Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich: iPhone 15 Pro vs. Nothing Phone 2

Kameravergleich: iPhone 15 Pro vs. Nothing Phone 2

Ein iPhone erkennt einfach jeder auf den ersten Blick. Den Ruf möchte sich auch Nothing mit der ikonischen durchsichtigen Rückseite aufbauen. Auch wenn das iPhone 15 Pro doppelt so viel kostet, schauen wir uns im Kameravergleich an, ob das Nothing Phone 2 da mithalten kann.

Carl Pei ist ja selbst ziemlich überzeugt von der Kameraqualität des eigenen Smartphones – das hört man unschwer im YouTube-Review des CEO über das iPhone 14 Pro heraus. Auch im neuen Review zum iPhone 15 Pro bei YouTube vergleicht Carl Pei die Bildqualität direkt mit dem Nothing Phone 2. Ferner wurde die Kamerasoftware des Nothing Phone 2 seit unserem Test weiter optimiert.

iPhone 15 Pro vs Nothing Phone 2 Kameravergleich Banner 1

Kameraspezifikationen im Vergleich

Im Praxistest hatten wir das iPhone 15 Pro (512GB). Damit hat es nicht die neue 5-fach-Zoomkamera des 15 Pro Max an Bord. Für den Kameravergleich ist dies nicht weiter schlimm, da das Nothing Phone 2 überhaupt keinen Telephotosensor hat. So muss die 3x Zoom-Kamera des kleinen iPhone 15 Pro nicht im Vergleich antreten – man hat sie aber, falls man einen höheren Zoom für eine Aufnahme benötigt. Die Kamerasensoren im Detail:iPhone 15 Pro Test Produktfotos Kamera

iPhone 15 Pro:

  • Hauptkamera: 48MP (Sony IMX803), ƒ/1.78, 1/1.28″, Autofokus, OIS
  • Ultraweitwinkel: 12MP (Sony IMX663), 1/2.55″, Autofokus, 120° Aufnahmebereich
  • Zoomkamera: 12MP (Sony IMX713), ƒ/2.8, Autofokus, OIS, 3x optischer Zoom
  • Frontkamera: 12MP (Sony IMX714), ƒ/1.9, 1/3.6″, Autofokus, OIS

Nothing Phone 2 (zum Test):

  • Nothing Phone 2 vorgestellt KameraHauptkamera: 50MP (Sony IMX890), f/1,88, 1/1,56“, Autofokus, OIS
  • Ultraweitwinkel: 50MP (Samsung JN1), f/2,2, 1/2,76“, Autofokus,  114° Aufnahmebereich
  • Frontkamera: 32MP (Sony IMX615), f/2,45, 1/2,74“

Die beiden Smartphones eint der Einsatz hochwertiger Sony-Kamerasensoren und eine gute Software dahinter. Aber das hier ist mal wieder ein „teuer vs. preiswert“ Kameravergleich. Schaut die Bilder im Detail an – Wir laden sie verlustfrei hoch – und beurteilt selbst, ob der Aufpreis es wert ist.

Links seht ihr stets die Bilder des iPhone 15 Pro und rechts das Nothing Phone 2. Teils präsentieren wir auch einen digitalen Zoom in die Aufnahme, um Details zu verdeutlichen.

Hauptkamera Tageslicht

Das Nothing Phone 2 und iPhone 15 Pro zeigen eine recht unterschiedliche Farbwiedergabe. Bei Nothing sind Farben kräftiger, Schatten dramatischer und der HDR-Effekt stark ausgeprägt. Im Vergleich dazu zeigt uns Apple natürliche Aufnahmen. Die sind insgesamt heller, aber mit dem riesigen Dynamikumfang noch spektakulärer. Auch sitzen hier Belichtung und Weißabgleich auf den Punkt. Die 24MP des iPhones, mit denen nun standardmäßig aufgenommen werden, sind zudem sehr detailliert, sodass man viel weiter hereinzoomen kann.

Sichtlich schlechter ist das Nothing bei normaler Betrachtung keinesfalls: Die Fotos sind dort einfach dramatischer und weniger realistisch als beim angebissenen Apfel. Das iPhone 15 Pro zeigt hingegen, was ein High-End-Gerät so draufhat.

Hauptkamera Nachtaufnahmen

In der Nacht zeigt sich bekanntlich, wo die Stärken liegen. Das Nothing Phone 2 kann gut mithalten, aber das iPhone ist letztlich sichtbar besser. Im Vergleich fällt direkt auf, dass bei Nothing der Kontrast deutlich unterlegen ist, was zu prägnanten und auch unnatürlichen Kanten führt. Das Rauschen ist etwa auf dem gleichen Level.

Das iPhone 15 Pro überzeugt letztlich mehr mit der perfekten Belichtung und gelungen Darstellung der Szenerien. Auch sind hier Rand- und unbeleuchtete-Bereiche sichtlich schärfer. Motive mit starker künstlicher Beleuchtung lassen zudem noch ein weites Hereinzoomen zu, sodass z.B. sogar Texte leserlich bleiben.

Ultraweitwinkel

Das Nothing Phone 2 zeichnet sich mit einem guten Ultraweitwinkelsensor aus, den es auch schon im günstigeren Phone 1 gab. Das iPhone 15 Pro nutzt seit drei Generationen den gleichen 12MP Sensor, überzeugt aber mehr. Die Detaildichte ist bei beiden ähnlich hoch und auch der Aufnahmebereich bei Apple nur ein wenig weiter. Die Aufnahmen sind beim iPhone einfach sichtlich heller und die Farben freundlicher. Dazu ist auch die Detaildichte beim Hereinzoomen höher.

Auch bei Nacht ist das iPhone 15 Pro besser. Wirklich gut sind die UWW-Bilder bei Nacht nicht, aber besser als bei Nothing. Eine besonders hohe Schärfe können beide nicht bieten, aber das gleicht das Apple-Handy mit einer höheren Dynamik aus. Bei Nothing sind die Ultraweitwinkel-Nachtaufnahmen einfach zu blass.

Nahaufnahmen mit dem UWW-Sensor

Auch die Nah- bzw. Makroaufnahmen schauen wir uns an, denn beide Smartphones wechseln bei naher Distanz zur Ultraweitwinkelkamera, denn die kann näher fokussieren. Obwohl das Nothing Phone 2 mit Pixel-Binning arbeitet, was eigentlich die Helligkeit und den Farbumfang erhöht, ist das iPhone 15 Pro hier deutlich überlegen. Dort sind die Bilder um einiges dynamischer und kontrastreicher. Auch die Detaildichte geht an das iPhone.

Portrait

Bei den Portraitfotos hat das Nothing keine Chance. Die Bilder vom Nothing Phone 2 sind gut, der Ausschnitt des Bokeh gelingt solide und der dynamische Kontrast ist hoch. Aber das iPhone zaubert regelrecht. Dank des LiDar werden auch einzelne Haare beim Fokussieren beachtet. Dazu stimmt die Belichtung einfach, was uns eine tolle dynamische Reichweite beschert. Die Farben sind beim iPhone 15 Pro etwas wärmer, aber im Vergleich zu den Selfies (im nächsten Abschnitt) fällt das nicht negativ auf.

Selfie

Auch die Frontkamera des Nothing Phone 2 löst höher auf, dazu setzt sich hier das allgemeine Farbbild fort: Das iPhone ist sichtlich naturnah und dadurch etwas blass und warm – das Nothing Handy hingegen setzt auf deutlich stärker-sichtbare Kontraste und ein etwas dunkleres Farbbild.

Persönlich gefallen mir die Selfies von Nothing auch besser und dazu ist die Bildschärfe beim Reinzoomen höher. Das iPhone 15 Pro nimmt den Hintergrund zwar schärfer auf und beim Look könnte man noch nachhelfen, aber den Punkt darf man bei Tag ruhig an Nothing geben. Zumal mir persönlich auf rötliche Farben beim iPhone zu stark hervorgehoben werden.

Fazit

Das Nothing Phone 2 ist kein High-End-Gerät und konnte sich schon damals nicht als Kamera-Geheimtipp beweisen. Aber es ist wohl eines der coolsten Android-Smartphones: Wenn man schon nicht das iPhone-Prestige 😉 hat, dann sticht man wenigstens aus der Masse hervor. Und auch der Kameravergleich zeigt, dass man sich zu dem Preis keinen Quantensprung an Bildqualität erkauft. Das Farbbild mit dem HDR-Look sieht sogar auf den ersten Blick sehr ansprechend aus und die Frontkamera kann mithalten.

Aber Apple zeigt uns im Kameravergleich auch eindrucksvoll, wie gut Smartphone-Kameras inzwischen sind. Dass das iPhone 15 Pro diesen Kameravergleich locker gewinnt, wird man bestimmt schon herausgelesen haben. Den fast doppelten Preis ist die Kameraqualität aber keinesfalls wert.

Dies wird nicht der letzte Kameravergleich mit dem iPhone 15 Pro gewesen sein. Das neue Apple Handy darf sich auch noch den Android-Flagships stellen. Gerade das Duell mit dem neuen Google Pixel 8 Pro wird sehr interessant.

Nothing Phone 2
Vorteile / Nachteile
  • ikonisches Design & mehr Glyph-Funktionen
  • klasse LTPO-AMOLED
  • drei starke Kameras
  • spitzenmäßige Systemleistung
  • solide Akkulaufzeit & Wireless Charging
  • viele neue Funktionen unter Nothing OS 2.0
  • Schnellladen nicht auf Flagshiplevel
  • kein Lieferumfang
  • keine echte Zoomkamera
  • teils Thermal Throtteling
  • keine relevante IP-Zertifizierung
Zusammenfassung
Für einen Aufpreis von ca. 200€ ist das Nothing Phone 2 in fast allen Kategorien besser als das Phone 1. Das LTPO-AMOLED ist grandios, der Snapdragon 8+ Gen 1 bietet viel Leistung, es ist viel Ausstattung an Bord und das Glyph ist einzigartig. Aber der größte Vorteil des Nothing Phone 2 in der Praxis ist die Software. Ich habe Android schon lange nicht mehr so charmant und frisch erlebt! Die Performance und die nützlichen Funktionen...

Vorheriger Beitrag

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
2 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Wolf68
Gast
Wolf68 (@guest_101345)
7 Monate her

wenn Ihr das Nubia Z50S Pro mit dem Iphone 15 Pro vergleicht sieht die Sache bestimmt anders aus. Das Nothing sticht ja eigentlich nur durch sein Design hervor (was bei mir z.B. keine Priorität besitzt). Auf diesen Vergleich wäre ich gespannt zumal das Nubia nach EuremTest auch sonst nirgends zu scheint. Für mich als Kamera Fan ist es das interessanteste Phone der letzten Zeit. Auch weil Google den Preis für das Pixel 8 (Pro) auf inakzeptable angehoben hat und die interressanten neuen Features auf das 9 verschoben wurden.

Wolf68
Gast
Wolf68 (@guest_101346)
7 Monate her
Antwort an  Wolf68

zu schwächeln zu scheint wollte ich schreiben, hab leider immer wieder das Problem das Teile meiner Post nicht gespeichert werden, das bitte ich zu entschuldigen.

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App