Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich: Pixel 7a vs. Poco F5 Pro
Zum Anfang

Kameravergleich: Pixel 7a vs. Poco F5 Pro

Das Google Pixel 7a hat in der Vergangenheit schon einiges für Aufsehen gesorgt, mit seiner guten Kameraqualität. Im heutigen Vergleich muss sich das Google Pixel 7a dem Xiaomi Poco F5 Pro stellen. Kann sich die gute Kombination aus Software und Sensorensetup wieder durchsetzen? Beide Smartphones sind mit über 500 € in der oberen Mittelklasse zu finden und dementsprechend hoch sind auch die Erwartungen an beide Kontrahenten.

Pixel 7a vs Poco F5 Pro Kameravergleich Banner

Kamerasetup des Pixel 7a vs. Poco F5 Pro

Google hält sich mit dem Hersteller seiner Sensoren, die im Pixel 7a verbaut sind, bedeckt, während beim Poco F5 Pro ein Kamerasetup mit älteren Sensoren verbaut ist. Beide Smartphones setzen auf Pixel-Binning bei ihren Hauptkameras mit jeweils 64 Megapixeln.

Kamerasetup Google Pixel 7a

  • Hauptkamera: 64 Megapixel, 1/1,73″ Sensor, 0.8μm Pixelgröße, f/1.89, 80° FOV, OIS, Autofokus
  • Ultra-Weitwinkel-Kamera: 13 Megapixel f/2,2 1.12μm Pixelgröße, 120° FOV
  • Frontkamera: 13 Megapixel, f/2.2, 1.12μm Pixelgröße, 95˚ FOV, FF

Kamerasetup Poco F5 Pro

  • Hauptkamera: 64 Megapixel, OmniVision ov64b40, ƒ/1,79, 6P-Objektiv, OIS
  • Ultra-Weitwinkel-Kamera: Omnivision ov08d10, 8 Megapixel, ƒ/2,2, FOV 119°
  • Makro-Kamera: 2 Megapixel, Omnivision ov02b10, ƒ/2,4
  • Frontkamera: 16 Megapixel, Omnivision ov16a1q, ƒ/2,45

Die sekundären Sensoren sind eher unspektakulär, wobei ich wieder den völlig sinnlosen Makrosensor im Poco F5 Pro bemängeln muss. Es ist eine nahezu eine Frechheit, diesen Sensor in einem Smartphone über 500 € zu verbauen. Deswegen wird er in diesem Vergleich auch nicht weiter betrachtet. Wirklich spannend ist die Frage, setzt sich Googles ausgeklügelte Algorithmen auch diesmal wieder durch? Dafür lassen wir die Bilder sprechen und ihr findet die Aufnahmen des Pixel 7a auf der linken Seite, die des Poco F5 Pro auf der rechten Seite. Wir haben in diesem Vergleich ein paar mehr Fotos als üblich und deshalb auch mehr Kategorien zum Vergleichen.

Tageslichtaufnahmen Hauptkamera

Die Qualität der Tageslichtaufnahmen liegt wirklich dicht beieinander und die Aufnahmen sowohl des Poco F5 Pro als auch des Pixel 7a können überzeugen. Die Helligkeit ist beim Poco F5 Pro minimal höher als beim Pixel 7a. Dafür kann das Pixel 7a besser die Strukturen von Objekten erfassen, wie man klar an den Bildern mit dem Schloss erkennen kann. Dadurch wirken die Bilder ein wenig plastischer. Dazu schafft es der Sensor noch ein wenig mehr Details aus den Rohdaten zu kitzeln. Aber das sind wirklich nur Winzigkeiten. Kontrast, Belichtungszeiten, Weißabgleich, Rauschverhalten und Schärfe sind ebenbürtig. Auch mit Gegenlicht haben beide Kameras keine Probleme und es gelingen schöne Bilder. Trotzdem geht der Punkt an das Google Pixel 7a, da die Bilder minimal besser sind als beim Poco F5 Pro und es steht 1:0 für das Pixel 7a.

Nahaufnahmen

Auch diese Aufnahmen sind mit der Hauptkamera entstanden und diesmal sind die Unterschiede schon deutlicher. Alle Bilder sind sehr farbig. Im ersten Bild sieht man, dass die beiden Smartphones den Fokus leicht unterschiedlich gesetzt hat, ohne dass es wirklich störend wäre. Weißabgleich und Kontrast stimmen bei beiden wieder, nur die Helligkeit ist leicht höher beim Poco F5 Pro. Aber ich möchte die Farben des Poco F5 Pro im letzten Bild bemängeln. Man könnte meinen, es wurden zwei unterschiedliche Blüten fotografiert. Das Pixel 7a hält sich wesentlich näher am Original, sogar gelbe Pollen sind zu erkennen. Daher geht in diesem Bereich der Punkt klar an das Google Pixel 7a und der neue Punktestand lautet 2:0.

 

%name

Vergleichsfoto

Nachtaufnahmen Hauptkamera

Schon der Vergangenheit wussten die Nachtaufnahmen des Pixel 7a zu gefallen und so ist auch diesmal. Aber auch die Bilder des Poco F5 Pro haben eine gute Qualität. Vergleicht man zum Beispiel das zweite Bild mit den Blumen, fällt auf, wie scharf die Bilder des Poco F5 werden können. Aber ansonsten hat das Pixel 7a seinen Kontrahenten im Griff. Die Bilder sind zumeist leicht heller und nehmen daher auch mehr Details auf, wie man gut im Vergleichsfoto erkennen kann. Zugleich hat Software das Rauschen gut im Griff. Das gelingt dem Poco F5 Pro nicht ganz so gut und es entstehen kleine Artefakte. Aber Wackler sucht man vergebens, bei beiden Smartphones arbeitet der OIS sehr gut. Auch den Fokus kann ich bei beiden Smartphones nur loben. In der Summe geht auch diese Kategorie an das Pixel 7a und es zieht mit 3:0 davon.

Aufnahmen Hauptkamera mit Zoom

Beide Smartphones besitzen keinen eigenen Sensor für Zoom-Aufnahmen. Daher ist ein gutes Zusammenspiel zwischen Hauptkamera und der Kamerasoftware notwendig, um ein ansprechendes Ergebnis zu erhalten. Wie schon im ersten Teilbereich liegen nur Nuancen zwischen dem Pixel 7a und dem Poco F5 Pro. Und wie ihr gut am Vergleichsfoto erkennen könnt, gelingt es diesem Mal dem Poco F5 Pro ein wenig besser. Das Bild wirkt ruhiger, die Kanten schärfer und die Farben nicht ganz so intensiv. Fokus und Weißabgleich sind bei beiden nahezu identisch. Über Rauschen und Wackler brauchen wir nicht zu sprechen. Daher gewinnt das Poco F5 Pro diesen Teilbereich und holt das 3:1.

Nacht

In der Nacht schlägt dann wieder die Stunde des Google 7a und es stellt auch mit Zoom seine Qualitäten unter Beweis. Analog zu den ersten Nachtbildern ist auch hier, das mehr an Helligkeit und Details zu erkennen, ohne dass es großartig zu einem Rauschverhalten kommt. Die Software leistet einfach eine hervorragende Arbeit. Das Poco F5 Pro kann dort leider nicht mithalten und schneidet in allen Belangen sichtbar schlechter ab. Besonders auffällig ist wieder die unterschiedlichen Farben an der Kirche. Auch das leichte Rauschen stört. Damit gewinnt das Pixel 7a erwartungsgemäß ziemlich easy auch diesen Bereich und baut seine Führung weiter aus auf ein 4:1.

Aufnahmen Ultra-Weitwinkel-Kamera

Auch mit den Ultraweitwinkelkameras gelingen schöne Aufnahmen bei Tag, wobei das Poco F5 Pro leicht hellere Aufnahmen produziert als das Pixel 7a. Dafür trumpft das Pixel 7a mit mehr Kontrast und Detailreichtum auf. Die Bilder wirken einfach plastischer. Die Helligkeit und der Weißabgleich ist bei beiden Smartphones stimmig und auch die Perspektive ist nicht zu bemängeln. Im Details werden die Unterschiede dann doch deutlicher.  Beim Poco F5 Pro flimmern die Kanten und wirken unscharf. Das Google Pixel 7a ist davon nicht betroffen und kann klare Fotos entwickeln, mit einer klaren Abgrenzung der Objekte, wie ihr auch gut im Vergleichsfoto erkennen könnt. Deshalb geht auch dieser Punkt an das Pixel 7a und mit 5:1 ist das Ergebnis ziemlich deutlich.

