Startseite » Gadgets » Mini-PC » Beelink SER6 Pro Mini-PC im Test
Zum Anfang

Beelink SER6 Pro Mini-PC im Test

Getestet von Jonas Andre am
Vorteile
  • umfangreiche und moderne Anschlüsse
  • freier 2.5 Zoll SSD Slot
  • vorinstalliertes und aktiviertes Windows 11 Pro
  • schneller Speicher
  • sehr starke Leistung (gerade die GPU)
  • kompakt und perfekt verarbeitet
  • gute Lüfterkurve
Nachteile
  • kein Mikrofon
  • kein Thunderbolt
  • kein SD-Kartenleser und Kensigton-Lock
  • recht teuer
Springe zu:

Mit dem Beelink SER6 Pro schickt der bekannte Hersteller einen leistungsstarken Mini-PC mit Ryzen 7 6800H Prozessor ins Rennen. Gerade die integrierte Grafiklösung überflügelt einen Geekom IT11 Mini-PC (Zum Test) bei Weitem. Auch bei der Anschlussvielfalt rüstet Beelink weiter auf und überrascht mich auch mit leisen Lüftern. Im ausführlichen Test des Beelink SER6 Pro finden wir heraus, ob und für wen sich die 600€ für den kompakten PC lohnen.  Den SER6 Pro erkennt ihr an den 32GB RAM und dem Ryzen 7 Prozessor. Der normale SER6 kommt mit einem Ryzen 5 6600H und hat nur 16GB RAM verbaut.

Beelink SER6 Pro Mini PC Test 3

Alle getesteten Mini-PCs der letzten Monate findet ihr ab sofort auf unserer Kategorieseite.

Design und Verarbeitung

Bei den zuletzt getesteten Beelink Mini-PCs kam ein verbessertes Lüftungssystem zum Einsatz und das wird auch beim Beelink SER6 (Pro) fortgeführt. Ebenfalls ein Dauerbrenner bei Beelink ist das sehr hochwertige Metallgehäuse. Neu ist die grüne Farbe und die wechselbare Oberseite aus Stoff. Letzteres kennen wir auch schon vom Beelink GTR 6, den wir letztes Jahr bereits im Test hatten. Neben einer grauen, ist auch eine blaue Oberseite mit im Lieferumfang. Der Beelink SER6 Pro bringt 519 Gramm auf die Waage. Das typisch quaderförmige Gehäuse misst 126 x 113 x 42 Millimeter und ist damit fast identisch mit Geekoms IT11. Luft wird beim SER6 Pro über die beiden Metallgitter an den Seiten und die offene Stoffoberseite angesaugt und nach hinten raus gepustet.

An der Unterseite ist eine Metallplatte mit zwei durchgehenden Standleisten aus Gummi und vier Schrauben versehen. Außerdem gibt es zwei Bohrungen für die VESA-Halterung und eine Gummi-Lasche zum Abnehmen der Unterseite. Die Anschlüsse des Geekom SER6 sind vorn in einem glänzenden Kunststoffelement und hinten direkt ins Metall eingefräst. Der Mini-PC ist exzellent verarbeitet und der rote Power-Knopf mit integrierter weißer LED bietet Wiedererkennungswert. Die grüne Farbe gefällt mir persönlich hervorragend und zum aufgeräumten Innenleben kommen wir gleich.

Upgrade-Möglichkeiten des SER6 Pro

Nachdem man vier kleine Kreuzschlitzschrauben an der Unterseite entfernt hat, bekommt man zunächst nur Zugriff auf den SATA-Anschluss für die Speichererweiterung mittels 2,5 Zoll SSD. Die wird einfach eingesteckt und schon habt ihr euren Speicher vergrößert. Wenn ihr den RAM, M.2 SSD oder WLAN-Karte wechseln wollt, dann müsst ihr nochmals ein paar Schrauben lösen und den Lüfter entnehmen. Um Zugriff auf die WLAN-Karte zu haben, müsst ihr zuerst die M.2 SSD herausnehmen. Bis auf einen zweiten M.2 SSD Anschluss hat man hier alle Möglichkeiten, wobei wir das bei der Größe dieses Mini-PCs auch nicht erwarten würden. Die Upgrademöglichkeiten sind in diesem Fall spitze, wobei der Beelink SER6 Pro mit 32GB DDR5-4800 SODIMM-RAM bereits bestens bestückt ist. Auch im M.2 PCIe4 x4 Anschluss steckt eine performante Kingston 2280 SSD.

Lieferumfang des Beelink SER6 Pro

Beelink SER6 Pro Lieferumfang

Der Beelink SER6 Pro wird mit einem geteilten 120W starken Netzteil, zwei HDMI-Kabel, einer zusätzlichen Stoffoberseite und der bekannten Vesa-Halterung (80 x 80 und 100 x 100) samt Schrauben geliefert. Das Netzteil besteht aus einem 60cm langen Kaltgerätekabel mit Mickey-Mouse Stecker und dem eigentlichen Netzteil mit 1,30 Meter Länge. Indem ihr euch ein längeres Kaltgerätekabel (Mickey-Maus Ausführung) besorgt, könnt ihr die Länge von knapp 2 Meter beliebig erweitern. Ein 1 Meter langes und ein 20cm kurzes HDMI Kabel sind jeweils in der Version 2.0 mit dabei. Also auch für 4K mit 60Hz oder hohe Hertz-Zahlen bei niedrigeren Auflösungen geeignet. Eine kurze bebilderte Anleitung erklärt euch nochmals das Nötigste.

Anschlüsse und Konnektivität

Wie viele Anschlüsse ihr letztendlich benötigt, ist meistens ein individuelles Thema. Aber bei einem Preis von ca. 600€ sollte Beelink hier nicht geizen. Als besonderen Anschluss hat der Beelink SER6 Pro einen USB-C 4 Anschluss an Bord, der allerdings nicht das Thunderbolt 4 Protokoll unterstützt. Mit USB 3.1 Zubehör (wie in meinem Fall), bin ich ohnehin auf 10 GBit/s (1000 MB/s) gedeckt. Also die Geschwindigkeit erreicht man auch über die drei USB-A 3.1 Anschlüsse am SER6 Pro. Über den USB-C-Anschluss kann man allerdings einen 4K Monitor mit 60Hz betreiben. In Kombination mit den beiden HDMI 2.0 Anschlüssen kommt man so auf insgesamt drei 4K Displays mit 60Hz. Laden kann man den Mini-PC über den USB-C-Anschluss allerdings nicht. Hier jetzt alle Anschlussmöglichkeiten des Beelink SER6 Pro im Überblick:

Vorn:

Beelink SER6 Pro Anschluesse 1

  • roter Powerbutton + weiße Status-LED
  • 2 x USB-A 3.1 Anschluss
  • 1 x USB-C 4 (Daten und Display)
  • 3,5mm Aux-Anschluss (Lautsprecher & Mikrofon)
  • CMOS Clear Loch (BIOS-Reset)

Hinten:

Beelink SER6 Pro Anschluesse 2

  • 2.5 Gigabit-LAN-Anschluss
  • 1 x USB-A 3.1 Anschluss
  • 1 x USB-A 2.0 Anschluss
  • 2 x HDMI 2.0 Anschluss
  • Stromanschluss (DC-In)

Wie so oft wünsche ich mir Displayport-Anschlüsse anstatt HDMI. Bei der Konkurrenz gibt es teilweise noch einen SD-Kartenleser, ein Kensigton-Lock und immerhin Mini-Displayport. Als positiv empfinde ich gleich 3 super schnelle USB-A 3.1 Anschlüsse und im USB 2.0 hinten hängt ohnehin ein Dongle für Maus und Tastatur. Ich habe wie immer alle USB-Anschlüsse für euch getestet.

