Startseite » Gadgets » Xiaomi Mi Notebook Pro X 15 Test

Xiaomi Mi Notebook Pro X 15 Test

Getestet von Benjamin Kalt am
Vorteile
  • wunderschönes Gehäuse mit toller Haptik
  • Thunderbolt 4, USB-C, HDMI 2.1, USB-A & Klinke
  • guter Fingerabdrucksensor, Tastatur und Touchpad
  • sehr dünne Displayränder
  • OLED-Bildschirm ist eine Wucht
  • starke Leistung von Prozessor & Grafikkarte
  • (bis zu) 32 Gigabyte RAM und ein Terabyte SSD
Nachteile
  • kein Slot für SD-Karten, kein zweiter SSD-Slot
  • QWERTY-Tastatur
  • unter Last ziemlich lauter Lüfter
  • chinesisches Windows vorinstalliert
  • aktuell hoher Preis im Import
Springe zu:

Xiaomi hat mit dem Mi Notebook Pro 15 (2021) die Gemüter gespalten. Einerseits scheint der Laptop die sinnvolle Fortsetzung des Kurses zu sein, den die Chinesen in den letzten Jahren eingeschlagen haben. Neue Prozessoren, neue Grafikchips und ein verändertes Design sollen auf Kundenjagd gehen. Als kleine Kirsche auf der Sahnetorte verbaut Xiaomi ein hochauflösendes OLED-Display, was in dieser Preisklasse einem absoluten Novum gleichkommt. Schnell macht sich trotzdem eine gewisse Enttäuschung breit. Bis auf das Display ist die neue Generation erneut eher Evolution statt Revolution. Außerdem wurden die Anschlüsse gestrichen – übrig bleibt nur noch USB-C.

Doch nun gibt es den neuen Flagship-Laptop Xiaomi Mi Notebook Pro X 15 für aktuell 1.303 Euro. Zumindest, wenn ihr in China wohnt. Die Importpreise explodieren gerade aufgrund der hohen Nachfrage. Fast 2000€ müsst ihr derzeit locker haben, wenn ihr das Mi Notebook Pro X 15 in seiner höchsten Ausstattung bei Tradingshenzhen bestellen möchtet. Für diese stolze Summe bekommt ihr dann aber auch mehr als nur eure geliebten Anschlüsse zurück. Bis zu 32 Gigabyte RAM, ein Terabyte SSD-Speicher und sogar eine Nvidia GeForce 3050 TI schmücken das Datenblatt des Oberklasse-Laptops. Geblieben ist natürlich das phänomenale Display aus dem regulären Mi Notebook Pro 15. Ist der Laptop mit dem X im Namen seinen hohen Preis tatsächlich wert? Das findet Ihr im folgenden Test heraus.

Xiaomi Mi Notebook Pro X 15: Fotografie

Einordnung & Varianten des Mi Notebook Pro 15 im Modelljahr 2021

Modell CPU GPU RAM Speicher Farbe Preis in China
Mi Notebook Pro 15 (Intel) Intel Core i5 11300H Intel Iris Xe 16 Gigabyte 512 Gigabyte Silber 6.449 Yuan (827 Euro)
Mi Notebook Pro 15 (Intel) Intel Core i5 11300H Intel Iris Xe 16 Gigabyte 512 Gigabyte Grau 6.999 Yuan (898 Euro)
Mi Notebook Pro 15 (Intel) Intel Core i5 11300H Intel Iris Xe + Nvidia Geforce MX450 16 Gigabyte 512 Gigabyte Silber 6.949 Yuan (892 Euro)
Mi Notebook Pro 15 (Intel) Intel Core i7 11370h Intel Iris Xe + Nvidia Geforce MX450 16 Gigabyte 512 Gigabyte Silber 7.949 Yuan (1.020 Euro)
Mi Notebook Pro X 15 Intel Core i5 11300H Intel Iris Xe + Nvidia GeForce RTX 3050 TI 16 Gigabyte 512 Gigabyte Grau 8.499 Yuan (1.116 Euro)
Mi Notebook Pro X 15 Intel Core i7 11370h Intel Iris Xe + Nvidia GeForce RTX 3050 TI 32 Gigabyte 1.024 Gigabyte Grau 9.999 Yuan (1.313 Euro)
Mi Notebook Pro 15 (AMD) AMD Ryzen 7 5800H AMD Radeon Graphics 16 Gigabyte 512 Gigabyte Grau 6.799 Yuan (872 Euro)