%name

Vergleichsfoto

Nacht

Im Prinzip gleichen sich die Ergebnisse vom Tag, nur dass die Unterschiede noch gravierender ausfallen. Das Pixel 7a kann sich auf die sehr gute Kamerasoftware verlassen, die trotz hoher ISO-Werte, das Rauschen nahezu unterbinden kann. Die Bilder sind leicht heller als bei Poco F5 Pro und haben wesentlich mehr Details. Das Poco F5 Pro hat mit Rauschen zu kämpfen und Strukturen verschwinden einfach, wie auch gut im Vergleichsbild zu erkennen. Beim Poco F5 Pro würde ich immer zur Hauptkamera raten bei Nacht. Zumindest die Belichtungszeit stimmt. Aber wie zu erwarten schlägt auch diesmal das Pixel 7a seinen Kontrahenten und nach Punkten steht es jetzt 7:1.

%name

Vergleichsfoto

Porträtaufnahmen

In diesem Teilsegment sind wieder die Hauptkameras gefordert und trotzdem fallen die Unterschiede doch gravierend aus, wie ihr auf den ersten Blick erkennen könnt. Exemplarisch habe ich als Vergleichsbild die Skulptur gewählt. Man könnte meinen, das Poco F5 Pro hätte der Skulptur eine Frischzellenkur unterzogen, quasi fabrikneu. Wie es besser geht, zeigt das Pixel 7a und hält sich wesentlich näher am Original. Auch ist keine Überbelichtung wie beim Poco F5 Pro zu erkennen. Aber beiden Kameras gelingt wieder der korrekte Fokus auf das zu fotografierende Objekt. Zusätzlich möchte ich den eingebauten Beautyfilter beim Poco F5 Pro kritisieren, weil ich persönlich es unpassend finde, kleine Falten oder Grübchen einfach wegzuretuschieren. 8:1 steht es nun für das Pixel 7a. Kann zumindest im letzten Kapitel das Poco F5 Pro noch ein wenig aufholen?

Selfies

Bei den Frontkameras liegen beiden Smartphones wieder enger beieinander. Der Kontrast, Schärfe und auch der Weißabgleich stimmt bei beiden Kameras. Die Bilder des Poco F5 Pro sind farblich ein wenig dezenter, leider hellt es auch die Haare auf und lässt wieder einige Falten auf der Stirn verschwinden. Das Pixel 7a betont die Farben ein wenig mehr und hinterlässt einen besseren Eindruck als sein Kontrahent. Man kann trotz des Fokus auf das Gesicht noch den Himmel erkennen und auch der schwierige Übergang vom Haar zum Hintergrund gelingt ein wenig besser. Im Vergleichsfoto könnt ihr noch einmal sehr gut den Beautyfilter des Poco F5 Pro erkennen. Somit ist auch diese Kamera dem Pixel 7a unterlegen und dieses sammelt fleißig weiter Punkte mit 9:1.

%name

Vergleichsfoto

Nacht

Da der Vergleich am Tag schon so gravierend ausgefallen ist, spare ich mir das Vergleichsbild. Trotzdem ist überraschend, wie gut die Bilder des Poco F5 Pro in der Nacht geworden sind. Die dezente Hausfarbe gefällt mir besser als beim Pixel 7a. Auch wird die Person von beiden Kameras korrekt fokussiert. Leider rauscht es leicht zweiten Vergleichsbild beim Poco F5 Pro. Die Software des Pixel 7a weiß, das gut zu verhindern.Die Helligkeit ist bei beiden Kameras gut. Trotzdem möchte ich beiden Smartphones einen Punkt geben in diesem Teilbereich, da beide jeweils einen kleinen Schwachpunkt haben und erreichen somit einen Endstand von 10:2 für den Gewinner Google Pixel 7a.

Fazit: Pixel 7a vs. Poco F5 Pro

Das Pixel 7a gewinnt diesen Vergleich sehr deutlich und es war vorab auch schon zu erwarten. Google hat mit seinem Pixel 7a einfach ein starkes Gesamtpaket auf den Markt gebracht, an dem sich schon in anderen Preisregionen die Smartphones die Zähne ausgebissen haben. Auch wenn das Poco F5 Pro das aktuelle Flagship in seiner Reihe darstellt, stand innovative Kameratechnologie sicher nicht im Lastenheft bei der Entwicklung.  Die Hauptkamera kann besonders bei Tag überwiegend überzeugen, fällt aber ansonsten eher ab. Auch die UWW-Kamera bildet nur Mittelmaß ab und vom Makrosensor möchte ich nicht sprechen. Für diesen Vergleich geht meine klare Empfehlung an das Google Pixel 7a, da beiden in ähnlichen Preisregionen unterwegs sind. Zumindest wenn die Kamera des Smartphones für euch an erster Stelle steht!



Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
8 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
J.C.
Gast
J.C. (@guest_100030)
9 Monate her

Danke für den Kameratest, sehr interessant und wertvoll für mich 👍👍👍
So langsam kann man abschätzen, was das F5 kann.
Das Pixel 7a ist wegen des höheren Preises und wegen der schlechten Akkulaufzeit aber für mich nicht geeignet. Auch scheint mit der Prozessor im F5 effektiver zu sein.
Als Konkurrent zum F5/F5 pro sehe ich eher das One Plus Nord 3 an.

Andreas_K_bison
Gast
Andreas K (@guest_99909)
10 Monate her

Wobei anzumerken wäre das effektiv das Pixel mehr als halb so teuer ist wie das poco: nach zwei Jahren ist das poco ein Sicherheitsrisiko ohne Updates von Xiaomi.

Google garantiert drei Jahre OS Updates, 5 Security-updates.

Damit kommt das poco aus einem Monatspreis um die €20, das Pixel hingegen unter €9.

Das ist ein bißerl so wie Golf mit einem Duster vergleichen, total unterschiedliche Preisklasse. Selbst wenn man offiziell den selben Betrag zahlt, man zahlt für unterschiedliche Nutzungsdauern.

Joschbo
Autor
Team
Joscha(@joschbo)
10 Monate her
Antwort an  Andreas K

Wir gehen davon aus, dass das Poco 3 Jahre Android und 4 Jahre Sicherheitsupdates erhalten wird. Und auch ansonsten kann man ein Smartphone ohne aktuelle Sicherheitspatches weiterhin ziemlich sicher benutzen, wenn man sich etwas auskennt, keine Spam-Apps installiert und dubiose Links anklickt.

Florian
Gast
Florian (@guest_99919)
10 Monate her
Antwort an  Andreas K

Nur gute Kamerasysteme sind eben nicht alles und die von der Poco F5 Reihe sind schon vernünftig, dazu lade lieber schneller auf, besitze mehr Power und habe bessere Akkulaufzeiten als ein Pixel und ihr immer mit euren Updates, oder wen sie nicht jeden Monat erscheinen, klingt so langsam ausgeluscht, würde eher zu Poco F5 Reihe tendieren.

MSSaar
Gast
MSSaar (@guest_99904)
10 Monate her

Wenn man gcam auf dem F5 / pro installieren würde, würde dann dieser Test (und andere) genauso ausfallen?

Joschbo
Autor
Team
Joscha(@joschbo)
10 Monate her
Antwort an  MSSaar

Nein, weil das die Fotos in großem Maße verändert. Allerdings lässt sich “der Gcam Mod” hier nicht wirklich sinnvoll vergleichen, weil es eben zahlreiche Mods gibt und alleine das Herausfinden des aktuell Besten eine Angelegenheit von einem ganzen Tag wäre. Zur Einführung in das Thema empfehle ich unseren GCam Mod Guide! Ausprobieren lohnt sich!

Peter_Greddy
Gast
Peter (@guest_99901)
10 Monate her

Erster 🙂
ich hatte 2 Wochen das Pixel 7a, wirklich nettes Phone und auch die Bilder sind wirklich gut. Aber: Wenn man die letzten Jahre von Xiaomi/Huawei/Moto verwöhnt worden ist was die Akkulaufzeit betrifft muss Google noch etwas dran feilen, denn die ist wirklich besch****** und ein absolutes NO-GO! Im Moment spiele ich mit einen Realme 11 Pro und das sind Welten. Aber hier ging es um die Bilder … 🙂 und die sind echt gut.

otakufrank
Gast
otakufrank (@guest_99913)
10 Monate her
Antwort an  Peter

Googles Tensor Chips basieren ja auch auf den schlechten Samsung Exynos Chips.
Die sind äusserst inefficient was die Leistung im Verhältniss zum Stromverbrauch betrifft.
Da hat man sich bei Google den denkbar schlechtesten Partner ausgesucht. Samsung kann so ziemlich alles, ausser vernünftige Chips fertigen.

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Chinahandys App
Lade jetzt deine Chinahandys.net App