Startseite » Gadgets » Anker Soundcore Life Q30 Over Ears mit ANC – Testbericht

Anker Soundcore Life Q30 Over Ears mit ANC – Testbericht

Getestet von Max Drechsel am
Vorteile
  • guter Sound mit starken Bässen
  • gut funktionierendes ANC
  • sehr angenehm zu tragen (leicht)
  • starke Akkuleistung
  • NFC
  • AAC & BT 5.0
  • schicke Tragetasche mit Fach für Kabel
Nachteile
  • kein aptX (HD)
  • kein IPX Zertifikat
  • Mikrofonqualität nicht gut
Springe zu:

Anker oder besser Soundcore erfreuen uns schon seit einer Weile mit ziemlich guten Kopfhörern. Seit Anker mit Soundcore eine eigene Audioabteilung geschaffen hat, ist die Qualität der Earbuds und Over-Ears nicht nur gestiegen, sondern auch das Design wurde modernisiert. Der neuste Streich der Over-Ears heißt Anker Soundcore Life Q30 und will natürlich mit sattem Sound und Active Noise Cancelling begeistern. Mit 80 € bewegt man sich zudem in einem noch angenehmen Preisbereich. Was Soundcore leistet und ob die Q30 einen Blick Wert sind, erfahrt ihr im Test.

Design / Verarbeitung / Lieferumfang

Anker Soundcore Life Q30 Test 11

Soundcore versucht mit der Life Serie möglichst praktische Kopfhörer in einem kleinen Formfaktor zu liefern. Natürlich ist man bei Over Ears grundsätzlich etwas eingeschränkt was die Größenverringerung angeht, aber die Life Q30 wirken erstaunlich klein. Da hat sicher der schmale Kopfbügel einen Anteil daran. Dieser ist durchgehend 2,5 cm breit. Für den Scheitelbereich kommt eine 1,7 cm dicke Polsterung aus Kunstleder zum Einsatz. Während man also die Kopfhörer weich auf sein Haupt bettet, wird die Konstruktion außen von einer Aluminiumschiene getragen, die links und rechts in ein in 10 Stufen einstellbares Raster übergeht.

Über ein einklappbares und 90° nach hinten verdrehbares Gelenk kommt man schließlich Anker Soundcore Life Q30 Test 1 winkelzu den Ohrmuscheln. Auch diese sind mit 2 cm in der Dicke und 2 cm in der Breite ordentlich gepolstert. Der Innenraum hat eine Spannweite von 4,5 x 6 cm. Durch den ovalen Ausschnitt dürften selbst größere Ohren komplett passen. Selbst bei mir liegen die Kopfhörer nicht auf den Ohren auf und meine Löffel haben genügend Platz im Inneren der Polsterung. Zudem hat Soundcore auch den Bereich direkt über dem Treiber mit einigen Millimetern Stoff verkleidet, so liegt das Ohr auch im Inneren sanft auf. Von der Außenschale bis zum Aufliegen auf dem Kopf sind es genau 5 cm, damit wirken die Kopfhörer relativ schmal. Außen schmückt das Soundcore Logo die beiden Cassis.

Für die Bedienung hat Soundcore sich auf beide Lautsprecher ausgebreitet. Rechts findet man die Knöpfe für lauter und leiser, sowie den Pause/Play-Button, aber auch ein 3,5 mm Klinkenanschluss hat es hier hingeschafft.

Links hingegen ist der Anschluss zum Laden der Wireless Kopfhörer als USB-C ausgeführt. Direkt daneben befindet sich der Power-Button, darüber der NC-Button, bei dem man wohl das “A” für ANC vergessen hat. 🙂

Zwischen den Knöpfen liegt die Status LED, die den derzeitigen Pairing-Status und den Akkustand angibt. An verschiedensten Stellen auf beiden Kopfhörern sind zudem Löcher für diverse Mikrofone eingelassen.

Soundcore hat sehr aufgeräumte und schicke Kopfhörer designt. Insbesondere die schmal wirkende Form gefällt mir sehr gut. Gleichzeitig erreicht man so eine moderne abgerundete Optik. An die Ergonomie hat man ebenfalls gedacht und so lassen sich die Life Q30 zusammenklappen und passen sich leicht an die Kopfform ihres Trägers an. Einzig die Farbe kommt mal wieder zu kurz. Die Life Q30 sind bisher nur in Schwarz erhältlich.

Lieferumfang

Anker Soundcore Life Q30 Test 3

Soundcore spendiert den großen Kopfhörern schon länger aufwändige Verpackungen, für die Life Q30 wird da keine Ausnahme gemacht. Man erhält also eine recht große, stark bedruckte Schachtel, auf der sich die wichtigsten Features ablesen lassen. Hochwertig abgedruckte Siegel und ein paar hochauflösende Bilder dürfen natürlich nicht fehlen. Einzig eine Tabelle mit den Hardwaredaten ist nicht vorhanden.

-UBS Type-C auf USB-A Kabel (60 cm)

-3,5 mm Klinke auf 3,5 mm Klinke Kabel (130 cm)

-Reiseetui (22,5 x 18,5 x 6 cm, Hartschale)

-Garantiekarte (englisch)

-mehrsprachige Bedienungsanleitung

-Sicherheitsinformationen (englisch)

Tragekomfort

Anker Soundcore Life Q30 Test 2

Beim Gewicht kommen die Q30 auf nur 264 Gramm. Dieses Gewicht verteilt sich natürlich über den ganzen Kopf. Man merkt also nicht viel davon. Durch die dicken Polster fügen sich die Kopfhörer zudem angenehm an den Kopf an. Für meine Ohren war der Raum der Polster groß genug, um diese vollständig zu umschließen. Die Polsterung für den Scheitel hat ebenfalls eine angenehme Dicke. Mehrere Stunden Musikhören sind mit den Life Q30 kein Problem. Selbst im Liegen waren die Over-Ears angenehm zu tragen. Natürlich ist es nicht angenehm, den Kopf seitlich zu drehen.

An die Tasten kommt der Nutzer gut heran und nach ein paar Anwendungen weiß man auch sofort, wo sich welcher Button befindet. Auch die Positionen für die Kabel sind praktisch gewählt. So kann man die Over-Ears auch während der Ladung nutzen.

Wer die Life Q30 verstauen will, kann dafür auf die große Tragetasche aus Stoff zurückgreifen. In diese werden die Kopfhörer eingelegt. Sie bietet ein weiches Hartschalencase und eine zusätzliche Tasche, in der man die Kabel transportieren kann. So verstaut sind die Over-Ears zwar nicht wasserdicht, aber zumindest zusätzlich vor Wasser geschützt. Allerdings ist die Tasche mit 232 Gramm fast genauso schwer wie der Kopfhörer selbst. Zusammen trägt man also knapp ein halbes Kilo herum.

Soundqualität der Soundcore Life Q30

Anker Soundcore Life Q30 Test 1

Soundcore konnte uns schon ein paar Mal durch ziemlich gut ausgestattete Kopfhörer beeindrucken. Die Soundcore Liberty 2 Pro zum Beispiel hatten eine besondere Treiberkonstruktion. Für die Life Q30 verzichtet Soundcore allerdings auf richtig abgefahrene Features. Zum Einsatz kommt als Codec nur AAC, nicht aptX. Immerhin wird per Bluetooth 5.0 übertragen. Bei den Treibern setzt man auf die üblichen 40 mm Varianten, die bei Soundcore auch schon bei den Q20 für einen guten Klang gesorgt haben. Wir werden gleich feststellen, ob man diesen für die Q30 verbessern konnte.

Frequenz: 20–20000 Hz
Bluetooth: 5.0
Chipset: Qualcomm QCC5124
Reichweite: 20 Meter
ANC Dämpfung: 32 dB
Modellnummer: A3028
Widerstand: 32 Ohm
Einzelnutzung: Ja
Lautstärke: 95 dB
Apt-X: Nein
Codecs: A2D, HFP 1.7, HSP 1.2, AVRCP 1.6, SBC, SPP, ACC
Akkukapazität:
Wasserresistenz:

Sound

Anker Soundcore Life Q30 Test 1 treiber

Nach einem ausgiebigen Probehören und direkten Vergleichen zu anderen Kopfhörern kann man vor allem sagen, dass die Life Q30 sehr ähnlich zu den Q20 klingen, aber viel mehr aus dem Bassbereich rausholen.