Auf dem Datenblatt unterscheidet sich die günstigere Variante des Mi Notebook Pro X 15 nicht allzu stark vom regulären Mi Notebook Pro 15 (2021). Das spiegelt sich auch im Preis wider, der selbst im Import selten mehr als 1.300 Euro beträgt. Für die breite Masse, die sich einfach nur die Anschlussvielfalt der Vorgänger wünscht und als Bonus eine flotte Grafikkarte dazubekommt, dürfte dieses Modell lohnenswerter sein. Die teurere Variante richtet sich mit dem riesigen Speicher und RAM sowie dem i7-Prozessor eher an professionelle Nutzer.

Xiaomi Mi Notebook Pro X 15: Fotografie

Die Preise in China würde ich als durchweg fair bezeichnen. In der aktuellen Situation sind Komponenten für Laptops nun einmal teuer und gegenüber den Vorgängern hat sich am Preisschild nicht viel getan. Leider ist die Verfügbarkeit einzelner Modelle aktuell unterirdisch schlecht, weswegen die Import-Shops einen hohen Aufschlag verlangen. Das Topmodell der aktuellen Generation – also das, welches sich hier im Test befindet. Mit der Zeit dürfte sich die Situation aber bessern und folglich auch die Preise für das Mi Notebook Pro X 15 sinken.

Lieferumfang des Mi Notebook Pro X 15

In der schon fast etwas schmucklosen Box aus harter Pappe befinden sich neben dem Laptop eine Bedienungsanleitung, das Netzteil mit abnehmbarem Stromkabel für chinesische Steckdosen und ein Mikrofasertuch. Der versendende Import-Shop hat zusätzlich noch einen USB C-Ventilator dazugelegt. Ein Adapter für EU-Steckdosen wird ebenso beigelegt. Das Kabel ist übrigens ebenso wie das Netzteil schwarz und nicht mehr weiß wie bei den Vorgängermodellen.

Wer auf das Adaptieren eines so starken Netzteils (130 Watt) verzichten möchte, kann sich einfach ein ganz normales Stromkabel kaufen und das beiliegende Kabel mit CN-Stecker dadurch ersetzen. So könnt ihr weiterhin das originale Netzteil nutzen, dieses aber ohne Adapter an eine übliche Haushaltssteckdose anschließen. Wahlweise dazu könnt ihr auch Power Delivery verwenden – bei hoher Last wird dann aber trotzdem der Akku des Laptops beansprucht.

Xiaomi Mi Notebook Pro X 15: Fotografie

Design & Verarbeitung des Mi Notebook Pro X 15

Mit 348,9 x 240,2 x 18,47 Millimeter und einem Gewicht von 1,9 Kilogramm ist das Mi Notebook Pro X 15 schwerer und größer als die Modelle ohne im Namen. Geblieben ist aber das wunderschöne Metallgehäuse, das optisch und haptisch in der obersten Liga mitspielt. Während einige der anderen Mi Notebooks dieses Jahr auch in Silber erscheinen, ist das Mi Notebook Pro X 15 nur in Grau erhältlich. Auch wenn dieser Farbton mittlerweile etwas überstrapaziert ist, gefällt er mir immer noch ziemlich gut.

Xiaomi Mi Notebook Pro X 15: Fotografie

Ansonsten hat sich am Gehäuse grundsätzlich nicht viel geändert. Weiterhin setzt Xiaomi auf ein Deckel-Logo. Mir gefällt das ausgesprochen gut, besonders weil das Logo sichtbar und fühlbar gefräst und nicht aufgeklebt wurde. Zusätzlich gibt es einen weiteren Schriftzug unter dem Bildschirm, der wegen der sehr dünnen Displayränder etwas gequetscht wirkt. Die Ecken des Displays sind nicht abgerundet, reichen aber sehr nah an die abgerundeten Kanten des Gehäuses heran. Das Mi Notebook Pro X 15 wirkt modern, ohne um jeden Preis auffallen zu wollen.

