Startseite » News » Vivo Apex 2020 – ein Smartphone aus der Zukunft!

Vivo Apex 2020 – ein Smartphone aus der Zukunft!

Auf dem Mobile World Kongress 2018 hatte Vivo bereits das Vivo Apex vorgestellt und damit einen Ausblick auf die Zukunft der Smartphones gegeben. Der In-Display Fingerabdruckscanner, der damals noch eine Sensation war, hat es inzwischen beinahe zum Standard geschafft und auch die Pop-Up Kamera wird heute von vielen Herstellern verwendet. Das Konzept aus 2019 wurde dann mit 5G erweitert und verzichtete auf sämtliche Anschlüsse und Tasten. Letzteres ist nach wie vor Zukunftsmusik, 5G findet aber auch heute schon seinen Einzug in die Top-Modelle.

Vivo Apex 2020 7

Mit dem Apex 2020 hat Vivo nun ein neues Gerät vorgestellt, das die früheren Konzepte um einige spannende Aspekte ergänzt. Den Überblick darüber und eine Einschätzung zur Realisierbarkeit bekommt ihr in diesem Artikel.

Innovationen des Vivo Apex 2020

Schon immer war es das Ziel der Apex-Geräte, das Display-Body-Verhältnis zu maximieren. Auch bei der Version von 2020 ist das gelungen, und zwar mit einem 120° Full View Display. Das bedeutet, das Smartphone hat links und rechts quasi keinen Rahmen mehr, sondern nur noch Display, in dem auch sämtliche Buttons als Touch-Buttons integriert sind.

Vivo Apex 2020 Ohne Anschlüsse

Vivo Apex 2020 8 e1582895157787Wie schon 2019, verzichtet das Apex 2020 außerdem auf sämtliche Anschlüsse. Dementsprechend müssen viele Funktionen anderweitig untergebracht werden. Der Lautsprecher setzt auf die neue Screen Sound Casting 3 Technologie und nutzt das Display als Resonanzkörper, der Fingerabdrucksensor ist selbstverständlich unter dem Display und auch die Frontkamera versteckt sich dieses Mal dort. Dabei handelt es sich um eine 16MP Kamera mit 4 in 1 Pixel Binning und einem speziellen Algorithmus, der das Bild bearbeiten soll. Auf diese Weise sollen Beeinträchtigungen minimiert werden, die durch das Display über der Linse entstehen. 

Stufenlos verstellbare Brennweite

Vivo Apex 2020 4

Die vielleicht größte Entwicklung, die im Vivo Apex 2020 präsentiert wurde, liegt aber in den Hauptkameras. Anstatt immer mehr Sensoren zu verbauen, hat Vivo eine Technologie entwickelt, die wie ein Zoom-Objektiv einer DSLR funktioniert. Das bedeutet, anstatt verschiedenen Linsen mit verschiedenen Brennweiten, lässt sich die Brennweite des neuen Objektives stufenlos verstellen. Damit kann man verlustfrei zwischen 5- und 7,5-Fach zoomen.

Vivo Apex 2020 6

Die zweite Kamera löst mit 48MP auf und bringt eine weitere Neuheit. Vivo hat den Sensor kurzerhand auf ein Gimbal gelagert. Laut Vivo bringt das 200% Verbesserung in der Bildstabilisierung gegenüber einem herkömmlichen OIS. Für Videoaufnahmen gibt es außerdem eine Voice-Tracking-Funktion, welche die Mikrofone auf einen speziellen Bereich fokussiert, sodass Hintergrundgeräusche minimiert werden. Für Fotoaufnahmen gibt es ebenfalls einen neuen Algorithmus, der zuverlässig Personen entfernen soll, die im Hintergrund durch das Bild laufen.

Der Akku des Vivo Apex 2020

Vivo Apex 2020 3 e1582895281114Da das Gerät keine Anschlüsse hat, wird es über Wireless Charging aufgeladen. Eine Akkukapazität nennt Vivo nicht, als Vergleichswert wird jedoch ein 2000mAh Akku erwähnt, der mit 60 Watt in nur 20 Minuten komplett aufgeladen werden kann. Das bedeutet, mit dieser Technologie wird das Aufladen von durchschnittlich 100mAh pro Minute möglich.

Die technischen Daten

Ansonsten nennt Vivo wenig Spezifikationen. Es ist lediglich bekannt, dass das Smartphone ein 6,45 Zoll Display bekommt, mit dem Snapdragon 865 läuft und 12GB RAM, sowie 256GB Festspeicher spendiert bekommt. Außerdem unterstützt es die neuste Wifi 6 Technologie und wiegt 169 Gramm.

Unsere Einschätzung

Wie eingangs erwähnt, ist das Vivo Apex 2020 leider noch ein Konzept-Gerät. Laut Vivo wurde es tatsächlich so hergestellt und dürfte deshalb irgendwo in einem Vivo-Labor existieren. Allerdings hat außer den Vivo-Entwicklern bisher nie jemand das Gerät zu Gesicht bekommen. Ob all die angekündigten Features also bereits funktionieren, kann deshalb auch keiner bestätigen. Und selbst wenn – im Moment wäre das Gerät viel zu teuer.

Vivo Apex 2020 5

Dennoch haben die vorherigen Apex-Generationen bereits gezeigt, dass die Technologien früher oder später auch im Massenmarkt Einzug finden können. Waterfall Displays gibt es schon jetzt, die Akku-Technologie verbessert sich stetig und beinahe alle Hersteller forschen an besseren Kameras. So unwahrscheinlich ist es also nicht, dass wir bald auch Geräte mit “richtigem” Zoom, Gimbal und all den anderen genannten Punkten kaufen werden können. Ich halte 2 bis 4 Jahre für realistisch, bis es so weit ist. Welches Feature gefällt euch am besten, beziehungsweise welches wäre ein Kaufkriterium für euch?

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
2 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Hans K
Gast
Hans K (@guest_59120)
1 Jahr her

Das sollen beides Weitwinkelkameras, einmal mit Zoom und einmal stabilisiert sein. Die Blende wird fest sein. Als Laie könnte ich mir vorstellen, dass der Zoom mehr als Alternative zu den 108MB Kamerasensoren gedacht ist.

H.E.
Gast
H.E. (@guest_59078)
1 Jahr her

Echtes optisches Zoom auf engstem Raum wäre schon klasse. Und offensichtlich hält sich hier auch das Gewicht in Grenzen, was mich besonders freut. Bin gespannt.