Startseite » News » Vivo stellt Verkauf in Deutschland ein
Zum Anfang

Vivo stellt Verkauf in Deutschland ein

Nokia klagt sich weiterhin munter durch die chinesischen Smartphone-Hersteller. Nun werden auch Vivos Smartphones deutschen Kunden zukünftig verwehrt bleiben, da sich beide Unternehmen in Patentstreitigkeiten befinden. Oppo, Realme und Oneplus, die wie Vivo dem chinesischen Großkonzern BBK Electronics abstammen, haben sich aus ebendiesem Grund bereits aus dem deutschen Markt zurückgezogen. Nach einer Niederlage gegen Nokia in erster Instanz vor dem Landgericht Mannheim, hat Vivo nun ebenfalls angekündigt, den Verkauf seiner Smartphones in Deutschland “auszusetzen”. Damit rückt die Hoffnung auf eine Einigung und ein Weiterbestehen von Vivos Angebot in Deutschland in noch weitere Ferne.

Nokia Vivo Patentstreit

Uneinigkeit bei Patentverhandlungen

Im Detail handelt es sich um Patente für eine Technologie zur Zuordnung von Frequenzen im 4G- und 5G-Netzwerk. Diese sind zwischen Vivo und Nokia 2021 ausgelaufen und beide Unternehmen befinden sich nach wie vor in neuen Lizenz-Verhandlungen. Streitpunkt ist hier die sogenannte “FRAND-Erklärung”. Im Kern beschreibt diese die Preisgestaltung von Patenten für Standards. Diese hat fair, angemessen und diskriminierungsfrei zu sein (FRAND steht dabei für “Fair, Reasonable and Non-Discriminatory”). Vivo wirft Nokia vor, diesen Bedingungen nicht nachzukommen und hat außerdem Berufung gegen das Gerichtsurteil eingelegt. Nokia hingegen hatte ähnlichen Aussagen bereits im Rechtsstreit gegen Oppo widersprochen und verweist dabei auf gleiche Preise seiner Patente für alle Interessenten.

Bedeutung für deutsche Käufer

Nach Huawei, Oppo, Realme, Oneplus und nun auch Vivo bleibt hierzulande lediglich Xiaomi als großer Anbieter aus China bestehen. Das Unternehmen wird zusammen mit Samsung und Apple sicher von dieser Entwicklung profitieren. Für Käufer eines neuen Geräts steht damit allerdings zukünftig in allen Segmenten weniger Auswahl zur Verfügung. Die ausbleibende Konkurrenz könnte sich zudem negativ auf Sonderangebote und Preisnachlässe auswirken. Über Updates von Vivos Geräten brauchen sich deutsche Kunden immerhin keine Gedanken zu machen. Vivo hat bereits versichert, nach wie vor an seiner Update-Politik festzuhalten.

Unsere Meinung

Der deutsche Smartphone-Markt wird immer trostloser. Die Geräte der Tochterunternehmen von BBK Electronics gelten als innovativ und stellen sinnvolle Alternativen zu denen der alteingesessenen Hersteller dar. Kunden wird mittelfristig allerdings nur noch der Import bleiben, um eines dieser Smartphones zu erwerben – mit allen Nachteilen, die sich betreffend der Garantie und chinesischer Firmware ergeben! Zudem verlieren die chinesischen Hersteller einen ganzen Markt und Nokia Patenteinnahmen. Im Status quo gibt es somit nur Verlierer. Was bleibt, ist die Hoffnung, dass die Patentverhandlungen in Zukunft doch noch erfolgreich verlaufen. Über Neuigkeiten halten wir euch auf dem Laufenden.

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
10 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Frank
Gast
Frank (@guest_98499)
11 Monate her

Mit Nokia assoziiere ich nichts Positives, und das ist schon länger so der Fall.

Jochen
Gast
Jochen (@guest_98478)
11 Monate her

Vivo ❣️ Klasse Handy U aku auch super.schade das ist eine sehr negative Nachricht

jetztschreiben
Gast
jetztschreiben (@guest_98477)
11 Monate her

Hallo zusammen,,

Wenn ich das richtig verstanden habe, möchte BBK nicht den von Nokia aufgerufenen Preis zur Nutzung derer Patente bezahlen, da dieser nicht dem Gedanken der “fair use” Idee entspricht. Nokia argumentiert vor Gericht, alle anderen Marktteilnehmer Apple über Cubot bis Xiaomi würden aber den geforderten Preis zahlen. Damit kam das Gericht zu dem Entschluss, es liegt keine Benachteiligung von BBK vor.

Wie geht das nun weiter? Prüft den jemand auch ob der von Nokia geforderte Preis tatsächlich gerechtfertigt ist?

Grüße
jetztschreiben

Lu_D
Mitglied
Mitglied
Lu D(@lu_d)
11 Monate her
Antwort an  jetztschreiben

Ein Gericht entscheidet(,wenn überhaupt, da Vergleiche für das Gericht die geringste Arbeit machen,) nur, wer Recht zugesprochen bekommt. Was gerecht ist oder Gerechtigkeit bedeutet, liegt im Auge des Betrachters!

Fragesteller
Gast
Fragesteller (@guest_98462)
11 Monate her

Wie sieht es bei Realme mit sogn. Updates aus? Habt ihr da Informationen?

John Farson
Gast
John Farson (@guest_98465)
11 Monate her
Antwort an  Fragesteller

Ich hatte längere Zeit ein Realme als Zweitgerät. Die schnellsten sind sie nicht beim Updaten, aber sie kommen doch recht regelmäßig. Besser als bspw. Xiaomi sind sie allemal.

Shorty
Gast
Shorty (@guest_98475)
11 Monate her
Antwort an  Fragesteller

Realme sagt: Alles Missverständnis, Realme bleibt in Deutschland! Zeitgleich gibt es ab heute das 11pro und das 11pro+ bei Amazon Deutschland (V&V Amazon) und bei Galaxus

Harald
Gast
Harald (@guest_98461)
11 Monate her

Das war ja bereits abzusehen. Was mir noch nicht ganz klar ist, wie verhält sich die Situation im Rest von Europa? Mal ließt man, dass andere europäische Länder auch betroffen sind (oder sein werden), mal ließt man dass man aus anderen europäischen Ländern weiterhin problemlos die Geräte importieren kann. Gibt es in den anderen Ländern keine Patentklagen von Nokia gegen BBK – oder nur in einzelnen, ausgesuchten europäischen Ländern? Mir erschließt sich der Sinn nicht wirklich, warum das jetzt gefühlt hauptsächlich nur Deutschland betreffen soll. Oder gilt das Patent/die Patente von Nokia nur für Deutschland und nicht in anderen europäischen… Weiterlesen »

Rolfi
Mitglied
Mitglied
Rolfi(@rolfi)
11 Monate her
Antwort an  Harald

In Deutschland ist die Rechsprechung eindeutiger, also zu Gunsten von Patentinhabern.

m.e.
Gast
m.e. (@guest_98577)
11 Monate her
Antwort an  Harald

Wahrscheinlich ist dieser Patentstreit nur ein Vorwand, um die Chinesen hier rauszuekeln, da bringt man dann eben, als Vorwand, einen ehemals grossen Hersteller, wie Nokia, ins Spiel, weil man sich hierzulande eben mittlerweile, als absteigende Industrienation nicht mehr anders zu helfen weiss ! Eventuell rühren da auch noch die Amerikaner, hinter den Kulissen, im Brei rum !

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Chinahandys App
Lade jetzt deine Chinahandys.net App