Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich: Google Pixel 7 Pro vs Xiaomi 12T Pro

Kameravergleich: Google Pixel 7 Pro vs Xiaomi 12T Pro

Das Xiaomi 12T Pro ist das neuste Budget-Flaggschiff des chinesischen Smartphoneriesen. Neben jeder Menge Rechenpower mit Snapdragon 8+ Gen 1, 120 Watt Laden und schnellem AMOLED Display, bietet das 12T Pro einen 200-Megapixel-Sensor für die Hauptkamera. Der Sensor stammt aus dem Hause Samsung und hört auf den Namen HP1. Wir wollen die Bilder des 800€ teuren Xiaomi 12T Pro heute mit den Aufnahmen des Google Pixel 7 Pro vergleichen. Das kommt zwar nicht ganz auf 200 Megapixel, aber die bilden ja auch bekanntlich nur einen geringen Teil der Wirklichkeit ab.

Google Pixel 7 Pro vs Xiaomi 12T Pro Kameravergleich Banner

Kamera-Setups

Bevor wir zu den Bildern beider Smartphones kommen, werfen wir doch zunächst mal einen Blick auf die verbauten Kameras:

Google Pixel 7 Pro

  • Hauptkamera: 50 Megapixel (Samsung GN1), f/1.9, 1/1.31 Zoll, 25mm, Autofokus, OIS
  • Ultraweitwinkel-Kamera: 12 Megapixel (Sony IMX381), f/2.2, 1/2.9 Zoll, Autofokus, 125,8°
  • Zoom-Kamera: 48 Megapixel (Samsung GM1), f/3.5, 1/2.55 Zoll, 120mm, Autofokus, OIS, 5x Zoom
  • Selfie-Kamera: 10,8 Megapixel (Samsung 3J1), f/2.2, 1/3.1 Zoll, 21mm

Xiaomi 12T Pro

  • Hauptkamera: 200 Megapixel (Samsung HP1), f/1.7, 1/1.22 Zoll, Autofokus, OIS
  • Ultraweitwinkel-Kamera: 8 Megapixel, f/2.2, 1/4 Zoll, 120°
  • Makro-Kamera: 2 Megapixel f/2.4
  • Selfie-Kamera: 20MP, f/2.2, 1/3.47 Zoll

Bei den Kamera-Setups der beiden Smartphones zeigt sich ein regelrechter Klassenunterschied zwischen Pixel 7 Pro und Xiaomi 12T Pro. Das Pixel 7 Pro ist für 900€ ein wirkliches Flaggschiff. Google hat kein besseres Smartphone im Portfolio und das will man auch bei der Kamera zeigen. Bei Xiaomi sieht das ganz anders aus. Man mag das 12T Pro für den Nachfolger des Xiaomi 12 Pro halten, aber das ist nicht der Fall. Vielmehr ist die “T” Reihe irgendwo zwischen Flaggschiff und Mittelklasse anzuordnen. So liest sich dann auch das Kamerasetup. Wobei stimmt nicht, das liest sich eigentlich noch deutlich billiger. Die 200 Megapixel der Hauptkamera mögen beeindrucken, mit einer 8MP UWW und einer 2MP Makrokamera kann Xiaomi aber nun wirklich niemanden begeistern. Vor allem bei einer UVP von 800€. Der Preis des Geräts ist reell zwar deutlich geringer, das Kamerasetup aber trotzdem auf dem Papier ernüchternd. Geben wir dem 12T dennoch eine faire Chance und schauen mal auf die Bilder der beiden Geräte. Links die Aufnahmen des Google Pixel 7 Pro, rechts die Bilder des Xiaomi 12T Pro.

Tageslichtaufnahmen Hauptkamera

Bei einem ersten Blick über die Bilder wissen beide Smartphones zu überzeugen. Wie es sich in dieser Preisklasse gehört, ist nichts Größeres an den Hauptkamerabildern bei Tag auszusetzen. Dennoch zeigen sich einige Unterschiede zwischen Xiaomi und Google Aufnahmen. Grundsätzlich ist das Pixel für seine realitätsnahen Aufnahmen bekannt. Xiaomi nimmt sich bei der Farbdarstellung meist etwas mehr Freiraum. In diesem Fall sind die Farben allerdings auch bei Xiaomi erstaunlich zurückhaltend. Etwas kräftiger sind die Farben dann aber doch, wie etwa bei den Rasenflächen in Bilderpaar 3 und 6 oder dem Marmorboden auf Bilderpaar 2 zu sehen. Die leichten Nachbesserungen gefallen nur teilweise. Vor allem beim Weißabgleich macht Xiaomi seine Sache nicht überragend. Die Wände der Kirche in Bilderpaar 2 gehen ins gelbliche, das Gleiche ist in Bilderpaar 4 zu beobachten.

In puncto Schärfe profitiert Xiaomi auch nicht sonderlich von dem extrem hochauflösenden Sensor. Vielmehr ist das beste Ergebnis ein Gleichstand mit Google. Partiell ist das Pixel 7 Pro aber auch in diesem Punkt überlegen. Damit geht dieser Punkt für die konsistentere Farbgebung und die manchmal höhere Schärfe an das Google Pixel 7 Pro.

Nachtaufnahmen Hauptkamera

Bei den Nachtaufnahmen werden die Unterschiede zwischen den Bildern dann deutlicher. An dieser Stelle direkt mal ein Lob an Xiaomi, die Nachtaufnahmen sind inzwischen wirklich auf Top-Niveau. Zuletzt konnte das Hardwaremonster Xiaomi 11 Ultra dem Pixel 7 Pro (zum Kameravergleich) schon klar zeigen, wie Nachtaufnahmen gehen, das Xiaomi 12T Pro knüpft da nahtlos an.

Bilderpaar 1 beschreibt die Probleme des Pixel 7 Pro hervorragend. Lichter überblenden (DHL Schild), die Aufnahme neigt zu rauschen (obere Fensterreihe Gebäude links), die Schärfe ist nicht optimal (Bereich rund um den Hydranten) und die ganze Aufnahme hat einen Gelbstich. Nun macht Google seine Sache gar nicht schlecht, Xiaomi aber einfach besser. Der größere HP1 Sensor nimmt wohl einfach viel Licht auf, das die Xiaomi Software dann klasse verarbeitet.

Die angesprochenen Punkte ziehen sich dann auch durch die anderen Pixel Nachtaufnahmen. In Bilderpaar 2 überblendet die Lampe an der Wand auf der linken Seite, dazu rauscht der Bereich rund um die Lampe stark. Bilderpaar 3 ist ebenfalls von starken Rauschen rund um das Gebäude auf der linken Seite geprägt.

Pixel 7 Pro vs Xiaomi 12T Pro Detailaufnahme 3

Wo Google einige Punkte gut machen kann, ist bei der Schärfe der Aufnahmen. Teilweise liegt man hier, wie schon am Tag, etwas vor dem Xiaomi 12T Pro. Insgesamt geht dieser Punkt dennoch deutlich an das Xiaomi 12T Pro

Ultraweitwinkelaufnahmen

Hier zeigt sich dann der Unterschied zwischen Flaggschiff und Budget-Flaggschiff deutlich. Mit dem kleinen, gering auflösenden Sensor hat das Xiaomi 12T Pro keine Chance mit dem Google Pixel 7 Pro mitzuhalten.

Pixel 7 Pro vs Xiaomi 12T Pro Detailaufnahme 4

Die Bilder des 12T Pro leiden unter geringer Schärfe. Vor allem am Rande der Bilder. Obwohl das Pixel 7 Pro mit einem größeren Blickwinkel ausgestattet ist, sind die Bilder am Rand bedeutend schärfe als die Xiaomi Aufnahmen.

 

In der Nacht wird die Angelegenheit nicht besser. Xiaomi kann bei der Lichtdarstellung wieder ein paar Punkte holen, aber die gesamten Aufnahmen sind zu warm, Google nimmt mehr Licht auf, bei Xiaomi verschwinden ganze Bereiche in Dunkelheit. Schön zu sehen im letzten Bilderpaar. Insgesamt geht dieser Punkt klar an das Google Pixel 7 Pro.

Zoomaufnahmen

Zoom Bilder schießt das Pixel 7 Pro mit seiner 5X Telefoto-Kamera. Mit seinem optischen Zoom schießt das Google Phone bedeutend schärfere Bilder als das Xiaomi 12T Pro. Das setzt für Zoomaufnahmen auf die Hauptkamera, die mit ihrem digitalen Zoom (auch bei 200 Megapixel) natürlich nicht mit dem “echten” Zoom des Pixel 7 Pro mithalten kann.

Pixel 7 Pro vs Xiaomi 12T Pro Detailaufnahme 5

Vor allem, wenn man beide Bilder auf die gleiche Zoomstufe bringt, fällt die Aufnahme des Xiaomi 12T Pro natürlich völlig auseinander. Bei geringeren Zoomstufen sehen die Aufnahmen deutlich besser aus, auch hier hat das Handy aber bereits mit Schärfeverlust zu kämpfen.

Makroaufnahmen

Bei den Makroaufnahmen kehrt sich das Spiel dann um. Xiaomi hat einen eigenen Sensor dafür verbaut, Google setzt auf die UWW für Makroaufnahmen. Entsprechend gut sollte die dezidierte 2-Megapixel-Kamera des Xiaomi 12T Pro doch abschneiden, oder? Natürlich nicht. Wie immer bei 2 Megapixel Sensoren, handelt es sich um einen reinen Füllersensor, der auf dem Papier die Triplelkamera vervollständigt, in der Praxis aber nutzlos ist. Eine Schande für ein Gerät mit 800€ UVP und “Pro” als Namenszusatz. Die Bilder des Xiaomi 12T Pro sind unscharf, Fokussieren ist schwierig und die Ergebnisse einfach nicht gewinnbringend. Glasklarer Punkt für das Pixel 7 Pro.

Portraitaufnahmen

Die Portraitaufnahmen können das Xiaomi 12T Pro dann auch nicht retten. Die Abgrenzung vom Hintergrund ist zwar in etwa auf dem Level des Google Pixel 7 Pro, aber die Farbgebung daneben. In beiden Testbildern sind die Hauttöne schlecht getroffen, es kommt Verschönerungssoftware zum Einsatz, die die Ergebnisse nicht besser, sondern schlicht unrealistisch macht. Klarer Punkt für das Google Pixel 7 Pro.

Selfieaufnahmen

Bei den Selfies zumindest noch ein Anstandssieg für das Xiaomi 12T Pro? Nein, auch das nicht. Im Hintergrund fehlt es massiv an Details, in der Nacht versinkt die Aufnahme im Rauschen. Google hat damit auch Probleme, aber deutlich weniger als Xiaomi. Die Hauttöne sind in beiden Xiaomi Bildern auch wieder nicht gut getroffen, vor allem im ersten Bilderpaar sieht das in der Tendenz wieder ungesund kränklich aus. Erneut ein Punkt für das Google Pixel 7 Pro.

Einschätzung

Nach den Bildern der Hauptkamera ist dieser Kameravergleich so langweilig wie erwartbar geworden. Natürlich kann Xiaomi mit seinen zwei billig Sensoren nicht mit dem Google Pixel 7 Pro mithalten. Die UWW Bilder sind nicht scharf genug, das Gleiche bei den Zoomaufnahmen. Der Portraitmodus ist nicht gut abgestimmt und bei den Selfies fehlt es erneut an etwas qualitativ hochwertiger Hardware. Ach ja und die Makroaufnahmen sind komplett zu vergessen. Die vielleicht interessanteste Information aus diesem Kameravergleich ist, dass Xiaomis Nachtaufnahmen richtig stark sind. Wenn die Hardware genügend Licht einfängt, dann zaubert Xiaomis Software sehr ansehnliche Ergebnisse daraus hervor. So holt das Xiaomi 12T Pro seinen einzigen Punkt in diesem Kameravergleich. Bei den Tageslicht Hauptkameraufnahmen schlägt der 200MP Sensor sich ebenfalls gut, in allen anderen Kategorien holt sich das Xiaomi 12T Pro eine saftige Klatsche ab. Zum Ende sei noch mal betont: Das Xiaomi 12T Pro ist, was die Kamera angeht, kein Flaggschiff, sondern eher in der gehobenen Mittelklasse angesiedelt. Dahin sollte sich auch der Preis bewegen. 



Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
2 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Jemand
Gast
Jemand (@guest_92450)
24 Tage her

Leider wird das Xiaomi 12 T mit den Xiaomi 12 T pro verwechselt so hat das Pro eine 50 MP Haptkammera und außerdem würde das Xiaomi 12 T nicht 800 € kosten !?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
24 Tage her
Antwort an  Jemand

Servus, ich weiß ehrlich gesagt nicht genau, was du da jetzt meinst. Es geht hier um das “Xiaomi 12T Pro 5G” (UVP 799€) gegen das Google Pixel 7 Pro (UVP 899€). Sollte da irgendwo was anderes stehen, sag bitte Bescheid. Aber die Bilder stammen auf jeden Fall von einem Pixel 7 Pro und einem Xiaomi 12T Pro.

Beste Grüße

Jonas

Lade jetzt deine Chinahandys.net App