Startseite » Ankündigung » Kameravergleiche » Kameravergleich: ZTE Axon 40 Ultra vs. iPhone 13 Pro Max
Zum Anfang

Kameravergleich: ZTE Axon 40 Ultra vs. iPhone 13 Pro Max

In diesem Kamera-Vergleich stellen wir zwei High-End Smartphones gegenüber, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Das iPhone 13 Pro Max (zum Test) ist ein Smartphone des weltbekannten amerikanischen Herstellers Apple. Das Axon 40 Ultra kommt vom chinesischen Hersteller ZTE, um den es in den letzten Jahren etwas ruhig geworden ist. Und auch die Kamera-Systeme unterscheiden sich deutlich. ZTE setzt ausschließlich auf 64 Megapixel Sensoren für Zoom, Ultraweitwinkel und Hauptkamera, während Apple es bei einfachen 12 Megapixel Sensoren belässt. Zudem hat Apples iPhone die größte (und wahrscheinlich hässlichste) Notch auf dem gesamten Handymarkt, während das ZTE Axon 40 Ultra auf eine Selfie-Kamera unter dem Display setzt.

ZTE Axon 40 Ultra vs iPhone 13 Pro Max Kameravergleich Banner

Und auch der Preis unterscheidet sich deutlich: Apple verlangt für das iPhone 13 Pro Max mindestens 1100€, während das ZTE Axon 40 Ultra für rund 800€ in den Verkauf geht. In diesem Kamera-Vergleich werden wir uns anschauen, welches der beiden Smartphones die besseren Fotos machen.

Kamera-Specs

iPhone 13 Pro & iPhone 13 Pro Max:

iPhone 13 pro max test notch

Das sieht einfach nicht gut aus.

Hauptkamera: 12 MP, f/1.5, 26mm, 1.9µm, dual pixel PDAF, sensor-shift OIS
Zoom: 12 MP, f/2.8, 77mm, PDAF, OIS, 3x optischer Zoom
Ultraweitwinkel: 12 MP, f/1.8, 13mm, 120˚, PDAF Autofokus
Selfie: 12 MP, f/2.2, 23mm, 1/3.6″ – in riesiger Notch

ZTE Axon 40 Ultra:

ZTE Axon 40 Ultra Under Display Camera 1

Das sieht einfach gut aus.

Hauptkamera: 64 MP, Sony IMX787, f/1.6, 35mm, 1/1.7″, PDAF, Laser AF, OIS
Zoom: 64 MP, f/3.5, 91mm, 1/2″, PDAF, OIS, 3.5x optical zoom (vs. 26mm cam)
Ultraweitwinkel: 64 MP, Sony IMX787, f/2.4, 16mm, 1/1.7″, PDAF
Selfie: 16 MP, f/2.0, 26mm, 1/2.8″, 1.22µm – unter dem Display

Wie bereits erwähnt, sind die Sensoren im ZTE Axon 40 Ultra alle besonders hochauflösend und setzen auf die Pixel-Binning Technologie. Das iPhone 13 Pro Max hat hingegen “normale” 12 Megapixel Sensoren an Board, die in diversen Kameravergleichen von uns aber ebenfalls ausgezeichnet abgeschnitten haben.

Auf der linken Seite seht Ihr immer das Bild des iPhone 13 Pro Max und rechts das ZTE Axon 40 Ultra. Nach dem normalen Foto zeigen wir Euch meistens noch einen Zoom in die Aufnahme, um die Unterschiede im Detail zu verdeutlichen.

Tageslicht

Bei Tageslicht zeigen die Kameras bereits klare Unterschiede. Anzumerken ist auf jeden Fall, dass das ZTE Axon 40 Ultra eine 35mm Brennweite hat und somit näher am Objekt ist. Diesen Umstand haben wir so gut es geht versucht, auszugleichen. Hinsichtlich der Bildqualität zeigt sich, dass das ZTE Axon 40 Ultra sichtbar mehr Details zutage bringt. Zudem ist die Farbdarstellung realistischer, während das iPhone 13 Pro Max auf stark gesättigte, “aufgehübschte” Farben setzt. Wo das iPhone aber klar im Vorteil ist, ist die Dynamik. Dunkle Bildstellen sind beim ZTE Axon 40 Ultra teilweise grau, während das iPhone sich hier nicht beirren lässt und auch starke Kontraste souverän darstellt.

Insgesamt können wir hier einen Gleichstand vergeben. Das iPhone 13 Pro macht weniger realitätsnahe, dafür aber sehr ausdrucksstarke Aufnahmen. Das ZTE Axon 40 Ultra wirkt dagegen etwas natürlicher und trister. Was man hier bevorzugt, ist nicht zuletzt eine Frage des Geschmacks.

Innenaufnahmen

Spannend, spannend, spannend… Bei Innenaufnahmen werden die Unterschiede noch deutlicher. Das ZTE Axon 40 Ultra kann deutlich mehr Details einfangen und die Bilder wirken konturierter. Auch kann das ZTE Axon 40 Ultra mit Lichtquellen besser umgehen: Während der Vorhang beim iPhone 13 Pro Max völlig ausgebleicht ist, kann man beim ZTE noch alles gut erkennen. Insgesamt sehen wir hier das ZTE Axon 40 Ultra etwas vorn.

Zoom-Aufnahmen

Das ZTE Axon 40 Ultra hat einen 3,5-fachen Zoom, während das iPhone 13 Pro Max einen 3-fachen Zoom hat. Der hochauflösende 64 Megapixel Sensor scheint sich beim Zoom deutlich auszuzahlen: Hinsichtlich der Details zerstört das ZTE Axon 40 Ultra das iPhone regelrecht. Wo beim iPhone 13 Pro Max nur noch grobe Pixel erkennbar sind, ist das Axon noch richtig detailliert. Für den Nutzer bedeutet dies, dass man mit dem ZTE Axon 40 Ultra auch weiter per Digital-Zoom vergrößern kann, während man beim iPhone 13 Pro besser nicht über 4-fachen Zoom hinausgeht. Hinsichtlich der Kontraste gefällt uns allerdings das iPhone 13 Pro Max wieder mal besser. Dennoch ist das ZTE hier der klare Gewinner.

Ultraweitwinkel-Kamera

Hier muss man nicht viele Worte verlieren. Das ZTE Axon 40 Ultra hat zwar einen etwas kleineren Bildausschnitt, aber zeigt dem iPhone 13 Pro Max ansonsten gehörig, wo der Hammer hängt. Die Bilder rauschen bei wenig Licht nicht so stark, die Details sind beim ZTE ebenfalls höher und die Verzerrung am Rand wird ebenfalls besser korrigiert. Ein ganz klarer Punkt für das ZTE Axon 40 Ultra.

Nachtaufnahmen

Bei Nachtaufnahmen wird es schwierig, denn die beiden Smartphones haben unterschiedliche Stärken und Schwächen. Die Zoom-Kamera des iPhones kann auf jeden Fall bessere Aufnahmen produzieren, wenn wenig Licht vorhanden ist. Das liegt aber nicht an mehr Details oder besserem Kontrast, sondern einfach daran, dass das ZTE Axon 40 Ultra hier einen Blauschleier aufweist. Das Blatt wendet sich dann aber bei einem Blick auf die Ultraweitwinkel-Aufnahmen. In diesen schneidet das ZTE wiederum deutlich besser ab. Bei der Hauptkamera kommt es auf die Szene an: Ist wirklich sehr wenig Licht vorhanden, macht das ZTE Axon 40 Ultra deutlich bessere Aufnahmen mit weniger Rauschen und mehr Details. In zwei der Aufnahmen waren die Resultate des iPhones gar nicht mehr zu gebrauchen, wohingegen das Axon 40 Ultra noch brauchbare Fotos aufnehmen konnte. Bei etwas mehr Licht hingegen ist das iPhone 13 Pro Max ein Stück weit besser, weil die Farbwiedergabe natürlicher ist. Das Axon 40 Ultra weist in einigen Aufnahmen einen leichten Gelbstich auf. Insgesamt vergeben wir hier einen Gleichstand.

Selfie

Das iPhone 13 Pro Max hat eine gute Selfie-Kamera in einer großen Notch, das ZTE Axon 40 Ultra hat eine katastrophal schlechte Selfie-Kamera unter dem Display. Analyse beendet.

Portraits

Beide Smartphones produzieren ähnliche Portrait-Aufnahmen mit einem sehr warmen Look. Die Abtrennung von Vorder- und Hintergrund gelingt beiden Smartphones etwa gleich gut. Das iPhone 13 Pro Max hat etwas weniger Details, ist dafür aber deutlich schneller beim Aufnehmen. Prinzipiell gelingen Aufnahmen “aus der Hüfte” beim iPhone 13 Pro Max daher besser. Wenn man sich jedoch etwas Zeit lässt, macht das ZTE Axon 40 Ultra die besseren Aufnahmen. Wir vergeben daher einen Gleichstand.

Videos

Beide Smartphones machen ausgezeichnete Videos mit allen Kameras. Bei High-End Smartphones ist das auch zu erwarten. Im Detail hat das iPhone 13 Pro Max hier aber ein paar Tricks mehr auf dem Kasten: Die Selfie-Kamera kann in 4K-Qualität Videos aufnehmen und man kann während der Aufnahme zwischen den Kamera-Sensoren wechseln. Diese beiden Features fehlen dem ZTE Axon 40 Ultra leider, weshalb dieser Punkt an Apple geht.

Fazit

Was für ein spannender Vergleich! ZTE hat mit dem Axon 40 Ultra eindrucksvoll bewiesen, dass man in der ersten Liga mitspielen kann. Bei den Zoom-Aufnahmen und den Ultraweitwinkel-Aufnahmen wird das iPhone 13 Pro Max geradezu deklassiert. Bei der Hauptkamera und den Portraits liefern sich beide Smartphones ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Klarer Sieger ist das iPhone 13 Pro Max bei den Videos und den Selfies. Das ist eben der Preis, den man für die Under-Display-Cam zu zahlen hat. Insgesamt vergeben wir in diesem Kamera-Vergleich einen Gleichstand, was wirklich ein beeindruckendes Ergebnis für den Underdog ZTE ist. Wie seht Ihr das? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar!



Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
22 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Elektronaut
Gast
RadioEwald (@guest_88452)
2 Jahre her

Ich bin über diese Gegenüberstellung sehr froh! Besonders hat mich das, aus ZTE Perspektive absolut positive, Fazit erfreut.

Ich habe das ZTE Axon 7 einige Jahre genutzt und geliebt!! Ein wunderschönes Phone. Ausgestattet mit einem klasse AMOLED Display. Fühlt sich so richtig gut in der Hand an, mitreißende Audioqualität und geniale Bilder/Videos! Letzteres mittels einer 20 MP Cam und dank EIS als auch OIS. Ein Traum.

Updateprobleme traten aufgrund der von der damaligen US Regierung verhängten Sanktionen auf. Das hatte ZTE schwer getroffen.

Es ist schön zu sehen, dass ZTE seine Smartphone Sparte dennoch wieder und weiter ausbaut.

tweng
Gast
T.weng (@guest_88419)
2 Jahre her

ZTE Hände weg nur 1-2 Jahre uralt Updates dann nix mehr

Florian
Gast
Florian (@guest_88418)
2 Jahre her

Mir gefallen die Aufnahmen, vom iPhone besser und gerade bei Tageslicht, das Axon sieht schon sehr blass und hell aus, denke da wird einiges auch noch verbessert, mit Updates und sonst sind beide Smartphones stark, der Wertverlust & Updates sind klar beim iPhone, die Spielereien beim Axon.

Greenkeeper
Gast
Greenkeeper (@guest_88411)
2 Jahre her

Vielen Dank für die Mühe der Gegenüberstellung und der Vergleiche!!

Gäbe es die Möglichkeit, einige Bilder im Original (gerne ohne GPS-Daten) auf Google-Drive zu legen?
Dann könnte man die EXIF-Daten haben und das komplett unveränderte Bild.

Greenkeeper
Gast
Greenkeeper (@guest_88444)
2 Jahre her
Antwort an  Joscha

Vielen Dank für Deine Antwort.
Leider gehen, wie Du sagst, die EXIF-Infos verschütt.
Ferner nachvollziehbar, dass der Upload Zeit&Geld kostet – vlt. eine Idee für “pay content”?!?
Hintergrund meiner Frage: bei manchen Bildern fehlt die Schärfe, die sie an und für sich haben sollten (bei dem mit den Strassenschildern) und da lag die Vermutung nahe, dass irgendetwas auf dem Weg vom Gerät zu mir dies zu verantworten hat . . . . ..

Nochmals DANKE für solch ausführliche Gegenüberstellungen, top!!

Mastero
Gast
Mastero (@guest_88467)
1 Jahr her
Antwort an  Joscha

Alter, in Zeiten von Gigabit Anschlüssen, Google Drive und der Tatsache, daß man für jeden Test nen neues Google Konto erstellen könnte, ist das aber keine Ausrede….

amir
Gast
amir (@guest_90022)
1 Jahr her
Antwort an  Joscha

just a suggestion
make a telegram channel like many others and upload things there for unlimited storage for unlimited number of files. it’s much better than google drive or other solutions and it’s free

Florian
Gast
Florian (@guest_88407)
2 Jahre her

Mich würde mal interessieren ob man beim nubia z40 pro große Abstriche bei Ultraweitwinkel und Zoom macht im Vergleich zum Axon 40 Ultra

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Chinahandys App
Lade jetzt deine Chinahandys.net App