Startseite » News » MediaTek Dimensity 9300 vorgestellt – “V8 ohne Zylinderabschaltung”?

MediaTek Dimensity 9300 vorgestellt – “V8 ohne Zylinderabschaltung”?

Schmeißt die Energiesparkerne raus – Der Mediatek Dimensity 9300 setzt einfach nur auf Prime- und Performance Kerne! Wird er dadurch zum “V8 ohne Zylinderabschaltung”? MediaTek hat das Pendant zum Snapdragon 8 Gen 3 kurze Zeit nach Qualcomm vorgestellt. Der neue Prozessor ist für Flagships der Hersteller und damit für besonders leistungsstarke Smartphones bestimmt.

MediaTek Dimensity 9300 vorgestellt 6

Das Besondere am Octa-Core ist der Verzicht auf niedrig-taktende Prozessorkerne. Sonst schlägt MediaTek den gleichen Weg wie der Konkurrent Qualcomm ein: Die GPU unterstützt nun Raytracing und die Leistungsfähigkeit für KI-Aufgaben soll ordentlich zugelegt haben. Vor allem wollen wir uns im Fazit aber anschauen, mit welchen Dimensity 9300 Flagships denn überhaupt zu rechnen ist? Der Dimensity 9200 und das Plus-Modell haben leider sehr wenig Anklang gefunden – Wie schon die Top-Prozessoren von MediaTek die Jahre zuvor.

Ausstattung & technische Daten des Dimensity 9300

Dimensity 9300

MediaTek Dimensity 9300 vorgestellt 1

Snapdragon 8 Gen 3

Snapdragon8Gen3 Chip

Dimensity 9200

MediaTek Dimensity 9200 vorgestellt 2

Layout / Fertigung: Octa-Core, ARM v9 Architektur, 4nm Octa-Core, ARM v9 Architektur, 4nm Octa-Core, ARM v9 Architektur, 4nm
Prozessorkerne: 1 x Cortex-X4 @ 3,25 GHz

3 x Cortex-X4 @ 2,84 GHz

4 x Cortex-A720 @ 2,0 GHz

1 x Cortex-X4 @ 3,3 GHz

5 x Cortex-A720: 3x @ 3,2 GHz & 2x @ 3,0 GHz

2 x Cortex-A520 @ 2,3 GHz

1 x Cortex-X3 @ 3,05 GHz

3 x Cortex-A715 @ 2,85 GHz

4 x Cortex-A510 @ 1,8 GHz

Grafik / GPU: ARM Immortalis-G720 MC13 Adreno 750 ARM Immortalis-G715
Speicher: LPDDR5T (9.600 MHz) RAM LPDDR5x (4.800 MHz) RAM LPDDR5x (8.533 MHz) RAM
Konnektivität: WiFi 7, Bluetooth 5.4 WiFi 7, Bluetooth 5.4 WiFi 7, Bluetooth 5.3

MediaTek lässt den Dimensity 9300 bei TSMC im “4nm-Plus-Verfahren” fertigen. Wofür das “Plus” steht, wissen wir an dieser Stelle auch nicht. Die große Änderung findet sich beim Aufbau. Wie auch beim Snapdragon 8 Gen 3, kommt ein Cortex-X4 mit 3,25 GHz als Prime Core zum Einsatz. Aber man verbaut auch drei weitere X4-Kerne mit 2,84 GHz als Performance-Cluster. Auf die stromsparenden Cortex-A520 Kerne verzichtet MediaTek und setzt stattdessen auf vier Cortex-A720 @ 2,0 GHz.

MediaTek wirbt mit bis zu 40% mehr CPU-Leistung bei Multi-Core-Anwendungen, 15% mehr Single-Core Leistung und das Ganze bei ca. 33% reduziertem Stromverbrauch. Bei der Immortalis GPU sieht es sogar noch besser aus: 46% leistungsfähiger bei 40% höherer Effizienz.

Integriert ist die Immortalis-G720 MC13 GPU mit 12 Kernen. Wie auch bei Qualcomm beherrscht der Grafikchip nun hardwarebeschleunigtes Ray-Traycing. Damit will man Beleuchtungseffekte mit Konsolen-Qualität bei 60fps liefern. Im Fokus steht auch bei MediaTek die APU 790 für KI-Aufgaben, die fast doppelt so schnell wie zuvor sein soll. Beim Speicher kann der Dimensity 9300 LPPDR5T RAM mit 9.600 Mbps und UFS 4.0 ROM einbinden. Zu den Konnektivitätsstandards zählen 5G, WiFi 7 und Bluetooth 5.4.

Unsere Einschätzung zu MediaTeks Flagship-Prozessor

Auf dem Papier wird der Dimensity 9300 ordentlich Leistung generieren, vermutlich sogar mehr als der Snapdragon 8 Gen 3. Die ersten Benchmarks mit Flagships müssen das aber zunächst bestätigen. Dazu stellt sich uns klar die Frage, ob Mediateks neuer Top-Prozessor auch effizient genug sein kann.

Smartphones mit dem Dimensity 9200 gab es ganz klar zu wenige und die meisten kamen nur in China auf dem Markt: das Vivo X90 (zur Ankündigung), Oppo Find X6 (zum Test) und, spät, aber zum Glück hierzulande, das Xiaomi 13T Pro (zum Test). Beim Snapdragon 8 Gen 3 haben direkt zahlreiche Hersteller ihre neuen Flagships angekündigt. Bei Mediatek wiederum wird bislang nur das Vivo X100 erwartet und das kommt ziemlich sicher auch nicht nach Deutschland.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
2 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
deo
Gast
deo (@guest_102348)
5 Monate her

ca 33% reduzierter Stromverbrauch bezieht sich auf den Vorgänger Dimensity 9200 Plus, der in der Spitze fast 15 Watt verbraucht hat. Dass die Dauerleistung mit extremen Drosseln einherkam, ist klar. Bei 33% weniger Stromaufnahme des 9300, dürfte er immer noch die 10 Watt kratzen und damit schlechter abschneiden bei der Effezienz als ein Snapdragon 8 Gen 3.

SONIC
Gast
SONIC (@guest_102345)
5 Monate her

Die Leistung der Topprossesoren ist mehr als ausreichend bzw. überdimensioniert. Die Effizienz entscheidet aber ob es ein guter Prozessor wird.

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App