Xiaomi Mi Notebook: Windows auf Deutsch umstellen

0

Die Laptops von Xiaomi kommen standardmäßig mit einer chinesischen Edition von Windows 10, die sich ohne weiteres nicht auf andere Sprachen umstellen lässt. Viele Shops bieten an, eine mehrsprachige Windows 10 Disc oder einen USB-Stick mitzuliefern, das ist aber mit einem absurden Aufpreis verbunden.

DSC6116

In diesem Tutorial zeigen wir euch, wie ihr kostengünstig die deutsche oder englische Sprache auf euer Xiaomi Notebook mit Windows 10 bekommt.

Anmerkung: Dieses Tutorial basiert lose auf mehreren Videos vom YouTube-Kanal TechTablets. Zum Ausprobieren kam hier ein Xiaomi Mi Notebook Pro GTX mit i7-Prozessor zum Einsatz. Das Tutorial ist eins zu eins aber auch auf alle anderen Xiaomi Notebooks übertragbar sein.

Auf Windows 10 Pro upgraden

Diese Variante ist mein persönlicher Favorit und sie ist sehr schnell erledigt. Es kommen Kosten in Höhe von bis zu 15 Euro zustande. 

Erstmal die theoretische Grundlage. Windows 10 wird auf den Xiaomi Notebooks in einer chinesischen Version namens Windows 10 64 Bit Home Single Language Simplified Chinese Edition ausgeliefert. Das ist für den Hersteller besonders günstig, da die Home Edition weniger Lizenzgebühren kostet als die Pro-Edition und einsprachige Versionen ebenfalls günstiger zu erwerben sind.

Schritt 1: Das Zahnrad im Startmenü drücken

Allerdings bietet Windows an, die eingeschränkte Home Edition zu Windows 10 Pro upzugraden. Diesen Mechanismus machen wir uns hier zu Nutze und verwenden einen mehrsprachigen Windows 10 Pro Key. Dadurch wird beim Upgrade automatisch auch die deutsche Sprache installiert.

Der größte Vorteil dieser Variante ist, dass die Werkseinstellungen, die Recovery-Partition und die Treiber erhalten bleiben. Du musst dir also keine Sorgen machen, dass du später irgendwas nachinstallieren musst oder irgendwas nicht funktioniert, was vorher funktioniert hat.

Und so funktioniert’s…

Als erstes brauchst du einen Windows 10 Pro Key. Den kannst du einfach irgendwo online bestellen und kriegst ihn dann per E-Mail geschickt. Am besten bei Ebay stöbern, die Preise bewegen sich normalerweise um die 10 Euro. Etwas auf die Bewertungen achten, da es auch gefälschte Keys gibt!

Einführung in das Sprachmenü

Schritt 2: Die Spracheinstellungen öffnen

Als erstes müsst ihr die Einstellungen über das Startmenü öffnen. Dafür drückt ihr einfach die Windows-Taste und danach das Zahnrad-Symbol. Das dritte Symbol von links in der mittleren von drei Reihen öffnet die Spracheinstellungen.

Dann drückt ihr auf der linken Seite im Menü auf die zweite Option von oben, die mit einem “A” und irgendeinem Schriftzeichen markiert ist. Bei manchen Installationen kann es sich auch um die dritte Option von oben handeln, richtet euch also nach dem Symbol.

Auf dieser Seite könntest du normalerweise neue Sprachen installieren. Das geht zwar theoretisch auch in der chinesischen Version von Windows 10, nach der Installation lassen sich die Sprachen aber nicht anwählen.

Einen Windows 10 Pro Key hinzufügen

Schritt 3: Das Sprachmenü aufrufen. Sprache auswählen klappt nicht? Dann weiter zu Schritt 4.

Da es so leider nicht funktioniert, müsst ihr nun auf Windows 10 Pro upgraden. Dafür rechtsklickt ihr auf das Windows-Symbol links unten (Startmenü) und klickt auf die fünfte Option von oben. Diese ist mit verschiedenen chinesischen Schriftzeichen und am Ende einem “Y” in Klammern gekennzeichnet. Die Reihenfolge sollte immer identisch sein, sollte es nicht klappen, orientiert euch einfach an dem “Y”.

Dann öffnet sich eine Seite mit verschiedenen Einstellungen. Dort scrollt ihr runter, bis ihr zu den Windows-Einstellungen kommt. Der Begriff Windows ist hier vollständig lesbar, daran könnt ihr euch orientieren. Dort klickt ihr auf den obersten von drei links, wodurch sich die Lizenzverwaltung öffnet.

Dort befindet sich ein weiterer Link, neben dem ein Schlüssel als Symbol aufgeführt ist. Dort müsst ihr drauf klicken, um euren neuen Windows 10 Pro Key einzutragen. Danach sollten das Upgrade zu Windows 10 Pro automatisch durchgeführt werden. Falls sich die Sprache nicht ändert, geht nochmal zurück ins eben beschriebene Sprachmenü und installiert die Sprache händisch. Bei mir hat aber alles automatisch funktioniert.

Alternativen zur Upgrade-Methode

Alternative 1: Eine Neuinstallation

Schritt 4: Rechtsklick auf das Startmenü

Ihr könnt natürlich auch das alte Windows überspielen. Nachteil hierbei ist, dass alle Treiber und die Recovery-Partition gelöscht werden. Bei einem Freund von mir hat die eben genannte Upgrade-Variante aber nicht funktioniert (Mi Notebook Air 13,3 mit i7), weswegen er eine Neuinstallation durchgeführt hat.

Hierfür müsst ihr einen Installationsdatenträger erstellen und einen Windows 10 Pro Key kaufen. Dann verwendet ihr den Installationsdatenträger, um das alte Windows zu löschen und das neue, mehrsprachige zu installieren. Unter Umständen müsst ihr vorher im UEFI die Boot-Reihenfolge ändern.

Wenn ihr nicht wisst, wie man einen Installationsdatenträger erstellt:

  1. Hier das Medienerstellungstool herunterladen und installieren.
  2. USB-Stick mit mindestens 8GB anschließen
  3. Windows Boot-Stick erstellen
  4. Beim Einschalten des Mi Notebook die „F2“ Taste gedrückt halten und unter „Boot“ – „Boot Device Order“ den USB-Stick auswählen
  5. Windows installieren.

Alternative 2: Den vorhandenen Key verwenden

Schritt 5: Ersten Menüpunkt im “Windows”-Menü anklicken

Der große Vorteil dieser Methode ist natürlich offensichtlich: Es kommen keine weiteren Kosten auf euch zu. Allerdings habe ich diesen Weg noch nie ausprobiert und er scheint auch nicht immer und nicht auf jedem Notebook zu funktionieren.

Diese Variante ist im MiUI-Forum sehr genau beschrieben (englischsprachig). Falls ihr eine Übersetzung dieser Anleitung haben wollt, schreibt es gerne mal in die Kommentare. Falls ihr aber ein bisschen Zeit über habt, ist es sicherlich einen Versucht wert. Ich persönlich würde aber eher die paar Euro für einen neuen Pro Key investieren.

Zusammenfassung

Schritt 6: Gekauften Key beim Link mit dem Schlüssel eingeben und bestätigen

Die hier ausführlich beschriebene Upgrade-Variante ist mein persönlicher Favorit, wenn ihr euer chinesisches Windows auf Deutsch oder Englisch umstellen wollt. Allerdings ist sie mit geringen Kosten verbunden.

Falls ihr die anderen Wege ebenfalls ausführlich erklärt haben wollt, lasst einfach einen Kommentar da.
%name

 
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei