Startseite » News » Nokia vs. BBK – das wars (doch nicht) für Realme
Zum Anfang

Nokia vs. BBK – das wars (doch nicht) für Realme

Damit wäre das Quartett komplett: Es war schon abzusehen, dass der Rechtsstreit zwischen Nokia und BBK Electronics nun auch Realme trifft. Das bedeutet, dass der Verkauf der Smartphones erst mal erschwert wird. Vollständig aus Deutschland möchte sich Realme anscheinend noch nicht zurückziehen, allerdings werden die Ressourcen auf andere Länder der EU verlagert. Offiziell hat man also nur das Geschäft „verlangsamt“. Der Kundensupport in Deutschland bleibt auch noch bestehen.

Update: Realme hat die Gerüchte über einen Rückzug aus Deutschland uns gegenüber verneint. Ein guter Beleg für das Verbleiben von Realme in Deutschland ist nun auch die Verfügbarkeit des Realme 11 Pro und Realme 11 Pro+ direkt bei Amazon und Mediamarkt.

Nokia vs BBK Electronics Realme Beitragsbild

OnePlus und Oppo traf es gewissermaßen schon letztes Jahr, sodass wir die aktuellen Flagships, das OnePlus 11 (zum Test) und das Oppo Find X5 Pro (zum Test) hierzulande einfach nicht kaufen können. Auch Vivo hat nach der Niederlage vor Gericht nun bekannt gegeben, dass man den Verkauf der Smartphones hierzulande aussetzt. Auch Realme gehört als Untermarke von Oppo zum BBK-Electronics Konzern und ist dementsprechend auch von der Nokia-Patentklage betroffen.

Nokia vs. BBK Electronics – Oppo, Vivo, OnePlus und Realme

Der Vollständigkeit halber erneut der Rechtsstreit erklärt: BBK Electronics benutzt (ziemlich alte) Mobilfunkpatente von Nokia (nicht zu verwechseln mit HMD Global, die nur den Namen für Smartphones nutzen) ohne die Vereinbarung der Rechtenutzung mit Nokia verlängert zu haben.

Letztes Jahr kam bereits die Klage, wobei man sich bis heute nicht einigen konnte. Das Landesgericht Mannheim entschied in erster Instanz auch gegen BBK Electronics. Diese werfen Nokia wiederum vor, sich nicht an die “FRAND-Erklärung” (“Fair, Reasonable and Non-Discriminatory”) zu halten und für die Patente für wesentliche Technologien einen zu hohen Preis zu verlangen. Die Folge dessen ist der Verkaufsstopp in Deutschland für Geräte von BBK Electronics, also Oppo, Vivo, OnePlus… und nun auch Realme?

Realme in der EU – Wie geht es weiter?

Und wie sieht es in den anderen Ländern der EU aus? Schaut man auf die Länder-Seiten von Realme, z.B. Spanien, Frankreich, Polen, England oder Frankreich, dann lässt sich auch hier nichts mehr kaufen. Der einstige Online-Shop von Realme ist inzwischen komplett „leer“ und das Geschäft hat sich zu Amazon und anderen Händlern verlagert.

Lichtblicke sind das neue Realme 11 Pro (Ankündigung) bei Amazon Frankreich – wobei auch das Geschäft bei unseren französischen Nachbarn aufgegeben wird – und das große Sortiment bei Amazon Spanien. Dort kann man auch noch problemlos nach Deutschland bestellen und sogar den deutschen Prime-Account benutzen.

Update: Auch bei uns in Amazon Deutschland sind die neuen Mittelklasse-Handys nun aufgetaucht. Das Realme 11 Pro kostet 340€ und das Realme 11 Pro+ ist für 470€ verfügbar. Auf der Realme EU Website werden sie noch nicht geführt.

Realme 11 Pro bei Amazon Deutschland

Aber in letzter Zeit kamen generell nicht viele interessante Smartphones von Realme nach Europa. Das Realme GT 3 (zum Test) mit 240 Watt Schnellladen hat es immer noch nicht geschafft. Das Realme C55 (zum Test) ist eine Ausnahme, da es auf 5G verzichtet. Das Geschäft hat Realme also bereits Anfang des Jahres verlangsamt, als der Rechtsstreit schon Oppo und OnePlus traf. Der am schnellsten Wachsende Hersteller der Welt wird zumindest in Europa vorerst ausgebremst.


Eine offizielle Pressemeldung liegt noch nicht vor. Die Neuigkeiten basieren auf einem Schreiben von Realme an die Redaktion von „NextPit“. Danach folgte noch ein zweites Schreiben, um die erste Aussage teilweise zu revidieren. Auch Chinahandys.net teilte Realme inzwischen mit, dass Realme Produkte weiterhin in Deutschland verfügbar sein sollen. 

Quellen


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
8 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Ulf.86
Gast
Ulf.86 (@guest_99257)
10 Monate her

Warum besteht eigentlich dieses Verkaufsverbot nur bei uns in Deutschland? Nokia kommt doch aus Schweden und wenn BBK ein Patent von Nokia nutzt, dann ja bestimmt nicht nur in Deutschland, oder?

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre(@jonas-andre)
10 Monate her
Antwort an  Ulf.86

Servus, das wird irgendeinen rechtlichen Hintergrund haben. In Deutschland kommt es einfach früher zu einem Verkaufsverbot, in anderen Ländern kann sich so ein Rechtsstreit bis zu einer solchen Maßnahme Jahre hinziehen. Aber wenn die sich nicht einigen, wird es auch in anderen Ländern dazu kommen :).

Beste Grüße

Jonas

Ulf.86
Gast
Ulf.86 (@guest_99264)
10 Monate her
Antwort an  Jonas Andre

Ach so, super vielen Danke für die schnelle Antwort.

deo
Gast
deo (@guest_98509)
11 Monate her

Die Lizenzgebühren gelten für weltweit verkaufte Telefone, Da das Urteil nur für Deutschland gültig ist, wäre es für BBK wohl wirtschaftlich nicht tragbar, aus ihrer Sicht weltweite Gebühren zu bezahlen, die schätzungsweise 2,50$ pro Einheit betragen würden. Also stellen sie den Verkauf in Deutschland ein, bis für sie akzeptable Gebühren ausgehandelt sind. Solange kommen sie in den Hauptmärkten China, Indien und USA gegen ihre Konkurrenten nicht in den Preisdruck, weil die nicht die Gebühr an Nokia abdrücken, da sie das Patent nicht nutzen. Deutschland und Europa sind Nebenmärkte, die bei ungünstigen Wettbewerbsbedingen sofort ausgegeben werden, um keine Nachteile in den… Weiterlesen »

Bonnie
Mitglied
Mitglied
Bonnie(@bonnie)
11 Monate her

frage , mein Realme 8 werde ich behalten – wird da trotzdem noch das Android 13 kommen ? Betaversion werden grad verteilt
ich habe auch das C55 – sollte man es behalten oder so schnell wie möglich wieder verkaufen ?- was ratet ihr mir ?

Shorty
Gast
Shorty (@guest_98487)
11 Monate her
Antwort an  Bonnie

Behalten! So ein gutes P/L wie das Realme 8 4G bekommste nie wieder! Realme 8 4G bekommt das Android 13 sogar noch. Das C55 wird auch seine drei Jahre Support bekommen. Realme wird in Europa bleiben. Man muss halt aus Deutschland heraus aus dem Nachbarländern kaufen.

zup
Gast
zup (@guest_99537)
10 Monate her
Antwort an  Shorty

sehe ich vollkommen genauso,da kommt kein xiaomi heran!
ich werde realme auf jeden fall die stange halten und weitere geräte erwerben.

Florian
Gast
Florian (@guest_98489)
11 Monate her
Antwort an  Bonnie

Am bestehenden Updateplan ändert das nichts. Die Geräte sind ja auch im deutschsprachigen Ausland bzw innerhalb Europas weiterhin verfügbar

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Chinahandys App
Lade jetzt deine Chinahandys.net App