Das Intel® Wi-Fi 6 AX200 Modul ist zwar schon etwas älter, aber lieferte in meinem WiFi 6 Netz durchaus solide Übertragungsraten. Wie immer ist jedoch die Empfangsstärke deutlich von meinem Laptop entfernt, was ich nicht ganz nachvollziehen kann. Eine Antenne draußen am Mini-PC will man wahrscheinlich auch nicht haben. Wer wirklich schnelles Internet nutzen will, der ist auf ein Kabel angewiesen und dann nutzt der Beelink SER6 Pro meine Gigabit Leitung voll aus. Nach 10 Metern und 2 Wänden schaffe ich im WLAN “nur” noch 145 / 48 MBit/s. Was zwar für alle erdenklichen Aufgaben wie hochauflösendes Streaming und Ähnliches ausreicht, aber für große Downloads natürlich eine Einschränkung darstellt. Die WLAN-Karte kann natürlich auch Bluetooth 5.2 und das funktionierte in der Praxis astrein.

Leistung des Beelink SER6 Pro

Der SER6 Pro Mini-PC ist mit einem aktuellen Ryzen 7 6800H oder Ryzen 7 7735HS ausgestattet. Die beiden Prozessoren sind nahezu identisch, für Gaming Notebooks bestimmt und werden bei TSMC im modernen 6 nm Verfahren gefertigt. Während die CPU im Vergleich zur Vorgängergeneration kaum schneller wurde, sieht das bei der integrierten Grafiklösung ganz anders aus. Mit der Radeon 680M ist der SER6 Pro zusammen mit dem GTR6 der Mini-PC mit der stärksten Grafikleistung bei uns im Test. Unabhängig von den Benchmarks navigiert rasant und ohne Ruckeln durchs System. Bei 32GB DDR5 RAM mit 4800 MHz im Dual-Channel Betrieb muss man sich auch um Multitasking keine Sorgen machen. Auch aktuelle Spiele laufen auf dem Beelink SER6 Pro bei mittleren oder niedrigen Grafikeinstellungen flüssig und stabil über 60 FPS. Der SER6 Pro ist aber dennoch kein echter Gaming Mini-PC. Denn ohne dedizierte Grafik ist das einfach nicht umsetzbar. Nach 30 Minuten 4K Streaming über den Browser hat der Beelink SER6 Pro gerade mal 6 Frames verloren. Also auch als leistungsstarke TV-Box für Streaming und insbesondere Emulatoren könnte sich der Beelink SER6 Pro perfekt eignen. Die Benchmarkwerte des SER6 Pro mit  AMD Ryzen 7 7735HS habe ich euch ebenfalls mit eingebunden.

Geekbench Single
Geekbench Multi
3DMark Timespy

Nach nur 15 Sekunden ist der SER6 Pro hochgefahren und einsatzbereit. Die verbaute 500GB große M.2 2280 NVMe SSD von Kingston reizt den PCIe 4.0 Anschluss aber nicht voll aus. Dennoch liefert die SSD solide Werte.

SSD Geschwindigkeit Beelink SER6 Pro

SSD Benchmark (read) Einheit: MB/s
SSD Benchmark (write) Einheit: MB/s

Lüfter und Hitzeentwicklung

Im Arbeitsbetrieb mit Surfen, EDV-Arbeiten und mal dem ein oder anderen Video ist der Beelink SER6 Pro kaum wahrnehmbar. Beim Wechsel von ausgeschalteten Lüftern landet man bei 36-38 dB(A), was in meinem Arbeitszimmer der normalen ruhigen Grundlautstärke entspricht. Das ist sehr angenehm und dieser Beelink Mini-PC neigt auch nicht zu kurzem Aufheulen der Lüfter, wie wir das von anderen Modellen kennen. Unter längerer Belastung steigt die Temperatur auch mal auf 90°C, wobei ich kein Thermal Throtteling feststellen konnte. Die Geräuschentwicklung geht dann recht schnell hoch auf maximal 41-42 dB(A).

Aktiviertes Windows 11 Pro als System

Windows 11 Pro aktiviert Beelink SER6 Pro

Beelink SER6 Pro SicherheitschipWindows 11 Pro ist wie üblich bei Beelink installiert und auch aktiviert. Auch der Sicherheitschip ist natürlich integriert und aktiviert. Sämtliche Treiber des Mini Beelink SER6 Pro und sogar BIOS Updates könnt ihr auf der offiziellen Webseite des Herstellers herunterladen. Ein ausführliche Tutorial, wie ihr Updates und Treiber installiert, gibt es dort auch. Ungewohnt wenige Einstellungen bietet allerdings das BIOS des SER6 Pro. Das kennt man von Beelink sonst anders.

Stromverbrauch des SER6 Pro

Vorbildlich verhält sich der Beelink SER6 Pro auch beim Stromverbrauch. In Anbetracht der Leistung ist der Energieverbrauch hier etwas besser als beim größeren GTR6 Modell. Im Idle-Betrieb landen wir bei gerade mal 8-10 Watt, was den Mini-PC auch für die Dauernutzung prädestiniert. Beim Browsen oder einem YouTube-Video in 4K landen wir bei 20-25 Watt und unter Vollast im Benchmark sind es dann 60-70 Watt. Hier ist angesichts des 120W Netzteils auch noch viel Luft für die Stromversorgung externer Gerätschaften. Ich habe natürlich auch wieder 5 Stunden meines Arbeitsalltags simuliert und unter anderem diesen Testbericht zum Beelink SER6 Pro geschrieben. Zum Schluss standen dann 120 Wh auf dem Messgerät, was einem Durchschnittsverbrauch von 24 Watt entspricht. In Anbetracht der Leistung ist das ein hervorragender Wert.

Testergebnis

Getestet von
Jonas Andre

Jetzt folgt also der vierte Mini-PC im Preisbereich bis 600€ und der Beelink SER6 Pro ist die goldene Mitte geworden. Überzeugt haben mich im Test die meist leisen Lüfter, denn da hatte Beelink in der Vergangenheit ein paar Probleme. Wer keine hohen Ansprüche an hohe Grafikeinstellungen hat, kann diesem Mini-PC auch problemlos das ein oder andere Spiel zocken. Wer eine kleine Arbeitsmaschine für Home-Office oder Büro sucht, ist hier auch bestens aufgestellt. Mit Videos in 4K schneiden oder Bildbearbeitung ist der SER6 Pro nicht überfordert. Auch bei den Anschlüssen hat der Hersteller hier nicht gespart und in Kombination mit USB-C 4 ist sogar die Nutzung von drei 4K Displays mit 60Hz möglich. Im Vergleich zum Beelink GTR6 (Zum Test) ist die gebotene Preis/Leistung hier deutlich besser. Der hier verbaute Prozessor steht dem Ryzen 9 ohnehin in nichts nach. Wenn ihr auf den SD-Kartenanschluss verzichten könnt, dann ist der SER6 Pro auch die bessere Wahl gegenüber dem Geekom Mini IT11 (Zum Test). Damit nimmt der Beelink SER6 Pro nun den ersten Platz der Mini-PC Bestenliste um die 600€+ ein.

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
633 €*

10-15 Tage - zollfrei
Zum Shop

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 633 €* Zum Shop
10-15 Tage - zollfrei
Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am 29.02.2024

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
13 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Michael Rack
Gast
Michael Rack (@guest_102534)
6 Monate her

Habe das Gerät gekauft, kam leider mit US-Stecker und der Adapter hängt direkt dran, also keine Möglichkeit, das AC-Kabel zu tauschen. Muss komplett neuen 19V 6.3A Adapter erwerben und stehe jetzt vor dem Problem, was das für ein DC-Hohlstecker ist.

heino69
Mitglied
Mitglied
heino69(@heino69)
1 Jahr her

kurze Frage zu einer Bestellung über den MINIXPC shop:
Ihr schreibt hier “zollfrei (aus China)”
Davon kann ich aber leider auf der Homepage nichts finden, dort steht bei
“SHIPPING POLICY: Zinmark.com is not responsible for the collection or refund of any extra fees for customs or payment processes.”

Hat schon mal einer von euch dort bestellt und wie sieht das wirklich mit dem Zoll aus?
Am meisten würde mich eine Erfahrung bzgl. Österreich interessieren…
DANKE!

Magnitude
Gast
Magnitude (@guest_94851)
1 Jahr her
Antwort an  heino69

Ich habe mein Gerät zwar noch nicht erhalten, aber da die angegebenen Lieferzeiten für EU niedriger sind als für Asien und Amerika, gehe ich stark davon aus, dass irgendwo bei uns schon ein Lager mit diesen Teilen ist und es nicht direkt aus China zu dir geliefert wird.

Magnitude
Gast
Magnitude (@guest_94825)
1 Jahr her

Das überrascht mich jetzt, kürzlich waren noch alle 6800H-Modelle ausverkauft und es wurde mitgeteilt, dass der Prozessor durch den neueren Ryzen 7735HS ersetzt wurde, welcher sich aber auch nur in einer Sache unterscheidet, denn er hat eine TDP von 35-54W statt der 45W vom 6800H. Da das Modell mit 6800H schon häufig getestet wurde, hatte ich gehofft, dass stattdessen mal der 7735HS getestet wird, um zu sehen, wie groß die potentiellen Einsparungen sind und ob er in der Spitze auch mehr herausholen kann. Nichtsdestotrotz ist das ein klasse Gerät mit viel Leistung zum kleinen Preis. Klein deshalb, weil Mini-PCs meist… Weiterlesen »

heino69
Mitglied
Mitglied
heino69(@heino69)
1 Jahr her
Antwort an  Magnitude

hast du direkt bei MINIXPC bestellt?

Magnitude
Gast
Magnitude (@guest_94849)
1 Jahr her
Antwort an  heino69

Jup. Gab auch gleich nen 10$ Gutschein zum direkt Verwenden mit dazu.

Magnitude
Gast
Magnitude (@guest_95030)
1 Jahr her
Antwort an  heino69

Hab ihn vorgestern erhalten (keine Probleme mit Zoll oder so) und erstmal alles überprüft. Leider lässt sich kein Win11-Schlüssel auslesen, es ist mit dem PC verbunden. Wäre eh nur für Notfälle gewesen, also gleich mal den ganzen Win11-Mist gelöscht und openSUSE Tumbleweed installiert, dessen Startanimation mir auch immer sehr gefiel. Leider sieht man diese kaum, da das System zu schnell hochfährt. ;-D Nach Anschalten ist in unter 15s die Arbeitsfläche voll geladen, absolut spitze! Mein Energieverbrauch war im Leerlauf 8W (bei vollen USB-Plätzen ~10W) und bei Videos (max.1080p) ca. 20W. Kurzzeitig habe ich ihn auf 37W bekommen, aber noch keine… Weiterlesen »

heino69
Mitglied
Mitglied
heino69(@heino69)
1 Jahr her
Antwort an  Magnitude

also zum auslesen des keys hätte es eine Menge Tools gegeben, egal, zu spät. Ich warte jetzt noch auf die DeskMini x600 und entscheide mich danach…

pigpen
Gast
pigpen (@guest_95131)
1 Jahr her
Antwort an  Magnitude

Weißt du, ob der Win11-Key im BIOS ist? Dann würde ich das System ohne SSD bestellen.

heino69
Mitglied
Mitglied
heino69(@heino69)
1 Jahr her
Antwort an  pigpen

habe erst gefragt – Key ist leider nicht ans BIOS gebunden, sondern auf der SSD – gilt übrigens auch für Minisforum!
hier die Antwort:
“If you ordered a barebone, it doesn’t have the Windows 11 Pro license key. 
Because it is mounted on an SSD.”

mike
Gast
mike (@guest_96969)
1 Jahr her
Antwort an  Magnitude

Hinweis: Den Energieverbrauch bekommst du weiter mit “powertop” gedrückt. Als Root starten und alles ausknispen, was man nicht braucht oder powertop –auto-tune aufrufen

Wahnsinn, wie energiesparend Linux ist 😀

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Chinahandys App
Lade jetzt deine Chinahandys.net App