Startseite » News » Realme Watch S vorgestellt

Realme Watch S vorgestellt

Realme hat die neuste Smartwatch / Fitnesstracker vorgestellt, die ein besseres Display und SpO² Messung bekommt: Die Realme Watch S wurde nun zuerst in Pakistan für 14.999 PKR, ca. 79€ vorgestellt. So misst das runde Display 1,3 Zoll in der Diagonale, der Akku soll 15 Tage durchhalten und 16 Sportmodi soll die Realme Watch S tracken können.

Realme Watch S vorgestellt 12

Realme Watch S – ca. 79€ (PK)

Realme Watch – 55€ (EU)

Display:1,3 Zoll, rund, 360 x 360 Pixel, Gorilla Glas 31,4 Zoll, quadratisch, 320 x 320 Pixel
Maße:47 x 12 x 259,5mm, 48g, IP6836,5 x 11,8 x 256mm, 31g, IP68
Armband:22mm breit, 164 – 208mm Länge20mm breit, 164 – 208mm Länge, Dornschließe oder Knopf
Konnektivität:Bluetooth 5.0, Realme Link AppBluetooth 5.0, Realme Link App
Sensoren:3-Achsen Beschleunigungssensor, Herzfrequenz, Photosensitiver-Sensor, Vibrationsmotor3-Achsen Beschleunigungssensor, Herzfrequenz, Vibrationsmotor
Akku:390mAh, ca. 15 Tage160mAh, ca. 7 – 9 Tage

Design & Display

Realme Watch S vorgestellt 11Nun haben wir ein rundes Display statt eines Quadratischen. Dieses misst 1,3 Zoll in der Diagonale und hat eine Fläche von 8,553cm² – Bei der Realme Watch waren es noch 1,4 Zoll bei 6,322cm². Bei der Realme Watch S beträgt die Auflösung 360 x 360 Pixel und hat damit eine Bildpunktdichte von 391 PPI. Das Display ist außerdem mit einem Helligkeitssensor ausgestattet, der die Helligkeit automatisch an das Umgebungslicht anpasst. Für den persönlichen Stil stehen über die Realme Link App über 100 verschiedene Watch Faces bereit.

Das Gehäuse ist außen aus gebürstetem Aluminium und an der Seite sind zwei Buttons zur Bedienung neben dem Touchscreen eingelassen. Wasser- und staubdicht ist die Realme Watch S nach IP68. Je nach Geschmack gibt es das Silikon-Armband in vier Farben: Schwarz, Blau, Orange und Dunkelgrün.

Realme Watch S vorgestellt 2

Hardware & Features

Zur Nutzung der Realme Watch S ist auch hier die Realme Link App nötig. Verbunden wird über Bluetooth 5.0. Die Realme Link App ist derzeit nur für Android verfügbar, iOS soll aber folgen. Die App bietet eine einfache Übersicht über die wichtigsten Daten, die aufgezeichnet werden. Über die App und das Smartphone bekommt man auch Benachrichtigungen auf das Handgelenk. Auch ist es wie gewohnt möglich, die Musik zu steuern – Play / Pause, Titel vor und zurück sowie Lauter und Leiser – und man kann die Realme Watch S als Fernauslöser für die Smartphonekamera nutzen.

In der Realme Watch S ist ein 3-Achsen Beschleunigungssensor verbaut, der für das Sporttracking und die Schrittzählung zuständig ist. Über GPS verfügt die Realme Watch S leider nicht. Für das Sporttracking werden 16 Modi unterstützt: Outdoor & Indoor Laufen, Joggen, Home Trainer, Outdoor & Indoor Radfahren, „Aerobic Capacity“, Rudermaschine, Krafttraining, Tischtennis, Basketball, Fußball, Badminton, Yoga und Cricket.

Realme Watch S vorgestellt 3Ein PPG-Herzfrequenzsensor zeichnet dabei den Puls auf. Neu ist ein Photosensitiver-Sensor, der eine „echte“ SpO² / Blutsauerstoffmessung ermöglicht – bei der Realme Watch war dies noch ein Schätzwert.

Der Akku ist mit 390mAh nun deutlich größer und soll laut Realme bis zu 15 Tage durchhalten. Geladen wird über ein Magnetkabel.

Unsere Einschätzung zur Realme Watch S

Realme Watch S vorgestellt 1Realme überzeugt bei den Smartphones, aber bei den Gadgets, Wearables und anderen smarten Geräten bisher leider noch nicht – Das trifft zumindest auf das zu, was wir bisher getestet haben, z.B. die Realme Buds Air und Buds Air Neo oder das Realme Band.

In Pakistan kommt die Realme Watch S für 14.999 PKR auf den Markt, was ca. 79€ sind: Design und Display sind zwar schick, aber die Konkurrenz kann das ebenso gut. Nach letztem Stand braucht die Software von Realme noch etwas Optimierungsarbeit und mehr Features wären auch nicht verkehrt.

Sowohl das günstige Realme Band, ein Fitnesstracker für 25€, als auch die Realme Watch, mit größerem Display für 55€, hat man auch in Europa auf den Markt gebracht. Die neue Realme Watch S wurde erstmal in Pakistan vorgestellt, sollte aber dann auch bald in Indien und (wahrscheinlich) Europa folgen.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
4 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Matthes
Gast
Matthes (@guest_70318)
21 Tage her

Wenn doch nur mehr Smartwatches (auch Fitnesstracker) mit NFC rauskommen würden. Von mir aus auch proprietäre Systeme. Die Watch S klingt nicht übel, aber so ist sie nur eine von Vielen.

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
21 Tage her
Antwort an  Matthes

Das bringt doch nichts mit dem NFC, da man trotzdem nicht bezahlen kann bei proprietären Systemen.

Beste Grüße

Jonas

Matthes
Gast
Matthes (@guest_70333)
21 Tage her
Antwort an  Jonas Andre

Bei allem Respekt Jonas, das finde ich doch etwas zu kurz gedacht. Manchmal hat es in der Vergangenheit geholfen zuerst das Angebot zu schaffen, bevor die Nachfrage kam (siehe Apple iPad). In Deutschland stehen wir bisher sehr rückschrittig da, da hast du Recht, aber das ist mit fast allem so (Glasfaserausbau, Internet in Schulen…), andere Länder machen vor wie es funktionieren kann <– nicht dass dort sonst alles gut wäre 🙂

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
21 Tage her
Antwort an  Matthes

So ist das gar nicht gemeint :). In Deutschland entwickeln wir uns durchaus weiter, was Mobiles bezahlen angeht. Aber nur Uhren mit Wear OS können aktuell die Gpay Schnittstelle nutzen. Dadurch gibt es auch viele Uhren mit NFC (z.B. bei Honor oder Huawei) mit denen man trotzdem nicht zahlen kann. Also auch wenn die Realme Watch S NFC hat, kann man nicht damit bezahlen.

Beste Grüße

Jonas