Startseite » Ankündigung » Vivo X100 und X100 Pro vorgestellt

Vivo X100 und X100 Pro vorgestellt

Vivo hat seine neue Speerspitze für den chinesischen Smartphonemarkt vorgestellt. Das Vivo X100 und das Vivo X100 Pro beerben die Vivo X90 Geräte. Im letzten Jahr ist zumindest das X90 Pro auch nach Deutschland gekommen. Das wird in diesem Jahr nicht passieren, denn Vivo hat sich aus Deutschland zurückgezogen. Wir werfen dennoch einen Blick auf die Geräte und schätzen ein, ob sich die Vivo X100 Familie auch für den Import lohnen könnte.

Vivo X100 Farben 2
Vivo X100
Vivo X100 Farben 1
Vivo X100 Pro
Vivo X90 Pro Test Titel
Vivo X90 Pro+
Größe 164,1 x 75,2 x 8,5mm 164,1 x 75,3 x 9,1mm 164,5 x 75,3 x 10mm
Gewicht 206g 220g 221g
CPU MediaTek Dimensity 9300 - 1 x 3,25GHz + 3 x 2,84Ghz + 4 x 2,0GHz MediaTek Dimensity 9300 - 1 x 3,25GHz + 3 x 2,84Ghz + 4 x 2,0GHz Snapdragon 8 Gen 2 - 1 x 3,2 GHz + 4 x 2,8 GHz + 3 x 2,0 GHz
RAM 12 GB RAM, 16 GB RAM 12 GB RAM, 16 GB RAM 12 GB RAM
Speicher erweiterbar Nein Nein Nein
Display 2800 x 1260, 6,8 Zoll 120Hz (AMOLED) 2800 x 1260, 6,8 Zoll 120Hz (AMOLED) 3200 x 1440, 6,8 Zoll 120Hz (AMOLED)
Betriebssystem Android 14, OriginOS Android 14, OriginOS Android 13, OriginOS
Akku 5000 mAh (120 Watt) 5400 mAh (100 Watt)
kabelloses Laden
4700 mAh (80 Watt)
kabelloses Laden
Kameras 50 MP + 50MP (dual) + 64MP (triple) 50 MP + 50MP (dual) + 50MP (triple) 50 MP + 48MP (dual) + 64MP (triple)
Frontkamera 32 MP 32 MP 32 MP
Anschlüsse USB-C, Dual-SIM USB-C, Dual-SIM USB-C, Dual-SIM
Entsperrung Fingerabdruck, Face-ID Fingerabdruck, Face-ID Fingerabdruck, Face-ID
Empfang 5G: n1, n3, n7, n8, n28, n38, n40, n41, n77, n78
4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 18, 19, 26, 28, 34, 38, 40, 41
5G: n1, n3, n5, n8, n28, n38, n40, n41, n77
4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 18, 19, 26, 28, 34, 38, 39, 40, 41
5G: n1, n3, n5, n7, n8, n20, n28, n38, n41, n66, n77, n78
4G: 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 34, 38, 39, 40, 41
Zum Testbericht

Design und Display

Das Vivo X100 misst 164,1 x 75,2 x 8,5 Millimeter, das Pro Modell 164,1 x 75,3 x 9,1 Millimeter. Wir können also besten Gewissens von nur geringen Unterschieden sprechen. Beim Gewicht sieht das etwas anders aus. Das Vivo X100 Pro ist mit max. 225 Gramm beachtlich schwerer als das max. 206 Gramm schwere X100.

Beide Smartphones sind in den Farben Orange, Hellblau, Schwarz und Weiß verfügbar. Dazu gibt’s für das Vivo X100 und das X100 Pro eine IP68 Zertifizierung. Während die orange Version auf eine Rückseite aus Kunstleder setzt, kommen die anderen drei Smartphones mit Glasrückseite. Beim Design unterscheiden sich Pro und normales Modell eigentlich überhaupt nicht, nur der Kamerahügel ist beim Pro Modell noch ein Stück größer. Vivo setzt dabei auf ein mittig platziertes, rundes Modul, erinnert etwas an das Find N3 (zur Ankündigung) von Oppo.

Xiao X100 Pro 2 e1700132352131

Beim Display gehen die Gemeinsamkeiten weiter – zum Glück, denn beide Smartphones bekommen ein absolutes Spitzenpanel spendiert. In Zahlen: 6,8 Zoll Bildschirmdiagonale und darauf verteilt 2800 x 1260 Pixel. Ergibt eine messerscharfe Pixeldichte von 452 Pixel pro Zoll. 120Hz Bildwiederholungsrate sind natürlich auch mit dabei, Vivo setzt auf ein LTPO AMOLED Panel, theoretisch kann das Display also frei zwischen 1Hz und 120Hz hoch und herunterregeln. Die Spitzenhelligkeit gibt Vivo mit marktführenden 3000 Lux an. Vivo liefert hier wirklich alles ab, was man sich aktuell nur wünschen kann. Zum Schluss aber dann doch noch ein Wermutstropfen, zumindest für die Fans von flachen Displays: Beide Vivo X100 Modelle setzten auf ein curved Display.

Leistung und System

Xiao X100 Pro 7Wie alle großen Android Flaggschiffe setzen auch Vivo X100 und X100 Pro auf den Snap …

STOPP, stimmt nicht. Denn, man höre und staune, Vivo vertraut die Leistung seiner beiden Flaggschiffe der MediaTek Konkurrenz an. Schon im letzten Jahr war Vivo diesen Schritt gegangen und hat ihn anscheinend nicht bereut. Der neue Dimensity 9300 (zur Ankündigung) könnte in diesem Jahr sogar bessere Leistungswerte erzielen als die Konkurrenz von Qualcomm, allerdings bleibt abzuwarten, wie effizient der Prozessor mit seinem Setup ohne Effizienzkerne sein kann.

Vivo X100 weiss

Zur Seite stehen dem MediaTek Dimensity 9300 12 oder 16 Gigabyte Arbeitsspeicher und 256/512/1024GB Systemspeicher im schnellen UFS4.0 Format. Der Arbeitsspeicher ist nach LPDDR5X angebunden. Die 16GB/1TB Variante des X100 Pro setzt stattdessen auf den noch neueren Standard LPDDR5T. In der Theorie erlaubt das rund 13% höhere Lese/Schreibgeschwindigkeiten. Ich lehne mich mal so weit aus dem Fenster zu behaupten, dass sich das wirklich nur für die größten Smartphone-Multitasker unter uns auch nur ansatzweise lohnt. Das normale X100 wird übrigens in zwei 1TB Varianten angeboten. Einmal mit LPDDR5X RAM und einmal mit LPDDR5T RAM. Systemseitig setzt Vivo auf das neuste Android 14 und baut darauf seine eigene, stark angepasste, Benutzeroberfläche OriginOS 4 auf.

Kamera des Vivo X100

Xiao X100 Pro 5

So, hier sehen wir dann die wohl relevantesten Unterschiede zwischen den beiden Smartphones. Man setzt auf zwei dann doch sehr unterschiedliche Kamerasetups, anders, als wir es bei den letzten vorgestellten Flaggschiffen Xiaomi 14 (zur Ankündigung) und IQOO 12 (zur Ankündigung) gesehen haben. Schauen wir zunächst auf die Ausstattung des Vivo X100:

  • Hauptkamera: 50MP, Sony IMX920, f/1.57, 1/1,49 Zoll, OIS
  • Ultraweitwinkel: 50MP, f/2.0, 1/2,76 Zoll, 15mm
  • Telefotokamera: 64MP, f2.57, 1/2 Zoll, OIS, 3x optischer Zoom

Im Vergleich dazu bekommt das Vivo X100 Pro einen deutlich größeren Sensor für die Hauptkamera spendiert und setzt auf eine andere Strukturierung der Telefotokamera. Hier will man in Zusammenarbeit mit Zeiss ein Linsendesign entwickelt haben, das deutlich mehr Licht durchlässt.

