Das Xiaomi Mi Notebook Air 13 Zoll erhält ein umfangreiches Update mit einem brandaktuellen Kaby Lake i5-7200U und einem Nvidia Pascal MX150 Grafikchip. Wir hatten bisher nur den 12.5 Zoll Laptop im Test und dieser war seit September letzten Jahres mein ständiger Begleiter. 2 Wochen nach der Ablöse meines „alten“ Mibook 12.5 Zoll (welches übrigens immer noch perfekt funktioniert) findet ihr hier nun den ausführlichen Testbericht zum brandaktuellen Xiaomi Notebook 13,3 Zoll (2017). Wenn ihr euch auch für einen Test der neuen Mi Notebook 12.5 Version interessiert, bitte einfach kommentieren!

Versionen des Mi Notebook Air im Überblick

Mi Notebook Air 12.5 13.3 2017 Test

Mi Notebook Air 12.5 Zoll (2017) Mi Notebook Air 13.3 Zoll (2017)
Display
  • 12,5 Zoll, 277 x 156mm
  • 1920 x 1080 Pixel, 176 PPI
  • 600:1 Kontrastverhältnis, 300cd/m²
  • 13,3 Zoll, 294 x 165mm
  • 1920 x 1080 Pixel, 166 PPI
  • 800:1 Kontrastverhältnis, 300cd/m²
Prozessor
  • Core M3-7Y30 Kaby Lake, 2,6 GHz
  • Intel® HD Graphics 615
  • Intel Core i5-7200U, 3,1 GHz
  • Intel Core i7-7500U, 3,5 GHz
  • NVIDIA GeForce MX150
  • 2GB GDDR5
Speicher
  • 4/8GB DDR3 RAM
  • 128/256GB SSD
  • Lesegeschwindigkeit: 535 MB/s
  • zusätzlicher Speicherslot
  • 8GB DDR4 RAM
  • 256GB M.2 SSD
  • oder 128GB SATA SSD (535MB/s)
  • Lesegeschwindigkeit: 1,5 GB/s
  • zusätzlicher Speicherslot
Akkulaufzeit
  • 37Wh Akku
  • USB-Type-C Schnellladefunktion
  • 50% Akku in 30 Minuten
  • 9,5h Video, 7,5h Surfen
  • 40Wh Akku
  • USB-Type-C Schnellladefunktion
  • 50% Akku in 30 Minuten
  • 8h Video, 7,5h Surfen
Anschlüsse
  • 1 x USB 3.0
  • 1 x HDMI
  • 1 x Klinkenanschluss
  • 1 x USB Type-C
  • 2 x USB 3.0
  • 1 x HDMI
  • 1 x Klinkenanschluss
  • 1 x USB Type-C
Gewicht und Abmessungen
  • 292 x 202 x 13 mm
  • Gewicht: 1,1 kg
  • 310 x 211 x 13 mm
  • Gewicht: 1,3 kg
Konnektivität
  • Dual-Band WIFI (2,4 + 5GHz)
  • 802.11ac
  • Bluetooth 4.1
  • Fingerabdrucksensor
  • 4G Modul für Deutschland nicht relevant!
  • Dual-Band WIFI (2,4 + 5GHz)
  • 802.11ac
  • Bluetooth 4.1
  • Fingerabdrucksensor
Preis 450€ 600€

Design und Verarbeitung

Das Design bleibt dezent und die Rückseite ohne Logo kann individuell gestaltet werden. Das Aluminiumgehäuse ist verwindungssteif. Spaltmaße oder Ungenauigkeiten bei der Verarbeitung sucht man am Xiaomi Mi Notebook 13.3 Zoll vergebens. Drückt man fest auf die Displayrückseite, biegt sich nichts und das Display lässt sich einhändig öffnen, wenn das Mi Notebook fest auf dem Tisch steht. Auch das 13.3 Zoll Notebook Air ist sehr kompakt und mit 1,3kg nicht wirklich schwer. Mit 294 x 165 x 14,5 mm steht die Mobilität auch hier an erster Stelle und dem kleinen Bruder in nichts nach.

Xiaomi Mi Notebook Größenvergleich 12.5 13 3 300x200 Xiaomi Mi Notebook Größenvergleich 12.5 13 4 300x200 Xiaomi Mi Notebook Größenvergleich 12.5 13 1 300x200 Xiaomi Mi Notebook Größenvergleich 12.5 13 2 300x200

Im Gegensatz zum Mi Notebook 12.5 Zoll muss das 13.3 Zoll Notebook durch Lüfter gekühlt werden. Der Lüfterschlitz auf der Unterseite ist aber, wenn der Laptop auf dem Schoß liegt, schnell verdeckt. Bei anspruchsvollen Aufgaben wird der Laptop dann unangenehm warm.  Der Lüfter wird allerdings erst bei leistungsintensiven Aufgaben eingeschaltet und ist sehr leise. Erst beim Gaming wird eine erhöhte Kühlleistung benötigt und der Lüfter hörbar laut. Für festen und leicht erhöhten Stand auf dem Tisch sind an der Unterseite 5 Gumminoppen angebracht, die ihre Funktion hervorragend erfüllen.

Xiaomi Mi Notebook Unterseite Lüfter 1200x800

Nachdem man 8 Schrauben auf der Unterseite gelöst hat, kann man sich das Innenleben des Mi Notebook anschauen. Zunächst fällt der 40Wh starke Akku ins Auge. Die Verarbeitung macht hier auch Innen wie Außen einen exzellenten Eindruck und spricht für eine lange Haltbarkeit. Ein freier M.2 SSD Slot ermöglicht es, den Speicher unkompliziert und günstig zu erweitern. An der Unterseite findet man auch beim 13.3 Zoll Notebook die beiden AKG Stereo-Lautsprecher, die mir hier deutlich besser gefallen als im Mi Notebook 12.5 Zoll. Bass und Mitten sind nun ausreichend vorhanden und die Lautsprecher sind für einen Laptop von gehobener Qualität. Auch die Lautstärke ist für das ein oder andere Youtubevideo mehr als angemessen.

Xiaomi Mi Notebook 13.3 Design Verarbeitung 300x200 Xiaomi Mi Notebook Design Verarbeitung 1 300x200 Xiaomi Mi Notebook 13.3 Öffnungswinkel 300x200 Xiaomi Mi Notebook 13.3 Test 300x200 Xiaomi Mi Notebook Design Verarbeitung 3 300x200 Xiaomi Mi Notebook Design Verarbeitung 2 300x200

Die 2 Megapixel Frontkamera kann für Skype oder Podcasts genutzt werden, die Qualität haut einen aber nicht vom Hocker. Trotzdem sorgt die HD-Ready Auflösung (720p) mit 30 FPS für ein anständiges Bild und auch die Tonqualität beim Skypen ist gut.

Xiaomi Mi Notebook 13.3 Anschlüsse 1 300x200 Xiaomi Mi Notebook 13.3 Anschlüsse 2 300x200

An Anschlüssen gibt es einen HDMI 1.0 Anschluss, 2 x USB 3.0-Anschlüsse, einen Klinkenanschluss, einen USB Type C (USB 3.1) und eine Status-LED. Der Klinkenanschluss glänzt mit klarem und lauten Sound. Hier gibt es absolut nichts zu bemängeln. Der HDMI Anschluss unterstützt 4K Ausgabe nur bei 30 Hertz (HDMI 1.0), man kann allerdings mit dem entsprechenden Adapter von USB Type C auf HDMI 2.0 ein 60 Hertz Bild aus dem Mi Notebook auf den 4K Monitor zaubern. Für 20€ erhält man den Original Xiaomi Adapter. Zwei Modelle, die ich bei Amazon bestellt habe, funktionierten leider nicht!

Touchpad und Tastatur

Ohne ein gutes Touchpad und eine gute Tastatur kann kein Notebook in der Praxis überleben. Das Mi Notebook 13.3 hat eine andere Tastatur als unser zuvor getestetes Mi Note Book 12.5 Zoll. Das Tastaturlayout ist aber weiterhin nur in Englisch verfügbar. Wen dies übermäßig stört, hat leider nur die Möglichkeit, den Laptop mit Aufklebern zu verunstalten. Die Tastatur ist hell beleuchtet, wie stark diese leuchtet kann aber nicht konfiguriert werden.

Die einzelnen Tasten haben mit 1,6mm einen hervorragenden Abstand zueinander und liefern angenehmes Feedback beim Drücken. Außerdem sind die Tasten deutlich leiser und der Anschlag etwas früher als beim Notebook Air 12.5 Zoll. Etwas unglücklich platziert ist der Power-Knopf, da dieser sich direkt neben „Entfernen“ befindet. Xiaomi löst dieses Problem aber dadurch, dass der Power-Knopf wesentlich fester gedrückt werden muss als die anderen Tasten. Während der Testphase habe ich nur einmal aus Versehen den Power-Button betätigt und den Laptop damit in den Schlafmodus geschickt. Wer mag kann den Schlafmodus durch kurzes Drücken auch einfach in Windows deaktivieren und so dieses Problem beseitigen. Die Tastatur gibt bei festen Drücken in die Mitte lediglich minimal nach. Wer eine astreine Laptop-Tastatur sucht, ist mit dem Mi Notebook bestens beraten.

Xiaomi Mi Notebook 13.3 Eingabegeräte 1200x800

Das synaptics Touchpad gehört mit 110 x 67 mm zu den größeren Ausführungen und verrichtet super Arbeit. Der Mauszeiger springt nie und läuft bei der Nutzung mit einem Finger stets ruhig und konstant. Ein Linksklick wird wahlweise durch festes Drücken (mit Feedback) oder leichtes Antippen ausgeführt. Beides funktioniert einwandfrei. Die Standardgesten zum Zoomen (2 Finger nach außen oder innen) und Scrollen (2 Finger nach unten und oben) funktionieren meistens gut, gelegentlich zoomte ich jedoch anstatt zu scrollen. Als Neuerung im Vergleich zum Vorgänger ist ein Fingerabdrucksensor in das Touchpad integriert, welcher auch gut funktioniert und den Laptop zuverlässig und schnell entsperrt. Die Oberfläche fühlt sich wie Glas an und der Finger gleitet perfekt darüber. Wer gerne auf dem Schoß mit dem Touchpad arbeitet, wird mit dem Mi Notebook 13.3 Zoll keine Probleme haben.

Display

Das IPS Display des Mi Notebook löst mit 1920 x 1080 Pixel auf und bringt es damit auf 166 Pixel pro Zoll. In der Praxis bleibt die Bildschärfe ohne Fehl und Tadel und das Sharp SHP1447 Display hat ein tolles Bild zu bieten. Die Farbwiedergabe ist kräftig aber nicht störend knackig, was mir subjektiv sehr zusagte. Das Display ist perfekt ausgeleuchtet und einzelne Lichthöfe an den Ränder oder Bleeding sind unauffindbar. Die Helligkeit liegt mit 350cd/m² im Durchschnitt und das Mi Notebook kann im Freien verwendet werden. Auch lässt sich die Helligkeit für den späten Abend sehr niedrig einstellen. Aus verschiedenen Blickwinkeln treten kaum Veränderungen auf. Bei direkter Sonneneinstrahlung spiegelt das Display dann aber zu stark. Auch ein tiefes Schwarz hat das Mi Notebook zu bieten bei einem 800:1 Kontrastverhältnis.

Xiaomi Mi Notebook Display 1200x800

Im Standard 16:9 Verhältnis beträgt die Anzeigefläche 294 x 165mm und die Ränder links und rechts zum Display sind mit 5,6mm sehr gering gehalten. Xiaomi verbaut kratzresistentes Glas, was wohl kaum von Bedeutung ist, da es sich hier ja nicht um einen Touchscreen handelt und der Öffnungswinkel nicht der Größte ist.

Leistung

Unser 13.3 Zoll Mi Notebook ist leistungstechnisch die mittlere der verfügbaren Varianten und läuft mit einem Intel i5-7200U, der mit 2 Kernen @ 2,5-3,1GHz (im Turbo) taktet. Durch Intels Hyper Threading kann jeweils ein Kern bis zu 2 Aufgaben gleichzeitig erledigen (4 Threads). Unterstützt wird unser Mi Notebook 13.3 Zoll von einer Geforce MX150 mit ganzen 2 GB GDDR5 Speicher. 8GB RAM (2133 MHz) und eine 256GB große SSD runden das Paket stimmig ab. Ansonsten gibt es noch eine i7 Version mit gleicher Speichergröße und eine I5 Version mit nur 128GB SSD Speicher.

Die 256GB große SDD Festplatte stammt von Samsung und ist verdammt schnell. Die Ladezeiten von Programmen sind minimal und auch Archive werden zügig entpackt.

Crystal Disk Mark

Gemessen in Benchmarks ist das Xiaomi Mi Notebook Air 13.3,3 2017 nicht nur schneller als der kleine Bruder, das Notebook Air 12.5 Zoll, sondern ebenso deutlich schneller als das Mi Notebook 13.3 von 2016. Im Gesamten gibt es gegenüber dem 2016 Modell einen brachialen Leistungszuwachs von 30-40 Prozent. Ob die I7 Version dann nochmals so einen Unterschied macht und den Aufpreis wert ist, ist ein anderes Thema. Ich glaube es kaum!

4K Videos abzuspielen gehört zum Pflichtprogramm für das Mi Notebook Air und dies geschieht in der Praxis auch butterweich ohne Verzögerungen oder Probleme beim Springen durch das Video. Der Laptop ist durch den i5 und die dedizierte Grafikkarte für mehr gerüstet als bloß Standard-Office Aufgaben und Browser Nutzung. In der Praxis sind auch Videobearbeitung im 4K Bereich und Spiele wie Dota 2 oder CSGO für den Laptop kein Problem. Trotzdem ist das Mi Notebook kein Gaminglaptop. Insbesondere da die Akkulaufzeit beim Gaming nur noch 2:30-3 Stunden beträgt und der Laptop in diesem Fall an der Oberseite (mittig über der Tastatur) die 50° Marke knackt.

Windows 10 Home

Das Xiaomi Mi Notebook 13.3,3 wird mit vorinstallierten Windows 10 Home in der chinesischen Version geliefert. Die China Version von Windows 10 weicht leider von der bei uns erhältlichen Version ab, man kann mit dieser Anleitung normales Windows installieren.

  1. Hier das Medienerstellungstool herunterladen und installieren
  2. USB-Stick mit mindestens 8GB anschließen
  3. Windows Boot-Stick erstellen
  4. Beim Einschalten des Mi Book die „F2“ Taste gedrückt halten und unter „Boot“ – „Boot Device Order“ den USB-Stick auswählen
  5. Windows installieren

Windows installieren Mi Notebook Air 1 300x200 Windows installieren Mi Notebook Air 2 300x200 Windows installieren Mi Notebook Air 3 300x200 Windows installieren Mi Notebook Air 4 300x200 Windows installieren Mi Notebook Air 5 300x200 IMG 0445 300x200

Wenn ihr die vorhandene Produktlizenz nutzen möchtet, dann einfach Windows 10 Home bei der Installation auswählen. Anschließend könnt ihr über die Problembehandlung Windows ganz normal aktivieren, da eine digitale Lizenz gefunden wird. Außerdem solltet ihr euch noch die aktuellen Nvidia Treiber für den NVIDIA GeForce MX150 Grafikchip herunterladen und installieren.

Akkulaufzeit

Xiaomi Mi Notebook 13.3 Ladeadapter chinesisch 15m 300x200Bis der Akku vollständig aufgeladen ist, vergehen lediglich 1,5 Stunden. Von 10 auf 80 Prozent schafft man es in nur 40 Minuten. Die schnelle Ladezeit ist einfach beeindruckend und eins meiner persönlichen Lieblingsfeatures des Mi Notebook Air. Bei angeschalteten WLAN läuft bei mittlerer Displayhelligkeit ein FHD Video 9 Stunden am Stück durch. Nach 2,5 Stunden Counterstrike GO gehen allerdings auch schon die Lichter aus. Im normalen Praxiseinsatz mit gemischter Nutzung aus Emails, Surfen (viele Tabs) und Youtubevideos geht der Akku nach 6-7 Stunden zuneige. Subjektiv liegt der 13.3 Zoll 2017 somit auf dem Niveau meines alten 12.5 Zoll 2016 MiBook.

Etwas unpraktisch ist der chinesische Ladeadpter mit einer Kabellänge von nur 1,5m. Abhilfe schafft man sich momentan durch einen 33€ teuren Ladeadapter bei Amazon (2,5m Länge, deutscher Stecker)

Fazit und Alternative

%name
Jonas Andre:

Ein Jahr nach Xiaomis Laptop Debüt glückt auch das erste Update ohne große Patzer, aber auch ohne große Veränderung. Da es für mich ein Umstieg vom 12.5 Zoll zum 13.3,3 Zoll und nicht nur ein Umstieg vom 13.3,3 (2016) auf das 13.3,3 (2017) war, beeindruckt mich vor allem die Leistung sehr. Die Vorteile zeigen sich weiterhin in einem spitzenmäßigen Display, sehr guten Eingabegeräten (Touchpad und Tastatur) und einem perfekt verarbeiteten Unibody ALU-Gehäuse. Ausreichend viele Anschlüsse sind auch vorhanden und die Möglichkeit den Speicher mit einer M2.SSD zu erweitern, ist der Hammer. Es gibt aber auch ein paar Schwachstellen an dem insgesamt gelungenen Produkt. Die Akkulaufzeit ist nur Durchschnitt. Der Laptop kommt wie üblich direkt aus China und man sollte sich einen deutschen Netzstecker besorgen und man muss ein deutsches Windows neuinstallieren. Mit der englischen Tastatur muss man ebenfalls zurechtkommen, wenn man nicht zu Aufklebern greifen möchte. Zudem wird das Gehäuse unter Volllast leider zu warm.

Davon abgesehen ist das derzeit 700€ teure Mi Notebook Air 13.3,3 (2017) ein wahrer Preisbrecher. Einen topaktuellen I5 Kaby Lake mit dedizierter Geforce MX150 Grafik sucht man auf dem deutschen Markt in diesem Preisbereich vergebens.

Preisvergleich

ShopPreis 
EmpfehlungGearbest onlineshopNur 703 EUR * 10-15 Tage - Germany Express wählen - zollfrei

* Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 24.9.2017

Schreibe einen Kommentar

Kommentar Updates
avatar
 
Matt
Gast
Matt

Ich überlege mir das neue 2017 13“ Modell zu kaufen, da bei meinem 2016er Modell der Lüfter gefühlt fast immer läuft, auch nur beim Surfen oder Textdateien bearbeiten. Hat sich das mit dem neuem Modell gebessert?

Johannes
Gast
Johannes

Wie schlägt es sich im Vergleich zum normalen Macbook und dem Macbook Pro?

Jan Koeh
Mitglied
Jan Koeh

Bitte auch das 12.5
Toll wäre auch ein Test vom xiaomi Bluetooth Receiver

wpDiscuz