Startseite » Ankündigung » Vivo X60 Pro+ vorgestellt – das nächste Snapdragon 888 Flaggschiff

Vivo X60 Pro+ vorgestellt – das nächste Snapdragon 888 Flaggschiff

Mit dem X60 und dem X60 Pro hat Vivo bereits starke Flaggschiffe am Start, die gut und gerne als Konkurrenz zum Xiaomi Mi 11 durchgehen. Mit dem X60 Pro+ setzt man jetzt noch mal einen obendrauf, Xiaomi wird aller Voraussicht ja auch noch eine Pro und/oder Ultra Variante seines Mi 11 vorstellen. Das X60 Pro+ darf als Konkurrenz dazu verstanden werden.

Unterschiede zum X60 Pro

Auch, wenn die Namen sich ähneln, das X60 Pro und X60 Pro+ unterscheiden sich in einigen wichtigen Punkten. Während man beim Pro einen Ausflug zu Samsung für den Prozessor gewagt hat, kehrt man für das Pro+ zu Qualcomm zurück. Heißt Exynos 1080 im Pro gegen Snapdragon 888 im Pro+. Zusätzlich bekommt das Pro+ ein curved-Display verpasst, was die Wenigsten wirklich freuen dürfte. Auch die Kamera bekommt ein Upgrade spendiert. Der Sony IMX598, der im X60 als Hauptkamera dient, bekommt im X60 Pro+ eine andere Linse verpasst und wird zur Ultraweitwinkel-Kamera umfunktioniert. Als Sensor für die Hauptkamera kommt im X60 Pro+ stattdessen der GN1 von Samsung zum Einsatz.

Vivo X60 Pro

Design und Display

Das X60 Pro+ ist wieder mal ein mächtiges Smartphone geworden. Verglichen zum X60 Pro legt man in der Dicke fast 1,5 mm auf 9,1 mm zu. Die sonstigen Abmessungen sind mit 158,6 x 73,4 mm ähnlich. Das Gewicht ist auf 191 g gestiegen.

Bei der Materialwahl entscheidet sich Vivo für ein “eco leather” in den Farben Orange oder Dunkelblau. Solch ein Material kennen wir schon vom Mi 11 oder letztes Jahr vom Oppo Find X 2 Pro. Im Endeffekt handelt es sich dabei um einen texturierten Kunststoff. Dieser wird oben rechts durch einen massigen Kamerahügel unterbrochen. Vivo versucht gar nicht erst die Kameras irgendwo dezent zu platzieren, sondern stellt sie ins Schaufenster, ob einem das nun gefällt oder nicht.

Auf der Vorderseite des X60 Pro+ findet sich ein 6,56 Zoll Full-HD AMOLED Display. Full-HD entspricht bei dieser Displaygröße einer Pixeldichte von 398PPI, was perfekt scharf ist. Die Bildwiederholungsrate des Pro+ liegt, wie beim Pro auch, bei 120Hz bei einer Abtastrate von 240Hz. Das X60 Pro+ verfügt damit über ein brillantes Display, sticht aber nicht aus dem Wald der Flaggschiffe hervor.

Leistung und System

Beim X60 Pro hatten wir uns etwas über die Prozessorwahl gewundert. Normalerweise ist für die Vivo Flaggschiffe ein Snapdragon gesetzt. Man entschied sich aber für den Exynos 1080. Bis letztes Jahr wäre das eine schlechte Idee gewesen, denn Samsungs Chips hatten keine Chance gegen die Konkurrenz von Qualcomm. Inzwischen hat Samsung allerdings seinen Fertigungsprozess dem von Qualcomm angeglichen und auch die Leistung scheint nun ähnlicher.

Snapdragon 888Trotzdem beendet man den Ausflug zu Samsung und setzt für das Pro+ wieder auf Qualcomm. Mit dem Snapdragon 888 verfügt das X60 Pro+ über den aktuell schnellsten Prozessor in der Android Welt. Bestehend aus 8 Kyro Kernen mit einer Taktrate von bis zu 2,84Ghz und unterstützt von einer Adreno 660 Grafikeinheit wird der 888 noch jahrelang sehr gute Leistung liefern und positioniert sich noch vor dem Exynos 1080 aus dem normalen X60 Pro.

Neben schnellem Prozessor gibt es auch schnellen UFS 3.1 Festspeicher und davon gleich 128 oder 256GB. Dazu gesellen sich 8 oder 12GB LPDDR5 RAM.

Als UI kommt auf dem X60 Pro Vivos Origin OS. Das ist eine relativ junge Oberfläche, die bei Vivo das lange genutzte Funtouch OS ersetzt. Die neue Oberfläche verspricht einen weniger an IOS angelehnten Look.

Kamera des Vivo X60 Pro +

Vivo X60 Pro Orange 2Das neue Kamerasetup ist das Prachtstück des X60 Pro+. In Zusammenarbeit mit Zeiss will man mit dem Pro+ zeigen, dass man beim Thema Kamera ganz vorne mitspielen will.

  • 50 MP, f/1.6, (Hauptkamera), 1/1.31″, 1.2µm, dual pixel PDAF, Laser AF, OIS
  • 48 MP, 114˚ (Ultraweit), 1/2.0″, 0.8µm, gimbal stabilisiert
  • 32 MP, f/2.1, 50mm (Telefoto), 1/2.8″, 0.8µm, PDAF, 2x optischer zoom
  • 8 MP, f/3.4, 125mm (Periskop Zoom), 1/4.0″, PDAF, OIS, 5x optischer zoom
  • 32 MP, f/2.5, 26mm (Selfie), 1/2.8″, 0.8µm

Bei der Hauptkamera kommt nun der Samsung Isocell GN1 zum Einsatz. Der konnte uns, im Zusammenspiel mit Vivos Software, bereits im IQOO 5 Pro überzeugen. Der Sensor ist außerdem optisch stabilisiert (OIS). Die Ultraweitkamera hingegen wird über ein Gimbal stabilisiert, was besonders zuverlässig Bewegung des Fotografen ausgleichen soll. Ansonsten sind im Pro+ noch zwei Telefotoknipsen zu finden. Die eine mit 5x optischen Zoom, die andere mit 2x. Die Periskopkamara kann mit digitalem Zoom eure Umwelt um bis zu 60x vergrößern. Die 2x Telefotokamera wird für Fotografien mit kleinerer Zoomstufe und Portraits verwendet.

Konnektivität und Akku

Das Vivo X60 Pro+ unterstützt das LTE Band B20 und ist durch diesen Aspekt gleich viel interessanter für Kunden aus Deutschland als das normale Pro, welches ohne dieses LTE Band auskommen muss. Insgesamt unterstützt das Pro+ folgende Frequenzen:

  • 4G TDD-LTE: B34/B38/B39/B40/B41
  • 4G FDD-LTE: FDD:B1/B2/B3/B4/B7/B8/B12/B17/B20/B26(B5/B18/B19)/B28
  • 5G: n1/n3/n28/n38/n41/n77/n78/n79

Wie üblich unterstützt das Gerät Dual-Sim, leider aber keine Speichererweiterung. Einen Kopfhöreranschluss sucht man ebenfalls vergeblich. Wer will, kann stattdessen den USB-C Port an der Unterseite nutzen. An kabellosen Verbindungsmöglichkeiten gibt’s für das X60 Pro+ WiFi 6, Bluetooth 5.2, Ortung per GPS, GLONASS, BDS und GALILEO, dazu natürlich NFC, auf eine Radio wird verzichtet. Den Fingerabdrucksensor platziert Vivo unter dem Display.

Der Akku des Vivo Flaggschiffes fasst etwas knappe 4200mAh, genauso viel wie der im X60 Pro. Erstaunlich, ist doch das Pro+ um fast 1,5mm dicker als das Pro. Geladen werden kann der Akku mit standesgemäßen 55 Watt. Das ist kein schlechter Wert, die unternehmenseigene Konkurrenz in Form des IQOO 7 bietet allerdings ganze 120 Watt. Das Gerät haben wir übrigens gerade im Test und von 1-99% dauert der Ladevorgang lediglich 13 Minuten… .

Einschätzung und Preis – Vivo X60 Pro+

Das Vivo X60 Pro+ ist ein waschechtes Flaggschiff und kostet waschechte Flaggschiff- Preise. In China gibt’s die günstigste Variante für umgerechnet knapp 650€. Für die 256Gb Version werden gar 770€ fällig. Das sind wirklich happige Preise. Sollte es das Gerät nach Deutschland schaffen dürfte es hier noch einmal deutlich teurer werden. Dennoch bietet das Pro+ auch einiges für seinen Preis. Das Display und der Prozessor sind eines Flaggschiffes würdig und auch In puncto Kamera ist das X60 Pro+ richtig stark aufgestellt. Es bleibt abzuwarten, wie die Hauptkonkurrenz in Form des Mi11 Pro/Ultra wohl aussehen wird. Aktuell geht viel mehr Premium als das X60 Pro+ nicht.

Quellen

Preisvergleich

609 €*
10-15 Tage - EU Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
609€* Zum Shop
10-15 Tage - EU Priority Line wählen - zollfrei

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 23.07.2021


Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
9 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Cyril
Gast
Cyril (@guest_78723)
1 Monat her

Werdet Ihr das X60 Pro Plus noch testen?

Fu...
Gast
Fu... (@guest_74273)
5 Monate her

Wenn ihr gerade das Iqoo 7 im Test habt, könnt ihr auch mal probieren, ob sich das gerät rooten lässt?
Ich überlege schon lange ein Iqoo 5 pro oder Iqoo 7 (pro) zu kaufen. mMn ist Iqoo gerade die intereannteste Marke der Handyhersteller…

guest
Gast
guest (@guest_74251)
5 Monate her

Hätte Vivo nicht das “Feature” Stereo weggelassen, wäre es die “Eierlegende Wollmilchsau”.

Man kann es getrost selbst importieren, Dank Band 20.
Updates kommen regelmäßig von Vivo, zumindestens bei meinem IQOO 5. Die Übersetzung (Deutsche Systemsprache) ist sehr gut.

Durch die Belederung ist es zwar einerseits etwas dicker als es notwendig wäre, andererseits steht dadurch das Kamera Modul nicht soweit hervor.

FarangLao
Gast
Survivor (@guest_74257)
5 Monate her
Antwort an  guest

Ja zweiter Lautsprecher und nen 5000er Akku – das wärs…

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
5 Monate her
Antwort an  guest

Hey, ich glaube es ist Stereo-Sound dabei, Vivo gibt das nur nicht an. Zumindest das IQOO 7 hat Stereo und ich denke kaum, dass Vivo es bei diesem Flaggschiff weglässt. Letztendlich ist es zwar nur Hybrid Stereo (über die Ohrmuschel), aber dennoch ziemlich gut.

Beste Grüße

Jonas

FarangLao
Gast
Survivor (@guest_74263)
5 Monate her
Antwort an  Jonas Andre

Hi Jonas, denke nicht. Es wird einmal nicht angegeben (würden die Hersteller sicher nicht weglassen die Info 😉 ) und auch bei HandsOn Videos auf Youtube für das Gerät wurde gezeigt, das nur aus dem Lautsprecher unten was rauskommt. Echt schade. Beim Iqoo 5 und Iqoo 7 ist es anders. Hab das 5 Pro und da sind die gar echt gut, hattet ihr ja auch festgestellt…

jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
5 Monate her
Antwort an  Survivor

Okay, dann danke für die Info. Vivo ist irgendwie komisch :). IQOO soll ja irgendwie für Gaming Smartphones stehen und jetzt kommen da die guten Flagships.

Beste Grüße

Jonas

guest
Gast
guest (@guest_74264)
5 Monate her
Antwort an  Jonas Andre

Moin Jonas, schau dir mal die Vivo Produkt-Seiten an.
IQOO 5 & 7 sind Stereo über beide Speaker (wenn auch nur über die Ohrmuschel, der zweite), das X60 Pro+ scheint nur über Headphones Stereosound auszugeben.
Wenn das X60 Pro+ mehr könnte, hätten sie kaum “vergessen” das anzugeben. 😉

h**p://www.vivo.com.cn/vivo/iqoo5/

h**p://www.vivo.com.cn/vivo/iqoo7/

h**p://www.vivo.com.cn/vivo/x60proplus/

iqoo5-stereo.png
iqoo7-stereo.png
x60proplus-nur-über headphone-stereo.png
jonas-andre
Autor
Team
Jonas Andre (@jonas-andre)
5 Monate her
Antwort an  guest

Jawoll, ihr habt recht :).

Beste Grüße

Jonas