  • Hauptkamera: 50MP, Sony IMX989, f/1.75, 1/0,98 Zoll, OIS
  • Ultraweitwinkel: 50MP, f/2.0, 1/2,76 Zoll, 15mm
  • Telefotokamera: 50MP, f2.5, 1/2 Zoll, OIS, 4,3x optischer Zoom
  • Frontkamera: 32MP, f2.0

Doch nicht nur bei der direkten Kamerahardware gibt es Unterschiede. Auch ihre Verarbeitung läuft unterschiedlich ab. Eine Besonderheit der Vivo Flaggschiffe ist ihr dezidierter “Imaging-Chip” eine separate Recheneinheit nur für das Verarbeiten von Bildern. Im Vivo X100 kommt dafür der Vivo ISP V2 zum Einsatz, im Vivo X100 Pro der neu entwickelte Vivo ISP V3. Der soll laut Vivo deutlich effizienter arbeiten als der V2, den wir schon aus der X90 Familie kennen.

Konnektivität und Akku

Bei dem Vivo X100 und X100 Pro handelt es sich um Dual-SIM Smartphones, die sich mit zwei Nano-SIM-Karten verstehen. Leider wird das in Deutschland für Vodafone und O2 Kunden wichtige LTE Band 20 nicht unterstützt, was die Smartphones nur sehr bedingt empfehlenswert für den Import macht. Unterstützt werden folgende Frequenzbänder:

Vivo X100:

  • LTE: B1/B2/B3/B4/B5/B7/B8/B18/B19/B26/B28A/B34/B38/B39/B40/B41
  • 5G: n1/n3/n5/n8/n28A/n38/n40/n41/n77/n78

Vivo X100 Pro:

  • LTE: B1/B2/B3/B4/B5/B7/B8/B12/B17/B18/B19/B26/B28A/B34/B38/B39/B40/B41
  • 5G: n1 /n3/n5/n8/n28A/n38/n40/n41/n77/n78 /n79

Bei den weiteren Konnektivitätsstandards sieht es gut aus bei den Vivo Flaggschiffen. WiFi 7 ist mit an Bord, Bluetooth 5.4 ebenfalls, inklusive Support für aptXHD, LDAC und LHDC. Geortet wird über GPS, Beidou, Glonass, Galileo, QZSS und NavIC. NFC ist natürlich auch mit an Bord. Entsperren könnte ihr beide Geräte über einen Fingerabdrucksensor im Display oder Face-Unlock mittels Frontkamera. Neben Sensoren für Beschleunigung, Umgebungslicht und Näherung setzt die Vivo X100 Familie auf ein Gyroskop und einen Kompass. Beide Smartphones verfügen zudem über einen Infrarot-Sender.

Vivo X100 Akku

Geladen werden die X100 Geräte über eine USB-C Buchse an der Unterseite, leider ist das Vivo X100 noch nach USB 2.0 angebunden, das X100 hingegen unterstützt USB 3.0. Interessanterweise lädt das Vivo X100 kabelgebunden mit bis zu 120 Watt, während das X100 Pro “nur” auf 100 Watt kommt. Dafür kann es alternativ mit bis zu 50 Watt kabellos geladen werden, das kann das normale Modell nicht. Der Akku des X100 Pro misst hohe 5400mAh, das X100 kommt auf 5000mAh.

Einschätzung und Preis

Nehmen wir mal die Chancen auf einen Deutschland Launch vorweg: 0%. Enttäuschenderweise hat Vivo sich, wie man selbst angibt “Zurzeit”, aus Deutschland zurückgezogen. Ein globaler Launch mit entsprechenden Frequenzbändern ist hingegen deutlich wahrscheinlicher. Eins ist klar, sollten die Geräte ihren Weg auf den globalen Markt finden, dann zu stattlichen Preisen. In China kosten die Geräte Folgendes:

Vivo X100

  • 12 GB + 256 GB: 3999 CNY = 511 EUR
  • 16 GB + 256 GB: 4299 CNY = 549 EUR
  • 16 GB + 512 GB: 4599 CNY = 587 EUR
  • 16 GB + 1 TB: 4999 CNY = 638 EUR
  • 16 GB + 1 TB (LPDDR5T): 5099 CNY = 651 EUR

Vivo X100 Pro

  • 12 GB + 256 GB: 4999 CNY = 638 EUR
  • 16 GB + 256 GB: 5299 CNY = 676 EUR
  • 16 GB + 512 GB: 5499 CNY = 702 EUR
  • 16 GB + 1 TB: 5999 CNY = 766 EUR

Interessant ist die dann doch recht große Preisdifferenz zwischen den beiden Modellen. Das Upgrade auf die Pro-Version lohnt sich für Kameraenthusiasten. Wer hingegen mit einer “nur” guten Kamera auskommt und an einem Smartphone vor allem Display, Performance und/oder Design schätzt, sollte auch mit der normalen Version glücklich werden.

Insgesamt stellt Vivo hier mal wieder zwei absolute Hammer-Smartphones vor. Im letzten Jahr hat das Vivo X90 Pro Plus (Zum Test) eine sehr beachtliche Kameraleistung mit sich gebracht, wir sind gespannt, ob man da dieses Jahr noch einen drauf setzen kann und auch der neue Prozessor ist interessant. Setzt sich MediaTek vielleicht bei manchen Flaggschiffen fest? Und wie wird sich die neue Zusammensetzung der Prozessorkerne in der Praxis schlagen?

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
5 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Harald
Gast
Harald (@guest_102827)
5 Monate her

Der MT Dimensity 9300 hat enorme thermische Probleme.
Ich will hier keine Links zu anderen Seiten einfügen, aber ich habe gelesen, dass trotz guter Kühlung angeblich bereits nach 2 Minuten des Benchmarks die Leistung auf unter 50% gefallen ist.

Ich bin schon auf einen Benchmark-Test dieses Prozessors bei Chinahandys gespannt und ob sich dies dann ähnlich verhält.

Thomas
Gast
Thomas (@guest_102619)
5 Monate her

ihr schreibt damit das Band 20 nur für O2 und Vodafone wichtig ist. Aber die Telekom hat es auch viel im ländlichen Raum. Oder hat sich da was geändert ?

Joschbo
Autor
Team
Joscha(@joschbo)
5 Monate her
Antwort an  Thomas

Das stimmt! Bei Telekom ist die Einschränkung unserer Erfahrung nach allerdings nicht so stark. Dennoch sollte man sich natürlich auch als Telekom-Kunde gründlich überlegen, ob man ein Smartphone ohne LTE Band 20 nutzen möchte.

Achim
Gast
Achim (@guest_102606)
5 Monate her

Also der Preis ist ja der Hammer. Und Designtechnisch sieht es besser aus als die einseitigen Kamerahügel von Samsung oder Apple. Google macht das auch richtig gut. Man kann die Phones hinlegen wo man will, sie liegen immer gerade. Nicht wie die anderen wie ein schluck Wasser in der Kurve. Aber schade das die nicht nach Deutschland kommen. Ich würde eins gaben wollen….

otakufrank
Gast
otakufrank (@guest_102799)
5 Monate her
Antwort an  Achim

Sollte das offiziell nach Deutschland kommen (Was Garantiert nicht Passiert) , wäre es bestimmt viel teurer und der Preis wäre nicht mehr der Hammer.

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App