Startseite » News » Blu: Smartphones aus Florida starten ab 99€ in Europa

Blu: Smartphones aus Florida starten ab 99€ in Europa

Blu ist in den USA für günstige Smartphones bekannt. Das Unternehmen designt seine Budget-Handys allesamt in Miami, die Produktion erfolgt allerdings in China. Nun startet die Marke auch in Europa und bietet zu Beginn drei verschiedene Modelle zwischen 100€ und 200€ an. Wir stellen euch das Blu G50+, Blu G70 und Blu G90 kurz und kompakt vor.

Screenshot 2020 10 15 232210

Blu-Smartphones in Europa: das Portfolio im Überblick

Wie schon erwähnt, besteht das Line-Up von Blu in Europa aktuell aus drei Smartphones. Alle Modelle sind entweder der Budget- oder der unteren Mittelklasse zuzuschreiben, ein High End-Smartphone bietet Blu nicht an. Für den hiesigen Markt hat sich die Marke für einen eigenen Online Shop entschieden – alle Modelle werden im Direktvertrieb verkauft.

Blu G50+ – das Einsteigermodell

G50 blau 01 1Das günstigste Smartphone des Trios hört auf den Namen Blu G50+. Es ist ab Mitte Oktober erhältlich und kostet 99,99€ inklusive Mehrwertsteuer und Versand. Das Handy wird in den Farben Blau, Grün, Rot und Schwarz angeboten. Es bietet unter anderem einen Fingerabdrucksensor, 32 Gigabyte internen Speicher, LTE-Support und einen 4.000 mAh großen Akku. Das 6,2 Zoll große Display löst mit 1.520 x 720 Pixel auf. Als Betriebssystem kommt Android 10 zum Einsatz. Das große Fragezeichen ist der Prozessor – den gibt Blu nämlich leider nicht an. Der Hersteller teilt nur mit, dass es sich um einen Octa Core-Prozessor handeln soll. Höchstwahrscheinlich handelt es sich hier um einen Chip aus dem Hause Mediatek.

Blu G70 – die goldene Mitte?

G70 blau 01 1Das Blu G70 ist ab sofort in den Farben Schwarz und Blau erhältlich. Im herstellereigenen Online Shop geht das Modell für 129,99€ inklusive Mehrwertsteuer und Versand über die virtuelle Ladentheke. Für sein Geld bekommt man unter anderem den Helio A25 von MediaTek, 32 Gigabyte Speicher, ein 6,4 Zoll großes Display und eine Dual-Cam. Verglichen mit dem Budget-Modell Blu G50+ kriegt man also den vermeintlich stärkeren Prozessor, ein größeres Display und eine zusätzliche Kamera auf der Rückseite. Genau wie bei allen anderen Smartphones des Herstellers kommt als Anschluss USB-C zum Einsatz.

Blu G90 – mehr Kameras, mehr Speicher

G90 blau 04 1Das höchste aller Gefühle ist in Europa aktuell das Blu G90. Das Smartphone ist in den Farben Blau, Magenta, Schwarz und Weiß erhältlich und kostet 199,99€. Im Vergleich zum G70 kriegt man dafür unter anderem mehr Speicher – 64 Gigabyte interner Speicher und vier Gigabyte RAM scheinen der Mittelklasse würdig. Außerdem ist das HD-Display mit 6,5 Zoll noch ein Stückchen größer. Zusätzlich zur Hauptkamera und dem Tiefensensor kriegt man des Weiteren eine Ultraweitwinkel-Kamera mit acht Megapixel geboten. Der Helio A25 ist leider weiterhin das Herzstück des Smartphones – das ist für 200€ kein konkurrenzfähiger Chip. Immerhin bekommt man beim Blu G90 aber ein Headset kostenlos dazu.

Unsere Einschätzung zu den Blu Smartphones

Das Blu G50+ klingt nach einem soliden Budget-Smartphone. Für 100€ – mit Versand aus Deutschland kriegt man häufig keinen Fingerabdrucksensor und leider manchmal immer noch keinen 4G-Support. Die beiden teureren Modelle bieten aber unserer Meinung nach nicht genug, um die weitaus höheren Preis zu rechtfertigen. Blu ist durchaus ein alter bekannter und wie schon viele Firmen zuvor. Der Hersteller versucht ein europäisches oder in diesem Fall amerikanisches Image aufzubauen, wobei man klassische China-Smartphones ausliefert, wie es Cubot, Umidigi und Co. auch tun. Der Unterschied ist nur der gewaltige Aufpreis für den angeblich heimischen Hersteller. Wenn man Blu Smartphones tatsächlich als günstig bezeichnet, dann hat man den Blick für die Realität verloren. Ein Xiaomi Redmi Note 9S gibt es letztendlich zum gleichen Preis wie das Blu G90, nur dass es in allen Punkten haushoch überlegen ist.

Wie seht ihr das? Was haltet ihr vom Europa-Portfolio von Blu? Und würdet Ihr Euch Testberichte zu den Smartphones wünschen? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
12 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
MartinLGore
Gast
MartinLGore (@guest_69517)
2 Tage her

Totgeburt

gast
Gast
gast (@guest_69496)
3 Tage her

Blu war doch einer dieser “Hersteller” die mit der Android Malware Triada verseuchten Handys angeboten haben?! Da nehme ich lieber Ulefone, Blackview oder Umidigi. Da bekomme ich mehr fürs Geld und auch keine Viren als Gratiszugabe.

gast
Gast
gast (@guest_69497)
3 Tage her
Antwort an  gast

Ergänzung! Zitat: “…Blu die Software verteidigte und auf seine Datenschutzrichtlinie verwies…” Noch ein Grund die Handys nicht zu kaufen! Quelle: https://www.zdnet.de/88306365/trojaner-auf-chinesischen-android-smartphones-entdeckt/

miracoolix1@gmail.com
Mitglied
Mitglied
Mira Coolix (@miracoolix1gmail-com)
3 Tage her

Wie schon vor mir geschrieben wurde: Einfach zu teuer für zu wenig Leistung. Wenn das die Preise für die neuen Google-Abhörwanzen wären ok. Die sind wenigsten brauchbar.
Redmi hat im deutschen Herstellershop exakt die gleiche Preisstaffelung Redmi 9A,dann Redmi 9C und Redmi 9 für 99€ (109,- & 129,-) Und der Vergleich G90 mit Note 9S ist naja wie ein günstiges amerikanisches Auto gegen mit einem deutchen Wagen antreten zu lassen. 🙂 Ausserdem solange der Bau einer Gasleitung sabotiert wird, kaufen wir da nichts mehr. Vlt. demnächst ganz offiziell. 😉

Letzte Änderung 3 Tage her von Mira Coolix
Igor
Gast
Igor (@guest_69468)
4 Tage her

Eigentlich unnötig diese Smartphones, viel zu teuer gegenüber Xiaomi.
So wird das nichts.

think_first
Gast
think_first (@guest_69469)
4 Tage her
Antwort an  Igor

Sehe ich ganz genauso!! 👍🏼

Shorty2020
Gast
Shorty2020 (@guest_69459)
4 Tage her

Wenn BLU jetzt wie Vivo nach Europa will, ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit bis der ansich ebenfalls große Hersteller TECNO auch endlich in Europa verfügbar ist.

think_first
Gast
think_first (@guest_69470)
4 Tage her
Antwort an  Shorty2020

… bitte nicht… 😒
Tecno überschwemmt schon seit Jahren den afrikanischen Markt mit diesen Billighandys, genauso wie Infinix.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
4 Tage her
Antwort an  think_first

Also zu Tecno kann ich keine drekten Erfahrungen teilen. Aber Infinix hatten wir schonmal hier und das Gerät war wirklich konkurrenzfähig. Aber bei uns auf dem Markt ist nicht genug Platz, also bleiben diese Hersteller auch in Afrika. Blu wird ebenfalls keine Chance haben auf unseren hart umkämpften Markt. Wenn jemand wie Realme durchhält mit viel Geld im Gepäck, dann können wir zufrieden sein :).

Beste Grüße

Jonas

Angelus
Gast
Angelus (@guest_69453)
4 Tage her

Klingt nicht uninteressant.
Aber schade, dass HD sich langsam als Quasi-Standard etabliert; vor Jahren war man da schon weiter, es wurden häufig FHD-Displays angeboten.

Weiß man, ob BLU Benachrichtigungs-LEDs in seine Smartphones einbaut?

Shorty2020
Gast
Shorty2020 (@guest_69452)
4 Tage her

In den Spezifikationen steht im deutschen Shop beim kleinsten Smartphone, dass die Batterie austauschbar sein soll.

Grissu253
Mitglied
Mitglied
Grissu253 (@grissu253)
4 Tage her

Blu gab es hier schonmal vor ein paar Jahren….allerdings mit Windows als Bertriebssystem.
Hatte auch eines und war zufrieden damit