Startseite » Ankündigung » Motorola ThinkPhone vorgestellt – Business-Flagship von Lenovo
Zum Anfang

Motorola ThinkPhone vorgestellt – Business-Flagship von Lenovo

Lange ist es her, dass hierzulande ein Lenovo-Smartphone erschienen ist. Und dazu bringt Motorola nun auch noch das ruhmreiche „Think“ Label mit ein: Das Lenovo ThinkPhone by Motorola wird ein richtiges Arbeits-Handy und richtet sich vorwiegend an Geschäftskunden. Die Hardware glänzt mit einem 6,6 Zoll großen OLED-Display samt 144 Hertz, dem schnellen Snapdragon 8+ Gen 1 und zahlreichen „Business“-Lösungen. Vertrieben wird es aber (zunächst) nur im B2B-Bereich. Was entgeht uns Privatanwendern mit dem ThinkPhone?

Motorola Lenovo ThinkPhone vorgestellt Head

iPhone 14 Pro Test
iPhone 14 Pro
Motorola Lenovo ThinkPhone Beitragsbild
Motorola ThinkPhone vorgestellt
Samsung Galaxy S22 Ultra Test Titel
Samsung Galaxy S22 Ultra
Größe 147,5 x 71,5 x 7,85mm 156,7 x 74,3 x 8,3mm 163,3 x 78 x 9mm
Gewicht 206g 189g 228g
CPU Apple A16 Bionic - 2 x 3,46 GHz + 4 x 2,02 GHz Snapdragon 8+ Gen 1 - 1 x 3,2GHz + 3 x 2,5GHz + 4 x 1,8GHz Exynos 2200 - 1,82 GHz
RAM 6 GB RAM 8 GB RAM 8 GB RAM, 12 GB RAM
Speicher erweiterbar Nein Nein Nein
Display 2520 x 1080, 6,1 Zoll 120Hz (AMOLED) 2400 x 1080, 6,6 Zoll 144Hz (AMOLED) 3088 x 1440, 6,8 Zoll 120Hz (AMOLED)
Betriebssystem iOS Android 13 Android 12, One UI
Akku 3200 mAh (26 Watt)
kabelloses Laden
5000 mAh (68 Watt)
kabelloses Laden
5000 mAh (45 Watt)
kabelloses Laden
Kameras 48 MP + 12MP (dual) + 12MP (triple) 50 MP + 13MP (dual) + 2MP (triple) 108 MP + 12MP (dual) + 10MP (triple)
Frontkamera 12 MP 32 MP 40 MP
Anschlüsse Dual-SIM USB-C, Dual-SIM USB-C, Dual-SIM
Entsperrung Face-ID Fingerabdruck, Face-ID Fingerabdruck, Face-ID
Empfang 5G: n1, n3, n5, n7, n8, n20, n28, n38, n41, n66, n77, n78
4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 32, 34, 66, 38, 39, 40, 41
5G: n1, n3, n5, n7, n8, n20, n28, n38, n41, n66, n77, n78
4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 32, 66, 38, 39, 40, 41
5G: n1, n3, n5, n7, n8, n20, n28, n38, n41, n66, n77, n78
4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 32, 66
Zum Testbericht Zum Testbericht

Design & Display des Motorola ThinkPhone

Motorola Lenovo ThinkPhone vorgestellt DesignDie Farbvariante ist beim ThinkPhone Programm und die einzige Wahl: „Carbon Black“ kommt mit einer Rückseite aus Aramidfasern, die nicht nur klasse aussieht, sondern auch zum Schutz beiträgt. Zertifiziert ist das Smartphone nach IP68, dementsprechend geschützt vor Wasser und Staub. Obendrein ist sogar die Langlebigkeit nach MIL-STD810H getestet.

Am Metallrahmen befindet sich unten der USB-C 3.1 Anschluss (mit Unterstützung von Display Port 1.4 für einen perfekten Desktopmodus), rechts am Rahmen der Power- und die beiden Buttons zur Lautstärkeregelung sowie links ein zusätzlicher rot-gefärbter Knopf (eine Walkie-Talkie-Funktion ist wohl in Planung). Das bekannte Logo der Notebooks ziert auch beim Smartphone die Rückseite.