Der Bassbereich ist auch durchaus das Aushängeschild der Life Q30. Wer hier voll aufdreht, kann sich ordentlich durchschütteln lassen – und da wird noch keines der Basslastigen Soundprofile der App genutzt.

Aber auch die anderen Tonebenen können überzeugen. Höhen bleiben stabil bis in die höchsten Lautstärken, haben aber auch nicht ganz die Präzision, die man erwarten würden. Über die Mitten hingegen lässt sich kaum etwas Schlechtes sagen, diese bleiben durchgehend in Ihrer Ebene und können insbesondere Stimmen recht gut herausstellen.

Was die Räumlichkeit angeht, gibt es ebenfalls Positives zu vermelden, denn auch diese kann überzeugen, wenn man hier auch noch Luft nach oben hat. Denn viele Elemente lassen sich gut im Raum orten, allerdings fehlt auch hier das letzte Quäntchen an Details.

Insgesamt klingen die Soundcore Life Q30 aber sehr gut und machen Kopfhörern wie den MUSICS Space 1 Konkurrenz. Ganz an die höheren Preisklassen kann man mit den Q30 zwar nicht anschließen, aber unter 100 € sind sie durchaus als Spitzenklasse zu betrachten. Einzig das hier auf aptX verzichtet wird, ist sehr schade, das wäre bei dem Preis sicher drin gewesen.

ANC der Soundcore Q30

Anker Soundcore Life Q30 Test 1 anc

Soundcore hat sich für die Life Q30 etwas mehr für ANC ausgedacht, als man das so kennt. Zumindest auf dem Papier gibt es drei verschiedene Modi für verschiedenste Umgebungen.Anker Soundcore Life Q30 Test 1 anc 2

Der Transport Modus soll die Geräusche im öffentlichen Verkehr reduzieren. Egal ob Flugzeug oder Bus und zielt somit auf recht monotone Geräusche ab.

Für den Outdoor Modus werden am ehesten die Geräusche von Verkehr und Umgebung reduziert, also besonders laute Spitzen.

Und der Indoor Modus soll den Nutzer am besten gegen Stimmen und Bürogeräusche abschirmen.

In der Theorie klingt es super, verschiedene Modi zu haben. Es gibt sogar Widgets für das Smartphone, um diese schnell umschalten zu können. Aber Ihr könnt es euch denken: In der Praxis gibt es kaum Unterschiede zwischen den ANC-Modi.

Das heißt aber nicht, dass diese nicht gut funktionieren. Der Effekt ist super. Selbst hohe Töne werden ziemlich gut abgedämpft. Hier braucht sich Soundcore nicht vor wesentlich teureren Modellen zu verstecken.

Voll funktionsfähig und auch mit einem sinnvollen Feature erweitert, ist der Transparenz Modus. Dieser kehrt den Effekt von ANC um und verstärkt die Geräusche, damit die Umgebung besser wahrgenommen werden kann. Zudem baut Soundcore die Handauflegung als Kurzwahl für diesen Modus ein. Berührt man also den rechten Kopfhörer mit der Hand auf dem Soundcore Logo, wird der Transparancy-Mode aktiviert. Dieser bleibt so lange aktiv, bis das Logo erneut berührt wird. Damit wird dann wieder in den ANC Modus geschaltet.

Pairing

Soundcore wirbt mit NFC als Kopplungsmethode. Anker Soundcore Life Q30 Test 1 NFCEinfach den linken Kopfhörer in die Nähe des Smartphones bringen und schon werden die beiden Geräte gekoppelt. Das funktioniert auch in der Praxis recht gut. Alternativ schaltet man die Kopfhörer an, wodurch sie nach dem Eröffnungssound direkt in den Pairing-Mode wechseln. Ab da findet man sie in den Bluetooth Einstellungen des Smartphones. Beim Starten wird einem außerdem noch ein ungefährer Akkustand mitgeteilt. Auch der Wechsel der ANC Modi wird per englischer Sprachausgabe begleitet.

