Startseite » News » iQOO Z6 Lite 5G: Vivo präsentiert erstes Smartphone mit neuem Snapdragon 4 Gen. 1

iQOO Z6 Lite 5G: Vivo präsentiert erstes Smartphone mit neuem Snapdragon 4 Gen. 1

Die mittlerweile halbwegs ausgegliederte Vivo-Tochter iQOO hat das erste Smartphone mit dem neuen Mittelklasse-Prozessor von Qualcomm präsentiert. Der Snapdragon 4 Gen. 1 folgt erstmals auch im niedrigen Preisbereich der neuen Namensgebung und bietet unter anderem ein 5G-Modem. Das iQOO Z6 Lite 5G ist erst einmal nur in Indien erhältlich und kostet dort 13.999 Rupien (ca. 178 Euro).

Vivo iQOO Z6 Lite 5G Banner II

Das erste Smartphone mit Snapdragon 4 Gen. 1: iQOO Z6 Lite 5G

Vivo iQOO Z6 Lite 5G Titelbild ISchauen wir uns erst einmal den brandneuen Prozessor an, der erst Anfang September vorgestellt wurde. Der Snapdragon 4 Gen. 1 wird mit einer Strukturbreite von 6 Nanometer gefertigt und besteht aus acht Prozessorkernen: 4x Cortex-A78 und 4x Cortex-A55. Die Taktfrequenz ist auf 2 GHz beschränkt, wodurch der Abstand zum ebenfalls neuen Snapdragon 6 Gen. 1 gewahrt wird, der mit bis zu 2,2 GHz taktet. 5G und Bluetooth 5.2 werden von beiden neuen Chips unterstützt, WiFi 6 allerdings nicht.

Nun hat Vivo also das iQOO Z6 Lite 5G in Windeseile um den neuen Prozessor herum gebaut. Das Smartphone bietet wahlweise 4 Gigabyte oder 6 Gigabyte RAM und ebenfalls wahlweise 64 Gigabyte oder 128 Gigabyte internen Speicher. Der Akku hat eine Kapazität von 5.000 mAh, geladen wird mit 18 Watt. Das rund 6,6 Zoll große Display unterstützt 120 Hertz, OLED kommt aber nicht zum Einsatz. Die Auflösung liegt bei 2.408 x 1.080 Pixel.

Vivo iQOO Z6 Lite 5G Banner I

Es gibt eine Hauptkamera mit 50 Megapixel und eine Makrokamera mit 2 Megapixel, die in der Praxis wohl vernachlässigt werden kann. Die Selfie-Knipse nimmt Fotos mit 8 Megapixel auf. Einen Fingerabdrucksensor gibt es zwar, allerdings konnte ich den auf den Bildern nicht finden. Vermutlich ist er in den Power-Button integriert. Dual-SIM im Hybrid-Slot, USB-C, OTG und ein FM-Radio runden das Gesamtpaket ab. NFC scheint nicht mit an Bord zu sein.

Unsere Einschätzung

Das iQOO Z6 Lite 5G erscheint vorerst nur in Indien. Die indische Version unterstützt das hierzulande immer noch wichtige LTE-Band 20 nicht, weswegen wir vom Import abraten. Ohnehin kommt man kaum an Geräte aus Indien. Wir würden deswegen empfehlen, auf eine globale Version zu warten. Alternativ könnt ihr gerne einen Blick in unsere Bestenliste werfen – die Top-Smartphones unter 250 Euro sind hier aufgelistet.

Bis auf die fehlende Ultraweitwinkelkamera und das fehlende NFC liest sich das Datenblatt allerdings ziemlich gut, zumindest zum Preis von 178 Euro. Sollte es das iQOO Z6 Lite 5G nach Deutschland schaffen, werden wir uns um ein Testgerät kümmern. Besonders in dieser hart umkämpften Preisklasse ist neue Konkurrenz immer wieder schön. Wir leben stets in der Hoffnung, dass Vivo endlich mit der Preis-Lesitungs-Marke iQOO auch in Deutschland startet.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Lade jetzt deine Chinahandys.net App