Startseite » Gadgets » Kopfhörer » Oppo Enco W11 Testbericht

Oppo Enco W11 Testbericht

Getestet von Joscha am
Vorteile
  • gute Abschirmung
  • einfache Bedienung über Touch
  • USB-C Anschluss
  • gute Akkulaufzeit
Nachteile
  • unsauberer Klang
  • ungenaue Akkuanzeige
  • kein Funktionsbutton an der Box
Springe zu:

Fast jeder will aktuell ein Stück von Kuchen der True Wireless Kopfhörer abhaben. Nach Xiaomi und Huawei folgt nun mit Oppo ein weiterer BigPlayer aus dem chinesischen Markt und bringt die Oppo Enco W11 nach Deutschland. Es handelt sich um ein günstiges Paar TWS-Kopfhörer mit AAC Codec und Touch-Steuerung. In unserem Testbericht haben wir untersucht, ob die Kopfhörer eine Empfehlung wert sind.

Oppo Enco W11 7

Design und Steuerung

Case

Beim Case hat Oppo sich ausnahmsweise von Samsung und nicht von Apple inspirieren lassen. Die Kopfhörer erreichen den Käufer in einer unscheinbaren, ovalen Ladebox. Diese hat mit 66,5 x 26,4 x 40 Millimeter eine angenehm kompakte Größe und macht sich mit einem Gewicht von 44 Gramm inklusive Kopfhörer auch kaum in der Jackentasche bemerkbar.

Das Gehäuse besteht inklusive des Klappmechanismus komplett aus einem glänzenden Kunststoff. Die Verarbeitung ist sauber, allerdings strahlt das Case keinen besonders hochwertigen Eindruck aus. Auch wirkt der Klappmechanismus relativ instabil und sollte auf keinen Fall übermäßig belastet werden. Trotz der glatten Oberfläche ist das Case aber relativ beständig gegen Kratzer. Auch das Einlegen der Kopfhörer gelingt über magnetische Anziehung einfach. Ein weiterer Pluspunkt ist der aktuelle USB-C Anschluss auf der Rückseite. Auf der Oberseite befindet sich das Oppo-Logo und darunter eine Status-LED. Die Anzeige des Ladestandes beschränkt sich auf Rot für schwacher Akku und Grün für geladener Akku. Die Anzeige gibt also nur rudimentäre Informationen über den Ladezustand.

Etwas verwirrend ist zu, dass sich kein Button an dem Case befindet. Es gibt also keine Möglichkeit, die Kopfhörer manuell zurückzusetzen oder den Pairing-Modus zu starten. Stattdessen sind die Oppo W11 Encos immer im Pairing-Modus, sofern sie nicht mit einem Host-Gerät verknüpft sind. Eine Verbindung mit mehreren Geräten gleichzeitig ist leider nicht möglich. Man muss die Kopfhörer tatsächlich auch am Host-Gerät trennen, um sie mit einem anderen Gerät neu zu verknüpfen. Dies funktioniert bei vielen anderen TWS-Kopfhörern deutlich einfacher.

Insgesamt ist die Ladebox der Oppo W11 gut verarbeitet, ohne ein besonders hochwertiges Feeling in der Hand zu erzeugen. „Zweckdienlich“ ist hier wohl das richtige Attribut. Zudem hat der Verzicht auf einen Funktionsbutton und mehrere Status-LEDs ein paar Nachteile in der alltäglichen Nutzung.

Earbuds

Bei den Oppo W11 Enco handelt es sich um klassische In-Ears, die im Gehörgang sitzen und kaum aus diesem herausragen. Da sich am Ende der Buds kein Stäbchen befindet, sind sie im Alltag deutlich unauffälliger als beispielsweise die Apple Earpods. Im Lieferumfang befinden sich drei verschieden große Aufsätze, durch die man sich anfangs durchporbieren sollte. Ist die richtige Größe gefunden, ist der Halt sehr gut. Auch beim Sport sind mir die Kopfhörer nie aus den Ohren gefallen. Das Gewicht ist mit 4,6 Gramm pro Earbud ist auch angenehm gering. Zudem gibt es ein IP55 Rating, das den Kopfhörern Schutz gegen Staub und Strahlwasser bescheinigt. Einer Benutzung bei Regen oder beim Sport spricht also auch von dieser Seite nichts entgegen. Die Kopfhörer bestehen natürlich auch komplett aus Kunststoff. Die Verarbeitungsqualität ist gut, allerdings kommt auch hier nicht wirklich ein Premium-Feeling auf.

Oppo Enco W11 touchbefehle

Oppo Enco W11 bedienungDie Kopfhörer werden über Touch-Steuerung bedient. Eine Bedienung per App ist nicht vorhanden. Das Touchpanel liegt direkt auf der Außenseite und ist so stets gut zu erreichen. Die Bedienung deckt alle wichtigen Funktionen ab. Mit einer einfachen Berührung startet oder pausiert man die Wiedergabe. Mit einem doppelten Antippen wird zum nächsten Lied gewechselt. Durch ein dreifaches Antippen aktiviert man den Smarten Assistenten. Die Lautstärke lässt sich ebenfalls wechseln, indem man die Touchfläche dauerhaft links oder rechts berührt. Insgesamt ist die Bedienung einfach und funktioniert im Alltag mit wenigen Ausnahmen zuverlässig.

