Startseite » Gadgets » Kopfhörer » Edifier WH950NB Over-Ear Kopfhörer im Test

Edifier WH950NB Over-Ear Kopfhörer im Test

Getestet von ManU L am Preis-Leistungs-Tipp!
Vorteile
  • sehr schöner Klang
  • angenehmes Tragegefühl
  • gute Akkulaufzeit
  • schönes Design
  • hochwertige Verarbeitung und Zubehör
  • sehr gutes ANC / Ambient
  • leistungsfähige Appunterstützung
  • HiRes Übertragungscodec (LDAC)
Nachteile
  • App Einstellungen umständlich
  • Geräuschunterdrückung in Telefonaten unzuverlässig
  • Einstellungen nicht übergreifend speicherbar
  • Smartphone mit LDAC Support nötig
Springe zu:

Heute gibt es ordentlich HiFi in die Ohren aus dem Hause Edifier. Mit den Edifier WH950NB bedient uns die chinesische Firma nicht nur mit einem wirklich schönen Kopfhörer, sondern packt auch noch richtig viel an Technik rein. Der komfortable Over-Ear-Kopfhörer hat die aktuellste Bluetooth-Version 5.3, ANC, Ambient Mode, Wind Reduction Mode, 4 ENC Mikrofone und einen hochauflösenden LDAC Codec im Gepäck. Zudem unterstützt der Edifier WH950NB Google Fast Pair und die hauseigene Edifier Connect App, die für unser Hörvergnügen fast unabdingbar sein wird.

Den Kopfhörer gibt es in zwei schicken Farbvarianten. Auf die Waage bringt der Edifier WH950NB ordentliche 296 Gramm, was nicht sehr schwer für seine Größe, aber dennoch spürbar auf dem Kopf ist. Das etwas erhöhte Gewicht ist dem recht stattlichen 40mm Titantreiber und dem Akku geschuldet, welcher uns 34 Stunden mit aktivem Active Noise Cancelling (ANC) bespaßen soll. Lässt man ANC aus, soll der Akku sogar 55 Stunden halten. Sollte dieser sich dann langsam dem Ende zuneigen, lässt sich der Edifier WH950NB dank Schnellladung in 10min auf 7 Stunden Laufzeit aufpumpen.

Edifier WH950NB Test Web 15

Bei einem Preis von ca. 150-200 Euro und der verbauten Technik, muss der Edifier WH950NB aber auch mit den Schwergewichten der Bluetooth-Kopfhörer in den Ring, da hier technisch nicht mehr viel Luft nach oben ist. Edifier ist hier aber in der Branche gut bekannt und jongliert immer wieder mit Low Budget und High-End. Das bekommt Edifier auch immer wieder erstaunlich gut hin und ist meiner Meinung nach in Deutschland noch viel zu unterrepräsentiert.

Was mir hervorragend bei Edifier gefällt, ist, dass sie fast jedes Produkt in einer Low Budget und in einer Premium Variante anbieten. So kann man bei Regallautsprechern z.B. schon bei um die 80€ starten, aber auch bei ca. 2300€ enden. Nachdem ihr hoffentlich schon gehypt seid, was uns hier erwartet, packen wir das gute Teil erst mal aus und schauen es uns ein wenig genauer an.

Verpackung und Design

Edifier hat sich richtig Mühe gegeben, uns schon vor dem Auspacken ein angenehmes Gefühl zu vermitteln. Der Karton ist zwar schlicht, aber dennoch hochwertig bedruckt und mit glänzenden Elementen versehen. Im Inneren finden wir die Tragetasche, welche mir unglaublich gut gefällt. Sie ist zwar nicht so stabil wie andere Hüllen, doch der anthrazitfarbene Baumwollstoff hat ein ästhetisches und zeitloses Design. Die goldene Schrift ist ebenfalls schick und wirkt hochwertig.

Der Reißverschluss öffnet sich leichtgängig und vor uns liegt sehr gelenkig der schöne Edifier WH950NB Kopfhörer. Mit dabei, in einem separaten Bereich im Deckel der Tragetasche, finden wir ein USB-C Kabel zum Laden, ein 3,5mm Klinkenkabel, was auf einer Seite abgewinkelt ist und ein Flugzeugadapter. Auch noch ein ausführliches Handbuch liegt bei, was bei der ein oder anderen Frage auch schnell Hilfestellung bieten kann.

Das Design ist einwandfrei gelungen. Die Edifier Wh950nb Design Verarbeitung Tragekomfort 3Farbkombinationen von matten und glänzenden Schwarz, mit den matten und goldglänzenden Akzenten ist wirklich optimal. Der obere Metallbügel für das Kopfband ist stabil und flexibel, neigt allerdings zu deutlich sichtbaren Fingerabdruckstellen. Das Kopfband selbst lässt sich gut einstellen und rastet sicher, aber nicht zu fest in der gewünschten Stellung ein.

Edifier Wh950nb Design Verarbeitung Tragekomfort 8Die flexiblen und glänzenden Gabeln, die unsere Hörmuscheln festhalten, sind aus hochwertigem Plastik gefertigt und geben den Anschein, dass sie aus Metall sind. Sie bewegen sich leichtfertig und geräuschlos in jeder Position. Sie sind farblich am Metallbügel orientiert und passen hervorragend ins Gesamtbild.

Die Ohrmuscheln sind aus einem matten und hochwertigen Plastik in Lederoptik gefertigt. Die feine Edifier Wh950nb Design Verarbeitung Tragekomfort 12Struktur der Ohrmuscheln passen perfekt zu dem der Polster und wirken fast wie echtes Leder. In der Innenseite ist in recht futuristischer Schrift lesbar die Tragerichtung erkennbar. Sollten wir darauf nicht achten, würden wir es allerdings beim Aufsetzen sofort bemerken, denn die Kopfhörer lassen sich nur in der richtigen Trageposition nach vorn flexibel drehen.

Edifier Wh950nb Test 2

Auf der Unterseite der rechten Muschel finden wir die feinen Bedienköpfe für unseren Kopfhörer. Diese sind mit kleinen Symbolen gekennzeichnet, die leider ein wenig schwer fühlbar sind. Mit ein bisschen Übung kann man allerdings den leicht herausstehenden Gumminippel in der Mitte der Bedienfläche gut treffen, welcher am relevantesten im späteren Gebrauch sein wird. Der mit M gekennzeichnete Knopf ist allerdings, dank des Edifier Wh950nb Test 3ordentlichen Abstands zu der anderen Bedieneinheit, einwandfrei zu unterscheiden und zu drücken.

Ebenfalls auf der rechten Unterseite finden wir den USB-C Anschluss, eine kleine LED und ein kleines Mikrofonloch. An der linken Hörmuschel ist der 3,5mm Kopfhöreranschluss und ebenfalls ein kleines Mikrofonloch untergebracht. Die anderen beiden Mikrofone befinden sich auf der Oberseite der beiden Muscheln.

Verbindung und Steuerung

Ein wirklich schönes Feature, was man auch im Premiumsegment erwarten kann, ist die Anbindung in eine App. Diese wird auch hier angeboten, nämlich die Edifier Connect App. Die App könnt ihr problemlos für Apple und Android herunterladen. Ab hier endet leider die Problemlosigkeit.

Edifier WH950NB Test Web 9

Natürlich kann man sich auch ohne App wie gewohnt mit dem Kopfhörer über das Bluetoothmenü verbinden und ihn etwas eingeschränkt nutzen. Verzichten muss man dann allerdings auf den hochauflösenden LDAC Codec und noch auf das ein oder andere Feature wie z.B. EQ oder Safe Sound Modus.

Eine weitere, für mich neue Verbindungsart ist Google Fast Pair, welches zwar unseren Edifier WH950NB Test Screenshots 19Kopfhörer rasant erkennt, allerdings nicht verbindet. Ich habe das bei zwei unterschiedlichen Geräten probiert und beide hatten ihre Schwierigkeiten damit. Die klassische Verbindung über Bluetooth funktioniert dafür aber tadellos und bleibt auch schön stabil.

Wenn wir den Edifier WH950NB Kopfhörer nun erfolgreich über Bluetooth verbunden haben und unsere App starten, müssen wir erst einmal der App die ein oder andere Berechtigung geben. Haben wir diese Hürde überwunden, kommen wir in ein sehr übersichtliches Menü, was wirklich umfangreich und durchdacht ist, wenn es leider nicht so schlecht programmiert worden wäre. Wir können die App nämlich nur nutzen, wenn wir vorher mit dem Kopfhörer verbunden sind und die App danach starten. Sollten wir die App offen haben und uns dann verbinden, funktioniert das bedauerlicherweise nur selten.

LDAC nur über die App zu aktivieren, wäre nicht wirklich das Problem. Doch hier muss man das Gerät, nach jeder größeren Änderung wieder komplett neu verbinden. Und das nervt. Also in der Praxis ist das ungefähr so: Erst den Kopfhörer über Bluetooth verbinden, dann die App starten. In der App LDAC aktivieren – Gerät wird getrennt. Gerät erneut über Bluetooth verbinden. App komplett beenden, da er sonst den Kopfhörer nicht mehr erkennt. App erneut starten und hoffen, dass er den Kopfhörer findet. “Safe Volume” aktivieren – Gerät wieder erneut verbinden über Bluetooth. App wieder schließen. App wieder öffnen. “Safe Volume” nicht gut finden und wieder deaktivieren … Ihr seht, was für ein abendfüllendes Programm hier vor euch liegt.

Ein Reconnect verstehe ich von der technischen Seite, allerdings muss die Kommunikation mit der App sauberer laufen, sonst ist man rasch genervt. Ach, hatte ich bereits erwähnt, dass der Kopfhörer sämtliche Einstellungen verliert, sobald ihr es mal mit einem anderen Gerät verbunden habt? Nein … OK, dann wisst ihr es jetzt. #havefunundeinlangesleben

Edifier WH950NB Test Web 3

Ich könnte hier einen ganzen Artikel über diese App schreiben, weil dort so viele Kleinigkeiten drinstecken, die noch nicht sauber laufen. Im Groben kann man aber sagen: Die App wäre nice, wenn sie so laufen würde, wie bei anderen Herstellern. Der Funktionsumfang ist immens, doch wem nützt das, wenn die Einstellungen zum einen so schwer umsetzbar sind und zum anderen nicht bleibend sind. Ich wünsche mir hier etwas mehr Programmierleistung von Edifier, welche an sich auch noch nachgereicht werden könnte.

Edifier WH950NB Test Screenshots 6Mit der aktuellen Performance der App, kann man leider niemanden vom Thron stoßen, was mehr als bedauerlich ist. Um auch noch schnell die Knöpfe anzusprechen, diese funktionieren tadellos und schnell. Über die App kann man dann auch noch festlegen, welche ANC Modi man alle in der manuellen Auswahl haben möchte. Das gefällt mir ausgezeichnet und ist auch eine durchdachte Funktion.

Auch ein nicht zu verachtendes Feature der Kopfhörer ist, dass man sich mit zwei Geräten gleichzeitig verbinden kann. Das funktioniert optimal, auch der Wechsel geht problemlos. Allerdings sei hier angemerkt, dass man dann nur noch mit SBC Codec unterwegs sein kann, was dann schon wieder fast ein Killerargument für das Feature ist. Denn mal ehrlich, wer holt sich HiRes Kopfhörer und ist dann nur mit SBC unterwegs, weil man die zwei-Geräte Funktion zwingend benötigt? In dem Fall sollte man wirklich überdenken, ob da dann diese Kopfhörer am Ende die richtige Wahl sind.

Edifier WH950NB Test Web 11

Klang und Sprachqualität der Edifier WH950NB

Edifier WH950NB Test Web 13

Nun zum fast wichtigsten Teil und ich hoffe, dass ich mit der vorigen Beschreibung nicht schon die Hälfte der Leser vertrieben habe, denn nun kommt ein schönes Trostpflaster. Für jeden, der sich bis zu diesem Punkt durchgerungen hat und nach einem zeitintensiven Wochenende die perfekten Einstellungen für den Edifier WH950NB gefunden hat, dem wird es freuen, was er dann zu hören bekommt. Es erwartet uns klanglich nämlich wirklich etwas Feines hier.

Dank LDAC schaffen wir es, bei einigen anspruchslosen Liedern das Maximum an Qualität rauszukitzeln. Die feinen Höhen kann man noch ganz individuell in den EQ Einstellungen hervorheben. Doch die Standardeinstellungen treffen schon ausgezeichnet das, worauf es ankommt. Hier hat man wirklich das Gefühl, einen Flagshipkopfhörer auf den Ohren zu haben, da die Kombination von schönem Klang und angenehmem Tragekomfort ausgezeichnet harmoniert.

Screenshot 2023 04 02 16 41 40 380 edit com.edifier.edifierconnect

Meine persönliche EQ Einstellung könnt ihr euch mit diesem QR-Code übertragen. Leider ist LDAC nicht immer ganz so perfekt, wie es auf dem Papier steht, da viele Androiden erst in den Entwicklereinstellungen den LDAC Codec richtig konfigurieren müssen. Warum LDAC nicht komplett verlustfrei ist, auch wenn viele das sich hier erhoffen, könnt ihr übrigens hier relativ gut nachlesen.

Im Safe Sound Modus haben wir zudem ein schönes Setup für alle, die lange Zeit gerne etwas im Hintergrund genießen wollen, wie z.B. Hörbücher oder Musik zum Konzentrieren. Hierbei wird nicht nur die maximale Lautstärke reduziert, sondern sie wird auch komprimiert. Das bedeutet, dass die Höhen und die Tiefen Frequenzen ein wenig reduziert werden und nicht mehr so aufdringlich, wie das Original es vorgesehen hat, in unseren Gehörgang drücken. So kann man mit einem warmen angenehmen Klang alles wie gewohnt genießen, ohne, dass es zu viel von unserer Aufmerksamkeit raubt und dazu noch unser Gehör vor zu lauter Lautstärke schützt. Wenn da leider nur nicht das Problem mit der App wäre, wie oben schon beschrieben.

Edifier WH950NB Test Web 16

Ebenso mehr als Premium sind die eingebauten Mikrofone, die unter guten Bedingungen fast sämtliche Nebengeräusche rausfiltern und nur unsere Stimme in perfekter Qualität weitergeben. Leider haben die Mikrofone manchmal auch nicht ganz so gute Laune und machen dann genau das Gegenteil, nämlich die Stimme filtern und die Nebengeräusche verstärken, doch das kam im Test nur einmal vor.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Klang des Edifier WH950NB Kopfhörers und die Sprachqualität der Mikrofone wirklich hervorragend ist. Ob das am Ende allerdings reicht, muss jeder für sich entscheiden. Wenn man keine wechselnden Zuspieler hat, kann man unter Umständen mit den oben genannten Schwächen leben.

ANC mit den WH950NB

Edifier WH950NB Test Web 8

Auch das ANC kann sich hier hören lassen. Es ist zwar nicht so präzise wie das von Bose  (QC 45) oder von Jabra (Elite 85H), doch es macht seinen Job überaus zufriedenstellend. Nett ist übrigens auch die Möglichkeit, das ANC in zwei Stufen auszuwählen, in „low“ und „high“.

Überragend ist der Wind Reduction Modus. Gerade bei Hamburger Windverhältnissen kommt fast jedes ANC an seine Grenzen. Doch der Wind Reduction Modus ist wie dafür geschaffen, den Wind komplett auszublenden, um ein ungestörtes Musikhören zu gewährleisten.

Auch der Ambient Modus ist fantastisch umgesetzt und es gibt nichts zu beanstanden. Die Musik bleibt voll und man hat zugleich das Gefühl, dass man alle Umgebungsgeräusche natürlich mitbekommt.

Testergebnis

Getestet von
ManU L

Der Edifier WH950NB ist ein wirklich schöner, angenehm sitzender und klanglich einwandfrei gelungener Kopfhörer. Dank LDAC und einem ordentlichen Akku haben wir die Möglichkeit, unsere Musik sehr lange und fast verlustfrei hören zu können, auch wenn die richtige Verwendung davon nicht ganz so unkompliziert ist. Geschuldet ist dies der nicht ausgereiften App, die zwar ein umfangreiches Portfolio bietet, doch in der Kommunikation mit dem Edifier WH950NB Kopfhörer noch ordentlich hapert. So muss man bei einigen Änderungen immer wieder den Kopfhörer neu verbinden und verliert auch sämtliche Einstellungen, sobald man das Gerät wechselt. Solange diese Kinderkrankheiten unseren Musikalltag bestimmen, kann ich die Kopfhörer wirklich nur bedingt empfehlen.

Hier machen die anderen Hersteller wie Jabra, Sony oder Bose es sehr viel besser und das für einen geringen Aufpreis. Sollte sich der Edifier WH950NB um die 100 Euro einpendeln oder die App verbessert werden, wäre er allerdings wieder zu empfehlen, da hier die Konkurrenz nicht ganz so gut aufgestellt ist. Als Alternative könnt ihr euch die 1More Sonoflow (Zum Test) oder die Soundcore Q45 (Zum Test) mal etwas genauer anschauen. 

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
128 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 128 €* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am 21.05.2024

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
9 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Cokie
Gast
Cokie (@guest_103398)
5 Monate her

Eine Frage fällt mir noch ein: Was ist, wenn mein Handy keine LDAC unterstützt – habe ich dann nur eine geringere Klangqualität oder hat das weitreichendere Konsequenzen?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
5 Monate her
Antwort an  Cokie

Servus, also einen LDAC Kopfhörer kaufen, wenn dein Smartphone das Feature nicht unterstützt, ist irgendwie komisch :). Weitreichend sollten die Konsequenzen nicht sein, aber wahrscheinlich mit guten Ohren schon wahrnehmbar. Ansonsten solltest du bei deinem nächsten Smartphone darauf achten, dann bist du immerhin schon vorbereitet.

Beste Grüße

Jonas

Cokie
Gast
Cokie (@guest_103625)
4 Monate her
Antwort an  ManU L

Vielen Dank euch beiden für eure raschen und ausführlichen Antworten und besonders auch für den Nachtrag vom Montag – da ist jemand mit Herzblut bei der Sache! Tatsächlich ist so, dass mein aktuelles Handy eben kein LDAC unterstützt beim nächsten werden die Karten aber neu gemischt. Bisher habe ich mich immer mit Kopfhörern im 30 € bereich zufrieden gegeben, aber um unter Anderem der nicht mehr so neuen Arbeitswelt mit mehr Homeoffice und Videokonferenzen Rechnung zu tragen, soll hier endlich mal ein gehöriges Update her… Über die Feiertage habe ich jetzt gesehen, dass der Bowers & Wilkins Px7 S2 gerade… Weiterlesen »

Cokie
Gast
Cokie (@guest_103396)
5 Monate her

VIelen Dank für den ausführlichen Bericht! Mein Interesse am Kopfhörer ist eindeutig geweckt…
Wie sieht es denn inzwischen mit der App aus – wurde hier an der Steuerung nachgebessert und bleiben die Einstellungen erhalten? Für mich wäre es schon essenziell, dass ich reibungslos zwischen Smartphone und Laptop hin- und herwechseln kann.

Shorty
Gast
Shorty (@guest_96417)
1 Jahr her

Habt ihr einen Vergleich zu JVC? Ich hab bis jetzt nur JVC von 30 bis 200€ und ich denke an JVC kommt nix ran weder im 30€-Bereich, noch im 200€-Bereich

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App