Startseite » News » Fotos und Spezifikationen des neuen Redmi Band aufgetaucht

Fotos und Spezifikationen des neuen Redmi Band aufgetaucht

Die Mi Band Reihe von Xiaomi ist enorm beliebt. Wohl deswegen wird unter der Marke Redmi nun ein weiteres Fitness-Armband veröffentlicht, das sich besonders an Sparfüchse und Leute mit einem kleinen Geldbeutel richtet. Das Redmi Band kostet in China umgerechnet 13€ und selbst der Import-Preis dürfte nur wenige Euro darüber liegen.

Der Weibo-User Uncle Sam hat das Redmi Band ausgepackt und einige technische Daten verraten. Außerdem hat der Nutzer viele Fotos von dem neuen Fitness-Tracker veröffentlicht. All diese Informationen arbeiten wir in dieser kleinen News für euch auf.

6bc10898gy1gdkk98zexqj21900u0x6q

Redmi Band: ein unscheinbarer Auftritt

6bc10898gy1gdkk96cofmj21920u0u0xDas Design des Redmi Band ist nicht sonderlich aufregend. Das schwarze Fitness-Armband ist vor allem aus Kunststoff gefertigt und das abnehmbare Band ist aus Silikon. Ungewöhnlich: Zum Aufladen muss das Armband abgenommen werden und die Uhr wird dann über USB geladen. Das Redmi Band kommt in den Farben Schwarz, Blau, Rot und Braun.

Die Vorderseite des Redmi Band wird von einem flachen Display geschmückt. Diesen Trend sehen wir mittlerweile sehr häufig: In den “Premium”-Geräten, in diesem Fall dem Mi Band 4, kommen an den Seiten abgerundete Displays zum Einsatz. In den günstigeren Alternativen setzen viele Hersteller hingegen auf flache Displays, was viele Kunden weiterhin bevorzugen, da sich weniger Bildfehler und Spiegelungen bilden als bei gebogenem Glas oder Kunststoff.

Das verwendete AMOLED-Display ist 1,08 Zoll groß und sorgt für unendlichen Kontrast. Wir hoffen, dass die maximale Helligkeit ausreicht, um es auch in sehr sonnigen Umgebungen abzulesen und dass die minimale Helligkeit angenehm gering ist, wenn man das Fitness-Armband bei Nacht benutzen möchte.

Aktuelle Technik & viele Features vom Mi Band

6bc10898gy1gdkk95qztzj21900u04qqDas Redmi Band kommuniziert via Bluetooth 5.0 mit dem Smartphone, das mindestens mit Android 4.4 oder iOS 9.0 laufen muss. An Funktionen bietet das Fitness-Armband einen Pulsmesser, fünf verschiedene Sportmodi, einen Schrittzähler, verschiedene Alarme und Timer und die Anzeige von Smartphone-Benachrichtigungen.

Die Akkulaufzeit soll übrigens bis zu 14 Tage betragen und das Armband soll innerhalb von zwei Stunden über den USB-Anschluss aufgeladen werden können. Leider wird aber kein NFC unterstützt, wobei das für europäische Nutzer sowieso kein allzu großer Rückschlag sein sollte, da Google Pay auf den Xiaomi-Armbändern nicht unterstützt wird.

Unsere Einschätzung

Das Redmi Band ist im Import zwar über 30% günstiger als das Mi Band 4, aber unterm Strich sind das immer noch nur 6-10€ Unterschied. Ob sich die Ersparnis lohnt, können wir erst nach einem ausführlichen Test beurteilen. Wir bemühen uns demnach um ein Testgerät und werden so bald wie möglich einen Testbericht veröffentlichen.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare