Startseite » News » KamiBaby: Yi stellt KI-unterstütztes Babyphone vor

KamiBaby: Yi stellt KI-unterstütztes Babyphone vor

Yi Technologies ist ein global operierendes Unternehmen, das vor allem durch Action Cams und Lösungen zur Heimüberwachung bekannt geworden ist. In der Vergangenheit hat Yi schon oft mit Xiaomi kooperiert, aber im Grunde handelt es sich um ein unabhängiges Unternehmen. Die Produkte des Herstellers können in der Regel überzeugen. Wir hatten zum Beispiel die Yi 4K Plus und die Yi Smart Dash Camera im Test, die beide sehr gut in ihrem Preisbereich aufgestellt sind.

Nun hat der Hersteller auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo ein intelligentes und vernetztes Babyphone zur Finanzierung eingestellt. Das ursprüngliche Ziel – 18.000 Euro – wurde bereits erreicht. Mittlerweile stehen knapp 38.000 Euro auf dem Zähler.

Mit welchen Features lockt die KamiBaby getaufte Kamera? Und was soll Kami überhaupt sein?

KAMI Baby Cover

Was ist eigentlich “Kami”?

Kami ist ein Smart Home System der Marke Yi Technologies. Viele Produkte, die sich grob der Kategorie “Gebäudesicherheit” zuordnen lassen, sind mit dieser App vernetzt. Unter anderem für dieses System erschienen sind diverse Überwachungskameras, ein Bewegungssensor und ein Türsensor. Mit dem neuen Babyphone namens KamiBaby wird das System um ein weiteres Produkt ergänzt.

Optik & Materialien der KamiBaby

KamiBaby front render imageBei der Entwicklung des Babyphones wurde laut Hersteller besonders auf eine Optik geachtet, mit der sich Kinder und Eltern identifizieren konnten. Außerdem sollen die verwendeten Materialien, vor allem Silikon, frei von Schadstoffen sein und sich gut in der Hand anfühlen. Durch eine Kabelabdeckung wird für weitere Sicherheit gesorgt.

Die Außenverpackung soll besonders umweltfreundlich und die Innenverpackung nicht aus Kunststoff, sondern aus einem vollständig abbaubaren Material hergestellt sein. Das Bedrucken erfolgte mit Sojatinte, was für noch mehr Nachhaltigkeit sorgen soll.

Features der Baby-Überwachungskamera von Yi

Die KamiBaby ist erstmal eine ganz normale Überwachungskamera, die einen 1080p-Livestream erstellt, der dann in der App abrufbar ist. Es kann also zu jeder Zeit nachgeschaut werden, ob und wie das Baby schläft.

Da man das aber nicht unbedingt rund um die Uhr machen möchte, wird am Morgen von einer KI ein “Highlight-Video” mit interessanten Momenten während der Nachtruhe zusammengeschnitten und dann als Zusammenfassung inklusive aller Daten zum Schlaf des Kindes in der App angezeigt. Um welche Daten handelt es sich da? Unter anderem natürlich die Dauer des Schlafes, aber auch wie oft das Baby geweint hat oder wie hoch die Temperatur und Luftfeuchtigkeit während des Schlafes war.

Für einige dieser Features wurden sogenannte Edge-KI-Funktionen eingebaut. Dadurch wird unter anderem das Erkennen der Atmung des Babys und das Erkennen von Weinen möglich gemacht. Wenn das Baby weint oder – noch schlimmer – die Atmung aussetzt, gibt es eine Benachrichtigung aufs Handy.

Preis, Verfügbarkeit und Fazit

Aktuell ist die KamiBaby Überwachungskamera nur über die Plattform Indiegogo zu erwerben. Eine Cam kostet dort 89 Euro plus Versand. Ab März sollen die Kameras dann an die Kunden herausgeschickt werden.

Wir raten davon ab, das Babyphone während des Crowdfundings zu bestellen und würden abwarten, bis das Produkt die ersten Tester erreicht hat. Prinzipiell ist Yi zwar für gute Produkte bekannt, aber man muss ja nicht gleich die Katze im Sack kaufen. In den meisten Fällen pendelt sich der Marktpreis ohnehin sonderlich weit über den “Early Bird” Preisen von Indiegogo ein – zumindest finanziell macht ihr durch das Warten also keinen Verlust.
%name



Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

avatar
 
  Abonnieren  
Kommentar Updates