Die Marke Xiaomi wird mehr und mehr zu einem Allround-Ausstatter für den Alltag. Neben Handys, Fitnessarmbändern, Staubsaugrobotern, Smarter Beleuchtung und Drohnen gibt es auch ein paar elektrische Fahrzeuge im Programm des chinesischen Großkonzerns. Der Xiaomi EUNi QiCyle ist der neuste E-Scooter im Sortiment, den wir in den vergangenen Wochen ausführlich getestet haben.

Im Produktsortiment der elektronischen Fahrzeuge reiht sich der elektronische Tretroller irgendwo zwischen Segway und E-bike ein. Der Xiaomi EUINI QiCyle Scooter ist für mittellange Strecken gedacht. Von zuhause zum Fitnessstudio oder zur Bushaltestelle fahren oder kurz den Einkauf im Stadtzentrum erledigen. In solchen Alltagssituationen verspricht der neue E-Scooter von Xiaomi eine Erleichterung. Ob das Gerät diese auch tatsächlich bringt, erfahrt ihr im folgenden Testbericht.

Vergleich Xiaomi EUNI ES808 mit Xiaomi M365 Scooter

Der EUNI E-Scooter von Xiaomi ist nicht der erste Scooter, den wir von Xiaomi in unserem Testlabor hatten. Nach dem Xiaomi Mijia Scooter M365 stellt der EUNI-Scooter bereits den zweiten mobilen Begleiter dieser Art aus dem Hause Xiaomi dar. Im Vergleich mit dem EUNI Scooter gibt es allerdings einige Änderungen bei dem neuen Produkt, das nun durch die Tochterfirma iRiding Xiamen Technology mit Xiaomi als Investor hergestellt wird. Im Folgenden findet Ihr einen Vergleich des neuen EUNI Scooters in der Standard- und High Capacity Version mit dem alten Xiaomi M365 Scooter in the Youth- und Standard-Version. Die zwei Editionen der Scooter-Modelle unterscheiden sich im Wesentlichen durch die Größe des Akkus.

Xiaomi EUNI S808 (Standard / High Capacity Edition) Xiaomi E-Scooter M365 (Youth-Edition / Standard Version)
Max. Geschwindigkeit 20kmh 25kmh
Reichweite 20/25km 20/30km
Max. Personengewicht 100kg 120/100kg
Akkukapazität 5200 / 6400 mAh 5200 / 6600 mAh
Radgröße in Zoll 8 Zoll 8,5 Zoll
Ladezeit 2,5 Std. 5 Std.
Schutz gegen Wasser & Staub IPX5 IP54
Größe gefaltet 112 x 43 x 51 cm 108 x 49 x 43 cm
Größe aufgeklappt 106 x 110 x 51 cm 108 x 114 x43 cm
Gewicht 13,2 / 13,5 kg 12 / 12,5 kg

 

Nach einem Blick auf das Datenblatt kommt man zunächst leicht ins Stutzen. Der neue E-Scooter ist nicht nur kleiner, sondern auch etwas langsamer als der Vorgänger. Welche Entscheidung genau hinter dieser Veränderung steckt, bleibt uns leider vorenthalten. Wir vermuten aber, dass bei dem neuen E-Scooter der Fokus auf Sicherheit gelegt wurde und daher die hohe Geschwindigkeit des Vorgängers etwas reduziert wurde. Auf der anderen Seite bietet der EUNI-Scooter auch ein paar Vorteile gegenüber dem alten Xiaomi-Scooter. So ist jetzt ein Display mit Geschwindigkeits- und Akkuanzeige integriert und die Ladezeit wurde um gut die Hälfte verringert.

Lieferumfang und Installation

Der E-Scooter wird in einem großen Karton sicher verpackt geliefert. Da der Onlineshop Gearbest die Einfuhr des E-Rollers übernimmt, bekommt man das Paket ohne weitere Kosten an die Haustür geliefert. Im Innern der Box befindet sich der zusammengefaltete Roller mit einem Netzteil, einer chinesischen Bedienungsanleitung und einem Imbusschlüssel und Schrauben zur Befestigung der Lenkstange. Nachdem man den Roller aus dem Karton befreit hat, muss man zunächst die Lenkstange mit dem mitgelieferten Imbusschlüssel befestigen. Die Installation ist aber denkbar einfach und kann in 5 Minuten problemlos vorgenommen werden. Danach ist der Roller auch schon einsatzbereit.

Xiaomi EUNI Scooter Outdoor 1

Design und Verarbeitung

Der Xiaomi EUNI M808 Scooter ist ausgeklappt 110 cm hoch und 106 cm lang. Der Lenkgriff misst 51 cm. Die Fläche zum Abstellen der Füße ist 53cm lang und 15cm breit. Durch das Betätigen eines kleinen Hebels am unteren Teil der Stange kann man den Roller zusammenklappen. Danach ist der Roller noch 43 cm hoch und aufgrund der über das Tretbrett herausragenden Stange 112 cm lang. In diesem Modus kann der Roller problemlos im Kofferraum oder unter dem Bahnsitz verstaut werden. Zudem gibt es unterhalb des Vorderrads eine kleine Rolle, die es ermöglicht, den Roller wie einen Koffer hinter sich herzuziehen. Das kleine Gerät bietet also gute Transportmöglichkeiten für die meisten Einsatzgebiete. Nicht zu missachten ist allerdings das durchaus nicht geringe Gewicht von 13,2 Kilogramm. Es bereitet zwar keine größeren Probleme, den Roller unterwegs die Treppe raufzutragen, ein wirkliches Leichtgewicht ist der Scooter aber nicht.

Xiaomi EUNI Scooter Outdoor 2Xiaomi EUNI Scooter Outdoor 5

Die Verarbeitung des Rollers ist hochwertig. Das Design ist in den Farben Schwarz und Weiß gehalten, was mit persönlich nicht ganz so gut gefällt wie der komplett schwarze Vorgänger Xiaomi Mijia M365. Der Roller besteht größtenteils aus Metall (Lenkstange, Trittbrett, Fassung der Räder), allerdings kommt auch etwas Kunststoff zum Einsatz. Die Radkappen und auch Teile der Front bestehen aus weißem Plastik. Dies verringert zwar das Gewicht, ist aber auch anfälliger für Beschädigungen. Die Griffe an der Lenkstange haben eine gummierte Oberfläche und gewährleisten einen guten Halt. Als 1,92m große Person hatte ich keine Probleme, längere Fahrten auf dem Roller zurückzulegen. Mit einer Höhe von 110cm ist die Lenkstange noch ein gutes Stück oberhalb der Leiste, sodass man problemlos aufrecht stehen kann. Die Reifen sind im Vergleich zum Vorgängermodell mit 8 Zoll etwas kleiner. Sie verfügen über ein normales Auto-Ventil (Schraderventil).

Xiaomi EUNi Qicycle Scooter 4 Xiaomi EUNi Qicycle Scooter 5 Xiaomi EUNi Qicycle Scooter 11 Xiaomi EUNi Qicycle Scooter 10

Eine Neuerung an dem Xiaomi EUNI Scooter ist das Display, welches sich rechterhand an der Lenkstange befindet. Über dieses kann man den Roller durch ein langes Drücken des Powerbuttons anschalten. Man bekommt dann ein englisches Interface zu sehen. Abgebildet werden auf dem Startfenster die Geschwindigkeit in km/h sowie der Akkustand in 5 Stufen. Durch wiederholtes Betätigen der Menütaste kann man sich auch anschauen, wie lange man bisher mit dem Roller gefahren ist und wie viele Kilometer zurückgelegt wurden. Hält man den Menü-Knopf länger gedrückt, schaltete der Roller das Nachtlicht an. Dieses ist eine hellweiße LED auf der Vorderseite, die von der Leuchtstärke mit jeder Fahrrad-Lampe mithalten kann. Zudem leuchtet hinten eine rote LED, die im Modus ohne Beleuchtung gleichzeitig als Bremslicht fungiert. Ebenfalls integriert ist eine Klingel, oder vielmehr ein Warnsignal. Drückt man den Button mit dem Lautsprecher, gibt der Roller ein lautes Piepsen von sich.

Xiaomi EUNi Qicycle Scooter 14 Xiaomi EUNi Qicycle Scooter 13 Xiaomi EUNi Qicycle Scooter 6 Xiaomi EUNi Qicycle Scooter 1

Fahreigenschaften

Der Xiaomi EUNI QiCycle Scooter verfügt wie auch schon das Vorgängermodell über einen intelligenten Start-Mechanismus. Um das Gerät zum Fahren zu bringen, genügt es nicht, einfach nur den Gasgriff nach unten zu drücken. Stattdessen muss man das Gerät erst mit ein oder zwei kräftigen Tritten ins Rollen bringen und kann dann den Gasgriff betätigen. Diese Funktion dient der Sicherheit, da sonst die Gefahr bestünde, das Gerät im Stehen versehentlich zu beschleunigen.

Ist der Roller einmal gestartet, kann die Fahrt schon losgehen. Es macht wirklich einen Riesenspaß, mit dem Gerät durch die Gegend zu fahren. Die Bedienung ist sehr einfach geregelt. Indem man den Handgriff nach unten dreht, beschleunigt das Gerät stufenweise. Die Lenkung erfolgt ganz normal über die Lenkstange.  Auf gerader Strecke erreiche ich mit einem Körpergewicht von 92 Kilo eine Geschwindigkeit von 18kmh und liege somit noch knapp unter den versprochenen 20kmh. Dies habe ich allerdings nie als störend empfunden, denn die gefühlte Geschwindigkeit ist auch so schon verdammt hoch. Bedenkt man, dass man auf dem Roller weitestgehend ungeschützt steht, fahre ich lieber etwas langsamer, als mich einem größeren Risiko auszusetzen. Eventuell war dies auch bei der Konzeption des neuen Modells ein Gedanke, denn der Xiaomi M365 Scooter war mit 25kmh schon verdammt schnell. Insofern würde ich die gedrosselte Geschwindigkeit also eher als einen Fortschritt bewerten.

Xiaomi EUNi Qicycle Scooter 9Xiaomi EUNi Qicycle Scooter 7

Vor allem auf ebenen Untergründen wie Asphalt oder Böden mit kleinen Pflastersteinen macht das Fahren Spaß. Etwas ruckelig wird es allerdings, sobald man auf großen Pflastersteinen unterwegs ist und zum Fahren auf Kiesböden oder gar Sand ist der Roller ungeeignet. Bei nassem Untergrund kann man den Roller zwar auch noch gut benutzen, allerdings ist hier erhöhte Vorsicht geboten. Leider gibt Xiaomi keine optimalen bar-Werte für den Druck an. Dies ist allerdings Geschmacksache und vor allem von der Beschaffenheit des Untergrundes, auf dem man sich bewegt, abhängig. Auf Asphalt kann man die Reifen sehr hart ohne Probleme fahren. Wer häufig auf unebenen Untergründen unterwegs ist, sollte die Reifen nicht auf volle Härte aufpumpen. Über einen Stoßdämpfer verfügt der Roller nämlich nicht.

Zum Bremsen gibt es einen Griff auf der linken Seite. Die Bremsung wird durch einen Mechanismus aus elektronischer Bremsung durch eine schrittweise Verminderung der Fahrgeschwindigkeit und manuelle Bremsung mit einem Bremsklotz am Rückreifen durchgeführt. Dies soll zu einem geschmeidigeren Bremsgang führen. In der Praxis bremst der Xiaomi EUNI Scooter dennoch ziemlich abrupt und bei maximaler Geschwindigkeit entstehen nur etwa 5 Meter Bremsweg. Auf der Rückseite warnt ein rotes Bremslicht die Verkehrsteilnehmer.

App-Anbindung

Xiaomi EUNi Scooter AppDer EUNI Scooter bietet natürlich die Möglichkeit, mit der Xiaomi EUNi-Scooter App verbunden zu werden. Hier bekommt man dann grafische Auswertungen seiner Fahrten und dem Akkuzustand. Zudem kann man eine Diebstahlsicherung aktivieren, die vermutlich dazu führt, dass das Gerät anfängt laut zu piepsen und man auf dem Handy alarmiert wird, wenn jemand es ohne vorherige Entsperrung starten oder aufklappen will. Leider wollte die App aber auf keinem Smartphone funktionieren. Nach dem Start bekommt man ein englisches Interface zum Erstellen eines EUNI-Accounts oder zum Login präsentiert. Die Anmeldung funktioniert tadellos, allerdings stürzte die App immer ab, wenn wir versuchten, unseren Roller mit ihr zu koppeln. Woran dies liegt, konnten wir leider nicht herausfinden. Wir werden auf jeden Fall überprüfen, ob es in Zukunft ein Update geben wird, mit dem sich der Scooter verbinden lässt.

 

Akkulaufzeit und Energieaufnahme

Der Hersteller gibt eine Reichweite von 20 Kilometern für den E-Scooter an. Diese kann der Roller auch erreichen, wenn man das Gewicht eines durchschnittlichen Asiaten hat. Auf mich (92kg) trifft dies nicht zu und im Praxiseinsatz hält der Rolle bei mir eher 14 bis 16km, je nachdem wie viel Steigung auf dem Weg zurückgelegt wird. Im Alltag dürfte diese Reichweite jedoch für die meisten Einsatzgebiete ausreichen, denn wer wirklich lange Strecken zurücklegen will, greift wahrscheinlich eher zu einem E-Bike oder doch zum Auto. In meinem Fall genügte die Laufzeit in der Regel, um 2 Mal zum Fittnessstudio zu fahren (ca. 16km insgesamt) und noch eine kleine Tour durch die Stadt zu machen. Für die meisten Nutzer dürfte dies ebenfalls ausreichend sein.

Xiaomi EUNi Qicycle Scooter 2

Der Xiaomi EUNI Scooter wird mit einem chinesischen Netzteil und einem Adapter für EU-Steckdosen geliefert. Das Stromkabel zum Anschließen an die Steckdose kann aus dem Netzteil entfernt werden. Wir empfehlen Euch, das chinesische Kabel durch ein 2-poliges Netzkabel mit EU-Anschluss zu tauschen. Solche findet man auf günstig auf Amazon, falls man nicht ohnehin eines zuhause rumliegen hat. Der Wechsel empfiehlt sich aus Sicherheitsgründen, da der Roller mit einer hohen Stromspannung beladen wird und der Adapter ein Sicherheitsrisiko darstellt.

Aufgeladen wird der EUNI-Scooter wirklich in Windeseile. Brauchte der alte Xiaomi Scooter noch gute 5 Stunden, um von 0 auf 100% zu laden, sind es jetzt noch gerade einmal 2,5 Stunden, die für eine Ladung des 5200mAh Akkus benötigt werden. Wenn man also wirklich eine längere Strecke mit dem Roller zurücklegen möchte, kann man zur Not also auch das Ladegerät einpacken, um vor dem Heimweg das Gerät wieder vollzutanken.

Rechtslage

Jetzt der große Spaßverderber: Der Xiaomi EUNi Scooter hat natürlich keine Straßenzulassung in Deutschland und darf daher nur auf Privatgelänge genutzt werden. Eigentlich eine Schande, denn man stellt für andere Verkehrsteilnehmer ein geringeres Risiko als ein Fahrradfahrer dar. Zudem schont man die Umwelt, wenn man statt zum Auto öfter zum E-Scooter greift. Immerhin prüft die Bundesregierung derzeit, inwiefern Modelle wie der Xiaomi Scooter in Zukunft eine Straßenzulassunge bekommen können. Wie lange dieser Prozess noch dauern wird, steht aber noch nicht fest. Die Mühlen der Bürokratie mahlen schließlich sehr langsam in Deutschland. In Österreich und der Schweiz dürfen solche E-Scooter bereits gefahren werden, wenn sie bestimmte Anforderungen erfüllen. Informiert euch einfach bei den zuständigen Behörden.

Fazit und Alternative

7b0527b80f61074535251c193165aaaa s131
Joscha Becking:

Mit dem EUNi QiCyle E-Scooter hat Xiaomi definitiv ein Produkt auf den Markt gebracht, das eine Erleichterung im Alltag darstellt und zudem verdammt viel Freude bereitet. Im Vergleich zum Vorgänger wurde die Geschwindigkeit etwas gedrosselt, dafür lädt der Roller nun fast doppelt so schnell. Ich betrachte dies als eine gute Entscheidung, denn auch die 20kmh des EUNi Scooters sind schon verdammt flott. Highspeed-Freaks werden dies aber anders sehen.

Darüber hinaus ist der Roller gut verarbeitet, verfügt über ein starkes Nachtlicht und hat ein übersichtliches Display mit einem englischen Interface. Einzig die Appanbindung funktioniert derzeit leider nicht.

Preisvergleich

"Ni hao! Wenn dir unser Testbericht geholfen hat, würden wir uns über deine Unterstützung freuen. Klickst du auf unseren Preisvergleich, unterstützt du uns mit deinem Kauf. So hilfst du uns, Chinahandys.net weiterhin unabhängig und werbefrei zu betreiben. Vielen Dank!"
Nur 374 EUR*
10-15 Tage - EU Priority Line / Germany Express wählen - zollfrei
Zum Shop
380 EUR*
10-15 Tage – Priority Direct Mail wählen - zollfrei
Zum Shop

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 24.09.2018

Newsletter bestellen
Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!
 
1 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
MarkusJPFJonas AndreJens-Peter Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Jens-Peter
Gast
Jens-Peter

Hi. Ich habe meinen Roller heute auch bekommen, aber er „will nicht“. Zusammengebaut (Lenkerstange), aufgeklappt, 100% geladen, sogar die App geht – gesperrt ist er nicht. An geht er, Licht geht auch, beim Bremsen leuchten die Lichter…. Nur beim drehen des Gashebels passiert gar nichts. Hab ich noch was vergessen zu installieren? Die chinesische Anleitung ist zwar unverständlich, aber die Bilder ja recht eindeutig… Danke

Jonas Andre
Admin
TeamMitglied
Jonas Andre

Hey, du musst zunächst etwas Geschwindigkeit aufnehmen, dann funktioniert auch der Gashebel.

Beste Grüße

Jonas

JPF
Gast
JPF

Ah! Da muss man erstmal drauf kommen 🙂
Ich wollte einfach aus dem Stand mal testen ob es geht. Geht jetzt! Vielen Dank!!

Markus
Gast
Markus

ein klassischer Fall von #kindersicherung