Xiaomi Mi Notebook Pro X 15: Fotografie

Die Klappe des Mi Notebook Pro X 15 lässt sich problemlos mit einer Hand öffnen. Genau wie die Verarbeitung allgemein wirkt auch das Scharnier dem Preis entsprechend hochwertig. Die Tastatur gibt selbst bei starker Betätigung der Tasten nicht merklich nach, ebenso wenig das Display. Bei einem unverhältnismäßig starken Druck auf das Glas kam es allerdings zu unschönen Bildfehlern, die erst durch einen Neustart behoben werden konnten. Das ist im gesamten Testzeitraum einmal vorgekommen.

Lüftungssystem & Modularität

Nachdem die ersten Generationen der Mi Notebooks mit zwei SSD-Slots begeistern konnten, wurde dieses Feature für die diesjährigen Modelle leider gestrichen. Eine Verbesserung sind hingegen die Lautsprecher, die nun nicht mehr auf der Unterseite des Gehäuses sitzen, sondern links und rechts neben die Tastatur gewandert sind. Der Klang glänzt durch eine überraschende Tiefe, hohe Lautstärke und einen hervorragenden Stereo-Effekt.

Xiaomi Mi Notebook Pro X 15: Fotografie

Das Lüftungssystem hat leider merklich mit den leistungsstarken Komponenten des Mi Notebook Pro X 15 zu kämpfen. Unter Last drehen die Ventilatoren auf und sorgen für eine gut hörbare Geräuschkulisse, die selbst durch die Wiedergabe eines YouTube-Videos bei normaler Lautstärke nicht übertönt wird. In einigen Fällen drehen die Lüfter auch im Leerlauf auf oder kühlen, wenn der Laptop bereits in den Standby-Modus versetzt wurde. Mich persönlich stört das nicht allzu sehr – das ähnlich ausgestattete Mi Notebook Pro GTX hat das allerdings besser hinbekommen.

Anschlüsse des Mi Notebook Pro X 15

Die Enttäuschung über die Anschlüsse des Mi Notebook Pro 15 (2021) war und ist weiterhin groß. Ausschließlich auf USB-C zu setzen, mag in der Theorie nach einer tollen Zukunftsvision klingen, aber eben das ist es auch: Zukunft und möglicherweise eine Vision. In der Gegenwart sind USB-A, ein Slot für SD-Karten und HDMI in vielen Workflows einfach notwendig.

Xiaomi Mi Notebook Pro X 15: Fotografie

Das Modell mit dem im Namen verspricht an dieser Stelle Verbesserungen:

  • USB-C für Strom und Daten, maximal 10 GBit/s (links)
  • USB-C via Thunderbolt 4, Stromzufuhr via Power Delivery (PD), Unterstützung für zwei 4K-Monitore (60 Hertz) oder einen 8K-Monitor (rechts)
  • Kopfhöreranschluss (links)
  • HDMI 2.1, Unterstützung für 8K- und 4K-Monitore mit maximal 120 Hertz (rechts)
  • USB-A 3.2 Gen. 2 (jeweils einmal links und rechts)

Xiaomi Mi Notebook Pro X 15: Fotografie

Damit fehlt meiner Meinung nach nur ein Slot für SD-Karten und die eierlegende Wollmilchsau wäre perfekt. Etwas seltsam finde ich die Platzierung der kleinen LED, die den Ladestand angibt. Diese befindet sich nämlich auf der linken Gehäuseseite, während sich der USB-Anschluss für Strom, der mit dem beiliegenden Netzteil genutzt werden sollte, auf der rechten Seite befindet.

Display: OLED mit 60 Hertz

Diesen Abschnitt könnte ich komplett aus meinem Testbericht zum Mi Notebook Pro 15 (2021) herauskopieren. Xiaomi verbaut das gleiche Panel, was eine hervorragende Nachricht ist: OLED mit 60 Hertz im 16:10 Format und 3.456 x 2.160 Pixel sorgen für das beste Notebook-Display, das ich jemals bestaunen durfte. Das Panel ist hell, die Kontraste sind phänomenal und die Farbwiedergabe lässt alle mir bekannten Laptops weit hinter sich. Farbräume wie sRGB und AdobeRGB werden tatsächlich vollständig abgedeckt und trotz der spiegelnden Oberfläche lassen sich Inhalte auch in direktem Sonnenlicht noch ablesen.

Xiaomi Mi Notebook Pro X 15: Fotografie

Die Bildwiederholrate von “nur” 60 Hertz dürfte einigen Interessenten sauer aufstoßen, stellt für mich aber überhaupt kein Problem dar. Ich genieße lieber die Schwarzwerte und die Farben und verzichte auf eine derart flüssige Wiedergabe. Wer das nicht kann oder möchte, kann auf einen externen Monitor zurückgreifen, der eine entsprechende Bildwiederholrate unterstützt. Dieses Display ist ein Game-Changer und ich befürchte, dass mir jedes andere Testgerät künftig wie ein Downgrade vorkommen wird.

maximale Helligkeit (weißes Bild) minimale Helligkeit (weißes Bild) sRGB AdobeRGB DCI-P3
600 Lux 7 Lux 102 Prozent 100 Prozent 94 Prozent

600 Lux klingt nach weniger als es ist – das Display ist wirklich verdammt hell und kein Vergleich zu den LC-Displays der Vorgänger. Da ich viel Zeit mit Bildbearbeitung, Videoschnitt und Farbkorrektur verbringe, ist mir auch die Kalibrierung sehr wichtig. Bereits werksseitig ist das Panel sehr natürlich kalibriert, was mich positiv überrascht hat. Das in Kombination mit der hohen Farbraumabdeckung macht das Mi Notebook Pro X 15 zu einem idealen Laptop für Kreativschaffende. Auch beim Gaming und beim Anschauen von Serien und Videos bin ich immer wieder von der Auflösung und der Bildqualität begeistert.

Eingabegeräte

Xiaomi stattet auch dieses Modell wieder mit einer QWERTY-Tastatur aus. Leider gibt es keinerlei Hinweise darauf, dass in Europa demnächst Varianten mit QWERTZ-Keyboard erscheinen könnten. Im Gegenteil – Xiaomi kann derzeit ja nicht einmal den Bedarf in China decken. Eine weitere Expansion der Laptop-Sparte erscheint aktuell unwahrscheinlicher denn je. Die Tastatur im US-Layout kann in Windows aber natürlich zu einer ganz normalen, deutschen Tastatur mit Umlauten gemacht werden. Dann sind zwar die Beschriftungen falsch, aber daran gewöhnt man sich überraschend schnell.

Xiaomi Mi Notebook Pro X 15: Fotografie

Eine Hintergrundbeleuchtung gibt es ebenfalls. Diese kann in zwei Stufen geregelt, komplett ausgeschaltet oder in einen Automatikmodus versetzt werden. Das Tippgefühl ist insgesamt optimal und gefühlt etwas besser als beim regulären Modell. Geblieben ist leider die unnötige AI-Taste in der rechten oberen Ecke, die keine Funktion hat, sobald man die entsprechende Anwendung von Xiaomi deinstalliert. Das empfehle ich euch unbedingt, da sonst immer mal wieder ein Fenster mit chinesischen Schriftzeichen aufgeht.

Xiaomi Mi Notebook Pro X 15: Fotografie

Der von einem silbernen Ring eingefasste Fingerabdrucksensor in der rechten oberen Ecke zerstört zwar die Symmetrie des Gehäuses ein wenig, funktioniert aber weitaus besser als die in das Touchpad integrierten Lösungen. Der Sensor fungiert gleichzeitig auch als Ein-/Ausschalter. Wenn ihr den Knopf betätigt, wird euer Fingerabdruck erkannt und nachdem das System hochgefahren ist, werdet ihr automatisch angemeldet. Das Touchpad ist groß und hat einen soliden Druckpunkt. Das Klick-Geräusch hört sich leider nicht so hochwertig an wie bei einigen Vorgängermodellen. Multitouch-Gesten werden aber natürlich unterstützt.

Leistung des Mi Notebook Pro X 15 mit i7 & GeForce RTX 3050 TI

Das Xiaomi Mi Notebook Pro X 15 ist leider nur mit Intel-Prozessoren verfügbar. Die günstigere Variante ist mit dem Intel Core i5 11300H ausgestattet, während die teure Variante vom Intel Core i7 11370H angetrieben wird. Der erstgenannte Chip kommt mit vier Kernen, acht Threads und maximal 4,4 GHz Taktfrequenz. Der stärkere i7 bringt es auf bis zu 4,8 GHz. Immer mit an Bord ist eine Nvidia GeForce RTX 3050 TI mit vier Gigabyte VRAM (GDDR6). Der Arbeitsspeicher ist 16 Gigabyte oder sogar 32 Gigabyte groß. Wir haben die Variante mit i7-Prozessor und 32 Gigabyte RAM im Test.

