Startseite » Ankündigung » Motorola Moto G22 vorgestellt

Motorola Moto G22 vorgestellt

Mit dem Motorola Moto G22 startet zu einem Preis von 170€ ein neues Budget-Smartphone hierzulande. Die Hardware liest sich auf den ersten Blick spannend. Das Moto G22 mit einer 50MP Kamera, Android 12 und einem 5000mAh Akku ausgestattet. Angetrieben wird das Motorola Smartphone vom frischen MediaTek Helio G37. Ist das neue Budget-Smartphone vom Lenovo-Unternehmen Motorola einen Blick wert oder bietet die Konkurrenz da einfach mehr?

Motorola Moto G22 Farben 3
Motorola Moto G22 vorgestellt
POCO M4 Pro Beitragsbild neu
POCO M4 Pro 4G vorgestellt
Xiaomi Redmi Note 11 Display Raender 1
Redmi Note 11 – Erster Eindruck
Größe 163,95 x 74,94 x 8,49mm 159,9 x 73,9 x 8,1mm 160 x 74 x 8mm
Gewicht 185g 180g 179g
CPU Mediatek Helio G37 - 4 x 2,3GHz + 4 x 1,8GHz MediaTek Helio G96 - 2 x 2,05GHz + 6 x 2,0GHz Snapdragon 680 - 4 x 2,2 GHz + 4 x 1,8GHz
RAM 4 GB RAM 6 GB RAM, 8 GB RAM 4 GB RAM, 6 GB RAM
Speicher erweiterbar Ja
speichererweiterung web
Speichererweiterung
Ja
speichererweiterung web
Speichererweiterung
Ja
speichererweiterung web
Speichererweiterung
Display 1600 x 720, 6,5 Zoll 90Hz (IPS) 2400 x 1080, 6,4 Zoll 90Hz (AMOLED) 2400 x 1080, 6,4 Zoll 90Hz (AMOLED)
Betriebssystem Android 12 Android 11, MIUI Android 11, MIUI
Akku 5000 mAh (15 Watt) 5000 mAh (33 Watt) 5000 mAh (33 Watt)
Kameras 50 MP + 8MP (dual) + 2MP (triple) 64 MP + 8MP (dual) + 2MP (triple) 50 MP + 8MP (dual) + 2MP (triple)
Frontkamera 16 MP 16 MP 13 MP
Anschlüsse USB-C, Dual-SIM 3,5mm Kopfhörer Anschluss, USB-C, Dual-SIM 3,5mm Kopfhörer Anschluss, USB-C, Dual-SIM
Entsperrung Fingerabdruck, Face-ID Fingerabdruck, Face-ID Fingerabdruck, Face-ID
Empfang 4G: 1, 3, 5, 7, 8, 20, 38, 40, 41 4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 20, 28, 38, 40, 41 4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 20, 28

Design & Display

Das Motorola Moto G22 misst 163,95 x 74,94 x 8,49 Millimeter und bringt 185 Gramm auf die Waage. Bei den Materialien kommt Kunststoff zum Einsatz, die Rückseite hübscht Motorola aber mit der einprägsamen Kameraeinheit mit zulaufenden Lichtreflexionen auf. Das Moto G22 erscheint in drei Farben: „Cosmic“ Schwarz, „Iceberg“ Blau / Türkis und „Pearl“ Weiß.

Am Rahmen befindet sich links der Triple-SIM-Slot und rechts die Lautstärkewippe sowie der Powerbutton mit integriertem Fingerabdrucksensor. Alternativ kann auch die Frontkamera für die Gesichtsentsperrung eingerichtet werden. Unten befinden sich der USB-C-Anschluss (2.0) und der einzelne Lautsprecher und Mikrofon – Ein zweites Mikro ist nicht verbaut. Der 3,5mm Klinkenanschluss oben ist definitiv gerne gesehen.

Motorola Moto G22 vorgestellt 1Beim Display muss das Motorola Moto G22 zurückstecken bei dem Preis. Zum Einsatz kommt ein LCD-IPS Panel im 20:9 Format. Die Bildwiederholungsfrequenz von 90 Hertz ist zwar positiv hervorzuheben, aber die HD+ Auflösung mit 1600 x 720 Pixel fällt aus dem Raster. Mit der Bilddiagonale von 6,5 Zoll erreicht das Moto G22 also eine Bildpunktdichte von 269 Pixel pro Zoll.