Power Button drei Sekunden gedrückt halten: An / Ausschalten

Power Button5 Sekunden gedrückt halten, wenn ausgeschaltet: Anschalten + Pairing Mode

Power Button zweimal drücken, bei aktiver Verbindung: Wechsel zu weiterem Gerät

NC-Taste einmal drücken: ANC Aktivieren / Deaktivieren / Transparenz

Handauflegen auf rechte Seite, für zwei Sekunden: Transparenz Modus / ANC Modus

Media Button einmal drücken: Pause / Play

Plus Button einmal drücken: lauter

Minus Button einmal drücken: leiser

Plus Button eine Sekunde drücken: nächster Titel

Minus Button eine Sekunde drücken: vorheriger Titel

Media Button einmal drücken, bei Anruf: annehmen / auflegen

Media Button eine Sekunde gedrückt halten, bei Anruf: ablehnen

Media Button eine Sekunde gedrückt halten: Voice Assistant

Plus Button und Power Button fünf Sekunden gedrückt halten: Reset

Selten ist der Funktionsumfang so groß wie bei diesen Over-Ears. Die wichtigsten Media Player Steuerungen sind vorhanden und auch eine Telefonie Funktion ist rudimentär eingebaut. Man muss aber auch sagen, dass es relativ einfach ist, viele Funktionen zu bieten, wenn man viele Knöpfe verbaut.

Sprachqualität

Kommen wir nun zu einem sehr schwierigen Punkt. Denn nach meinen Tests dachte ich zuerst, die Soundcore Life Q30 haben kein eigenes Mikrofon für die Kommunikation. Jedes Mal, wenn ich mit jemandem telefoniert habe, wurde das Mikrofon des Smartphones genutzt, obwohl Verbindung auf „Bluetooth“ stand. Gehört habe ich den Gesprächspartner über die Kopfhörer.

Ein harter Test, bei dem ich mein Handy in einem Raum liegen ließ, in den nächsten ging und alle Türen schloss, zeigte eindeutig, dass keine Sprachaufnahme an den Kopfhörern selber stattfand. Der Gesprächspartner konnte mich schlicht nicht hören.

Entweder die Software spricht das Mikrofon nicht an, oder es ist vom Smartphone abhängig, ob ein Headset verbunden wird, oder nur die Kopfhörer.

Beim Gegentest mit einem anderen Smartphone funktionierte die Aufnahme plötzlich. Die Qualität lässt aber zu Wünschen übrig. Viel Hall, massig Umgebungsgeräusche, relativ dumpfe Stimme. Soundcore sollte vielleicht nochmal schauen, ob man da per Software-Update etwas machen kann.

Was die Reichweite angeht, ist man wieder auf einen guten Weg. Mit 25 Metern, selbst bei einigen Hindernissen im Weg, kann man sich ziemlich weit vom Host Gerät entfernen.

Update – Soundcore hat ein Firmware-Update für die Life Q30 veröffentlicht. Dieses hebt die Over-Ears auf Version 1.80. Hauptpunkt war eine Verbesserung der Sprachqualität beim Telefonieren – wer hätte das gedacht.

Ich hab also nochmal einige Testtelefonate durchgeführt und die Qualität war tatsächlich wesentlich besser. Die Kopfhörer nutzten jedes Mal das integrierte Mikrofon und auch der Klang der Aufnahme war klarer und weniger dumpf. Einzig die Umgebungsgeräusche blieben, waren aber auch etwas gedämpfter.

App – Soundcore

Wir haben sie schon oft gelobt, die App von Soundcore mit gleichnamiger Bezeichnung. Und auch für die Life Q30 gibt es einige Extras, die den Support von Soundcore einfach auf eine andere Stufe heben.

Neben den üblichen Schmankerln wie eine detaillierte Akkuanzeige oder die Möglichkeit Firmware Updates aufzuspielen, genehmigt Soundcore den Life Q30 auch noch einen Equalizer. Dieser hat viele voreingestellte Settings. 22 um genau zu sein. Er ist aber auch völlig frei einstellbar.

Um das ANC-Feature aber noch etwas herauszustellen, gibt es außerdem noch „Schlaf-Ambient-Sounds“, welche beim Einschlafen helfen sollen.

Diese lassen sich in verschiedenen stärke Stufen anschalten und auch alle kombinieren. Sie stellen hauptsächlich Umgebungsgeräusche wie Regen, Vogelgezwitscher oder Gewitter dar. Zusammen mit der Geräuschdämmung durch ANC erhält man eine ziemlich beruhigende Atmosphäre.

Natürlich sind nicht alle Sounds für jeden „entspannend“ aber der richtige Mix kann durchaus beim Einschlafen helfen. Wer allerdings alle Sounds auf Maximum stellt, erhält eher eine belebte Innenstatt also eine ruhige Oase der Entspannung.

Die Sounds sind:

-Regen

-Vogelgezwitscher

-Gewitter

-Windspiele

-Camping

-Meer

-Wassertropfen

-Zug

-Standuhr

-Farm

-Ventilator

Natürlich hat man auch daran gedacht, dass die Sounds nicht unendlich laufen sollen. Man kann also einen Sleep-Timer einstellen. Wie dieser festgelegt wird, ist allerdings etwas seltsam.

Statt einfach die Minuten auswählen zu können, muss man sich die Menge an Minuten zusammenklicken, aber abseits davon, funktioniert er natürlich einwandfrei. Etwas schade ist hingegen, dass die Kopfhörer sich nicht abschalten, wenn der Timer ausläuft. Es gibt auch keine Option, um das einzustellen. Falls das noch kommt, dann bitte mit einer “lautlos” Option. Regulär spielt sich beim Ausschalten nämlich auch ein kurzer Sound ab.

Somit kann man wieder nur eine Empfehlung für die App aussprechen. Man braucht sie nicht unbedingt, verzichtet aber auf einige Einstellungsmöglichkeiten, ausgebaute Features und die Möglichkeit, Widgets der ANC-Modi als Kurzwahl anzulegen.

Akkuleistung

Anker Soundcore Life Q30 Test 6

Etwas schade, dass Soundcore hier nun mit den Daten geizt. Es gibt weder in der Anleitung, noch auf der Website oder abgedruckt auf den Kopfhörern einen Hinweis darauf, wie viel Milliamperestunden die Kopfhörer haben. Soundcore gibt nur an, dass die Life Q30 bis zu 40 Stunden mit einer Ladung abspielen sollen.

Außerdem soll es mit nur 5 Minuten Ladung möglich sein, bis zu 4 Stunden Musik zu hören. Also in etwa so viel wie einige Earbuds bei voller Ladung erreichen. Das gilt es zu testen.

Es war durchaus schwer die Kopfhörer leer zu bekommen. Ich ließ das Smartphone über Stunden bei voller Lautstärke werkeln und die Life Q30 hielten Wacker den 24 Stunden Marathon durch.

Ich kann leider nur vermuten, wo Ende war, weil ich die Kopfhörer nicht 40 Stunden am Stück überwachen konnte. Aber nach ungefähr 30 Stunden bei 100 % Lautstärke + ANC war dann Schluss. Nicht dass man über längere Zeit bei 100 % bleiben würde, aber die erreichte Zeit gibt einen guten Vorgeschmack darauf, wie lang die Over-Ears bei weniger hohen Pegeln durchhalten werden. 40 Stunden bei 50 % scheinen also realistisch zu sein. Ich gehe von ca. 35 Stunden bei 70 – 80 % Lautstärke + ANC aus.

Anker Soundcore Life Q30 Test 1 akku 2

Ich hatte die Kopfhörer mehrere Wochen und musste sie außer nach der gezielten Entleerung nie laden. Im Normalfall sollte man als viel Hörer locker über eine Woche kommen. Je nach tatsächlicher Hörleistung sind sogar zwei Wochen drin. Im Stand-by ist der Akkuverbrauch minimal.

