Startseite » Gadgets » Powerstation » Bluetti EP500 Pro vorgestellt – Powerstation mit 5,1kWh und 3000 Watt

Bluetti EP500 Pro vorgestellt – Powerstation mit 5,1kWh und 3000 Watt

Wer sein Haus mit einem großen Energiespeicher als Notstromaggregat oder als Solar-Speicher ausrüsten will, könnte mit der Bluetti EP500 Pro das passende Gerät finden. Es handelt sich um eine Powerstation mit immens großem 5,1kWh LiFePO4 Akku und bis zu 6000 Watt Spitzenleistung. Im Folgenden werfen wir einen detaillierten Blick auf die 5000€ teure Powerstation Bluetti EP500 Pro und klären ihre möglichen Einsatzgebiete.

EP500 Pro im Bluetti Onlineshop

Bluetti EB500 review

Bluetti EP500 Pro vs. EP500

Die Bluetti EP500 Pro ist ein Nachfolger der EP500. Prinzipiell sind beide Produkte mit einem gleich großen Akku ausgestattet und haben ein fast identisches Design und Gewicht. Bei der EP500 Pro gibt es aber ein paar Verbesserungen unter der Haube. So beträgt die Dauerleistung nun 3000 Watt statt 2000 Watt und die Spitzenleistung 6000 Watt statt 4800 Watt. Zudem ist die Aufladegeschwindigkeit signifikant erhöht. Die Bluetti EP500 Pro kann mit bis zu 3000 Watt über den Netzstecker und mit 2400 Watt über Solar geladen werden. Bei der EP500 waren das noch 600 Watt über AC bzw. 1200 Watt über Solar. Zudem hat das Pro-Modell nun zwei statt nun einen AC-Anschluss und einen 100 Watt USB-C-Anschluss mehr. Die sonstigen smarten Features sind bei beiden Produkten gleich, weshalb die EP500 als günstigere Alternative zum Pro-Modell betrachtet werden kann.

Marke & Model Bluetti EP500 Pro
Akku-Technik LiFePO4
Batteriekapazität in Wh 5100 Wh
Ausgang USB 2 x USB: 5V bis 3A
2 x USB: 3,6 – 12V/36W
2 x USB-C: 20V bis 5A; 5 – 15V bis 3A
Wireless charging: 5 W, 7,5 W, 10 W, 15 W
Ausgang DC 1x 12V/30A
2 x 12V/10A (5521)
1x 12V/10A
Ausgang 230 V 3 x AC 230 V (EU Schuko)
max. 3000 W Dauerbelastung
max. 6000 W Spitzenbelastung
Eingang DC Max. 2400 W.
Eingangsspannung Solarmodul: 12V – 150V (max. 2 x 12A)
3000W max. AC-Eingang
4000 W max. Solareingang + AC-Eingang zusammen
Ladezeit über AC 2,5 Std.
Smarte Anbindung Touch-Display, App, WiFi, Bluetooth
Abmessungen 580 x 300 x 760 mm

Design und Anschlüsse

Die Bluetti EP500 Pro sieht aus wie ein riesiger PC-Tower. Bei einem Blick auf die Abmessungen wird klar, dass das Produkt eindeutig für den stationären Einsatz zu Hause gedacht ist. Mit einer Größe von 58 x 30 x 76 Zentimeter und einem Gewicht von brachialen 83 Kilogramm wäre allerhöchstens ein Einsatz in einem großen Wohnmobil denkbar.

Natürlich ist es auch kaum möglich, eine Powerstation dieser Größe zu tragen. Angesichts dessen wurden auf der Unterseite Rollen angebracht, die den Transport innerhalb der Wohnung vereinfachen sollen. Das Gehäuse besteht auf Kunststoff. Die Anschlüsse sind auf der Vorder- und Oberseite verteilt.

Bluetti EB500 Inputs Outputs Anschluesse

USB-Output:

  • 2 x USB-A mit 18 Watt
  • 2 x USB-A mit 36 Watt
  • 2 x USB-C PowerDelivery mit 100 Watt

DC-Output:

  • 1 x 12V/30A
  • 2 x 12V/10A (DC5521)
  • 1 x 12V/10A

AC-Output:

  • 3 x AC 230 V (EU Schuko) (3000W Dauerleistung / 6000W Spitzenleistung)

Input:

  • 1 x Solar-Anschluss: 12-150V/12A, maximal 2400W
  • 1 x AC-Anschluss: 3000W (4000W mit Solar + AC)

Zudem gibt es auf der Oberseite noch zwei Wirless-Charging Pads mit Qi-Standard und 15 Watt. Zum Aufladen der Powerstation über das Stromnetz kann das mitgelieferte Kabel verwendet werden. Ein externes Netzteil ist also nicht notwendig. Die Rückseite wurde komplett clean belassen und sogar die Lüfter wurden auf der Vorderseite angebracht. Dies ermöglicht es, die Bluetti EP500 Pro mit der Rückseite zur Wand gerichtet anzubringen, ohne dass man Anschlüsse oder Lüfter blockiert. Ein Display mit Touch-Screen ist auf der Vorderseite angebracht. Daneben gibt es auch einen Powerbutton zum manuellen Ein- und Ausschalten der Powerstation.

Bedienung – Display & App

PowerOak Bluetti EP500 Pro Display LCD Touchscreen

Zur Steuerung der Powerstation greift man auf das Display zurück. Buttons neben den Ein- und Ausgängen gibt es nicht. Uns wäre es etwas lieber gewesen, wenn Bluetti hier auch eine manuelle Bedienungsmöglichkeit über Knöpfe integriert hätte. Bei dem Display handelt es sich um ein LCD-Panel mit Touch-Screen. Die Bedienung erfolgt über ein einfaches Menü, das auch in deutscher Sprache verfügbar ist. Hier hat man unter anderem folgende Bedienungsmöglichkeiten:

  • Akkuladestand anzeigen
  • Output & Input der jeweiligen Ein- und Ausgänge anzeigen
  • Sprache ändern
  • Unterbrechungsfreie Stromversorgung ein-/ausschalten
  • AC Ausgangsfrequenz auf 50 oder 60Hz schalten
  • AC oder DC Ausgänge aktivieren oder deaktivieren
  • Bluetooth und WiFi ein-/ausschalten
  • Displayhelligkeit einstellen
  • Standby-Zeiten einstellen
  • Fehlermeldungen einsehen
  • Warntöne konfigurieren

Wenngleich Bluetti auf klassische Buttons fast komplett verzichtet, so kann man doch feststellen, dass das Display wesentlich flexiblere Einstellungsmöglichkeiten bietet als bei normalen Powerstations im günstigen Preisbereich. Für ältere Nutzer, die sich mit einer App-Steuerung nicht wohlfühlen, ist das ein Vorteil.

Bluetti EB500 bluetti app android ios

Alternativ gibt es natürlich auch die Möglichkeit, die EP500 Pro über die Bluetti-App fernzusteuern. Für den Fernzugriff kann man hierbei auf WiFi zurückgreifen, während man bei einem Stromausfall (oder im Wohnmobil) per Bluetooth Zugriff über die App bekommt. Es ist super, dass Bluetti hier sowohl Bluetooth als auch WiFi zur Steuerung anbietet. In der App findet man ansonsten alle Einstellungen, die über das Display verfügbar sind und hat zudem die Möglichkeit, die Software der Powerstation zu aktualisieren.

Leistung & Einsatzmöglichkeiten

Eine Powerstation wie die Bluetti EP500 Pro kauft man sich natürlich nicht, um gelegentlich zu Hause sein Handy damit aufzuladen. Folgende Einsatzszenarien sind naheliegend:

  • Ihr möchtet Euer Haus oder Eure Wohnung gegen mögliche Stromausfälle absichern.
  • Die Bluetti EP500 Pro speichert die Energie Eurer Solar-Anlage und sorgt so dafür, dass Ihr zu jeder Tageszeit Sonnenenergie nutzen könnt.
  • Ihr habt ein großes Wohnmobil, in dem ihr dauerhaft lebt und möchtet einen großen Energiespeicher für unterwegs.

Zur Einschätzung: Eine vierköpfige Familie verbraucht in Deutschland pro Tag durchschnittlich zwischen 7 und 13 Kilowattstunden. Die Bluetti EP500 Pro kann also für einen Tag den Bedarf decken, wenn man auf die Nutzung von Geräten mit hohem Stromverbrauch wie Wasserkocher, Herdplatten, Spülmaschine und Waschmaschine verzichtet. In einem absoluten Notfall könnte man so wahrscheinlich 7 Tage mit den 5 kWh auskommen, wenn man auf die Nutzung von leistungshungrigen Geräten verzichtet.

PowerOak Bluetti EP500 Pro Leistung Nutzung

Für das Betreiben von Elektrogeräten hat die EP500 Pro eine Dauerleistung von 3000 Watt. Damit lassen sich auch leistungshungrige Elektrogeräte wie ein Föhn, eine Kaffeemaschine oder ein kleiner Elektroherd betreiben. Zusätzlich bietet die EP500 Pro eine Spitzenleistung von bis zu 6000 Watt für Geräte mit einem höheren Anlaufstrom. Der Hersteller gibt dabei auch genau an, wie lange die Powerstation welche Leistung erbringen kann:

  • Bis 3000 Watt -> bis zum Erschöpfen des Akkus
  • Bis 3750 Watt -> 2 Minuten
  • Bis 4500 Watt -> 5 Sekunden
  • Bis 6000 Watt -> 0,5 Sekunden

Es ist auf jeden Fall positiv hervorzuheben, dass der Hersteller diese detaillierten Angaben macht. Hat man vor, leistungshungrige Geräte mit einem hohen Anlaufstrom zu betreiben, kann man sich vor dem Kauf informieren, ob es hierbei Probleme geben könnte.

Unterbrechungsfreie Stromversorgung

Bluetti EB500 Pro USV Einstellungen

Der Einsatz der EP500 Pro als unterbrechungsfreie Stromversorgung ist eines der vom Hersteller beworbenen Features. Die Funktion ist im Standard aktiviert. Laut Bluetti soll die Powerstation dabei auch erkennen, wenn die Stromversorgung instabil wird und sich automatisch aktivieren. Zudem wirbt der Hersteller damit, dass die USV auch zeitgesteuert aktiviert werden kann, wenn man etwa einen Stromtarif hat, der abends günstiger ist als tagsüber. Es soll weiterhin sogar möglich sein, die Powerstation entscheiden zu lassen, welche Geräte die vorhandene Leistung abgreifen können, sodass etwa Computer oder Server versorgt werden, das Licht hingegen ausgeschaltet wird. Wie genau dies funktioniert, können wir nicht beurteilen. Vermutlich werden Geräte mit einer elektronischen Steuerung bevorzugt.

Haltbarkeit und Sicherheit

Ein weiterer Punkt, der an der Bluetti EP500 Pro positiv hervorsticht, ist der Einsatz von LiFePO4 Akkus. LFP oder LiFePO4 steht im Kosmos der Akku-Technik für Lithium-Eisenphosphat Akkumulatoren. Das ist eine abgewandelte Form der klassischen Lithium-Ionen-Akkus, die wir alle in unseren Handys verbaut haben. Die Besonderheit der LiFePO4 Akkus besteht in ihrer Anode. Diese besteht, anders als bei klassischen Lithium-Ionen-Akkus, nicht aus Lithium-Cobalt, sondern aus dem namensgebenden Lithium-Eisenphosphat. Der Einsatz der Eisen-Phosphat Akkumulatoren hat gewaltige Vorteile. Insbesondere sind die Akkus weit weniger anfällig für Brände und Explosionen als klassische Lithium-Ionen-Akkus. Selbst bei mechanischer Beschädigung, wie dem Durchstechen des Akkus, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass der Akku nicht explodiert. Bei herkömmlichen Lithium-Ionen-Akkus ist das die Regel und würde bei einem Akku dieser Größe fatale Folgen haben. Zudem haben LiFePO4 Akkus den Vorteil, dass sie länger haltbar sind als andere Lithium-Ionen Akkutypen. Der Hersteller verspricht hier bis zu 5000 Akkuzyklen, bis die nutzbare Kapazität auf 50% sinkt. Diese Angabe kommt uns etwas hoch vor, allerdings wird man der EP500 Pro aufgrund der Akku in jedem Fall eine gute Haltbarkeit zusprechen können. Der Einsatz der Powerstation ist laut Hersteller bei Temperaturen von -20 bis 40°C und einer Luftfeuchtigkeit von bis zu 90% möglich.

Die LiFePO4 Akkuzellen haben natürlich auch einen Nachteil, welcher das höhere Gewicht ist. Das zeigt sich bei der EP500 Pro auch an den bereits erwähnten 83 Kilogramm. Bei einer Powerstation, die für den stationären Einsatz gedacht ist, stellt dies keinen großen Kritikpunkt dar.

Aufladen

PowerOak Bluetti EP500 Aufladen

Aufladen kann man die PowerOak EP500 Pro mit Solar, über das Stromnetz und mit einem Diesel-Generator. Die Eingangsleistung ist hierbei außerordentlich hoch. Für die Ladung über Solar ist in der Station bereits ein MPPT-Regler integriert, sodass man die Panels direkt an die Box anschließen kann. Hierbei kann mit bis zu 2400 Watt geladen werden, womit die Box in 2,5 Stunden vollständig befüllt ist. Wer über mehrere große Solar-Panels verfügt, kann somit seinen Tagesbedarf innerhalb von ein paar Sonnenstunden speichern. Über das Stromnetz kann die Bluetti EP500 Pro mit bis zu 3000 Watt geladen werden, womit der Ladevorgang unter 2 Stunden abgeschlossen ist. Zudem ist eine Ladung über Solar und Stromnetz gleichzeitig mit bis zu 4000 Watt möglich. Das sind wirklich beeindruckende Werte.

Bluetti EB500 solarpanel

Zum Aufladen kann man auf einen genormten MC4-Anschluss zurückgreifen und ist somit nicht auf die Wahl eines Solar-Panels von Bluetti eingeschränkt. Der Hersteller hat natürlich aber auch eigene Solar-Panels im Angebot.

Bluetti EP500 Pro kaufen

Bluetti EB500 angebot

Die Bluetti EP500 Pro kann im Onlineshop des Herstellers gekauft werden und wird natürlich aus Deutschland versendet. Der Hersteller ist hierzulande als GmbH registriert und bietet 5 Jahre Garantie auf die EP500 Pro.

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
4999 €*

3-6 Tage - Versand aus Deutschland
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 4999 €* Zum Shop
3-6 Tage - Versand aus Deutschland

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
5 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Totti
Gast
Totti (@guest_88657)
1 Monat her

“eine 4 köpfige Familie verbraucht in DE 2,6 bis 5 kWh pro Tag” wo habt ihr denn diesen absurden Wert her?? Das würde ja rd. 950 bis 1800 kWh pro Jahr bedeuten.

Nico
Gast
Nico (@guest_88640)
1 Monat her

Sehr interessant! Ist das jetzt nur Werbung oder wird das auch getestet?
Das Konkurrenzprodukt von Ecoflow (delta max?) vielleicht auch einen Blick wert. Ich frage mich bei bei solchen Sachen ob es nicht eine günstigere Variante von Hausspeicher gibt, die direkt auf den “mobilen Faktor” verzichtet. Hat da jemand einen Überblick oder Empfehlungen für gute Quellen?
Beate Grüße

NTK Sewing Tec
Gast
NTK Sewing Tec (@guest_88913)
1 Monat her
Antwort an  Joscha

Hallo, wir haben beide Systeme (Hersteller) im Einsatz. Sogar mit Smartbatterie (Erweiterung) wir sind bestens zufrieden mit Solarpanel Einspeisung. Die App und Bluetooth Übertragung könnten besser sein. Die Remonte / Fernbedienung Display von EF ist sehr vorteilhaft.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App