Startseite » Gadgets » Baseus A2 Auto-Staubsauger im Praxistest

Baseus A2 Auto-Staubsauger im Praxistest

Getestet von Erik Zürrlein am
Vorteile
  • gute Verarbeitung
  • fairer Preis
  • starker Lieferumfang
Nachteile
  • für viele Anwendungen einfach zu schwach
  • nicht mehr als eine Notlösung
  • unangenehmes Betriebsgeräusch
Springe zu:

Baseus hat uns einen Mini-Staubsauger für einen Praxistest zur Verfügung gestellt: Der Baseus A2 ist kaum größer als eine Wasserflasche und soll zum Beispiel das Auto schnell wieder auf Vordermann bringen. Was sich nach einem Pflichtgadget für Limousinen- und Taxifahrer anhört, könnte auch bei Auto-Verrückten Anklang finden. Mit dem Flybee hatten wir 2019 schonmal einen ähnlichen Sauger im Test. Baseus A2 Auto Staubsauger Gerät 2Preislich bekommt man den Mini-Staubsauger für ca. 30€ über eBay oder Shops aus China oder über Amazon für 47€.

Von Baseus und insbesondere derer Ladegeräte sind wir in letzter Zeit begeistert, können auch die anderen Produkte von mithalten? In China ist Baseus kein unbekannter, wenn es um Zubehör für Smartphones aller Art geht. Während Anker und Aukey vermehrt auf den Export nach Europa und Amerika setzen, verkauft Baseus auch erfolgreich in China. Wir haben die inzwischen zweite Generation des Baseus Mini Handstaubsauger da, die 5000pa statt 4000pa Saugleistung bietet und ebenfalls praktisches Zubehör mit an Bord hat.

Achtung, etwas überspitzt ausgedrückt: Man(n) kennt es, niemand passt so gut auf das geliebte eigene Auto auf wie man selbst. Und mit den Mitfahrern im Auto ist es dann geschehen: Hemmungslos wird mit den Keksen gekrümelt und am besten noch die Wanderschuhe voller Dreck (extra) für die Fahrt angezogen.

Wo manchen der Griff zum kabellosen Handstaubsauger am Wochenende reicht, wollen viele diesen Umstand am besten sofort beseitigen. Und da liegt der Baseus Mini-Autostaubsauger griffbereit im Handschuhfach.

Design & Lieferumfang

Baseus A2 Auto Staubsauger Test 2Der Mini-Staubsauger von Baseus misst 253mm x 60 x 60 Millimeter und wiegt 498,5 Gramm. In der Form erinnert er an eine schmale Thermosflasche. Den Baseus Auto-Staubsauger gibt es in drei Farben: Wir haben die Version in Schwarz, dazu kommen noch Weiß und ein schickes Grün.

Die Verarbeitung ist durchaus solide und es klappert auch nichts. Auch sitzt die Kappe, die zusätzlich verhindert, dass Schmutz rausfällt, sicher am Baseus A2. Etwas Sorgen macht mir das Rückschlagventil vorne am Einlass der Düse: Dieses ist einfach nur geklebt und könnte früher oder später ausleiern. Handstaubsauger regeln dies normalerweise mit einer Feder.

Im Auto lässt sich der Mini-Sauger am besten im Handschuhfach oder im Kofferraum verstauen. Denn für den Becherhalter ist er zu schmal – und dort ist er auch zu präsent – und im Fach in der Türe rollt er herum.

Lieferumfang des Baseus A2:

Der Lieferumfang bietet mit zwei zusätzlichen Düsen etwas Variabilität in der Nutzung. Eine aufsteckbare Düse mit verschiebbarer Borsten hilft z.B. bei Stoff. Dazu kommt noch eine Luftdüse, die man auf das andere Ende des Baseus A2 steckt: Die ausströmende Luft des Staubsaugers kann so als Druckluft genutzt werden.

Dazu kommt noch ein normales USB-A auf USB-C Kabel zum Aufladen des Baseus A2, sowie eine Aufbewahrungstasche aus Stoff für das Zubehör.

