Huawei Bootloader Unlock gegen Geld wieder möglich

6

Huawei hat im Mai 2018 bekanntgegeben, dass keine weiteren Unlock Codes mehr herausgegeben werden. Ein Unlock Code ist nötig, um den Bootloader des Smartphones zu entsperren. Dies ermöglicht es dem Nutzer, Root-Rechte auf seinem Handy zu bekommen oder die originale Firmware mit einer Custom-ROM zu tauschen. Dies ist nun schon seit einigen Monaten traurige Realität und weder die neuen P20 oder Mate Modelle, noch ältere Smartphones, konnten entsperrt werden.

Der Schritt seitens des chinesischen Großkonzerns war ein offener Schlag ins Gesicht der Developer-Community und die Gründe sind auch uns nach wie vor schleierhaft. Obwohl es demzufolge große Kritik von Seiten wie XDA-Developers gegeben hatte, hielt der Hersteller bisher steinhart an seinem Entschluss fest. Doch nun gibt es scheinbar wieder eine Möglichkeit.

Huawei Unlock Code für 30€ kaufen

Huawei Bootloader Unlock ministryofsolutions

Die Lösung bietet eine Website mit dem Namen Ministryofsolutions.com. Die Website wird von einem Blogger namens Mutahhar Bashir betrieben, der seiner Telefonvorwahl zu urteilen, vermutlich im Oman lebt. Hier kann man für 30€ einen Unlock für “alle neuen Modelle” der Huawei-Smartphones bekommen. Das beliebte Huawei P20 und P20 Pro werden auf der Seite zwar nicht aufgeführt, allerdings berichten in einem Thread auf XDA-Developers zahlreiche Nutzer, dass sie dort erfolgreich einen Unlock-Code gekauft haben.

Um den Unlock Code zu bekommen, muss man dem Betreiber die erste IMEI seines Gerätes mitteilen. Diese findet man unter “Einstellungen/Über das Telefon”. Nach der Bezahlung bekommt man dann seinen Unlock-Code zugesendet. Die Bezahlung des Unlock-Codes kann per Geld-an-Freunde-Senden auf PayPal oder per Neteller, Bitcoin, western union, money gram erfolgen. Dies wirkt nicht gerade besonders vertrauenserweckend, da keine dieser Bezahlmöglichkeiten einen echten Käuferschutz bietet. Und es wird sogar noch bunter, denn der Button zum Bezahlen hat derzeit gar keine Funktion, sodass man zunächst mit dem Betreiber (oder seinem Team?) chatten muss. Dennoch scheint der Service nach Nutzererfahrungen auf XDA zu funktionieren. Dass die Nutzererfahrungen gefälscht sind, halten wir aufgrund der Anzahl und der Echtheit der Profile für ausgeschlossen.

Was steckt dahinter?

Eigentlich ist es fast schon lustig, was für kuriose Auswüchse die Sperrung der Bootloader-Freigabe von Huawei nach sich zieht. Was in Wirklichkeit hinter der Methode auf Ministryofsolutions steckt, können wir vermuten. Wir haben zwei Erklärungen. Möglichkeit 1 ist, dass der Betreiber auf der Website einen Hack gefunden hat, um den Code zu erhalten. Dies halten wir eher für unwahrscheinlich, da dieser Hack wohl kaum alleine mit der IMEI-Nummer durchzuführen wäre. Die wahrscheinlichere Möglichkeit ist also, dass der Betreiber einen Insider bei Huawei kennt, der Zugriff auf eine Datenbank mit den Codes hat. Diese Quelle wird nun genutzt, um ordentlich Geld damit zu verdienen.

Was haltet Ihr von der etwas ungewöhnlichen Unlock-Methode? Würdet Ihr 30€ bezahlen, um einen Unlock Code zu erhalten oder möchtet Ihr, dass wir den dubiosen Unlock-Service für Euch ausprobieren?
%name

 
5 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
6 Kommentatoren
KlausRobert_NHolgerKeuleMein_Droid Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Klaus
Gast
Klaus

Nein werde ich nicht zahlen. Werde auf einen anderen Hersteller wechseln.

Robert_N
Mitglied
Mitglied
Robert Neumann

Ja genau ich sende einem Typen aus dem Oman meine EMEI. Damit kann man dann ja gar kein Schindluder treiben. Der verkauft diese auch noch weiter und seine Käufer clonen die auf ein Telefon und machen damit irgend einen Sch…

im dümmsten Fall passiert damit irgend etwas terroristisches und wer ist am Ar…? Der doof Honk, der hier einen Bootloader Unlockcode gekauft hat!

BESSER NICHT!

Holger
Gast
Holger

Ok, bei 30 € kann man das Risiko verantworten.

Mein_Droid
Mitglied
Mein Droid

Huhu, ein Pakistani aus Oman? Ohne sichere Methode für Zahlung? Nein Danke. Und auch zu Huawei, nein Danke.

Harald
Gast
Harald

Wie sieht es eigentlich mit einer developer Community für die neueren Geräte welche von der Unlock Sperre betroffen sind. Hat sich für diese Geräte nicht das Entwickeln weniger gelohnt da weniger Leute davon gebrauch machen können?
Für mich wäre also die Frage was ich alles noch für Vorteile habe vollen Rechtezugriff zu haben.
Je nach dem wäre ich auch bereit 30€ dafür zu zahlen.

Was HUAWEI hier allerdings für einen Sche** abzieht bezüglich der gelockten Bootloader ist schon nervig.

Ähnliches gilt ja auch für Xiaomi mit ihrer irren Wartezeit bis man dann entsperren darf. Da man diese Zeit immer weiter verlängert hat, kann man fast schon befürchten, dass sie einen ähnlichen Weg gehen werden wie HUAWEI. Wobei die Community bei Xiaomi natürlich schon sehr groß und aktiv ist.

Keule
Mitglied
Mitglied
K S

Ich finde die Wartezeit gar nicht so schlimm.
Einfach eintragen und in der Zeit alles über die Custom Roms in Erfahrung bringen.
Und die Freude ist dann auch ganz groß wenn er endlich entsperrt wurde.

Nun kann ich endlich den Nachtmodus der Google Cam benutzen
Entsperren ging bei meinem Gerät Redmi Note 6 pro nur mit einem usb2 Anschluss.