Startseite » How-To » Guide zum optimalen Verkaufen von gebrauchten Smartphones

Guide zum optimalen Verkaufen von gebrauchten Smartphones

Die meisten unserer Leser lieben Technikprodukte und probieren gerne neue Handys aus. Doch das alte Smartphone in der Schublade verstauben zu lassen, ist weder für den Geldbeutel noch für die Umwelt gut. In diesem Guide erklären wir Dir, welche Tipps und Tricks Du befolgen kannst, um Deine alten Smartphones zu bestmöglichen Preisen zu verkaufen.

Mittelklasse schlägt High-End

bestenlisten preis banner 150 250 euro 1

Wenn Du Dich geschickt beim Kauf und Verkauf anstellst, kannst Du Dein Handy mit durchschnittlich 20% Verlust zum Kaufpreis weiterverkaufen. Allerdings macht es daher auch einen großen Unterschied, ob Du ein High-End Smartphone oder ein Mittelklasse-Smartphone weiterverkaufst. Beispiel:

  • Ein Mittelklasse-Smartphone wie das Poco X3 mit 128GB konnte man vor einem halben Jahr für 170€ ergattern. In gutem Zustand ist das Handy heute noch locker 145€ wert.
    Verlust: 25€
  • Ein High-End Smartphone wie das Xiaomi Mi 10 konntest Du vor einem halben Jahr für 500€ kaufen. Im Verkauf bekommst Du aber mit viel Glück noch etwa 400€. Verlust: 100€

Tatsächlich sind gerade die günstigen Smartphones von Xiaomi prädestiniert dazu, sie nach einiger Zeit weiterzuverkaufen und für einen geringen Aufpreis ein neues Modell zu erwerben. Dabei gilt wie immer die Faustregel: Je höher der Preis, desto größer der prozentuale Verlust. 

Zudem lassen sich beliebte Handys besser weiterverkaufen. Kaufe daher am besten einen der ersten Plätze unserer Mittelklasse-Bestenliste.

Zu den Bestenlisten

Timing ist die halbe Miete

Die meisten Smartphones haben unmittelbar nach dem Verkaufsstart einen ziemlich hohen Preis. Dieser fällt dann kontinuierlich und pendelt sich irgendwann auf einem konstanten Niveau ein, bis das Gerät irgendwann kaum noch verfügbar ist. Dann kommt es hin und wieder sogar zu einem Anstieg des Preises. Dieser Zeitpunkt korreliert meistens mit dem Release eines neuen Smartphones des gleichen Herstellers.

Hier ein Beispiel anhand des Poco X3 mit 128GB, dem beliebtesten Mittelklasse-Smartphone des letzten Jahres.

In unseren Angeboten könnt Ihr immer einen Preiswecker mit Eurem Wunschpreis aktivieren. Dann werdet Ihr automatisch benachrichtigt, wenn Euer Preislimit unterschritten wird.

Im Optimalfall solltest Du Dein Gerät etwa 1-2 Monate nach Release zu einem guten Angebot kaufen und es am Ende des Produktzyklus wieder verkaufen. Dies ist in der Regel  6 bis 12 Monaten nach Release.

Dieser Zeitpunkt ist nicht nur wegen des besseren Verhältnisses von Angebot und Nachfrage günstig, sondern auch wegen der größeren Bekanntheit des Smartphones. Neue Modelle kommen heute schließlich so schnell getaktet auf den Markt, dass die meisten erst davon mitbekommen, wenn schon der Nachfolger vor der Tür steht. Die China-Handy-Empfehlung vom Schwiegersohn findet Opa Horst dann kaum noch im Internetz 😂.

Und siehe da: Das Poco X3 mit 128GB ist gebraucht aktuell noch etwa so viel Wert wie neu vor einem halben Jahr. Einfach, weil es mittlerweile nur noch schlecht verfügbar ist:

Poco X3 128GB Ebay

Natürlich hat nicht jeder Lust, sein Handy so oft zu wechseln. Solltet Ihr nicht zu den Hardcore-Smartphone-Freaks gehören, könnt Ihr diesen Tipp also gerne überspringen. Der nächste Tipp ist allerdings immer von höchster Priorität.

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste

Ein Smartphone in sehr gutem Zustand ist immer deutlich mehr wert als ein Smartphone mit sichtbaren Gebrauchsspuren. Schon ein tiefer Kratzer auf dem Display mindert den Wert locker um 20%. Bei Glasbruch ist schnell die Hälfte Wertes passé.

Wenn Du also planst, Dein Handy später zu verkaufen, solltest Du unbedingt eine Schutzhülle und ein Panzerglas verwenden. Auch hierbei kannst Du sehr viel Geld sparen, indem Du bei Aliexpress und nicht bei Ebay oder Amazon bestellst.

zu Aliexpress

Die Lieferung aus China dauert 2-3 Wochen. Wenn Du aber ohnehin auf ein gutes Angebot für Dein neues Handy wartest, kannst Du Dir das Zubehör einfach schon vor dem Kauf des Smartphones bestellen.

Wo verkaufen?

Prinzipiell solltest Du Dein Handy am besten dort verkaufen, wo es die meisten Leute sehen. Daher gibt es nur zwei Möglichkeiten: eBay und eBay Kleinanzeigen. Auf die Vor- und Nachteile der beiden gehen wir jetzt ein.

eBay-Kleinanzeigen – Das Haifischbecken

Wer bei eBay Kleinanzeigen verkauft, braucht harte Nerven. Dafür spart man sich den Versand und die Verkaufsgebühren von eBay. Wer keine Probleme damit hat, sich von dreisten Interessenten anpöbeln zu lassen, kann hier Kosten sparen. Und die meisten Käufer sind auch wirklich nett und höflich. Hier noch ein paar kleine Tipps:

  • nur Festpreis, um lästige Preisdiskussionen zu vermeiden
  • Hinweis “wenn Sie diese Anzeige sehen, ist das Produkt noch verfügbar”, um unnötige Nachfragen zu vermeiden.
  • Detaillierte Produktbeschreibung und am besten das Datenblatt reinkopieren. eBay-Kleinanzeigen Käufer kennen grundsätzlich kein Google 🤣.
  • Kein Versand ohne vorherige Zahlung. Nur ohne Käuferschutz für den Käufer.

eBay – Für die gesitteten Verkäufe

Ebay Verkaufsprovision

eBay erspart Euch die lästigen Chats mit Interessenten. Dafür muss man aber auch 10% des Verkaufspreises plus eine kleine PayPal Gebühr abdrücken. Wer schlau ist, wartet auf gelegentliche Aktionen von eBay, in denen die Verkaufsprovision auf 1 oder 3 Euro gedeckelt ist. Diese gibt es etwa einmal im Monat. Hier noch ein paar Tipps zum Verkaufen auf eBay.

  • Keine Versteigerung, nur Sofort-Kauf, denn: Im Amazon-Prime Zeitalter hat keiner mehr Bock zu warten 😄.
  • Versand in einem Werktag anbieten, denn: Im Amazon-Prime Zeitalter hat keiner mehr Bock zu warten 😄.
  • Nur mit versichertem Versand verschicken.
  • kein Versand ins Ausland.
  • Folgendes in den Text schreiben: „Die Ware wird unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung verkauft. Der Ausschluss gilt nicht für Schadenersatzansprüche aus grob fahrlässiger bzw. vorsätzlicher Verletzung von Pflichten des Verkäufers sowie für jede Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit.“
  • Kein Datenblatt von Onlineshop ins Angebot kopieren. Sollten hier Angaben nicht zutreffen, seid Ihr die Dummen. Das Produkt einfach genau beschreiben, den Rest kann sich jeder bei Google selbst suchen.
  • Falls eine Rechnung vom Kauf vorhanden ist, unbedingt erwähnen.

Allgemeine Tipps zum Verkauf

Der Käufer will wissen, wofür er sein Geld ausgibt. Mache daher gute (!) Fotos von Deinem Handy von allen Seiten. Beschreibe den Zustand detailliert und verschweige nichts. Falls eine Rechnung vorhanden ist, erwähne das ebenfalls in Deiner Anzeige. Gib Dir etwas Mühe mit Deiner Anzeige. Dies zeigt den Interessenten, dass Du ein seriöser Verkäufer bist.

Fazit

Wer geschickt vorgeht, kann sich jedes halbe Jahr ein neues Smartphone kaufen und es ohne großen Verlust später weiterverkaufen. Und auch wer keine Lust darauf hat, sein Smartphone so oft zu wechseln, kann durch ein paar wichtige Regeln sehr viel Geld sparen. Wir hoffen, dass wir Dir mit dieser Anleitung etwas dabei helfen konnten.

Welche Erfahrungen und Tipps zum Weiterverkaufen hast Du für die Community? Teile es uns in einem Kommentar mit!



Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
5 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Cervus
Gast
Cervus (@guest_77076)
18 Tage her

Mir fehlt ein Hinweis auf Portale wie handyverkauf.net. Wie sind da die Erfahrungen bzgl. Preis und Abwicklung?

Cervus
Gast
Cervus (@guest_77095)
18 Tage her
Antwort an  Joscha

Danke für die schnelle Antwort. Ihr macht mit Eurer Seite einen super Job! Weiter so!

IgorB
Gast
Igor (@guest_77047)
19 Tage her

Sehr schön, jetzt würde mir noch eine Anleitung fehlen wie man sein Verkauftes Smartphone richtig verschickt, und welche kosten da einen noch erwarten.

Shorty2020
Gast
Shorty2020 (@guest_77040)
19 Tage her

Ganz kurz kurz und bündig aus Erfahrung:
Nur über eBay Kleinanzeigen, nur Haustürabholung, niemals treffen oder versenden.
Qualität ist egal, Markenname zählt, die Leute sehen nur bis zum Tellerrand: Samsung nach 1 Jahr mit nur 9% Verlust zum Neupreis verkauft. Das qualitativ bessere Realme mit 50% Verlust zum Neupreis nach einem Jahr losgekommen.