Startseite » News » Xiaomi Book Pro (2022) – neue High End-Notebooks mit 14 Zoll & 16 Zoll vorgestellt

Xiaomi Book Pro (2022) – neue High End-Notebooks mit 14 Zoll & 16 Zoll vorgestellt

Seit seinem Erscheinen verwende ich das Xiaomi Mi Notebook Pro X 15 – ein teurer, aber hervorragend ausgestattetes High End-Laptop aus dem Jahr 2021. Er hat viele Kritikpunkte am Xiaomi Mi Notebook Pro 15 (2021) ausgemerzt. Dazu gehören vor allem die wenigen Anschlüsse des Laptops – von ausschließlich USB-C hat sich sogar Apple mittlerweile wieder verabschiedet. Nun erhält der kompakte und dennoch stark ausgestattete Laptop eine neue Generation – leider ohne ein grundsätzliches Umdenken bei der Anschlussvielfalt.

Xiaomi Book Pro 2022 14 Zoll Banner I

Dafür hat sich Xiaomi auch gleich einen neuen Namen einfallen lassen. Wie auch schon bei den Smartphones wurde das Mi gestrichen, doch auch das Note ist weggefallen. Jetzt haben wir es mit dem Xiaomi Book Pro 14 (2022) und dem Xiaomi Book Pro 16 (2022) zu tun. An die Phonetik der neuen Bezeichnungen muss ich mich zwar noch gewöhnen, einen ausführlichen Blick auf das Datenblatt können wir trotzdem bereits werfen.

Abmessungen, Anschlüsse & Design

Erst einmal muss natürlich erwähnt werden, dass sich Xiaomi einer direkten Vergleichbarkeit mit dem Vorgänger gewissermaßen entzieht. Letztes Jahr haben die Chinesen noch auf die gängige Bildschirmdiagonale 15 Zoll gesetzt, sich für die neue Generation aber für 14 Zoll und 16 Zoll entschieden. Die Abmessungen der Notebooks betragen 313,8 x 219,4 x 14,9 Millimeter (14 Zoll) respektive 356,4 x 243,8 x 14,9 Millimeter (16 Zoll). Mit 1,8 Kilogramm ist das größere der beiden Modelle rund 300 Gramm schwerer.

Xiaomi Book Pro 16 (2022)

Notebooks von Xiaomi sehen seit ihrem Bestehen hervorragend aus, weswegen ich ein komplett neues Design für überflüssig halte. Diese Einschätzung teilt der Hersteller offenbar und hat am Design der neuen Generation keine Änderungen vorgenommen. Das Gehäuse besteht demnach weiterhin aus dunkelgrauem, gefrästen Aluminium. Das gravierte Xiaomi-Logo auf dem Deckel ist zwar nicht illuminiert, dafür aber die schwarze Tastatur im QWERTY-Layout. Die Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung wird automatisch an das Umgebungslicht angepasst. Das ist eine kleine Neuerung, aber immerhin ein nennenswerter Unterschied zum Vorgänger. Der Tastenhub beträgt 1,3 Millimeter.

Natürlich gibt es weiterhin einen Fingerabdrucksensor im Ein-/Ausschalter und ein großes Touchpad. Im Rahmen befinden sich die Anschlüsse – die sind unabhängig von der gewählten Bildschirmdiagonale identisch. So gibt es dreimal USB-C und einen Kopfhöreranschluss mit 3,5 Millimeter Durchmesser. Zwei der drei USB-Anschlüsse unterstützen USB 3.2, Power Delivery und Display Port 1.4. Der dritte USB-Anschluss ist via Thunderbolt 4 angebunden und unterstützt demnach zwei 4K-Display mit 60 Hertz oder ein 8K-Display. Die enorm hohe Übertragungsgeschwindigkeit von 40 Gbit/s erlaubt sogar das Anschließen externer Grafikkarten.

Technische Daten des Xiaomi Book Pro (2022)

Display: OLED bleibt uns erhalten – zum Glück!

Mit dem Xiaomi Mi Notebook Pro (2021) hat Xiaomi erstmals OLED-Displays in seinen Laptops verbaut. Im Test war ich davon regelrecht begeistert – wegen der hohen Auflösung, der grandiosen Kontraste und hohen Farbraumabdeckung. Auch HDR-Wiedergabe ist mit den Displays möglich. Insgesamt war das ein riesiger Schritt. Zum Glück haben die Chinesen diese Technik im Xiaomi Book Pro (2022) übernommen und sogar verbessert.

Xiaomi Book Pro 2022 14 Zoll Banner II

Im Xiaomi Book Pro 14 (2022) haben wir es mit einem 14 Zoll großen OLED-Display mit 2.880 x 1.800 Pixel zu tun. Daraus resultieren 242 Pixel pro Zoll. Das Seitenverhältnis liegt bei 16:10, die Displayränder messen laut Hersteller gerade einmal 3,6 Millimeter. 600 Lux maximale Helligkeit, 90 Hertz Bildwiederholrate und 100 Prozent Abdeckung des Farbraums DCI-P3 lesen sich ebenfalls hervorragend.