Geekbench Single
Geekbench Multi
3DMark Timespy
SSD Benchmark (read) Einheit: MB/s
SSD Benchmark (write) Einheit: MB/s

Wie die Benchmark-Ergebnisse es schon zeigen, haben wir offenbar unser neues Referenzgerät gefunden. Kein bisher bei uns getestetes Laptop kann dem Mi Notebook Pro X 15 das Wasser reichen – teils sind die Abstände sogar deutlich, beispielsweise im auf Grafikleistung fokussierten 3D Mark. Das zeigt sich auch im Alltag. In Premiere Pro kann ich 4K-Dateien mit 60 Bildern pro Sekunde von einer Sony Alpha 7s III ohne Aussetzer schneiden, was auf meinem vorigen Notebook undenkbar war. Lightroom und Photoshop laufen flüssiger denn je und auch Chrome profitiert von dem gut bemessenen Arbeitsspeicher.

Cinebench Geekbench Compute 3DMark Fire Strike Grid 2: Minimum FPS Grid 2: durchschnittliche FPS Grid 2: Maximum FPS
5.964 Punkte 60.150 Punkte 10.184 Punkte 48,88 57,85 60,66

Das generelle Arbeitstempo ist brachial schnell und Ladezeiten gibt es nur noch in Spielen. Der Export von 4K-Dateien über den Adobe Media Encoder ist gut doppelt so schnell wie auf meinem vorigen Laptop, dem Mi Notebook Pro GTX. Die SSD überzeugt ebenfalls durch eine brachiale Geschwindigkeit.

Das Mi Notebook Pro X 15 als Gaming-Laptop

Wirklich überrascht hat mich die sehr starke Leistung der Grafikkarte. Star Wars: Battlefront II läuft in 4K auf höchstmöglichen Einstellungen mit durchschnittlich 30 Bildern pro Sekunde. Rocket League schafft bei identischen Settings rund 50 bis 60 Bilder pro Sekunde und Grid 2 ebenso. Need for Speed: Heat erreicht einen Durchschnittswert von 20 FPS und Team Fortress 2 kommt auf 100 FPS.

Xiaomi Mi Notebook Pro X 15: Fotografie

All das macht aus dem Mi Notebook Pro X 15 ein ernstzunehmendes Gaming-Laptop. Brandaktuelle Spiele laufen in 4K zwar nicht durchgehend flüssig, in Full HD allerdings schon. Ältere Games sind auch auf maximaler Auflösung absolut kein Problem für die Grafikkarte.

Software

Xiaomi liefert das Mi Notebook Pro X 15 mit einer chinesischen Version von Windows 10 Home aus. Auf meinem Testgerät war das System bereits vollständig installiert und ich wurde vom Desktop begrüßt. Ich habe aus dem chinesischen Betriebssystem daraufhin mithilfe meiner eigenen Anleitung ein deutschsprachiges Betriebssystem gemacht und gleichzeitig Windows 10 Home in Windows 10 Pro umgewandelt. Aufgrund der von Xiaomi vorinstallierten Bloatware empfehle ich das auch dann, wenn ihr der chinesischen Sprache mächtig seid. Solltet ihr eine vollständige Neuinstallation bevorzugen, findet ihr alle Treiber auf der Webseite von Xiaomi.

Konnektivität

Das Mi Notebook Pro X 15 ist mit Wifi 6 und Bluetooth 5.1 ausgestattet. Das sorgt für starke Geschwindigkeiten im WLAN und eine hervorragende Reichweite. Bei einer Wand zwischen Laptop und Router gehen rund 30 Mbit/s verloren, was allerdings genauso auf Schwankungen im Kabelnetz von Vodafone zurückzuführen sein könnte. Erst wenn ich im Treppenhaus eine Etage nach unten gehe, wird der Geschwindigkeitseinbruch so stark, dass dieser definitiv auf die WLAN-Verbindung zurückzuführen ist. Auch bei der Bluetooth-Verbindung sind mir keinerlei Probleme aufgefallen.

Akkulaufzeit des Mi Notebook Pro X 15

Das Xiaomi Mi Notebook Pro X 15 ist mit einem 80 Wattstunden großen Akku ausgestattet, der mit dem beiliegenden 130 Watt-Netzteil innerhalb von einer Stunde vollständig aufgeladen werden kann. Während des aktiven Betriebs dauert das Aufladen rund viermal so lang, vermutlich weil das Display und die anderen Komponenten eine ganze Menge Energie ziehen. Die Laufzeit bringt mich durch einen durchschnittlichen Uni-Tag mit Online-Vorlesungen und gelegentlichem Konsum von YouTube-Videos. Die Displayhelligkeit ist ausschlaggebend für die Laufzeit – bei 100 Lux sind rund 10 Stunden möglich, bei 600 Lux hingegen drei bis maximal vier. Unsere Benchmarks haben wir wie immer bei 150 Lux durchgeführt.

PCMark Gaming (Akkutest) Einheit: Std
PCMark Modern Office (Akku Test) Einheit: Std

Testergebnis

Getestet von
Benjamin Kalt

Das Mi Notebook Pro X 15 ist der lang ersehnte Nachfolger des Mi Notebook Pro GTX aus dem Jahr 2018. Xiaomi nimmt das Pro im Namen sehr ernst und verpasst der sowieso schon sehr soliden, aktuellen Generation seiner Laptops mehr Anschlüsse, mehr Leistung, mehr Speicher und ein astreines Preisschild. Bis auf den aktuell hohen Preis beim Import, ist das alles positiv zu bewerten. Ich freue mich über USB A-Anschlüsse, HDMI 2.1, ganze 32 Gigabyte Arbeitsspeicher und die einen Terabyte große SSD. Der Intel-Prozessor der aktuellen Generation macht in Zusammenarbeit mit der Nvidia-Grafikkarte einen hervorragenden Job und weiß auch bei Aufgaben wie Videoschnitt und Gaming zu gefallen. Der laute Lüfter ist bei der starken Leistung verschmerzbar.

Für mein Einsatzgebiet ist das Mi Notebook Pro X 15 der perfekte Laptop. Das phänomenale OLED-Display hilft mir bei Bildbearbeitung und Farbanpassung im Videoschnitt. 32 Gigabyte RAM sind für Illustrator und InDesign mittlerweile schon fast das Minimum und der große SSD-Speicher ermöglicht es mir endlich, von einer angenehm schnellen Festplatte zu schneiden. Bei Bedarf kann ich bis zu drei 4K-Monitore mit 60 Hertz ansteuern oder auch mal eine Runde zocken – Rocket League läuft in voller Auflösung auf maximalen Einstellungen flüssig. Nur wegen der höheren Anschlussvielfalt würde ich aber nicht zum Mi Notebook Pro X 15 greifen. Wenn ihr die Leistung aber abrufen könnt und wollt, lohnt sich der Griff zum echten High End-Modell.


Gesamtwertung
84%
Design & Verarbeitung
95 %
Display
100 %
Anschlüsse
95 %
Tastatur & Touchpad
70 %
Leistung
95 %
Akkulaufzeit
70 %
Preis/Leistung
60 %

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
1303 €*

12-18 Tage - Global Priority wählen - zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 1303 €* Zum Shop
12-18 Tage - Global Priority wählen - zollfrei
Unsere Empfehlung
2003 €*

12-18 Tage - Global Priority wählen - zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 2003 €* Zum Shop
12-18 Tage - Global Priority wählen - zollfrei

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 29.06.2022

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
16 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Ünal
Gast
Ünal (@guest_82161)
7 Monate her

Treiber für den Pro 15 x ?

Servus Leute,

Leider musste auch ich importieren und hab deutsches win aufgesetzt nur leider funktioniert der Link bei Xiaomi für das A30 Modell nicht mehr. Irgendwer eine Idee ? Oder zufällig alle Treiberpakete ?

Joschbo
Autor
Team
Joscha (@joschbo)
7 Monate her
Antwort an  Ünal

Da habe ich eine Lösung für Dich… Aktuell ist es so, dass man die chinesische Xiaomi Website nur mit einem VPN erreicht, der dich quasi hinter die Chinese Wall setzt. Wir machen das aktuell immer mit Transocks. Für Android ist die App kostenlos – ich weiß nicht, wie es mit den Desktop-Versionen ist. Jedenfalls kannst du nach Aufrufen der Website den VPN deaktivieren und die Downloads ganz normal ohne VPN starten. Falls es mit den Desktop-Apps nicht klappt, kannst du Dir die Treiberpakete auf jedenfalls auf Android herunterladen. Ich habe es gerade probiert. Liebe Grüße

Chris
Gast
Chris (@guest_80488)
10 Monate her

QWERTY-Tastatur ist aber schon echt doof. Man lässt ja nicht Euros im vierstelligen Bereich springen, um Aufkleber drüber zu kleben.
Ich vermute, man kann die Tasten nicht tauschen …

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
10 Monate her
Antwort an  Chris

Servus Chris, man kann sogar die Tasten einzeln tauschen. Jetzt brauchen wir nur noch jemanden mit einem guten 3D-Drucker :).

Beste Grüße

Jonas

Rob
Mitglied
Mitglied
Rob (@rob)
10 Monate her
Antwort an  Chris

Hab meines bei TradingShenzen bestellt und da kann man als Beigabe ein QWERTZ Silikon Cover auswählen
Gar nicht mal so übel, ich schreib aber relativ wenig am Laptop direkt…

Rainair
Gast
Rainair (@guest_81332)
9 Monate her
Antwort an  Chris

…doch, ich hab Z und Y getauscht, und mit EurKey die Umlaute gemacht (ö bei O, ü bei U, ä bei A, ß bei S), funzt super !

Rainair
Gast
Rainair (@guest_81333)
9 Monate her
Antwort an  Rainair

PS: Das Display ist der Wahnsinn !

Letzte Änderung 9 Monate her von Jonas Andre
Rainair
Gast
Rainair (@guest_81335)
9 Monate her
Antwort an  Rainair

wie kann man denn Rechtscheibfehler korrigieren?
zB. Display

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
9 Monate her
Antwort an  Rainair

Hey, wenn du dich anmeldest:https://www.chinahandys.net/registrieren/ , dann kannst du deine Kommentare auch editieren 🙂

Beste Grüße

Jonas

Rob
Mitglied
Mitglied
Rob (@rob)
11 Monate her

Uff, fast genau was ich mir wünsche.
Nur 14″ wäre noch netter…

Bitte haltet die Augen offen für Angebote oder andere Importmöglichkeiten.
Die 1600€ tun halt schon weh…

Christoph
Gast
Christoph (@guest_79858)
10 Monate her
Antwort an  Rob

AMD Chips funktionieren doch nicht mit USB-C Thunderbolt, oder? Insofern nicht schade, dass AMD gestrichen wurde

Joschbo
Autor
Team
Joscha (@joschbo)
10 Monate her
Antwort an  Christoph

nein nein, Thunderbolt ist ein offener Standard, den es auch in AMD-Laptops wie etwa dem RedmiBook Pro 15 gibt.

Rob
Gast
Rob (@guest_80101)
10 Monate her
Antwort an  Rob

Habs jetzt bestellt…
Hoff das es bis zum 27ten geliefert wird damit ich es auf eine Reise mitnehmen kann.
Falls wer Fragen hat kann ich gerne versuchen diese dann zu beantworten.

MIUI
Gast
MIUI (@guest_79247)
11 Monate her

Wird es hier von eine global Version geben bzw. gibt es jetzt eine vom Mi Notebook Pro 2021?

eismann333
Gast
eismann333 (@guest_79196)
11 Monate her

Das Ding sieht ja echt interessant aus, (hoffentlich) tolles Display und genug Leistung um unterwegs auch mal zocken zu können.
Ist nur noch die Frage wie es mit der Kühlung aussieht wenn man die Leistung wirklich über 2h+ nutzen möchte.

Tom
Gast
Tom (@guest_79155)
11 Monate her

Scheisse. Beim pro 15 konnte ich mir noch einreden, dass ich mehr Anschlüsse brauche. Aber jetzt hab ich meinen neuen Laptop, hoffe das ihr bald einen Kauflink findet! Cheers Tom

Lade jetzt deine Chinahandys.net App