Startseite » Gadgets » Blackview AirBuds 5 Pro: kabellose Ohrhörer mit ANC für rund 55 Euro vorgestellt

Blackview AirBuds 5 Pro: kabellose Ohrhörer mit ANC für rund 55 Euro vorgestellt

Blackview ist uns vor allem als Hersteller günstiger Einsteiger-Smartphones und wasserdichter Outdoor-Smartphones bekannt. Zuletzt haben die Chinesen ihr Portfolio erweitert – dazugekommen sind unter anderem Smartwatches, Ohrhörer und Tablets. Zumindest die Vorstöße im Audio-Bereich wurden bislang wenig beachtet – immerhin hat Blackview bereits vier Modelle auf dem Markt, von denen kaum jemand etwas mitbekommen haben dürfte.

Vor einiger Zeit wurde ein Nachfolger für die kabellosen Ohrhörer AirBuds 3 präsentiert. Das neue Modell hört auf den Namen Blackview AirBuds 5 Pro und soll mit aktiver Geräuschunterdrückung, Bluetooth 5.0 und einer IPX7-Zertifizierung überzeugen. Alle weiteren Spezifikationen und Details fassen wir für euch zusammen!

Blackview AirBuds 5 Pro Banner

Abmessungen & Design des Blackview AirBuds 5 Pro

Blackview AirBuds 5 Pro TitelbildDie Blackview AirBuds 5 Pro erscheinen ausschließlich in der Farbe Weiß. Ein Ohrhörer misst 33.94 x 21.98 x 19.2 Millimeter und wiegt vier Gramm. Die Ladeschale misst 57.69 x 57.69 x 25.54 Millimeter und wiegt 45 Gramm. Damit sind die Ohrhörer leichter als die meisten Konkurrenzmodelle. Dank der IPX7-Zertifizierung sind die Ohrhörer wasserdicht – für die Ladeschale gilt das aber vermutlich nicht.

Das Design der Ladeschale ist klassisch und simpel. Auf der glänzenden Oberseite befindet sich das Logo des Herstellers. Der Deckel wird mithilfe des Scharniers auf der Rückseite geöffnet, das direkt über dem USB C-Port sitzt. Neben dem Ladeanschluss befindet sich eine kleine LED, die den Ladestand anzeigt. Eine ähnliche LED sitzt zudem unter dem Deckel, wo sich auch ein Knopf für den Bluetooth-Reset befindet.

Blackview AirBuds 5 Pro Banner II e1630696451804

Die Blackview AirBuds 5 Pro sind ebenso wie die Ladeschale komplett in Weiß, kommen aber mit silbernen Verzierungen an der Außenseite. Die gut sichtbaren L/R-Schriftzüge sind in Grau gehalten. An jedem der Ohrhörer sind zudem drei Mikrofone angebracht, die teilweise für das ANC und teilweise zur Sprachübertragung bei Anrufen genutzt werden. Für eine perfekte Passform sollen die fünf unterschiedlich großen Aufsätze sorgen, die sich im Lieferumfang befinden. Diese sind allerdings alle aus Silikon gefertigt – Memory Foam wäre die deutlich passgenauere Alternative.

Technische Daten

Blackview AirBuds 5 Pro Titelbild IIDie Blackview AirBuds 5 Pro kommunizieren via Bluetooth 5.0. Die unterstützten Codecs sind AAC und SBC – hochauflösende Alternativen wie aptX oder gar LDAC sind also Fehlanzeige. Immerhin kann sich ein einzelner Ohrhörer aber losgelöst von dem anderen mit einem Endgerät verbinden. Theoretisch könnt ihr also in einem Ohr den Ton eures Laptops und im anderen Ohr den Ton eures Smartphones hören. Sobald ihr einen der Ohrhörer aus dem Ohr nehmt, pausiert zudem die Musik. Für dieses Feature hat Blackview extra einen Näherungssensor verbaut.

Aktive Geräuschunterdrückung ist derzeit ein ziemliches Trendthema und auf diesen Zug möchte natürlich auch Blackview aufspringen. Der Hersteller verspricht eine Herabsenkung der Umgebungsgeräusche um 35 Dezibel – wahrlich ein sehr hochgestecktes Ziel. Die dafür verbauten Mikrofone sollen bei Anrufen Umgebungsgeräusche herausfiltern, weswegen der Gesprächspartner eure Stimme besser verstehen können soll. Nirgendwo die Rede ist hingegen von einem Transparenzmodus – meiner Meinung nach ein viel sinnvolleres Feature als ANC.

Blackview AirBuds 5 Pro Banner III

Bevor wir uns der Akkulaufzeit widmen, schauen wir uns noch schnell die Treiber und die abgedeckten Frequenzbereiche der Blackview AirBuds 5 Pro an. Die Treiber haben laut Herstellerangaben einen Durchmesser von sieben Millimeter und decken einen Bereich von 20 Hertz bis 20 Kilohertz ab. Zudem verspricht Blackview einen Bass Boost, was auf einen eher auf den Mainstream ausgerichteten Klang mit starken Bässen und quasi nicht existenten Mitten und Höhen hindeutet. Diesbezüglich lasse ich mich aber gerne eines Besseren belehren und Gewissheit bringt uns natürlich nur ein Testbericht.

Blackview AirBuds 5 Pro Titelbild IIIKommen wir also wie versprochen zur Akkulaufzeit. Das Case der Blackview AirBuds 5 Pro kann wahlweise via USB-C oder kabelloses via QI aufgeladen werden. Letzteres soll mit anderthalb Watt geschehen und rund zwei Stunden dauern. Per Kabel sollen hingegen fünf Minuten ausreichen, um für weitere drei Stunden Musik hören zu können. Die Wiedergabezeit mit einer Akkuladung gibt der Hersteller bei eingeschaltetem ANC mit 3,5 Stunden an. Zwischenladen im Case erweitert diese Zeitspanne auf 20 Stunden. Mit ausgeschaltetem ANC sollen es vier Stunden respektive 24 Stunden sein. Alle Messwerte beziehen sich auf eine Wiedergabe bei 50 Prozent Volumen.

Preis, Verfügbarkeit & Fazit zu den Blackview AirBuds 5 Pro

Die Blackview AirBuds 5 Pro sind bereits verfügbar und kosten mit Versand aus China rund 55 Euro. Die Ausstattung spricht dennoch dafür, dass die AirBuds 5 Pro ein echter Geheimtipp sein könnten. Redmi hat zwar mit den AirDots 3 Pro ein ähnlich ausgestattetes Modell für weniger Geld im Angebot, das bei der Klangqualität und der Passform aber durchaus noch Luft nach oben hat.

Wie immer kann nur ein Testbericht zeigen, ob diese kabellosen Ohrhörer ihr Geld wert sind. Und selbst dann ist es immer noch eine Frage des Geschmacks – Klang ist immerhin ein sehr subjektiver Eindruck. Wünscht ihr euch einen Test zu den Blackview AirBuds 5 Pro? Wir sind gespannt auf eure Kommentare!

Quellen

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 46 €*

10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
52 €*
15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 46€* Zum Shop
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
52€* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 03.09.2021

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Lutz
Gast
Lutz (@guest_80851)
9 Tage her

Klar wäre ein Hörtest besser als nur eine Vorstellung eines weiteren Ohrhörers aus einer unübersehbaren Flut ähnlicher Produkte.
Aber bitte mit einem ähnlich transparenten Verfahren wie bei Smartphone-Kameras. Kriterien siehe etwa bei Stiftung Warentest. Gerne mit einem Ranking oder einem Vergleich mit einem guten Referenz-Ohrhöhrer der entsprechenden Preisklasse. Bin gespannt 🙂