Startseite » Gadgets » Imalent LD70 EDC Taschenlampe im Test

Imalent LD70 EDC Taschenlampe im Test

Getestet von Jens M. am
Vorteile
  • kompakte Abmessungen
  • Display für Spannungs- und Lumenanzeige
  • gutes User Interface
  • extrem hell
Nachteile
  • Akku fest verbaut
  • kein Clip
Springe zu:

Wir haben mit der HR70 bereits eine richtig gute Stirnlampe der Firma Imalent für Euch getestet und nun steht mit der Imalent LD70 eine EDC (Every Day Carry) Lampe für einen neuen Test bereit. Ob sie mit der Konkurrenz z.B. von Olight und RovyVon mithalten kann, erfahrt Ihr in diesem Testbericht.

Spezifikationen

Die Imalent LD70 ist mit Abmessungen von 81,5 mm Länge und 26,5 mm Kopfdurchmesser sowie einem Gewicht von 88 Gramm eine klassische EDC Lampe. Sie besteht aus hochfestem Aluminium und hat eine Art “Lagenlook”. Der Grundkörper ist schwarz und wird von einer weiteren farblichen Lage umgeben. Dabei sind vier Versionen in Schwarz, Grün, Braun und Blau (unsere Testversion) erhältlich. Durch Aussparungen in der farblichen Lage erhält die Lampe zusätzlichen Grip, denn eine klassische Rändelung ist nicht vorhanden. Die Lampe ist grundsätzlich rund, aber auf vier Seiten abgeflacht.

Die Lampe besteht aus nur einem Teil und ist nicht zerlegbar. Im Kopf ist eine CREE XHP 70.2 LED verbaut, die über einen OP-Reflektor emittiert. Mit dieser recht großen LED kommt die LD70 auf eine maximale Helligkeit von 4000 Lumen. Der Lampenkopf wird bei allen vier Farbversionen von einer schwarzen Bezel begrenzt. Am anderen Ende der Lampe befindet sich der metallische Heckschalter, über den die Lampe gesteuert wird. Des Weiteren befinden sich seitlich am Heck sowohl die Ladepins als auch ein kleines Display.

Dieses Display ist ein echtes Alleinstellungsmerkmal der Imalent LD70 und tatsächlich ein ziemlich cooles Feature. Bei eingeschalteter Lampe wird über das Display abwechselnd die aktuelle Akku-Spannung sowie die aktuell genutzte Leuchtstufe in Lumen angezeigt. Somit weiß der Nutzer relativ gut, wann der Akku zu schwächeln beginnt.

Die Imalent LD70 ist als klassische EDC Lampe natürlich auch nach IPX8 Standard wasserdicht bis zu 2 Meter und wurde auch auf Schlagfestigkeit bis 1,5 Meter erfolgreich getestet. Leider fehlt der Lampe aber ein Clip, um sie am Rucksack oder an Taschen der Kleidung zu befestigen. Für viele Nutzer ist das bei einer EDC Lampe ein absolutes Muss, denn solche Lampen werden dem Namen nach jederzeit bei sich getragen. Allerdings ist wenigstens eine Lanyard-Aufnahme vorhanden.

Die Imlanet LD70 bringt optisch etwas Schwung in die EDC Lampen Welt, wenngleich sie dadurch leider einen Clip vermissen lässt. Trotzdem finde ich die Optik absolut gelungen und auch die Verarbeitungsqualität ist wirklich hervorragend. Das Display ist ein richtig cooles Feature und ein echtes Alleinstellungsmerkmal.

Lieferumfang der Imalent LD70

Die Imlanet LD70 wird in einer sehr stabilen, formschönen und aufklappbaren Box geliefert. Mit dabei sind ein magnetisches USB-Ladekabel, ein Lanyard, sowie eine mehrsprachige Bedienungsanleitung.

Imalent LD70 Lieferumfang

User Interface

Eine gute EDC Lampe steht und fällt mit einem guten User Interface und dies trifft natürlich auch auf die Imalent LD70 zu. Die Lampe wird ausschließlich über den Heckschalter betrieben und hat vier Helligkeitsstufen plus Turbo und Strobe Mode. Ist die Lampe aus, lässt sie sich durch einen einfach Click einschalten. Mit einem Doppelclick gelangt man direkt in den Turbo Mode. Ein weiterer Doppelclick im Turbo Mode aktiviert schließlich den Strobe Mode. Ist die Lampe eingeschaltet, kann mit Click & Hold durch die 4 Leuchtstufen geschaltet werden. Die LD70 besitzt eine Memory Funktion und somit landet man nach dem Einschalten immer in der zuletzt genutzten Stufe.

Zustand Aktion Leuchtmode
Aus 1 x Click Low Mode (bzw. Memory Mode)
Aus & An 2 x Click Turbo Mode (weiterer Doppelclick aktiviert Strobe)
An 1 x Click & Hold Wechsel zwischen den Leuchtmodes (Low – Low Middle – Middle – High)
Aus 4 x Click Sperrfunktion ein-/ausschalten

Um ein versehentliches Einschalten der Lampe z.B. in Hosen- oder Rucksacktaschen zu vermeiden, besitzt sie auch eine/n Sperrfunktion/Lockout. Dazu muss man den Heckschalter im ausgeschaltetem Zustand viermal schnell drücken. Auf demselben Weg entsperrt man die Lampe dann auch wieder. Ist der Lockout aktiviert, wird dies auch über ein Schloss-Symbol auf dem Display angezeigt.

Imalent LD70 07

Ich finde das User Interface der Imalent LD70 absolut gelungen und hatte schon nach ganz kurzer Eingewöhnungsphase sehr viel Spaß mit dieser Lampe. Alle Helligkeitsstufen lassen sich schnell und einfach aktivieren und auch der Lockout ist wirklich sehr praktisch, denn eine auf Turbo laufende XHP 70.2 LED kann definitiv Löcher in Stoffe brennen, was sich durch den Lockout leicht vermeiden lässt.

Leuchteigenschaften

Mit der wirklich großen XHP 70.2 LED von Cree ist die Imlanet LD70 als EDC Lampe schon etwas Besonderes. Somit ist auch eine maximale Helligkeit von 4000 Lumen mit der Lampe drin, selbst wenn die nur für circa eine Minute verfügbar ist. Auch der High Mode ist mit 2000 Lumen für eine EDC Lampe immer noch wahnsinnig hell und hält ebenfalls ca. 1,5 Minuten durch, bevor auch hier auf 900 Lumen runtergeregelt wird. Die immer noch sehr starken 900 Lumen im Middle Mode stehen dann sogar schon für 45 Minuten zur Verfügung und in den kleinsten Leuchtstufen steigt die Leuchtdauer nochmals deutlich an.

Imlane LD70 Tabelle

Auf meinen Beamshots wird der recht ausgewogene Beam ohne echten, scharfen Spot gut sichtbar. Die Lampe dürfte somit eher als Flooder durchgehen. Die Lichtfarbe würde ich mit neutral-weiß bis kalt-weiß beschreiben. Die maximale Leuchtweite wird mit 203 m angegeben und dies kann ich durch meine Beamshots durchaus bestätigen. Die Leitpfosten auf den Bildern stehen 50 Meter auseinander und die Lampe steht bei den Beamshots direkt an einem Pfosten. Im Turbo Mode ist der fünfte Pfosten in der Ferne noch leicht zu sehen und somit werden die 203 m durchaus erreicht. Messungen anderer Lampentester haben allerdings ergeben, dass die Lumenangaben der LD70 mit Vorsicht zu genießen sind. Vor allem die 4000 Lumen im Turbo Mode werden wohl definitiv nicht erreicht. Allerdings sieht man in den Beamshots doch recht deutlich, dass die Imlanet LD70 verdammt hell sein kann. Bereits im Middle Mode hat man eigentlich ausreichend viel Licht bei einer sehr gleichmäßigen Ausleuchtung zur Verfügung.

Insgesamt bin ich von den Leuchteigenschaften der Imalent LD70 als klassische EDC Lampe doch sehr beeindruckt. Ich persönlich mag flutige Leuchtbilder wie das der LD70 und der Output an Licht ist wirklich sehr gut.

Akku

Die Imalent LD 70 nutzt einen fest verbauten 18350 Lithium Akku mit einer Kapazität von 1100 mAh. Leider kann der Akku nicht gewechselt werden, was schon ein harter Kritikpunkt ist. Allerdings punktet die LD70 mit dem zusätzlichen Display, über welches die Akku-Spannung angezeigt werden kann. Somit weiß man rechtzeitig, wann die Lampe wieder an das Ladekabel muss.

Imalent LD70 Laden

Die Laufzeiten der Imalent LD70 sind okay aber könnten durchaus etwas länger sein. Geladen wird die Lampe über das mitgelieferte, magnetische Ladekabel.

Testergebnis

Getestet von
Jens M.

Die Imalent LD70 ist eine wirklich gute EDC Lampe. Sie überzeugt mit kompakter Bauweise und hervorragender Verarbeitungsqualität. Zudem ist das LED Setup wirklich beachtlich und führt zu außergewöhnlichem hohem Output für eine EDC Lampe. Auch das User Interface kann mich überzeugen. Mit dem OLED-Display für Spannungs- und Lumenanzeige hat die LD70 sogar auch ein ganz besonderes Feature mit an Bord. Leider fehlt der Lampe jedoch ein Clip und der Akku ist auch nicht wechselbar.

Trotzdem ist die Imlanet LD70 ein guter Alltagsbegleiter und bekommt von mir eine Kaufempfehlung. Alternativen sind die Olight S1R Baton II oder auch die RovyVon A23.

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 51 €*

2-4 Tage - deutsches Versandlager wählen - zollfrei
Zum Shop
61 €*
1-2 Werktage - 24 Monate Gewährleistung
Zum Shop
61 €*
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 51€* Zum Shop
2-4 Tage - deutsches Versandlager wählen - zollfrei
61€* Zum Shop
1-2 Werktage - 24 Monate Gewährleistung
61€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
3 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
IgorB
Gast
Igor (@guest_70181)
8 Monate her

Gibt es ein guten Grund wieso Home of Flashlights eure Kauf Empfehlung ist und nicht Amazon ?
Ich würde eher bei Amazon bestellen.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
8 Monate her
Antwort an  Igor

Hey, die Lampe war dort günstiger, du darfst gerne bei Amazon bestellen :).

Beste Grüße

Jonas

IgorB
Gast
Igor (@guest_70202)
8 Monate her
Antwort an  Jonas Andre

Verstehe, Sie war günstiger.
Als ich mir den Preisvergleich anschaute waren die Preise gleich bei beiden Anbietern.