Motorola Lenovo ThinkPhone vorgestellt AnsichtenZum Einsatz kommt ein OLED-Panel mit 6,6 Zoll im 20:9 Format. Dies löst mit 2400 x 1080 Pixel auf und erreicht so eine Bildpunktdichte von 398 Pixel pro Zoll. Die Bildwiederholungsfrequenz von 144 Hertz und Displayhelligkeit von 1200 Lux sind auch beides starke Werte. Schön umgesetzt sind zudem die schmalen Ränder um das Display mit dem besonders dünnen Kinn. Geschützt wird die Front durch Gorilla Glas Victus. Der Fingerabdrucksensor ist im Display integriert. Motorola selbst bietet für das ThinkPhone sogar eine Sichtschutzfolie an, sodass man nicht schräg auf das Display spitzeln kann. Solche Privacy-Folien sind eigentlich nicht besonderes und auch für andere Smartphones erhältlich.

Hardware & System

Nicht der aktuelle Qualcomm Top-Prozessor, aber der ebenfalls leistungsstarke Snapdragon 8+ Gen 1 kommt im Motorola ThinkPhone zum Einsatz. Der Octa-Core wird von TSMC im 4nm-Verfahren gefertigt, setzt auf einen schnellen Cortex-X2 Prime Core mit 3,2 GHz und der Adreno 730 GPU. Im AnTuTu-Benchmark sollten über 1 Million Punkte kein Problem sein – hier stellvertretend durch das Asus ZenFone 9 (Zum Test), im Vergleich zum wohl schärfsten Konkurrenten, dem iPhone 14 Pro (Zum Test) oder einem Samsung Galaxy S22 Ultra (Zum Test).

Antutu (v9)
Geekbench Single (v5)
Geekbench Multi (v5)
3D Mark (Wildlife Extreme)

An Speicher bietet das Motorola ThinkPhone 8GB LPDDR5 Arbeits- und 256GB UFS 3.1 Systemspeicher. Ab Werk wird das ThinkPhone mit Android 13 und Funktionen von Motorolas MyUX ausgeliefert. Über drei Jahre kommen Android-Updates und vier Jahre lang Sicherheitspatches. Wenn man schon Geschäftskunden anspricht, dann sollten es auch 5 Jahre Sicherheitspatches sein, die sowohl Samsung als auch Apple anbieten.

Business-Lösungen mit Lenovotorola

Motorola Lenovo ThinkPhone vorgestellt Features 1Das Lenovo ThinkPad ist vermutlich das beliebteste Windows-Notebook in der Unternehmenswelt – Das dazugehörige Smartphone lässt sich so sicher super mitverkaufen. Smartphones von Lenovo erscheinen hierzulande unter der „bekannteren“ Marke Motorola. Im Notebook-Sortiment ist Lenovo aber die Größe schlechthin und neue Flagship richtet sich auch an dessen Nutzer. Die ThinkPad Note- und Ultrabooks arbeiten direkt mit dem ThinkPhone zusammen. Dazu schreibt sich Motorola das Thema „Sicherheit“ bei der Hard- und Software, auf die Fahne. Das Smartphone selbst hat ebenfalls ein paar Funktionen an Bord von denen Geschäfts-, aber theoretisch auch Privatkunden profitieren:

  • Motorola Lenovo ThinkPhone vorgestellt Features 1Dezentrale Ebene für sensible Daten: Die „Moto Threat Defense“ koppelt eine Software-Ebene vom restlichen System ab, um Daten wie etwa Passwörter zu schützen. Den Prozessor für die Aufgabe tauft man „Moto Keysafe“.
    • In der „Moto Secure“ App hat man Zugriff auf die Sicherheits-Funktionen.
  • Zusammenspiel mit den ThinkPads – „Think 2 Think“: Neu ist die geräteübergreifende Funktionalität nicht, aber nun bei Lenovo einfach gelöst. Dateien lassen sich per Drag & Drop übertragen, Anrufe und Benachrichtigungen bekommt man überall, Android-Anwendungen auf dem PC über App-Streaming nutzen und die ThinkPhone-Kamera lässt sich als hochwertige Webcam für das Notebook nutzen.
  • Vorkonfiguriertes Paket: Über den „Zero-Touch-Enrollment“ Service wird das ThinkPhone von Motorola ab Werk mit der nötigen Software bespielt, sodass der Nutzer sich beim Auspacken um nichts mehr kümmern muss.
  • Zentrale Verwaltung: Alle ThinkPhones können von der IT-Abteilung über „Moto OEMConfig und Moto Device Manager“ aus der Ferne verwaltet werden.

Klingt alles etwas Basic, aber auch einen voll funktionsfähigen Desktop-Modus soll es natürlich geben. Diesen kennen wir von unseren Motorola-Smartphones schon als Ready-For Funktion.

Kamera & Ausstattung des Motorola ThinkPhone

Eine High-End-Kamera wird man trotz der hohen Ansprüche des ThinkPhone allerdings nicht bekommen. Die Hauptkamera beziffert Motorola mit 50MP Auflösung (f/1.8 Blende, 1,1,5“ Sensorgröße). Mit einer Pixelgröße von 1,0 µm (Quad-Pixel-Technologie für 2,0 µm) wird es sich vermutlich um den Sony IMX766 handeln. Der Sensor hat sich in der Vergangenheit bewährt, kommt aber auch schon in der Mittelklasse zum Einsatz. Gelagert ist die Hauptkamera in einem optischen Bildstabilisator (OIS). Videos werden mit 8K / 30fps oder 4K / 60fps aufgenommen. Dazu kommt eine 13MP Ultraweitwinkelkamera (f/2.2 Blende, Pixelgröße 1,12 µm) mit einem Sichtfeld von 120°. Ein Tiefensensor komplettiert die Triple-Cam. Die Frontkamera ist in einer mittigen Punch-Hole-Notch untergebracht, löst mit 32MP auf (f/2.45 Blende, Pixelgröße 0,7 µm) und bietet einen Autofokus.

Das ThinkPhone nimmt zwei Nano-SIM-Karten für die Dual-SIM-Nutzung gleichzeitig auf und es werden zahlreiche LTE- und 5G-Bänder unterstützt. Zu den Konnektivitätsstandards zählen WiFi 6, Bluetooth 5.2 und NFC. Der Standort wird über die Satelliten GPS, A-GPS, LTEPP, SUPL, GLONASS und Galileo bestimmt. Sound kommt aus zwei Stereo-Lautsprechern, die zudem Dolby Atmos zertifiziert sind.

Motorola Lenovo ThinkPhone vorgestellt Laden

Der Akku misst 5000mAh. Sowohl das ThinkPhone, als auch die Lenovo ThinkPads Notebooks werden über USB-C mit dem gleichen Power-Delivery Netzteil mit 68 Watt aufgeladen. Das Smartphone kann zudem kabellos mit 15 Watt aufgeladen werden.

Unsere Einschätzung zum ThinkPhone

Das Motorola ThinkPhone werden wir vermutlich nicht im Elektronikmarkt oder den bekannten Online-Shops finden, aber trotzdem recht häufig im Alltag zu Gesicht bekommen. Motorola richtet sich mit dem ThinkPhone direkt an Geschäftskunden im B2B-Bereich: Das neue ThinkPad-Notebook wird dann einfach mit dem passenden ThinkPhone-Smartphone geleast.

motorola lenovo thinkphone specs

Je nach Unternehmen und Position hat man oft auch selbst die Wahl beim Geschäftshandy: Ob sich das ThinkPhone by Motorola hier als Alternative etablieren kann? Jedenfalls hat der Hersteller bei diesem Flagship viele gute Entscheidungen getroffen.

Bei unserer Einschätzung können wir den Preis eigentlich nicht ignorieren, müssen da aber noch spekulieren. Im vierstelligen Bereich wird er sicher liegen. Bei Interesse können sich B2B-Kunden an ihren “Motorola for Business“-Ansprechpartner wenden.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
3 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Maximilian
Gast
Maximilian (@guest_107261)
2 Monate her

Hey, dringende Frage:

Auf Amazon gibt es das Thinkphone 2mal, wenn man es in die Suche eingibt. Mit ca. 100 Euro Unterschied (528 Euro vs 615 Euro). Könnt ihr mir bitte helfen, warum dieser Preisunterschied für, soweit ich sehen kann, dasselbe Produkt besteht? Oder sind es unterschiedliche Modelle? Laut Motorola-Website gibt es aber nur EIN Thinkphone.

Vielen Dank!

PS: Auch wenn ihr keinen Test dazu habt: Gibt es irgendeinen Grund, im Jahr 2024 vom Thinkphone abzuraten? Die Specs klingen für mich jedenfalls gut.

lars
Gast
lars (@guest_93891)
1 Jahr her

Aus meinen früheren Erfahrungen(Tablett) bezweifle ich es das sie die Updateversprechen einhalten bei diesem Handy was die neuste Android Version angeht oder um die Sicherheitspatches zu bekommen vielleicht im ersten Jahr aber dann?

Daniel Kyeyamwa
Gast
Daniel Kyeyamwa (@guest_93879)
1 Jahr her

Das sieht sehr interessant aus

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Chinahandys App
Lade jetzt deine Chinahandys.net App