Zusammenfassend sind die Oppo Enco W11 Earbuds ausreichend gut verarbeitet und haben überdies eine praktische Bauform, die im Alltag unauffällig ist und sich gut für Sport eignet. Zudem gibt es eine praktische und gut funktionierende Bedienung per Touch-Befehlen.

Sound

Die Oppo W11 Enco sind mit 8mm Treibern ausgestattet. Die Verbindung zum Host-Gerät läuft über Bluetooth 5.0 mit SBC oder AAC Codec. Bei AAC handelt es sich um den Standard in diesem Preisbereich. Da eigentlich alle halbwegs aktuellen Geräte über AAC verfügen, wird in der Regel der qualitativ hochwertigere Codec verwendet. Eine Übertragung über den besseren aptX oder aptX LL Codec ist jedoch nicht möglich, was man beispielsweise bei den 1More Stylish TWS bekommt. Für den Preisbereich der Oppo Enco W11 ist AAC mit seinem 250kbps aber immer noch eine gute Wahl.

Die Soundqualität beim Musikhören ist für die meisten Nutzer wahrscheinlich zufriedenstellend. Die Oppo Enco W11 verfügen über ein relativ ausgewogenes Klangbild guter Räumlichkeit einem Akzent auf den Tiefen. Damit treffen die Headphones insbesondere den Geschmack von Fans elektronischer Musik wie Pop, Rap oder Elektro. Die Abstimmung ist also ziemlich massentauglich. Bei genauerer Analyse zeigen sich jedoch durchaus ein paar Schwachstellen. Der Bass ist so eingestellt, dass die tieferen Klänge das Lied gut tragen und ein heftiger Wumms zustande kommt. Allerdings überlagert er die Mitten, sodass ein etwas verwaschener Klang herauskommt. Gleichfalls sind die Höhen teilweise etwas zu schrill und künstlich. Während dies bei Synthesizer-Musik nicht so stark auffällt, merkt man bei instrumentaler Musik schon, dass die Abstimmung nicht ganz optimal ist. Für anspruchsvollere Musikhörer würde ich die Enco W11 daher eher nicht empfehlen.

In der Kategorie Sound können die Oppo Enco W11 ein durchschnittliches Ergebnis erzielen, wenn man von einem Preis von etwa 50€ ausgeht. Im Vergleich mit den Platzhirschen 1More Sylish und den Xiaomi Airdots Pro fehlt es etwas an der Feinabstimmung. Wer aber keine allzu hohen Ansprüche an die Klangqualität stellt und primär elektronische Musik mit viel Bass hört, wird womöglich zufrieden gestellt.

Gesprächsqualität & Abschirmung

Oppo Enco W11 1

Die Abschirmung nach Außen ist beidseitig hervorragend. Da der breite Körper der Earbuds die Ohrmuschel zu einem beträchtlichen Teil bedeckt, kommen wenig Außengeräusche durch. Leichtere Hintergrundmusik im Fitnesstudio oder Café verschwindet komplett. Die Gesprächsqualität beim Telefonieren ist in Ordnung, solange man sich in einer relativ ruhigen Umgebung befindet. Stärkere Nebengeräusche werden aber nicht besonders gut gefiltert. Insgesamt ist man mit der Freisprechfunktion des Smartphones besser beraten und sollte die Kopfhörer nicht für längere Telefonate verwenden.

Akkulaufzeit

Die Akkukapazität der einzelnen Earbuds beträgt 40mAh. Die Ladebox hält weitere 400mAh zum Aufladen bereit. Die von Oppo angegebene Wiedergabezeit mit einer einzelnen Ladung liegt bei 5 Stunden. In unserem Test lag die Laufzeit mit etwa 60% Volume bei etwas mehr als vier Stunden. Dies ist durchaus ein gutes Ergebnis. Der Ladevorgang dauert mit 3 Stunden allerdings recht lange. Aus der vollständig aufgeladen Box konnte ich drei vollständige Ladungen für die Headphones ziehen.

Testergebnis

Getestet von
Joscha

Die Oppo Enco W11 hinterlassen in unserem Test einen guten, aber keinen sehr guten Eindruck. Die Verarbeitung ist sauber, die Akkulaufzeit gut und die Musikqualität ist ausreichend für die meisten Nutzer. Leider haben sich die TWS mit einem Preis von 50€ in einem zu hart umkämpften Umfeld angesiedelt. Vergleicht man die Oppo Enco W11 mit den 1More Stylish oder den Xiaomi Airdots Pro ist die Klangqualität hörbar schwächer. Eine Kaufempfehlung können wir daher erst geben, wenn der Preis der Headphones auf etwa 30€ sinkt – So viel kosten die Oppo Enco W11 übrigens auch auf dem indischen Markt 😉. Vielleicht gibt es ja auch für Deutschland etwas Rabatt.

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
Nur 52 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 52€* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 30.09.2020

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare