Startseite » News » MediaTek Dimensity 9200 vorgestellt – Raytracing für Flagships

MediaTek Dimensity 9200 vorgestellt – Raytracing für Flagships

MediaTek läutet die neue Generation Flagship-Prozessoren ein, die in den High-End-Smartphones nächstes Jahr zum Einsatz kommen sollen. Der MediaTek Dimensity 9200 bietet einige spannende Upgrades im Vergleich zum Dimensity 9000 / 9000+. Gerade der Grafikchip führt Features ein, die PC-Gamern ein Begriff sein sollten. Qualcomm präsentiert indessen auf dem Tech-Summit auf Hawaii den Snapdragon 8 Gen 2 – den direkten Konkurrenten.

Ausstattung & technische Daten des Dimensity 9200

Dimensity 9200

MediaTek Dimensity 9200 vorgestellt 2

Dimensity 9000

mediatek dimensity 9000

Snapdragon 8 Gen 1

SMIC China 1

Layout / Fertigung: Octa-Core, ARM v9 Architektur, 4nm Fertigungsverfahren von TSMC Octa-Core, ARM v9 Architektur, 4nm Fertigungsverfahren von TSMC Octa-Core, ARM v9 Architektur, 4nm Fertigungsverfahren von Samsung / TSMC
Prozessorkerne: 1 x Cortex-X3 @ 3,05 GHz

3 x Cortex-A715 @ 2,85 GHz

4 x Cortex-A510 @ 1,8 GHz

1 x Cortex-X2 @ 3,05 GHz

3 x Cortex-A710 @ 2,85 GHz

4 x Cortex-A510 @ 1,8 GHz

1 x Cortex-X2 @ 3,0 GHz

3 x Cortex-A710 @ 2,5 GHz

4 x Cortex-A510 @ 1,8 GHz

Grafik / GPU: ARM Immortalis-G715 Mali-G710 Adreno 730
Speicher: LPDDR5x RAM LPDDR5x RAM LPDDR5 RAM
Konnektivität: WiFi 7, Bluetooth 5.3 WiFi 6E, Bluetooth 5.3 WiFi 6E, Bluetooth 5.3

Wie auch beim Vorgänger kommt beim Dimensity 9200 die neue ARM v9 Architektur zum Einsatz. Erste Benchmarks zeigen eine Leistungssteigerung von fast 20%: Im AnTuTu Benchmark soll der Dimensity 9200 einen Score von 1.260.000 Punkten erzielen.

MediaTek Dimensity 9200 vorgestellt 5

Im Vergleich zum Vorgänger ist die CPU-Leistung 10% höher bei 25% weniger Stromverbrauch und der KI-Chip arbeitet sogar 98% schneller bei 15% höherer Effizienz. Hardwareseitig wird nun LPDDR5X-8.533 Arbeitsspeicher mit höherer Datenrate unterstützt und auch als erster Chip ist der Dimensity 9200 für WiFi 7 gerüstet. Natürlich kommen auch wieder Verbesserungen beim Mobilfunkmodem (Unterstützung von Sub-6Ghz- und mmWave-5G-Bänder) oder der ISP, zur Bildverarbeitung der Kamera hinzu. Für uns eher fassbar ist hingegen die Grafikleistung des Dimensity 9200.

Grafikchip: Immortalis-G715 GPU mit Raytracing

MediaTek Dimensity 9200 vorgestellt 6 Im Dimensity 9200 kommt die Immortalis-G715 GPU zum Einsatz, welche laut MediaTek 32% schneller und 41% effizienter sein soll als die Mali-G710 MP10 des Vorgängers. Spannender sind aber die unterstützten Features – Mobile Gaming in voller Grafikpracht? Der Immortalis Grafikchip versteht sich mit hardwareseitigem Raytracing: Das sorgt für realistische Schatten und spiegelgenaue Reflexionen.

MediaTek Dimensity 9200 vorgestellt 7

Warum gibt es so wenige Dimensity-Flagships?

Das Äquivalent zum Snapdragon 8 / 8+ Gen 1, der Dimensity 9000, kam nur in Flagships wie dem Oppo Find X5 Pro Dimenity und Xiaomi 12 Pro Dimensity in China zum Einsatz. Die Vorgänger zeigen leider ein recht eintöniges Bild: MediaTek kann sich im Preisbereich ab der oberen Mittelklasse nicht durchsetzen. Da Samsung beim Galaxy S23 den eigenen Exynos Prozessor streicht und nur noch auf Qualcomm setzt sowie Huawei mit Kirin auch eine Pause einlegt, werden wir nächstes Jahr zwangsläufig ein recht eintöniges Exposé unter den Flagship-Prozessoren sehen.

Eigentlich schade, denn MediaTek kann uns seit dem Dimensity 1000+ im Redmi K30 Ultra begeistern und lieferte in der oberen Mittelklasse mit dem Dimensity 1200 (z.B. im OnePlus Nord 2) und dem Dimensity 8100 (im Realme GT Neo 3) ordentlich ab.

Unsere Einschätzung zum Dimensity 9200

MediaTek Dimensity 9200 vorgestellt 4

Jetzt müssen wir uns noch anschauen, was Qualcomm für den Snapdragon 8 Gen 2 entwickelt hat. MediaTek bringt die GPU ein gutes Stück voran – nur hoffentlich ohne zu überhitzen: Aktuelle Flagships brechen gerade in Grafikbenchmarks zu schnell ein und müssen dann die Grafikleistung signifikant drosseln. Die ersten High-End-Smartphones mit dem Dimensity 9200 sollen laut MediaTek noch Ende 2022 vorgestellt werden.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
3 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
AMG_One
Gast
ЅΔΜ! (@guest_92501)
2 Monate her

Ich hoffe Samsungs S23 Serie für Europa kommt mit Snapdragon 8 Gen 2 wenn nicht mit Dimensity 9200 wäre mir lieber als Exynos Prozzessor. 😉

Sobald die Hersteller SD 8 Gen x einbauen sind die Geräte zu überteuert, lieber MediaTeks ab 9xxx. 😁

Roy
Gast
Roy (@guest_92474)
2 Monate her

Was die Smartphones damit einhergehend aber zwingend brauchen, ist eine adäquate Schnittstelle, um einen Monitor anzuschließen. Denn auf einem schnöden Mäusekino werde ich die Grafikqualität kaum richtig genießen können.

Petunia
Gast
Petunia (@guest_92471)
2 Monate her

Ich habe den Eindruck, dass Raytracing die neuen 100 oder 200 MP Sensoren sind. Man baut Features ein, die total sinnlos sind und nur Marketingzwecke erfüllen sollen.
Raytracing macht bei ner PS5 und alles drüber Sinn, aber bei nem mobilen Chip ist man ja deutlich drunter, sodass man sicherlich kein flüssiges Raytracing-Erlebnis hat. Aber dass die GPU sich deutlich verbessert (mehr Leistung und mehr Effizienz), ist ne schöne News! 👍

Lade jetzt deine Chinahandys.net App