Bedienung & Praxis

Die Bedienung des Baseus A2 ist denkbar einfach: Ein Schieber für Ein- und Ausschalten plus eine LED für den Akkustand: Blau = Akku vorhanden, Rot = Akku fast leer.

Die Lautstärke des Mini-Staubsaugers hält sich in Grenzen, ist aber kaum leiser als ein normaler Handstaubsauger. Der Sound hat es aber in sich und kann ganz schön nerven: Eine Mischung aus Raumschiff und Elektro-Auto Sound.

Bei der Saugleistung gibt man 5.000pa an – Die normalen Handstaubsauger, die wir im Test hatten, bieten teils 20.000pa. Dies kann man einfach verdeutlichen: Während man mit einem Staubsauger ein Büchlein „ansaugen“ und heben kann, scheitert der Baseus schon an einem schweren Postbrief.

Und das zeigt sich dann auch in der Praxis im Auto. Gut einsaugbar sind lediglich Kekskrümmel, die auf dem Sitz landen oder z.B. Sand / fester Dreck, den man über die Schuhe reinträgt. Sind es allerdings (Tier-) Haare oder Blätter, die sich gerne im Teppich verlieren, scheitert man mit dem Baseus A2 bereits.

Dadurch ist der Baseus A2 nicht mehr als eine schnelle Notlösung, um das Gewissen zu beruhigen und den Innenraum etwas frischer aussehen zu lassen.

Einen alternativen Einsatzzweck sehe ich direkt am Schreibtisch: In der Computer-Tastatur sammelt sich immer etwas Staub und Dreck. Aber der Baseus A2 ist mit der Borstendüse schon zu schwach um diesen wirklich effektiv zu entfernen.

Akku

Geladen wird der Baseus Mini-Staubsauger über den USB-C Port. Die meisten modernen Fahrzeuge haben sowieso USB-Ports zum Laden an Bord, wenn nicht muss der Zigarettenanzünder mit Adapter genutzt werden. Daheim kann auch jedes beliebige Ladegerät genutzt werden. Die Akkuleistung gibt Baseus mit 6000mAh bzw. 21,6 Wh an und eine Laufzeit von 21 Minuten. Im Dauerfeuer wird der Baseus nach 5 Minuten schon gut warm, macht aber wacker bis 20 Minuten weiter.

Für die drei 18650-Akkus je 2000mAh, zusammen 6000mAh, braucht es aber auch gut 3,5 Stunden bei 5V / 2A, bis er komplett geladen ist.

Testergebnis

Getestet von
Erik Zürrlein

Das größte Problem des Baseus A2 Auto-Staubsaugers liegt eigentlich schon auf der Hand, bzw. der Baugröße: Mit 5000pA Saugleistung ist er für den meisten Schmutz einfach zu schwach. Mal schnell ein paar Krümel wegsaugen, z.B. vom Autositz oder auch vom Schreibtisch, ist noch möglich und funktioniert. Sind die Krümel aber z.B. im Fußteppich – dort hängen sie gerne etwas fester – dann hat der Baseus es schon zu schwer.

Dann greife ich lieber bei Bedarf auf ein größeres Modell zurück. Aber jeder, wie er mag: Das Gröbste bekommt man mit dem Baseus A2 schon weg und das Gewissen ist erst mal beruhigt. Für etwas über 30€ macht man da nichts falsch.

Alternativen: Xiaomi hat auch erst mit dem Mijia Handstaubsauger für gut 50€ auf sich aufmerksam gemacht als Vorbesteller-Zugabe für das Xiaomi Mi 10T und Mi 10T Pro. Ich würde aber einen normalen Handstaubsauger vorziehen und dann eben nicht im Auto lagern – Modelle von JIMMY oder Dream gibt es schon knapp über 100€.

Preisvergleich

30 €*
aus Deutschland - Gutscheincode "PFIFFIGER" verwenden
Zum Shop
31 €*
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
31 €*
3-6 Tage - zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 47 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
30€* Zum Shop
aus Deutschland - Gutscheincode "PFIFFIGER" verwenden
31€* Zum Shop
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
31€* Zum Shop
3-6 Tage - zollfrei
Unsere Empfehlung
Nur 47€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare