Startseite » News » Ist Elephone pleite? Die aktuelle Situation rund um den ehemaligen Smartphone-Hersteller

Ist Elephone pleite? Die aktuelle Situation rund um den ehemaligen Smartphone-Hersteller

Vor einigen Monaten haben wir bereits auf den Aufstieg und Fall von LeEco zurückgeblickt. Nun scheint sich ein anderer beliebter Smartphone-Hersteller in die Reihe der plötzlich verschwundenen Unternehmen einzureihen. Seit gut einem Jahr gibt es kein Lebenszeichen mehr von Elephone. Auf Nachrichten wird nicht geantwortet, ebenso wenig auf Facebook-Kommentare. Die Webseite ist nicht erreichbar und natürlich hat es auch keine neuen Produktvorstellungen gegeben. Ein Nachruf.

Elephone U5 Hand Vorder Rückseite 1

Elephone: Geschichte des Herstellers im Überblick

Elephone wurde 2006 in Shenzhen gegründet und hat sich einige Jahre später auf die Produktion von Smartphones spezialisiert. Laut eigener Angaben sind die Mobiltelefone der Chinesen besonders nutzerfreundlich und sollen trotz ihres niedrigen Preises ein tolles Design und eine tadellose Verarbeitung bieten. Tatsächlich erinnere ich mich ebenso an den Hersteller. Zwar wurde gerne einmal von der Konkurrenz kopiert, die Designs waren aber oftmals wegweisend für die Budget-Smartphones ihrer Zeit. Günstige Smartphones mit Pop Up-Kamera, Modelle mit an den Seiten abgerundetem Display und schicke Rückseiten mit spannenden Farbverläufen – daran erinnern wir uns wirklich gerne!

%nameWie fast alle kleinen Hersteller konzentrierte sich Elephone ausschließlich auf den internationalen Raum als lukrativen Markt. So soll es zeitweise Service-Center in Russland, Spanien, dem Vereinigten Königreich und sogar Deutschland gegeben haben. Hierzulande war Tom Repair in Bruchsal für Reparaturen verantwortlich – auch diesen Anbieter scheint es mittlerweile nicht mehr zu geben.

In den letzten Monaten und Jahren wurde es vermehrt still um Elephone. 2020 hatten wir zwei Smartphones der Chinesen im Test – 2021 leider kein einziges mehr. Der letzte Eintrag auf der Facebook-Präsenz des Herstellers ist vom 11. Januar 2021 – seit gut einem Jahr gibt es kein Lebenszeichen mehr. Die Webseite ist nicht erreichbar, auf Nachrichten und Kommentare wird nicht geantwortet. Auf eBay und anderen Online-Marktplätzen werden nur noch Restbestände verkauft, neue Geräte werden nicht mehr produziert. Der Support für defekte Geräte wurde diversen wütenden Kommentaren nach ebenso eingestellt wie die Belieferung mit Sicherheitsupdates.

Wie gut waren die Smartphones wirklich?

Mir ist Elephone als wegweisender Hersteller für Budget-Smartphones im Gedächtnis geblieben. Aber waren die Modelle der Chinesen wirklich so gut, oder war auch bei Elephone nicht alles Gold was glänzt?

Elephone PX Pro TestWie eigentlich immer ist natürlich nicht jedes Modell von Elephone ein Top-Gerät, das bei uns eine besonders hohe Wertung einfahren konnte. Der Wertungsdurchschnitt aller im Jahr 2020 getesteten Handys von Elephone liegt bei 77 Prozent, im Jahr 2019 ebenfalls. Einige Modelle haben die magische 80 Prozent-Marke überschritten, andere liegen bei knapp über 70 Prozent. Auffällig ist indes, dass es keine Totalausfälle gibt. Wertungen unter 70 Prozent für ein Elephone-Smartphone hat es in der Geschichte von ChinaHandys.net niemals gegeben.

Zuletzt konnte Elephone vorrangig mit dem aufgeräumten System überzeugen. Es gab wenig bis keine sogenannte Bloatware, also vorinstallierte Apps, die eigentlich unerwünscht sind. Zudem sind die Displays fast durch die Bank hinweg überdurchschnittlich gut gewesen, während schlechte Lautsprecher und mittelmäßige Kameras häufig kritisiert wurden. Insgesamt konnten die Spezifikationen meist überzeugen. Zum Marktstart hat das Elephone U5 knapp 150 Euro gekostet und war unter anderem mit einem Helio P60, 128 Gigabyte Speicher, einer Triple-Kamera und USB-C ausgestattet.

Elephone U5 Punch Hole

Ist Elephone bankrott?

Diese Frage können wir leider noch nicht abschließend beantworten, es sieht aber alles danach aus. Elephone hat keine Webseite mehr, bietet keinen Support an und antwortet nicht auf Anfragen. Neue Geräte bleiben aus und alte Modelle werden nicht mehr produziert und von den Online-Händlern abverkauft. Wir sind uns ziemlich sicher, dass die Zeit von Elephone endgültig vorbei ist.

02 e1586016864590Die Hoffnung stirbt sicherlich zuletzt. Trotzdem: Würde Elephone jetzt zurückkehren, stünden sie vor einem Scherbenhaufen. Über ein Jahr hat es kein Lebenszeichen mehr gegeben und treue Kunden wurden enttäuscht, indem auf ihre Probleme nicht eingegangen wurde. Außerdem hat sich der Markt in den letzten Jahren verändert. Xiaomi und die Marken der Oppo-Gruppe sind in den Mainstream gerückt – auch in Europa.

Inwiefern Elephone überhaupt noch eine Chance hätte, seine Marktanteile zurückzuerobern, ist daher fraglich. Eigenen Angaben zufolge haben die Chinesen im Jahr 2015 rund zehn Millionen Smartphones absetzen können – cum grano salis – nehmt unbedingt eine Prise Salz zu dieser Information. Damit bleibt uns nur noch die Verabschiedung. Danke für einige wirklich spannende Smartphones und lebe wohl, Elephone!

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
11 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Cadrick Bauer
Gast
Cadrick Bauer (@guest_87619)
2 Tage her

Ich bin mit Elephone überhaupt zu Smartphones gekommen. Bis dahin hatten 10″-Tablets den mobilen IT-Bedarf besser gedeckt als es die damals noch winzigen Smartphones konnten. Das Elephone M3 war dann mein erstes Smartphone: 5.5″ groß, sehr edel in gold und braunem Kunstleder-Smartview-Cover war es damals ein echter Hingucker. Die anderen Elephone-Geräte waren auch stylish, aber mit wirklich veralteter Technik (8GB, MTK-low-budget-SoC, 8MP-noname-Kameras) gebaut. Der damals brandneue HelioP10 kam mit Android 5/6 gut zurecht, da Elephone ihm extrem üppige 32GB+3GB Speicher zur Seite stellte. Ein tolles Gerät, und für unter 200€ auch ein absoluter Preiskracher. Die 21MP-Sony-Kamera war mit ausreichend Licht… Weiterlesen »

Robert14111974
Gast
Robert14111974 (@guest_84635)
3 Monate her

Guten Morgen, vielen Dank für den interessanten Bericht. Ich hatte vor einigen Jahren ein Elephone U Pro; leider gab es damit einen “Unfall” 🙂 Begeistert an diesem Gerät hatte mich unter anderem die Tatsache, dass das Kamera-Modul schön mittig – symmetrisch platziert war und vor allem NICHT HERAUSRAGTE! Auch ohne Schutzhülle bündig mit dem Gehäuse abschloss. Warum gibt es so eine Bauweise heute nicht mehr? Wenn ich zu meinem Entsetzen lesen muss, dass beim Xiaomi 12 das Modul um ganze DREI Zentimeter heraussteht, das ist doch optisch betrachtet nur noch hässlich, oder? Ich nutze nun schon seit mehr als 2… Weiterlesen »

Uwe
Gast
Uwe (@guest_84646)
3 Monate her
Antwort an  Robert14111974

Aber drei ZENTImeter ist doch echt praktisch – kannste Deine Handy fein an der Garderobe aufhängen 🙂

Robert14111974
Gast
Robert14111974 (@guest_84652)
3 Monate her
Antwort an  Uwe

Öha, guter Hinweis, hast Recht, drei Millimeter meinte ich natürlich…
Aber im Ernst, bin ich alleine mit meiner Meinung?

faceX
Gast
faceX (@guest_84686)
3 Monate her
Antwort an  Robert14111974

es benutzen normalerweise eh alle eine handyhülle die das wettmacht somit fällts dann nicht mehr ins gewicht, ich glaub das ist das kalkül der meisten hersteller. klar wäre es auch möglich die handy einfach wieder etwas dicker zu machen, um zB. die batterie größer zu machen, aber dann wäre mit Schutzhülle das handy insgesamt wieder sehr viel dicker, das würde sich wohl oder übel nicht so gut verkaufen

Cadrick Bauer
Gast
Cadrick Bauer (@guest_87620)
2 Tage her
Antwort an  Robert14111974

Wir haben das Note 9 pro, da ragt die Kamera rund 1mm raus – und das hat halt einen schützenden Effekt: die Kamera kann nicht plan aufliegen, wenn das Handy auf dem Rücken liegt, also kann sie auch nicht zerkratzen.

Gilles
Gast
Gilles (@guest_84633)
3 Monate her

Wen gibt es von diesen kleinen Marken eigentlich noch? Ulefone, Umidigi, Blackview, Cubot…? Mehr kommen mir gerade nicht in den sinn.

deo
Gast
deo (@guest_84631)
3 Monate her

Die letzte archivierte Seite ist vom 23.12.2021.
https://web.archive.org/web/20211223024528/https://www.elephone.hk/
Webarchive hat sie zum Glück erhalten.

Gast
Gast
Gast (@guest_84621)
3 Monate her

Hatte auch das P9000, damals und zu dem Preis schon mit induktivem laden. Danach kam das Elephone S8 mit spitzen Display (Auflösung, Große und vernünftigem Seitenverhältnis). Hab’s gerade erst eingetauscht, leider nicht gegen ein neues Elephone…

Michael
Gast
Michael (@guest_84620)
3 Monate her

Erinnere mich noch gut an mein Elephone P9000.
Optisch der Hammer, hat für den Alltag auch gereicht, aber das GPS war unbrauchbar für alles wo eine grobe Ortung nicht gereicht hat.
Immer Schade wenn es weniger Konkurrenz gibt, aber ich glaube in diesem Fall auch nicht wirklich ein Verlust.
Danke trotzdem für den Artikel 🙂

Cadrick Bauer
Gast
Cadrick Bauer (@guest_87621)
2 Tage her
Antwort an  Michael

Stimmt, GPS war bei allen unseren Elephones (M3, P9000, P8, S8, U2) unbrauchbar. Hatte ich ganz vergessen, da ich immer fest installierte Navis hatte 😉

Lade jetzt deine Chinahandys.net App