Startseite » How-To » Xiaomi Home App ohne Region Lock – Geräte aus aller Welt mit dem vevs-Mod nutzen!
Zum Anfang

Xiaomi Home App ohne Region Lock – Geräte aus aller Welt mit dem vevs-Mod nutzen!

Wie viele von euch sicherlich wissen, hat wohl kein anderer Hersteller eine so große Auswahl an günstigen Smart-Home-Produkten im Portfolio wie Xiaomi. Um diese zu einem möglichst intelligenten Smart-Home zu kombinieren, nutzt man die Mi Home App. In dieser App werden die einzelnen Geräte miteinander verbunden und es können intelligente Automatisierungsszenarien erstellt werden.

Xiaomi Mi Home App Vevs Mod Geraete ohne Region Lock nutzen Anleitung

Eigentlich funktioniert das System perfekt und das Sparpotenzial im Vergleich zu anderen Herstellern ist so enorm, dass das Herz eines jeden Technikfans höher schlägt … Wäre da nicht dieser verdammte Region-Lock!

Das Region-Problem der Mi Home App – falscher Standort, keine Kopplung!

Wer bereits mit den Smarthome-Produkten von Xiaomi experimentiert hat, dürfte das Problem kennen: Manche Produkte werden in der Mi Home App gar nicht erst gefunden oder der Kopplungsvorgang bricht ab. Der Grund für dieses haarsträubende Ärgernis ist meist ein sogenannter Region-Lock: Viele der Smarthome-Gadgets wurden von Xiaomi nur für die Nutzung in einem bestimmten Land freigeschaltet. Wählt man bei der Installation “Deutschland” als Standort aus, kann man viele chinesische Geräte nicht nutzen und umgekehrt. Eine Zwischenlösung ist manchmal, den Server in Hongkong oder Singapur zu verwenden, aber auch das löst bei einem ausgefeilten Smarthome meist nicht alle Probleme.

Xiaomi Home App Original vs Mod

Gleicher Standort, mehr Geräte: Der Vevs Mod erlaubt auch das Hinzufügen der Deckenlampe und des Routers.

In meinem Fall hatte ich etwa das Problem, dass meine Yeelight Ceiling Deckenleuchten (Zum Test) und mein Mi Robot der ersten Generation nur auf dem chinesischen Server hinzugefügt werden konnten, während meine Yeelight Filament Glühbirnen und meine smarten Steckdosen nur auf den europäischen Servern funktionierten. Mein Xiaomi Router 4C konnte auf keinem der Server konfiguriert werden.

Diese Einschränkung ist einfach ärgerlich und kann manchmal zum Scheitern des Smarthome-Projekts führen. Ich hätte beispielsweise so keine Automatisierung meiner Beleuchtung einrichten können. Auch Neukäufer werden so in der Auswahl der Xiaomi Gadgets eingeschränkt. Bei Aliexpress und Co. gibt es so viele Xiaomi Smartphone Gadgets, die nur für den chinesischen Markt bestimmt sind. Wenn man bereits einige Gadgets in der globalen Version nutzt, muss man die Finger davon lassen.

Der Xiaomi Mi Home Vevs Mod löst das Problem

Auf der Suche nach einer Lösung für dieses Problem bin ich auf eine modifizierte Version der Xiaomi Home App gestoßen, die das Problem tatsächlich löst. Die App “MiHome by Vevs” wird von einem russischen Entwickler betrieben und bietet unter anderem folgende Funktionen:

  • Umgehung des Region Locks für 95% aller Geräte
  • Entfernung der chinesischen Werbung im Standort China
  • Mehr Automatisierungsmöglichkeiten
  • Manuelle Plugin-Installation

Eigentlich hätte ich es nicht für möglich gehalten, aber nachdem ich die originale Mi Home App gelöscht und den Mod als APK installiert hatte, erschienen tatsächlich ALLE Gadgets. Auch die Yeelight Filament Bulps, die Ceiling Lights und sogar der Xiaomi Router 4C konnten problemlos zum Standort Hongkong hinzugefügt werden. Außerdem ist das Layout der App absolut sauber. Normalerweise wird man mit Werbung und chinesischen Schriftzeichen bombardiert, wenn man China als Standort wählt.

Wie installiert man die gemoddete Mi Home App?

Xiaomi MiHome Vevs Download

zum Download der MiHome Vevs App

  1. Deinstalliere die originale Mi Home App von deinem Smartphone.
  2. Lade Dir auf dieser russischen Seite über den rosafarbenen Button die neuste Version der gemoddeten App herunter.
  3. Installiere die App auf dein Smartphone.

Als Standort habe ich “SG Sonderverwaltungszone Hongkong” gewählt, weil ich dort schon die meisten Gadgets eingerichtet hatte und diese Region auch ohne Mod die breiteste Abdeckung an Gadgets erlaubt. Theoretisch sollte man auch Deutschland oder China auswählen können.

Die bisher unter der Region gekoppelten Xiaomi Gadgets werden weiterhin erkannt, aber Ihr müsst die Geräte neu hinzufügen, wenn Ihr eine andere Region wählt. In der Praxis solltet Ihr also wie folgt vorgehen:

  1. Wähle den ursprünglichen Standort deiner originalen Mi Home App
  2. Überprüfe, ob Du nun auch die anderen Gadgets hinzufügen kannst. Wenn ja, gut. Wenn nicht …
  3. Wechsle zum Standort Hongkong, setzte deine Geräte zurück und versuche sie erneut hinzuzufügen.
  4. Sollte auch dies nicht klappen, kannst du den Standort “China” ausprobieren. In meinem Fall konnten aber unter Hongkong alle Gadgets hinzugefügt werden.