Hardware & System

Beim Helio G37 handelt es sich um eine Neuauflage des Helio G35 von MediaTek mit etwas höheren Taktfrequenzen. Der Octa-Core ist im 12nm Verfahren gefertigt und setzt sich aus 4x Cortex-A53 Kernen mit 2,3 GHz und 4x A53 Kernen mit 1,8 GHz sowie einer IMG-GE8230 GPU zusammen. Den Helio G37 hatten wir bislang noch in keinem Smartphone im Praxistest, lediglich den etwas langsameren Helio G35 im Realme C21 (ca. 100€). Das Budget-Smartphone erzielte im AnTuTu v9 Benchmark 124.000 Punkte. Die Mehrleistung des Helio G37 im Motorola G22 wird auf 10% geschätzt. Hier seht Ihr einen Benchmark-Vergleich mit dem Redmi Note 11, das im gleichen Preisbereich liegt.

Antutu
Geekbench Single
Geekbench Multi
3D Mark (Slingshot)

Die Leistung ist also nicht wirklich gut für einen Preis von 170€. Ein halbwegs flüssiges System sollte das Smartphone aber liefern.

An Speicher kommt das Budget-Handy stets mit 4GB Arbeitsspeicher und 64GB Speicherplatz. Über den Triple-Slot lässt sich der Speicher per MicroSD-Karte um bis zu 1TB erweitern. Pluspunkte sammeln das Motorola Smartphone mit der aktuellsten Systemversion. Zum sauberen Android 12 gesellen sich mit der MyUX Oberfläche von Motorola einige nützliche Zusatzfunktionen.

Weitere Ausstattung des Moto G22

Der 50MP-Sensor hat sich in der Preisklasse inzwischen etabliert: Auch im Moto G22 kommt der Samsung JN1 als Hauptkamera zum Einsatz. Die Blende ist f/1.8 groß und über Quad-Pixel-Binning erreicht der Sensor eine Pixelgröße von 1,28 µm. Die Ergebnisse mit dem Sensor waren in unseren Praxistests bisher gut bei Tageslicht, aber deutlich schlechter in der Nacht. Beim Moto G22 gesellt sich ein 118°-Ultraweitwinkelsensor mit 8MP hinzu. Zwei 2MP Sensoren für Bokeh und Makro komplettieren die Quad-Cam.

Motorola Moto G22 vorgestellt 3

Die Frontkamera löst mit 16MP (f/2.45) auf und findet ihren Platz in einer mittigen Punch-Hole-Notch. Beim Filmen ist die Hauptkamera auf Full-HD / 30fps und die Frontkamera auf 720p / 30fps beschränkt.

Motorola Moto G22 vorgestellt 1In das 5G Netz funkt das Moto G22 nicht, dafür werden aber alle wichtigen LTE-Bänder unterstützt und an Bord ist auch ein richtiger Triple-SIM-Slot. Bezüglich der weiteren Konnektivitätsstandards sind beim Motorola Handy WiFi 5, Bluetooth 5.0 und NFC mit an Bord. Zur Navigation werden die Satellitensysteme GPS, A-GPS, GLONASS und Galileo unterstützt. An Sensoren sind Licht, Beschleunigung, Näherung, ein E-Kompass und Gyroskop verbaut.

Der Akku im Moto G22 misst 5000mAh und sollte zusammen mit der sparsamen bzw. leistungsschwachen Hardware eine gute Akkulaufzeit sicherstellen. Ausgeliefert wird das Moto G22 zwar nur mit einem 10 Watt Ladegerät, lässt sich aber auch mit bis zu 15 Watt laden.

Unsere Einschätzung

Motorola Moto G22 vorgestellt 2Das Motorola Moto G22 bringt das Nötigste mit, was ein aktuelles Android-Smartphone braucht, und auch das Preisschild ist an sich fair. Zwei große Kompromisse geht man bei der Nutzung aber ein: Das Display bietet zwar 90 Hertz, mit dem HD+ LCD-Panel kommt aber sonst recht wenig Freude auf. Auch wird der Helio G37 nicht sonderlich viel Leistung bieten. Der Blick hin zur Konkurrenz lässt das Moto G22 dann schon schlechter dastehen.

In dem Preisbereich haben wir einen klaren Vorreiter mit Xiaomi und zwei neuen starken Modellen: Das neue Redmi Note 11 und Poco M4 Pro 4G. Klar ist die UVP etwas höher angesetzt, aber schon jetzt zeigt die Angebotslage in welche Richtung der Preis sich bewegt. Zum Beispiel werden für das Poco M4 Pro 4G mit 6/128GB 200€ UVP aufgerufen und im Angebot ist es derzeit für 170€. Das Redmi Note 11 ist sogar schon für 160€ zu haben. Alternativ hat Realme 9i ebenfalls schon im Testbericht punkten können, muss aber noch im Preis fallen. Mit dieser Ausstattung muss sich das Moto G2 also deutlich in Richtung 120€ bewegen. 

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Lade jetzt deine Chinahandys.net App