Startseite » Gadgets » Bluetooth Speaker » Anker Soundcore Boom 2 Test – ein Upgrade, das sich lohnt!

Anker Soundcore Boom 2 Test – ein Upgrade, das sich lohnt!

Getestet von Michael am
Vorteile
  • sehr gute Abstimmung
  • kräftiger Tieftonbereich
  • sehr guter Funktionsumfang der App
  • lange Akkulaufzeit
  • als Powerbank nutzbar
  • IPX7 Zertifizierung (schwimmt auf dem Wasser)
  • RGB-Beleuchtung
Nachteile
  • lädt Geräte nur mit 5-6W
  • bei hoher Lautstärke unausgewogen (90%+)
  • zu groß für die Hosentasche
Springe zu:

Sommer, Sonne, Sonnenschein. Bald ist es wieder Zeit für den Strand oder eine gemütliche Grillparty mit Freunden. Da darf natürlich der passende Sound nicht fehlen. Anker präsentiert mit dem Soundcore Boom 2 seine neue Generation tragbarer Bluetooth-Lautsprecher.

Anker Soundcore Boom 2 Klang 3

Neben einem leicht geänderten Design und Schutz vor Feuchtigkeit nach IPX7, verspricht Anker kräftigen Bass und bietet eine RGB-Beleuchtung in den Passivmembranen. In den vergangenen Jahren konnte Anker mit der Soundcore Motion Boom (zum Test) und dem Nachfolger Motion Boom Plus (zum Test) in vielen Bereichen punkten. Ob die neue Version für 129€ ebenso überzeugen kann oder es vielleicht sogar schafft, neue Maßstäbe zu setzten, erfahrt ihr in unserem Test.

Lieferumfang der Anker Soundcore Boom 2

Der Lieferumfang gestaltet sich sehr übersichtlich. Neben der Anker Soundcore Boom 2 findet ihr in dem Karton noch eine Kurzanleitung und ein 45 Zentimeter langes Ladekabel, um den Bluetooth-Lautsprecher mit neuer Energie zu versorgen.

Design und Verarbeitung

Schwarz und schlicht trifft das Design wohl am besten. Die Anker Soundcore Boom 2 erinnert entfernt an die alten Kofferradios aus früheren Zeiten. Die Maße betragen 296 x 185 x 101 Millimeter bei einem Gewicht von 1,6 Kilogramm. Aufgrund der voluminösen Abmessungen erscheint das Gewicht beim ersten Hochheben eher als zu leicht. Der breite Tragegriff ermöglicht einen spielenden Transport. Diese Klasse von Bluetooth-Lautsprechern ist definitiv nicht mehr für den Transport in der Hosentasche bestimmt. Hier steht der stationäre Einsatz im Wohnzimmer oder bei der nächsten Gartenparty im Vordergrund.

Das Gehäuse besteht komplett aus Kunststoff und ist erstklassig verarbeitet. Beim ersten Auspacken zieht allerdings ein starker Geruch nach Weichmachern in die Nase. Dieser verfliegt innerhalb weniger Tage fast vollständig. Auf der Rückseite befindet sich unter dem Soundcore Logo die USB-C Ladebuchse und ein USB-A Ausgang. Die Anker Soundcore Boom 2 kann dementsprechend auch als Powerbank genutzt werden. Laut Bedienungsanleitung bietet dieser eine Ausgangsleistung von 5V/2A (10W). Im Test konnten wir unsere Geräte allerdings nur mit 5-6W aufladen.

Alle Bedienelemente befinden sich auf der Oberseite. Die Buttons sind gummiert und perfekt gegen Wasser abgedichtet. Dies ist auch notwendig, da die Anker Soundcore Boom 2 einen Schutz gegen Wasser nach IPX7 bietet. Auf der Unterseite befinden sich 4 gummierte Standfüße, die einen guten Halt auf glatten Oberflächen bieten.

Während sich die eigentlichen Lautsprecher hinter der Metallabdeckung auf der Vorderseite verbergen, sind die beiden Passivmembranen an den Seiten gut sichtbar. Diese bieten neben der Verstärkung des Tieftonbereichs sogar eine RGB-Beleuchtung, die sich in der Soundcore App frei konfigurieren lässt. Trotz der Verwendung von viel Kunststoff ist die Verarbeitung der Anker Soundcore Boom 2 erstklassig und gibt keinen Anlass zur Kritik.

Die Anker Soundcore Boom 2 ist wie bereits erwähnt wasserdicht und schwimmt sogar oben. Wenn ihr den Lautsprecher also versehentlich in den nächsten See werft, habt ihr gute Chancen, ihn wieder zu retten. Bei unserem kleinen Test lief etwas Wasser hinter die Passivmembranen, welches aufwendig wieder herausgeschüttelt werden musste. Der Funktion tat der Test allerdings keinen Abbruch.

Bedienung und App der Anker Soundcore Boom 2

Anker Soundcore Boom 2 Bedienung

Die Bedienung der Anker Soundcore Boom 2  kann ganz klassisch über Tasten auf der Oberseite erfolgen.

Neben dem Powerbutton befindet sich der Taster, um Bluetooth zu aktivieren. Nach der Aktivierung gibt der Lautsprecher ein akustisches Signal von sich und wartet auf einen Pairing-Partner. Aktiviert bei eurem Handy einfach die Bluetooth-Funktion und koppelt den Lautsprecher mit dem Gerät. Die Lauter- und Leister Tasten sollten selbsterklärend sein. Die mittige Play-Taste ist mehrfach belegt und bietet folgende Funktionen:

  • 1 x drücken, Play/Pause
  • 2 x drücken, vorspulen
  • 3 x drücken, zurückspulen

Wird über die Anker Soundcore telefoniert, dient die Play-Taste zum Annehmen und Auflegen. Wenn ihr den Anruf ablehnen wollt, muss die Taste zweimal schnell hintereinander gedrückt werden.

Auf der rechten Seite befindet sich der Button für die PartyCast Funktion. Mit dieser lassen sich bis zu 100 Soundcore Lautsprecher miteinander koppeln. Somit könnt ihr bei Bedarf einen enorm großen Bereich beschallen oder mittels zwei Soundcore Boom 2 echten Stereo-Sound genießen. Wir konnten diese Funktion mangels weiterer Testgeräte nicht testen.

Der Button mit der Bezeichnung “Bass” aktiviert eine Bassanhebung über den gesamten Bereich. Dadurch klingt der Lautsprecher wesentlich voller und kräftiger. In unserem Test hatten wir die Bassanhebung fast durchgängig aktiviert. Bei einigen Musiktiteln bei niedriger Lautstärke, kann es durchaus sinnvoll sein, diese zu deaktivieren. Der Tieftonbereich wirkt sonst zu aufdringlich.

Steuerung über die App

Die App-Anbindung erfolgt nicht über die klassische Anker-App. Für die Bluetooth-Lautsprecher stellt der Hersteller die Soundcore-App für iOS und Android zur Verfügung.

Nach dem Erstellen eines Nutzerkontos könnt ihr den Lautsprecher sehr einfach hinzufügen. Ist dieser mit eurem Telefon gekoppelt, genügt es, die automatische Suche zu aktivieren. Innerhalb von wenigen Sekunden habt ihr somit Zugriff auf alle Funktionen der App. Anker bietet eine Vielzahl von vorkonfigurierten Geräuschen an, die ihr über die Anker Soundcore Boom 2 wiedergeben könnt. Von Naturgeräuschen über verschiedene Tiere bis hin zum Zähneputzen ist die Auswahl riesig. Wer kleine Kinder hat, die gerne bei Umgebungsgeräuschen einschlafen, wird diese Funktion lieben lernen. Leider bietet weder der Lautsprecher selbst noch die App eine Akkuanzeige an. Um den Akkustand überprüfen zu können, müsst ihr in die Bluetooth-Einstellungen eures jeweiligen Handys schauen.

Neben der Lautstärkeregelung kann auch der Klang der Anker Soundcore Boom 2 individualisiert werden. Mit dem Equalizer bietet der Hersteller durchaus Potenzial für Optimierungen. Die RGB-Beleuchtung an den Seiten kann durch vordefinierte Muster geändert werden. Diese lassen sich zudem farblich anpassen. Neben einer automatischen Abschaltung bei Inaktivität, kann auch die Helligkeit der Tastenbeleuchtung eingestellt werden.

Soundqualität der Anker Soundcore Boom 2

Anker verbaut in der Soundcore Boom 2 insgesamt drei Lautsprecher. Der Tieftonbereich wird durch einen großen 40W Racetrack-Subwoofer sichergestellt, der das große Gehäusevolumen optimal ausnutzt.

Anker Soundcore Boom 2 80W

Für die Höhen und Mitten kommen zwei Seidenhochtöner mit jeweils 10W zum Einsatz. Anker preist die Soundcore Boom 2 mit 80W Leistung an. Wer ein wenig rechnet, wird feststellen, dass der Subwoofer und die Hochtöner zusammen nur 60W Leistung abgeben. Mit der Bassanhebung BassUp 2.0 soll mittels “Software” die Leistung auf Niveau eines 80W Systems angehoben werden – was auch immer das bedeuten soll. Leistungswerte sind bei Bluetooth-Lautsprechern in der Regel nur Schall und Rauch. Die verwendeten Chassis und Gehäuseabstimmungen spielen eine wesentlich größere Rolle für den Klang und die Dynamik.

Generell kann festgehalten werden, dass die Anker Soundcore Boom 2 nicht für Schönhörer von klassischer Musik oder für das Abspielen eines Sinfonieorchesters in hochauflösender Qualität entworfen wurde. Vielmehr handelt es sich um einen Partylautsprecher, der auch sehr gut als Soundbar im Wohnzimmer fungieren kann. Die Lautstärke reicht für die Beschallung eines 30m² Raumes problemlos aus.

Für die Gartenparty unter Freunden könnte es zu späterer Stunde aber gerne noch etwas lauter sein. Im direkten Vergleich mit der Anker Soundcore Motion Boom hat die neue Version wesentlich mehr Power im Tieftonbereich und klingt einfach voller. Das große Gehäuse und der leistungsstarke Subwoofer spielen ihre Stärken voll aus und machen die Anker Soundcore Boom 2 zum perfekten Begleiter für Techno, Pop oder Hip-Hop. Bei gediegener Lautstärke werden Mitten und Höhen sauber wieder gegeben. Stimmen sind klar zu hören und Details kommen gut zur Geltung. Deaktiviert ihr die Bassanhebung (Bass-Taste) wird die Abstimmung nochmals in Richtung Stimmwiedergabe und Gesang optimiert. Somit eignet sich die Soundcore auch für Hörbücher oder Podcasts. Wird die Lautstärke auf über 90% erhöht, wirkt die Soundcore Boom 2 bei Liedern mit hohem Tieftonanteil überfordert. Gerade der Mitteltonbereich leidet sehr stark und die Qualität der Wiedergabe nimmt ab. Insgesamt liefert die Anker Soundcore Boom 2 aber ein erstklassiges Musikerlebnis im mittleren Preissegment ab.

Akkulaufzeit der Anker Soundcore Boom 2

Über die genaue Akkukapazität schweigt sich der Hersteller leider aus. Laut Anker sollen bis zu 24 Stunden ununterbrochene Musikwiedergabe möglich sein. Dieser Wert ist durchaus realistisch. Selbst nach 10 Stunden auf Zimmerlautstärke mit aktivierter RGB-Beleuchtung sind noch 50% Restkapazität vorhanden. Bei voller Lautstärke dürften 8-10 Stunden realistisch sein. Somit ist die Anker Soundcore Boom 2 an einem Tag kaum leer zu bekommen.

Anker Soundcore Boom 2 Akkulaufzeit

Wir haben natürlich auch einen kleinen Test der Akkukapazität mithilfe unserer elektronischen Last durchgeführt. Dabei wurde der Lautsprecher mit kontinuierlich 6W über den USB-A Ausgang entladen. Nach rund 5 Stunden standen 28Wh (7800mAh) auf dem Messgerät. Abzüglich Entladeverlusten und Eigenverbrauch des Lautsprechers können wir von einer Akkukapazität von 10000mAh ausgehen.

Testergebnis

Getestet von
Michael

Die Anker Soundcore Boom 2 entpuppt sich als würdiger Nachfolger der bisherigen Soundcore Boom Serie und übertrifft die Vorgänger vor allem im Tieftonbereich deutlich. Die Abstimmung des Bluetooth-Lautsprechers ist ausgewogen und eignet sich sowohl für die Beschallung einer kleinen Gartenparty als auch für den Filmabend als Soundbar. Trotz der größeren Dimensionen ist der Transport durch den breiten Tragegriff ein Kinderspiel. Freunde der klassischen Musik und Liebhaber von feinen Stimmen und perfekter Hochtonwiedergabe werden mit dem Lautsprecher allerdings nicht glücklich werden. Wer einen tragbaren Lautsprecher in dieser Richtung sucht, wird in der Preisklasse unter 200€ vermutlich nicht fündig werden. Für alle anderen bietet die Soundcore Boom 2 eine Menge Spaß für den sommerlichen Musikgenuss.

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
110 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
130 €*
3-7 Tage - aus DE
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 110 €* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
130 €* Zum Shop
3-7 Tage - aus DE

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am 28.05.2024

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App