Das Xiaomi Book Pro 16 (2022) kriegt dem Namen entsprechend ein Display mit 16 Zoll Diagonale spendiert. Die Auflösung ist mit 3.840 x 2.400 Pixel noch höher, ebenso die Pixeldichte von 283 Pixel pro Zoll. Leider müsst ihr im 16 Zoll-Modell mit 60 Hertz Bildwiederholrate vorliebnehmen.

Xiaomi Book Pro 2022 14 Zoll Banner IV

Die eigentliche Neuigkeit: Beide Notebooks unterstützen nun die Bedienung per Touch! Wie gut oder schlecht das mit dem vorinstallierten Windows 11 Home funktioniert, muss unser Testbericht zeigen. Grundsätzlich ist eine weitere Eingabemethode aber natürlich immer willkommen!

Leistung & Speicher

Hattet ihr bei den Vorgängern noch die Wahl zwischen mehreren Prozessoren, ist dieser jetzt fix. Angetrieben wird die neue Notebook-Generation vom Intel Core i5-1240P. Der Chip basiert auf der neuen Alder Lake-Architektur von Intel, kommt mit zwölf Kernen und 16 Threads. Die vier Performance-Kerne mit 1,7 GHz bis 4,4 GHz unterstützen Multithreading, was auf die insgesamt acht Effizienz-Kerne mit 1,2 GHz bis 3,3 GHz nicht zutrifft. Die TDP liegt laut Intel bei 28 Watt. Gefertigt wird der Prozessor im 10 Nanometer-Verfahren. Eine AMD-Version der neuen Xiaomi Notebooks gibt es leider nicht.

Bei der Grafikeinheit lässt euch Xiaomi eine Wahl, beim Xiaomi Book Pro 14 (2022) sogar aus mehreren Optionen. Immer mit dabei ist die Intel Iris Xe G7 80EUs mit 1.300 MHz. Reicht euch etwas mehr Leistung aus, ist ein Update auf die Nvidia GeForce MX550 möglich. Wenn es noch mehr sein darf oder muss, könnt ihr die Speerspitze in Form der Nvidia Geforce RTX 2050 wählen. Die bietet dann 2.048 Shader und verbraucht 30 bis 45 Watt. Aus eigener Erfahrung mit meinem Notebook kann ich sagen, dass selbst die starke RTX-Grafikkarte nicht ausreicht, um aktuelle Games mit flüssigen 60 Hertz zu spielen. Das liegt aber natürlich auch an der hohen Bildschirmauflösung des Xiaomi Book Pro (2022) – in Full HD sieht das unter Umständen schon wieder anders aus.

%name

Das Xiaomi Book Pro 16 (2022) bietet nur zwei der drei Optionen. Entweder ihr entscheidet euch für die Intel Iris Xe oder ihr müsst direkt das Upgrade auf die RTX 2050 vornehmen. Die MX550 als mittlere Option fällt beim großen Modell leider weg. Überhaupt keine Wahl habt ihr indes beim Speicher. Die integrierte SSD ist immer 512 Gigabyte groß und via PCIe 4.0 angebunden. Der Arbeitsspeicher ist mit 16 Gigabyte solide bemessen und dank LPDDR5 (5.200 MHz) und der Dual Channel-Konfiguration ziemlich schnell.

Konnektivität & Akkulaufzeit

Dank WiFi 6 und Bluetooth 5.2 ist das Xiaomi Book Pro (2022) absolut auf der Höhe der Zeit. Außerdem gibt es noch zwei Lautsprecher mit jeweils 2 Watt, die von DTS zertifiziert sind.

Das kleinere Modell mit 14 Zoll Bildschirmdiagonale ist mit einem 56 Wh großen Akku ausgestattet, der mithilfe des beiliegenden 100 Watt-Netzteils innerhalb von 35 Minuten auf 50 Prozent geladen werden kann. Auch zur Laufzeit macht Xiaomi Angaben. Spielt ihr lokal ein Full HD-Video ab, ohne Verbindung zum Internet, mit ausgeschalteter Tastaturbeleuchtung, 50 Prozent Lautstärke und 150 Lux Bildschirmhelligkeit – dann kommt ihr auf maximal 10 Stunden. Im realistischen Szenario dürfte die Laufzeit nicht über 7 Stunden hinausgehen.

Entscheidet ihr euch stattdessen für das Xiaomi Book Pro 16 (2022), kriegt ihr einen 70 Wh großen Akku spendiert. Der lädt interessanterweise auch innerhalb von 35 Minuten auf 50 Prozent und bietet beim gleichen Versuchsaufbau wie eben sogar eine um 2 Stunden längere Laufzeit. Realitätsfremd bleibt die Angabe wegen der vielen Einschränkungen aber dennoch.

Unsere Einschätzung zum Xiaomi Book Pro (2022)

Die hervorragende Anmutung von Xiaomi-Notebooks ist auch in der neuen Generation beibehalten worden. Rein optisch haben wir es deswegen zwar nicht mit einem großen Upgrade zu tun, aber die Änderungen gehen durchaus über den neuen Namen hinaus.

Erst einmal ist natürlich ein neuer Prozessor an Bord, der zumindest laut Intel schneller und effizienter sein soll. Der Aufbau des Chips ist in der Tat ein großer Sprung gegenüber dem Vorgänger, einen gewissen Zuwachs bei der Leistung erhoffen wir uns deswegen. Da mangelnde Systemleistung bei den Vorgängern nie ein Kritikpunkt war, machen wir uns diesbezüglich sowieso keine Sorgen. Viel interessanter ist, dass die OLED-Displays jetzt Touch-Eingaben unterstützen. Das in Kombination mit dem neuen Windows 11 könnte das für eine deutlich verbesserte User Experience sorgen.

%name

Leider bleibt es bei der mauen Anschlussvielfalt, die für mich persönlich allerdings kein K.-o.-Kriterium (Leute, das wird wirklich mit Bindestrich geschrieben. Was soll das?!) mehr darstellt. Die USB A-Anschlüsse meines Xiaomi Mi Notebook Pro X 15 habe ich im letzten Jahr vielleicht dreimal benutzt. Zuhause nutze ich ein Thunderbolt 4-Hub, an den ich bei Bedarf USB-Geräte mit dem alten Stecker anschließen kann. Und unterwegs bin ich mit USB-C oder drahtlosen Übertragungswegen immer ausgekommen. Was mich weiterhin stört, ist das Fehlen eines SD-Slots.

Wird es wieder eine verbesserte Version geben?

Einige Wochen nach der Vorstellung des Xiaomi Mi Notebook Pro 15 (2021) hat das Xiaomi Mi Notebook Pro X 15 (2021) das Licht der Welt erblickt. Die verbesserte Variante ist quasi der geistige Nachfolger des Xiaomi Mi Notebook Pro GTX, das 2018 erschienen ist. Es bietet mehr Arbeitsspeicher, eine bessere Grafikkarte, eine große SSD und deutlich mehr Anschlüsse. Dazu zählt neben zweimal USB-A auch ein HDMI-Anschluss, wodurch ein weiteres 4K-Display betrieben werden kann.

DSC9161

Aufgrund der wenigen Anschlüsse des Xiaomi Book Pro (2022) werden einige von euch sicherlich wieder auf ein derartiges Modell mit mehr Leistung und echtem professionellem Charakter warten. Ob es einen solchen Laptop überhaupt geben wird, steht aktuell aber in den Sternen. Nach dem Mi Notebook Pro GTX hat es für drei Jahre kein derart stark ausgestattetes Laptop von Xiaomi mehr gegeben.

Die Preise auf dem chinesischen Markt gestalten sich wie folgt.

  • Xiaomi Book Pro 14 mit i5-1240P für 5900 RMB (ca. 871€)
  • Xiaomi Book Pro 14 mit i5-1240P und MX550 für 6500 RMB (ca. 960€)
  • Xiaomi Book Pro 14 mit i7-1260P und RTX 2050 für 8000 RMB (ca. 1181€)
  • Xiaomi Book Pro 16 mit i5-1240P für 6500 RMB (ca. 960€)
  • Xiaomi Book Pro 16 mit i7-1260P und RTX 2050 für 8500 RMB (ca. 1255€)

Ein Import-Shop hat die neuen Laptops noch nicht im Programm. Da sollte man in der Regel mit 100-200€ Aufpreis rechnen.

Natürlich hoffe ich, dass wir nicht wieder so lange auf einen Nachfolger warten müssen. Sobald es Infos zu einem Xiaomi Book Pro X (oder so) gibt, erfahrt ihr es natürlich hier bei uns. Außerdem bemühen wir uns um ein Testgerät. Welches Modell mit welcher Ausstattung wäre für euch besonders spannend? Schreibt es uns in die Kommentare!

Quellen

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
3 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Thomas563
Gast
Thomas563 (@guest_89244)
1 Monat her

Viel zu teuer die Laptops, zudem wird eine aktuelle CPU verbaut aber eine alte GPU…

Xiaomi sollte sich wieder im unteren Preis Segment orientieren!

moses
Mitglied
Mitglied
moses (@moses)
1 Monat her

toller Bericht, danke… hab ich überlesen, wieviel die guten Stücken kosten sollen oder steht das noch nicht fest?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
1 Monat her
Antwort an  moses

Servus, die hat Benjamin wohl vergessen. Sind jetzt drin.

Liebe Grüße

Jonas

Lade jetzt deine Chinahandys.net App