Doch wie sieht es nun mit 4 Stunden nach 5 Minuten Ladung aus? Etwas hoch gegriffen. Ich habe ein normales 15 Watt Netzteil benutzt, um die Life Q30 zu laden. Nach 5 Minuten waren dann so ca. 2 ½ bis 3 Stunden drin. Je nach Lautstärke. Es geht also verdammt schnell. Wer 10 Minuten lädt, hat schon wieder Saft für 8 Stunden. Und nach ca. einer Stunde ist der Kopfhörer vollständig aufgeladen.

Wireless Charging gibt es nicht. Geladen wird, wie schon erwähnt, über den USB-C Port. Ein passendes und langes Kabel liegt bei. Die Akkuleistung liegt auf einem sehr guten Niveau, auch wenn man nicht alle Werbeversprechen einhält.

Testergebnis

Getestet von
Max Drechsel

Es gibt einige Hochs und wenige Tiefs bei den Life Q30 von Soundcore, wenn man die starken Bässe mal außen vor lässt. Auch die Sprachqualität hat Soundcore nach einem Update in den Griff bekommen. Telefonieren ist nach dem Update etwas besser. Da dies aber nicht Out-of-the-Box der Fall ist, zieht die Sprachqualität trotzdem die Gesamtbewertung etwas nach unten. Alle anderen Aspekte sind aber durchaus gelungen.

Das Design ist erfrischend schlank. Der Sound ist sehr gut und die Bedienung geht ebenfalls recht einfach von der Hand. Dazu kommt noch die super Soundcore App, die dem ANC noch größeres Gewicht verleiht und dessen Fähigkeiten abseits vom rein musikalischen Einsatz unterstützt.

Warum bei den Life Q30 auf aptX oder einen höheren Codec verzichtet wurde, erschließt sich mir nicht. Diese Kopfhörer wären klar in der Lage die zusätzlichen Bits wiedergeben zu können.

Ich spreche hier trotzdem eine Kaufempfehlung aus. Unter 100 € findet man nicht häufig Kopfhörer, die eine so gelungene ANC Unterstützung haben. Auf Amazon und bei Soundcore kosten die Over-Ears 80€. Es gibt aber immer wieder Angebote, die bis zu 20 € Rabatt geben. Spätestens dann werden die Soundcore auch zu einem Preis / Leistungs-Tipp.


Gesamtwertung
88%
Design / Verarbeitung
90 %
Tragekomfort
95 %
Soundqualität
85 %
Sprachqualität
80 %
Akkuleistung
100 %
Preis / Leistung
80 %

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 80 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 80€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 06.04.2021

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
4 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Tom
Gast
Tom (@guest_71868)
3 Monate her

Schade, daß die Q30 nicht mit aptX kommen. Hardwareseitig wäre der verbaute QCC5124 Chip dazu in der Lage. Aber Anker wollte wohl die aptX-Lizenzierungsgebühr sparen, um den Q30 unter 80 € zu halten. Die Chinesen sparen mal wieder am falschen Ende, denn aptX ist zumindest im europäischen Markt ein starkes Verkaufsargument für Android-User. Da hätte man den Q30 auch gut für 99 € anbieten können. Wirklich schade.

Leo
Gast
Leo (@guest_71627)
3 Monate her

Hi, danke erstmal für den ausführlichen Test. Weiß nicht, was ich ohne euch machen würde 😀 wollte fragen ob es möglich ist das Mikrofon auch im Kabelmodus, also über AUX zu verwenden und falls nicht, ob sich das mit einem vierpoligen Klinkenstecker machen lässt. Finde dazu nirgends verlässliche Aussagen….

Leo
Gast
Leo (@guest_71630)
3 Monate her
Antwort an  Max Drechsel

Danke für die schnelle Antwort Max! Wäre natürlich schön gewesen, aber dann kann man ja zur Not ein extra Mikro verwenden wie du sagst. Werde die q30 trotzdem bestellen und bin gespannt, denn sie klingen ja echt stark.
lg