Startseite » Ankündigung » Realme GT 5 Pro in China vorgestellt

Realme GT 5 Pro in China vorgestellt

Bereits im September haben wir über das Realme GT 5 berichtet und jetzt hat der Hersteller mit dem Realme GT 5 Pro noch einen Obendrauf gesetzt. So erhalten wir jetzt den neusten Snapdragon 8 Gen 3 und eine bessere Kamera. Was man hier für umgerechnet knapp 425 Euro sonst noch erwarten kann und was das Realme GT 5 Pro mit dem OnePlus 12 alles gemein hat, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Realme GT 5 Pro banner

Realme GT 5 Pro Orange
Realme GT 5 Pro
Vivo X100 Farben 2
Vivo X100
OnePlus 12 vorgestellt Farben 2
OnePlus 12
Größe 162 x 75 x 9,2mm 164,1 x 75,2 x 8,5mm 164,3 x 75,8 x 9,15mm
Gewicht 218g 206g 220g
CPU Snapdragon 8 Gen 3 - 1 x 3,3GHz + 3 x 3,15Ghz + 2 x 2,26GHz MediaTek Dimensity 9300 - 1 x 3,25GHz + 3 x 2,84Ghz + 4 x 2,0GHz Snapdragon 8 Gen 3 - 1 x 3,3GHz + 3 x 3,15Ghz + 2 x 2,26GHz
RAM 12 GB RAM, 16 GB RAM 12 GB RAM, 16 GB RAM 12 GB RAM, 16 GB RAM, 24 GB RAM
Speicher erweiterbar Nein Nein Nein
Display 2780 x 1264, 6,8 Zoll 144Hz (AMOLED) 2800 x 1260, 6,8 Zoll 120Hz (AMOLED) 3168 x 1440, 6,8 Zoll 120Hz (AMOLED)
Betriebssystem Android 14, Realme UI Android 14, OriginOS Android 14, OxygenOS
Akku 5400 mAh (100 Watt)
kabelloses Laden
5000 mAh (120 Watt) 5400 mAh (100 Watt)
kabelloses Laden
Kameras 50 MP + 50MP (dual) + 8MP (triple) 50 MP + 50MP (dual) + 64MP (triple) 50 MP + 48MP (dual) + 64MP (triple)
Frontkamera 32 MP 32 MP 32 MP
Anschlüsse USB-C, Dual-SIM USB-C, Dual-SIM USB-C, Dual-SIM
Entsperrung Fingerabdruck, Face-ID Fingerabdruck, Face-ID Fingerabdruck, Face-ID
Empfang 5G: n1, n3, n5, n8, n28, n41, n77, n78
4G: 1, 3, 5, 7, 8, 28, 34, 38, 39, 40, 41
5G: n1, n3, n7, n8, n28, n38, n40, n41, n77, n78
4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 18, 19, 26, 28, 34, 38, 40, 41
5G: n1, n3, n5, n7, n8, n20, n28, n38, n40, n41, n66, n77, n78
4G: 1, 3, 4, 5, 7, 8, 18, 19, 20, 26, 28, 34, 66, 38, 39, 40, 41
Zur Ankündigung

Design & Display

Das Design ähnelt stark der Vivo X100-Reihe, die ebenfalls erst kürzlich vorgestellt wurde (zur Ankündigung). So erhalten wir auch hier ein großes rundes Kameraelement, welches prominent in der Mitte der Rückseite sitzt. Zudem besteht die Rückseite auch hier aus Kunstleder – zumindest in den Farben Rot und Beige. Die schwarze Farbvariante hingegen besteht aus mattem Glas. Das Gehäuse besitzt Abmessungen von 162 x 75 x 9,23 Millimeter. Je nach Rückseite unterscheidet sich auch das Gewicht des Smartphones. Wählt man die Glasversion, dann kommt das Realme GT 5 Pro mit einem Gewicht von 224 Gramm daher – die Lederversion ist mit 218 Gramm etwas leichter.

Der Rahmen besteht aus glänzendem Metall in Gerätefarbe und beherbergt auf der rechten Seite neben dem Powerbutton auch die Lautstärkewippe. Auf der Unterseite sitzt ein erster Lautsprecher, der Einschub für zwei SIM-Karten, ein Mikrofon und der USB-C 3.0 Anschluss. Die Oberseite hält neben einem weiteren Mikrofon und dem zweiten Lautsprecher noch einen Infrarot-Sender bereit. Die linke Seite ist schließlich komplett blank gehalten.

Realme GT 5 Pro IP64

Display des Realme GT 5 Pro

Das Display auf der Vorderseite ist zu den Seiten hin abgerundet und misst 6,8 Zoll. Natürlich setzt man hier auf AMOLED-Technik und einen Fingerabdruck-Sensor unter dem Display. Das absolute Highlight ist aber wohl die maximale Helligkeit von 4500 Lux. Diesen Wert verspricht auch das OnePlus 12, über das Erik erst diese Woche berichtet hat. Der Unterschied zum Display von OnePlus ist jedoch die etwas geringere Auflösung von 2780 x 1264 Pixel. Das Realme hat aber bei der Bildwiederholungsrate die Nase vorn – ganze 144 Hertz sind möglich. Leider gibt der Hersteller aber nicht an, ob es sich hier um ein LTPO-Panel handelt. Wir gehen daher davon aus, dass wir hier auf diese Technik verzichten müssen.

Realme GT 5 Pro display

Ausstattung des Realme GT 5 Pro

Unter der Haube steckt, wie bereits erwähnt, der beste Prozessor, den man im Android-Bereich finden kann. Mit dem Snapdragon 8 Gen 3 steht das Realme GT 5 Pro teureren Smartphones in nichts nach. Der Octa-Core Prozessor wird in einen Primecore (Cortex X4) mit bis 3,3 GHz Taktrate in Verbindung mit fünf Leistungskernen (Cortex A720) mit bis zu 3,2 GHz und zwei Cortex A520 Energiesparkerne mit bis zu 2,3 GHz aufgeteilt. Für Grafikaufgaben steht die Adreno 750 GPU unterstützend zur Seite.

Je nach Farbwahl stehen dem Snapdragon bis zu einem Terabyte interner Speicher und 16 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite. Die kleinste Variante startet bei 12 Gigabyte Arbeitsspeicher und 256 Gigabyte Massenspeicher. Dabei setzt man auf den schnellen UFS 4.0 Speicher. Auch beim Akku hält sich das Smartphone nah an das OnePlus 12 vom Schwester-Konzern. Das Realme GT 5 Pro bietet ebenfalls 5400 mAh und sogar die Ladegeschwindigkeiten stimmen überein: 100 Watt kabelgebunden und 50 Watt kabellos.

Weitere Ausstattung

Natürlich kann man sich im Realme GT 5 Pro auf 5G-Konnektivität freuen. Auch WiFi 7 und Bluetooth 5.4 sind am Start. Wer gerne mit dem Smartphone zahlt, kann sich zudem über NFC freuen. Einziger Wermutstropfen ist, dass man in der China-Version auf LTE Band 20 verzichten muss. Hier hat die chinesische Version des OnePlus 12 die Nase vorn. Die chinesische Version des Realme GT 5 Pro ist somit leider nicht ganz so interessant für einen Import.

Als System kommt Android 14 zum Einsatz. Hierüber legt Realme die hauseigene Benutzeroberfläche Realme UI in Version 5.0. Positiv zu vermerken ist das Updateversprechen von drei Jahren für Android-Updates und vier Jahren für Sicherheitsupdates.

Kamera des Realme GT 5 Pro

Wie auch beim OnePlus 12 setzt man im Realme GT 5 Pro auf den neuen Sony LYTIA Sensor bei der Hauptkamera. Dazu kommen eine Ultraweitwinkelkamera und eine Zoomkamera:

  • Hauptkamera: 50MP (Sony LYT808), f/1.6, 1/1,4 Zoll Sensorgröße (23mm Brennweite), OIS
  • Zoomkamera: 50MP (Sony IMX 890), f/2.6, 1/1,56 Zoll Sensorgröße (~65mm Brennweite), 3-fach optischer Zoom
  • Ultraweitwinkel: 8MP (Sony IMX355), f/2.2, 1/4 Zoll Sensorgröße (~16mm Brennweite), 112° Aufnahmebereich
  • Frontkamera: 32MP (Sony IMX615), f/2.4, 1/2,74 Zoll Sensorgröße

Beim Realme GT 3 (zum Test) konnte die Hauptkamera überzeugen, aber besonders die Ultraweitwinkelkamera im Schatten zurückblieb. Umso interessanter ist die Zoomkamera im Realme GT 5 Pro. Hier setzt man auf die Periskop-Technik mit 3-fache Zoom und verbaut mit dem 50MP Sony IMX890 auch einen starken Sensor. Dieser kam z.B. beim OnePlus 11 als Hauptkamera zum Einsatz. Aufschluss kann an dieser Stelle aber wie immer nur ein Test bieten. Die Frontkamera löst mit 32 Megapixel auf und dürfte schöne Selfies liefern. Die Linse kommt so zum Beispiel auch im Nothing Phone 2 (zum Test) zum Einsatz, wo der Sensor mit guten Ergebnissen überzeugen konnte.

Unsere Einschätzung, Preise und Verfügbarkeit

Beim Realme GT 5 Pro handelt es sich um ein sehr interessantes Smartphone. Man könnte es als ein günstigeres OnePlus 12 bezeichnen. Einbußen muss man im Vergleich besonders bei der Ultraweitwinkelkamera machen. Ansonsten bietet Realme hier ein gutes Gesamtpaket zu einem attraktiven Preis in China an. Die Preise gestalten sich wie folgt:

  • Realme GT 5 Pro banner112 GB/256 GB: umgerechnet ca. 426 Euro
  • 16 GB/256 GB: umgerechnet ca. 467 Euro
  • 16 GB/512 GB: umgerechnet ca. 506 Euro
  • 16 GB/1 TB: umgerechnet ca. 540 Euro

Ob wir eine globale Version des Realme GT 5 Pro sehen werden, ist bis jetzt nicht offiziell bestätigt. Und in Anbetracht der aktuellen Lage scheint es auch wenig wahrscheinlich: Auch wenn Realme-Smartphones vom Verkaufsverbot in Deutschland nicht direkt betroffen sind, kann man die Geräte der GT-Reihe aktuell nicht kaufen.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
2 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Fuchs
Gast
Fuchs (@guest_103180)
2 Monate her

Könnte wie so oft ein Preis-Leistungskiller werden, aber kommt für mich viel zu spät. Ich habe nun zum Honor Magic 5 pro gegriffen obwohl ich gerne bei BBK geblieben wäre. Ich rechne in Deutschland auch wenn erst im Januar mit einer Verfügbarkeit über Drittanbieter und zu deutlich höheren Preisen (um die 700). Weiter denke ich, dass die Kamera softwaretechnisch hinter den übrigen hausinternen Geräten zurückbleiben wird.
Dennoch eines der spannensten neuen Geräte.

Benjamin
Gast
Benjamin (@guest_103169)
2 Monate her

Finde sieht aus wie das Xiaomi 13 ultra

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App