Startseite » Ankündigung » Blackview Oscal S60 Pro vorgestellt – Eine Low-Budget Untermarke?

Blackview Oscal S60 Pro vorgestellt – Eine Low-Budget Untermarke?

Eine neue Marke namens „Oscal“?  Hinter dem neuen Oscal S60 Pro steckt der bekannte Hersteller Blackview. Das neue Low-Budget-Modell wird von den Blackview „BV“ Outdoor-Smartphones namentlich hervorgehoben. Preislich geht das Oscal S60 Pro für 110$, umgerechnet circa 97€, an den Start. Für den Preis wird nur das Nötigste geboten, was ein modernes Smartphone braucht. Dazu steckt das Gerät in einem Outdoor-Gehäuse und wird so gegen Schmutz, Stürze und Wasser geschützt. Betrachten wir nun die Hardware und Features, die das Blackview Oscal S65 Pro für unter 100€ bietet.

Blackview Oscal S60 Pro vorgestellt 2

Blackview Oscal S60 Pro Beitragsbild
Blackview Oscal S60 Pro vorgestellt...
Blackview BV6600E Titelbild Schwarz
Blackview BV6600E: Outdoor-Smartphone...
Hotwav Cyber 7 Test
Hotwav Cyber 7 im Test
Größe 161,7 x 78,5 x 14mm 159 x 79,4 x 18mm 168 x 81 x 17mm
Gewicht 255g 325g 336g
CPU Unisoc SC9863A - 4 x 1,6GHz + 4 x 1,2Ghz Mediatek Dimensity 700 - 2 x 2,2 GHz + 6 x 2 GHz
RAM 4 GB RAM 4 GB RAM 8 GB RAM
Speicher erweiterbar Ja
speichererweiterung web
Speichererweiterung
Hybrid
hybrid web
Hybrid
Hybrid
hybrid web
Hybrid
Display 1440 x 720, 5,7 Zoll 60Hz (IPS) 1440 x 720, 5,7 Zoll 60Hz (IPS) 2340 x 1080, 6,3 Zoll 60Hz (IPS)
Betriebssystem Android 11 Android 11 Android 11
Akku 5580 mAh (10 Watt) 8580 mAh (10 Watt) 8280 mAh ( Watt)
Kameras 13 MP 13 MP 48 MP + 8MP (dual) + 2MP (triple)
Frontkamera 8 MP 5 MP 32 MP
Anschlüsse Micro-USB, Dual-SIM USB-C, Dual-SIM USB-C, Dual-SIM
Entsperrung Fingerabdruck Fingerabdruck, Face-ID Fingerabdruck, Face-ID
Empfang 4G: 1, 3, 7, 8, 20, 40 4G: 1, 3, 7, 8, 20, 40 5G: n1, n3, n5, n8, n20, n28, n38, n41, n77, n78
4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 34, 66, 38, 39, 40, 41
Zur Ankündigung Zum Testbericht

Design & Display

Klein ist das Blackview Oscal S60 Pro trotz des 5,7 Zoll großen Displays nicht. Die Abmessungen betragen 161,7 x 78,5 x 14 Millimeter und das Gerät ist 255 Gramm schwer. Das Kunststoffgehäuse ist schwarz, nur bei den Akzentfarben an der Rückseite hat man die Wahl zwischen den Farben Grün, Orange und Anthrazit.

Neben den typischen Bumpern in den Ecken oder Schutzklappen über den Anschlüssen, bietet das Oscal S60 Pro noch eine Lasche, um ein Trage- / Halteband zu befestigen. Zertifiziert ist das Blackview Outdoor-Smartphone nach den Standards IP68, IP69K und MIL-STD-810H. Damit soll es Stürze bis 1,5m unbeschadet überstehen, Schmutz und Staub gelangen nicht ins Gehäuse und unter Wasser übersteht das Oscal S60 Pro bis zu 30 Minuten in 1,5 Metern Wassertiefe.

Das LC-Display misst 5,7 Zoll in der Diagonale im 18:9 Format. Mit der Auflösung von 1440 x 720 Pixel erreicht das Oscal S60 Pro eine Bildpunktdichte von 282 Pixeln pro Zoll.

Hardware & System

Blackview Oscal S60 Pro vorgestellt 8Traf man in den Low-Budget-Smartphones meistens einen Helio A22 oder Helio P22 von MediaTek an, so spendiert man dem Oscal S60 Pro wenigstens eine kleine Auffrischung in Form des MediaTek Helio A25. Der Prozessor wurde Anfang 2020 vorgestellt und wird im 12nm-Fertigungsverfahren gefertigt. Der Octa-Core taktet mit maximal 1,8 GHz und setzt ausschließlich auf Cortex-A53 Kerne. Bei der GPU handelt es sich um die IMG PowerVR GE8320.

Soweit also nicht viel Neues an der Architektur des SoCs und auch die Leistung ist mit knapp 100.000 Punkten im AnTuTu Benchmark an der unteren Performancegrenze. An Speicher packt Blackview 4GB Arbeitsspeicher und 32GB Speicherplatz in das Budget-Outdoor-Smartphone. Der Speicherplatz ist erweiterbar.

Beim System kommt Android 11 zum Einsatz und ein Update auf das neue Android 12 ist unwahrscheinlich. Die zusätzlichen Funktionen und Softwarefeatures packt Blackview namentlich unter „Doke OS 2.0“. Die Oberfläche ist aber nur marginal vom reinen Android verschieden. Ansonsten findet man einfach Stock Android beim Oscal S60 Pro vor.

Ausstattung des Blackview Oscal S60 Pro

Die Rückkehr der Dummy-Sensoren? Die Kameraeinheit hinten zeigt sich präsent mit vier Linsen, beschrieben wird aber nur die Hauptkamera. Dabei handelt es sich um den Sony IMX258 mit 13MP Auflösung. Für die Frontkamera braucht es keine Notch mit dem 18:9 Display und so haben wir hier den Sony IMX219 mit 8MP.

Der SIM-Slot nimmt zwei Nano-SIM-Karten für den Dual-SIM-Betrieb gleichzeitig auf, inklusive einer MicroSD-Karte zur Speichererweiterung. Viele Mobilfunkfrequenzen werden nicht unterstützt, aber die für Europa wichtigen Bänder wie LTE Band 20 sind mit dabei. Zu den weiteren Konnektivitätsstandards zählen WiFi, Bluetooth 4.2 und auch NFC ist integriert für die Nutzung von Google Pay. Navigiert wird über GPS, Galileo, Glonass und BeiDou sowie mithilfe eines E-Kompass.

Ein „Big-Battery-Phone“ ist nicht jedes Outdoor-Handy, aber der Akku des Oscal S60 Pro ist mit 5580mAh dennoch ordentlich bemessen. Geladen wird mit maximal 10 Watt.

Unsere Einschätzung

Günstig darf ein Outdoor-Smartphone ruhig sein, gerade, wenn es als Zweit-Gerät für das nächste „Abenteuer“ zum Einsatz kommt. So werden genug Konnektivitätsstandards unterstützt, der Akku ist groß genug und das Notwendigste mit an Bord.

Blackview Oscal S60 Pro vorgestellt 3

Ob Geiz aber auch wirklich geil genug ist bei unter 100€? Ein Praxistest muss zeigen, dass der Helio A25 genug Leistung für einen reibungslosen Betrieb von Android 11 bietet und ob das Display des Blackview Oscal S60 Pro auch im Freien überzeugt.

Quellen

Preisvergleich

122 €*
15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
Unsere Empfehlung
205 €*

10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
122 €* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China
Unsere Empfehlung
Nur 205 €* Zum Shop
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 29.11.2022


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Steinlaus
Gast
Steinlaus (@guest_84731)
10 Monate her

Diese ausdauernden 100€-Outdoor-Smartphones sind perfekt als Navigationsgeräte geeignet. Einfach OsmAnd, Komoot und Co. installieren, und los geht’s. Die Kohle für überteuerte Garmin-Produkte kann man sich wirklich sparen.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App