Startseite » Gadgets » Tablet » Chuwi HiPad X Pro vorgestellt – günstiges Tablet für HD-Streaming

Chuwi HiPad X Pro vorgestellt – günstiges Tablet für HD-Streaming

Die „Chuwi HiPad“ Tablets begleiten uns seit 2018. Bereits zahlreiche Prozessoren kamen zum Einsatz: Nun folgt das Chuwi HiPad X Pro mit dem derzeit typischen China-Tablet-Chip, dem UniSoc Tiger T616. Neben der klassischen Bildschirmdiagonale von 10,5 Zoll und weiterer normaler Ausstattung, bietet das HiPad X Pro aber zwei Highlights in der Preisklasse: Ausgeliefert wird es mit Android 12 und dazu ist es mit Widevine L1 zertifiziert, damit Videos von Streaminganbietern in Full-HD gestreamt werden können.

Chuwi HiPad X Pro vorgestellt Head

Noch im Januar erscheint das Chuwi HiPad X Pro: Bei AliExpress wird es derzeit zum Event Preis von 150$ statt 160$ beworben. Beim Import muss man aber mit einem Aufpreis von 19% rechnen und landet so bei etwa 180€. In den nächsten Wochen wird das Gerät voraussichtlich auch direkt über Amazon erhältlich sein, wie auch die anderen Chuwi Tablets.

Design & Display des Chuwi HiPad X Pro

Chuwi HiPad X Pro vorgestellt Design

Das Chuwi HiPad X Pro kommt im silbernen Metall-Unibody-Gehäuse, misst 246,4 x 161,51 x 7,3 Millimeter und wiegt 500 Gramm. Rechts am Rahmen befinden sich der USB-C-Anschluss und 3,5mm Klinkenanschluss für Kopfhörer. An den beiden kurzen Seiten sind auch jeweils zwei Aussparungen für die Lautsprecher.

Beim Display kommt ein LCD-IPS Panel mit 10,51 Zoll Bildschirmdiagonale im 16:10 Format zum Einsatz. Dies löst in Full-HD mit 1920 x 1200 Pixel auf und erreicht so eine Bildpunktdichte von 215 Pixel pro Zoll. Die Displayhelligkeit gibt Chuwi mit 360 Lux an. Das HiPad X Pro ist „Google Widevine L1“ zertifiziert und kann somit 1080p Videos bei Pay-to-watch Anbietern wie Netflix und Amazon Prime streamen. Ihr solltet allerdings den Test abwarten, ob es auch wirklich funktioniert.

Hardware & System

Zahlreiche Prozessoren kamen in den Chuwi HiPad Tablets inzwischen zum Einsatz: Im Test hatten wir bereits zwei Modelle mit Helio X27 Deca-Core, dazu gab es als schnellsten den Helio G95 oder am langsamsten den MediaTek MT8183. Das neue Chuwi HiPad X Pro bringt nun Unisoc ins Spiel und setzt auf den Tiger T616. Der Octa-Core wird noch im 12nm-Verfahren gefertigt und taktet mit den zwei Cortex-A75 Kernen mit bis zu 2,0 GHz und den Cortex-A55 Kernen mit 1,8 GHz.

Antutu
Geekbench Single
Geekbench Multi
3dMark

Chuwi gibt für das HiPad X Pro einen AnTuTu-Score von 243.426 Punkten an, was glaubwürdig erscheint. Ein Tablet oder Smartphone mit UniSoc T616 hatten wir leider noch nicht im Test, dafür aber zahlreiche mit T618, wie dem Teclast T40 Pro, oder T610 Prozessor. Ein weiteres Tablet mit dem Unisoc T616 ist das Realme Pad MiniAn Speicher bietet das Tablet 6GB Arbeits- und 128GB Systemspeicher. Der Speicherplatz lässt sich per MicroSD-Karte um 1TB erweitern. Ausgeliefert wird das Chuwi HiPad X Pro mit Android 12.

Ausstattung des Chuwi HiPad X Pro

Die Dual-Kamera hinten wird optisch groß in Szene gesetzt, aber der zweite Sensor ist nur eine 0,3MP Bokehkamera. Die Hauptkamera löst mit 13MP auf. Die Frontkamera ist an der länglichen Seite untergebracht und bietet eine Auflösung von 8MP.

Der Hybrid SIM-Slot nimmt entweder zwei NanoSIM-Karten oder eine SIM + MicroSD-Karte zur Speichererweiterung auf. Mit dem Modem ist das Chuwi HiPad X Pro unterwegs online und unterstützt die wichtigsten LTE-Bänder für Deutschland:

  • B1/B2/B3/B4/B5/B7/B8/17/B20/B38/B40

Zu den weiteren Konnektivitätsstandards zählen WiFi 5, Bluetooth 5 und GPS-Navigation. An Sensoren sind ein Beschleunigungs- und Lichtsensor an Bord. Am Tablet kümmern sich vier Lautsprecher um den Sound. Dazu sind zwei Mikrofone verbaut. Der Akku ist mit 7000mAh durchschnittlich groß dimensioniert, wird mit 10 Watt über USB-C aber recht langsam geladen.

Unsere Einschätzung

Chuwi HiPad X Pro vorgestellt FeaturesEtwas günstiger als das Chuwi HiPad MaxIm Sortiment platziert sich das neue Modell unter dem Chuwi HiPad Max. Dieses haben wir euch bereits vorgestellt. Es bietet ein paar Vorzüge, wie einen flotteren Snapdragon 680 Prozessor, ein besseres Display mit 400 Lux Displayhelligkeit und eine höhere Auflösung von 2000 x 1200 Pixel. Preislich liegt es bei ungefähr 200€.

Der Erfolg steht und fällt mit dem Preis beim neuen Chuwi HiPad X Pro! Über 200€ sollte man schon lieber zum Redmi Pad (Zum Test) greifen, das deutlich leistungsstärker ist und sich bereits im Test bewährt hat. Kann das Chuwi HiPad X Pro hingegen den Angebotspreis von rund 140€ inklusive aller Kosten erreichen, hat es das Potenzial, sich als günstige Tablet-Alternative für Webbrowsing, Entertainment und Videostreaming zu beweisen.

Quellen

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
194 €*

15-25 Tage - Versand aus China
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 194 €* Zum Shop
15-25 Tage - Versand aus China

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 06.02.2023

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
worst_cake
Mitglied
Mitglied
worst_cake(@worst_cake)
24 Tage her

Ich freue mich ja, dass der Tablet Markt wieder Schwung bekommt. Aber wo bleiben die AMOLED Preiskracher? Wenn ich danach suche bleibt ein Samsung S8+ und oder Xiaomi Pad Pro (das importiert werden will). Beides nicht die günstigsten. Selbst detachable Notebooks / Chromebooks verkaufen die gleiche IPS-Kost oder es geht jenseits der 500 €.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App