisdifferenz dann aber ziemlich hoch. Werfen wir mal einen Blick auf die chinesischen Preise. Alle Versionen kommen mit 16GB RAM, außer das normale Modell mit 256 Festspeicher, das hat “nur” 12GB RAM.

Vivo IQOO 12:

  • 256 GB: 515€
  • 512 GB: 553€
  • 1 TB: 605€

Vivo IQOO 12 Pro:

  • 256 GB: 643€
  • 512 GB: 708€
  • 1 TB: 772€

Mit diesen Preisen sind das Vivo IQOO 12 und 12 Pro zwei echte Preis-Leistungs-Killer. Da die Smartphones sämtliche Netzfrequenzen für den Einsatz in Deutschland mitbringen, eignen sie sich auch ausgezeichnet für einen Import. Wir werden daher auch das Vivo IQOO 12 einem ausführlichen Test unterziehen. Der Aufpreis der Pro-Version lohnt sich unserer Einschätzung nach nicht, weil die höhere Displayauflösung im Alltag keinen Unterschied macht und die paar kleinen Extra-Features keinen so großen Unterschied machen. Dass die Smartphones offiziell in Europa erscheinen, halten wir für ausgeschlossen.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
33 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Scharvogel
Gast
Scharvogel (@guest_103951)
5 Monate her

Hallo Chinahandys-Team,

hier nochmal der Nerver. 😉

Ich habe die Google Wallet App installiert, zwei Karten (Visa, AmEx) hinterlegt und verifiziert.

Ich kann aber (3 unterschiedliche Geschäfte) nicht damit bezahlen. Jedesmal beim Anhalten wird fehlgeschlagen angezeigt.

Muss man hier bei Origin OS irgendetwas einstellen?

MfG

P. Nachtrab

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
5 Monate her
Antwort an  Scharvogel

Hey, dafür sind wir doch da. Also du musst entweder Google Wallet als Standard “Wallet” einstellen oder das NFC-Wallet auf “HCE Wallet” stellen. Ich bin nicht ganz sicher, aber vielleicht findest du ja so etwas in der Art. Da grätscht glaube ich Vivo Pay aktuell als Standard rein. Danny kann sich das natürlich auch noch mal anschauen, der hat das Gerät noch im Test.

beste Grüße

Jonas

Scharvogel
Gast
Scharvogel (@guest_103965)
5 Monate her
Antwort an  Jonas Andre

Super, danke. Dann hoffe ich auf baldige Antwort. Sprachnavigation habe ich hinbekommen.

Scharvogel
Gast
Scharvogel (@guest_103800)
5 Monate her

Hallo Jonas,
habe das Handy jetzt seit 2 Tagen. Bei Tradingshenzhen bestellt. Neu zurückgesetzt und mit Eurer guten Anleitung und dem Video von Tradingshenzhen einfach eingerichtet! Läuft super und ein unfassbar guter Akku und tolle Kamera. Meiner Meinung nach ein echter Flaggshipkiller!

Danke für Eure tolle Arbeit! Bin treuer Wegbegleiter sei dem Redmo Note 6 Pro.

Grüße
Scharvogel

Joschbo
Autor
Team
Joscha(@joschbo)
5 Monate her
Antwort an  Scharvogel

sehr schön! Danke für den freundlichen Kommentar. Unser Test kommt auch bald. Liebe Grüße

Scharvogel
Gast
Scharvogel (@guest_103724)
5 Monate her

Hab das Handy heute bekommen. Ist es ratsam, es nochmals neu zurückzusetzen oder kann ich gleich installieren? Ist Tradinshenzhen da verlässlich?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
5 Monate her
Antwort an  Scharvogel

Servus, Trading ist schon sehr zuverlässig. Aber unsere Anleitung zu verwenden ist durchaus sinnvoll: https://www.chinahandys.net/vivo-china-version-einrichten/. Wenn man ein halb eingerichtetes Gerät hat und dort dann noch Sachen verändert, ist das immer schwierig bei Problemen. Also lieber gleiche jeden Schritt selbst machen. Kostet vielleicht 10 Minuten mehr Aufwand.

Beste Grüße

Jonas

Lukas
Gast
Lukas (@guest_103501)
5 Monate her

Hi, würde mir gerne das vivo IQOO 12 oder sogar die pro Variante holen aber präferiere eher zur internationalen Version (Funtouch) kann man es eigentlich schon zu einem guten Preis irgendwie bekommen, da ich momentan nichts gefunden habe.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
5 Monate her
Antwort an  Lukas

Servus, also mir ist bis heute niemand bekannt, der sich ein IQOO jemals mit Funtouch gekauft hätte. Außer er war vielleicht in Indien und hat es hier her geschmuggelt … Die Geräte werden in Indien produziert und verbleiben auch dort. Es gibt meiner Meinung nach keinen Shop, wo man das Gerät bestellen könnte. Auch flashen von Funtouch auf die China Version ist leider nicht möglich. Aber vielleicht bin ich auch nicht auf dem aktuellen Stand: Woher stammt die Info, dass man Smartphones aus Indien bestellen kann? Das geht über irgendwelche Services, mit sher viel Aufwand und ist auch mit hohen… Weiterlesen »

Scharvogel
Gast
Scharvogel (@guest_103537)
5 Monate her
Antwort an  Lukas

Hier kann ich Jonas Andre nur Recht geben. Ich habe letzte Woche auch Stundelang nach dem Handy mit Funtouch gesucht und nichts gefunden, bei keinem Europäischen Händler….

Scharvogel
Mitglied
Mitglied
Scharvogel(@scharvogel)
5 Monate her

Hallo,
habt Ihr das Handy bereits im Test? Habt Ihr Erfahrungen?

Hab mir bei Trading Shenzhen jetzt die Version mit Origin OS bestellt.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
5 Monate her
Antwort an  Scharvogel

Servus, ja, das Handy ist im Test, der sollte noch dieses Jahr erscheinen.

beste Grüße

Jonas

Scharvogel
Mitglied
Mitglied
Scharvogel(@scharvogel)
5 Monate her
Antwort an  Jonas Andre

Danke! Hab’s mir zwar schon bei Trading Shenzhen bestellt und jetzt mal schauen was schneller kommt. Hoffentlich kann man Origin OS wirklich so ohne große Einschränkungen nutzen…
Davor hab ich Schiss

Letzte Änderung 5 Monate her von Scharvogel
jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
5 Monate her
Antwort an  Scharvogel

Servus, also die Anleitung hier ist Pflicht: https://www.chinahandys.net/vivo-china-version-einrichten/ und ansonsten sind es DInge wie Wear OS, Android Auto oder der Google Standortverlauf, die nicht funktionieren. Einfach in einen IQOO Test von uns hereinschauen, dann weißt du Bescheid.

Beste Grüße

Jonas

Ewald
Gast
Ewald (@guest_103713)
5 Monate her
Antwort an  Jonas Andre

Servus, wann kommt euer Test hierzu online? Vielen Dank! Bin auf eure Meinung gespannt

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
5 Monate her
Antwort an  Ewald

Servus, in etwa einer Woche sollte der online sein.

Beste Grüße

Jonas

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Chinahandys App
Lade jetzt deine Chinahandys.net App