Unsere Einschätzung

Die modifizierte Xiaomi Home App ist ein wahrer Segen für alle, die verschiedene Xiaomi Gadgets aus Europa und China in einem Haushalt verwalten möchten. In unserem Fall konnten tatsächlich alle Geräte hinzugefügt werden, was mit der originalen Mi Home App einfach nicht möglich ist. Wenn ihr die Vevs-Mod App selbst ausprobiert, hinterlasst uns doch einen Kommentar mit euren Erfahrungen!

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
15 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
vevs
Gast
vevs (@guest_108039)
1 Monat her

Danke für die Vorstellung meines Projekts, obwohl es der Reaktion des Publikums nach zu urteilen ein Fehler war 🙂 Trotzdem möchte ich klarstellen, dass die Website meines Projekts (genauer gesagt, der Blog) vevs.me heißt und die in dem Artikel erwähnte Ressource nicht direkt mit dem Projekt in Verbindung steht.

dani
Mitglied
Mitglied
dani(@dani)
1 Monat her

Ich habe nun folgendes Problem. Ich nutze seit dem ersten Tag an den China Server und konnte nach dem Umstieg auf den Vevs Mod zum Beispiel meinen Ventilator auch hinzufügen, der für die EU Region bestimmt ist.
Nun habe ich allerdings das Problem, dass ich mir 2 AX3200 Router gekauft habe und bei der Installation kann ich nicht China auswählen, da es EU Geräte sind.
Wie soll ich nun vorgehen?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
1 Monat her
Antwort an  dani

Servus, also die AX3200 funktionieren auch nicht mit dem vevs Mod? Das sollte eigentlich klappen, da der Mod genau dafür ja gedacht ist, also China und EU zusammenbringen. Ansonsten kannst du die beiden Router über die Mi WiFi App verwalten und alles andere dann über den Vevs Mod.

Beste Grüße

Jonas

dani
Mitglied
Mitglied
dani(@dani)
1 Monat her
Antwort an  Jonas Andre

Hi Jonas,
Danke für deine Antwort. Also beim Einrichten wird der Router von MiHome automatisch gefunden, aber dann kommt es wie gesagt zum Region Fehler. Manuell in der Liste findet man den Router nicht.
Ich habe beide Router mittlerweile erfolgreich als kabelgebundene Access Points eingerichtet. Sowohl in MiHome als auch in der Miwifi App werden die Router leider nicht gefunden, da sie nun schon fertig eingerichtet sind. Gibt auch keinen QR-Code oder Knopf. Weiß nicht, wie ich die nun wieder sichtbar bekomme.

dani
Gast
dani (@guest_106087)
3 Monate her

Ich nutze die App schon seit ca 2 Jahren und bin sehr zufrieden, da ich meinen Smartmi Ventilator nicht hinzufügen konnte, da ich von damals an die CN Mainland Region gebunden bin.
Russischer Entwickler bedeutet für viele hier gleich dubios und Datenklau. Na dann.

jom_tien
Mitglied
Mitglied
jom tien(@jom_tien)
4 Monate her

Integriert diese App auch Aqara und Yeelight Geräte und ist sie Google Home kompatibel? Zur Zeit nutze ich die Yeelight und die Xiaomi Home App. Manche Geräte sind in beiden Apps vorhanden, manche entweder in der einen oder anderen. Daher, und möglicherweise noch aus anderen Gründen antworten mit die Google Lautsprecher wenn ich sage “Wohnzimmer drei und Wohnzimmer vier aus” mit “okay, ich schalte 6 Lampen aus, obwohl in der Google Home App nur jeweils 1 Lampe mit dem Namen Wohnzimmer drei bzw. Wohnzimmer vier vorhanden ist. Wenn irgendwie möglich, möchte ich den ganzen Kram komplett löschen und in einer… Weiterlesen »

Patrick_Wetzig
Gast
Rick (@guest_104699)
4 Monate her

Da wäre ich aber vorsichtig, die Daten jetzt auch noch an Russland weiterzuleiten. Nein danke lieber nicht.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
4 Monate her
Antwort an  Rick

Servus Rick, nur weil es ein russischer Entwickler ist, heißt das nicht, dass Daten jetzt plötzlich über ein anderes Land laufen. Du wählst weiterhin den Server in der Mi Home App und die App kommuniziert sicher auch immer mit ihrem Heimserver in China. Nur der Region Lock (der mich etwa auch schon in den Wahnsinn getrieben hat) stört eben manche Nutzer und für die ist auch diese Anleitung.

beste Grüße

Jonas

vevs
Gast
vevs (@guest_108037)
1 Monat her
Antwort an  Rick

Sicher, es ist viel sicherer, alle Ihre Daten (einschließlich Kameraaufnahmen) nach China zu übertragen 🙂 Mein Projekt wird von drei Personen unterstützt: einer ist Ukrainer, der zweite ist Pole und ich komme aus einer gemischten ukrainisch-russischen Familie. Der Server des Projekts, der ausschließlich für den Zugriff auf modifizierte Plugins und Updates des Mods genutzt wird, befindet sich in den Niederlanden. Jede einigermaßen qualifizierte Person, die weiß, wie man den Datenverkehr von Android-Apps analysiert oder Reverse Engineering durchführt (das ist nicht so schwer), kann leicht die Abwesenheit jeglicher “Hintertüren” überprüfen. Ich betreibe ein spendenbasiertes Projekt, das in den ersten drei Jahren… Weiterlesen »

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Chinahandys App
Lade jetzt deine Chinahandys.net App