Startseite » Gadgets » Wltoys 104001 4WD RC-Buggy im Test

Wltoys 104001 4WD RC-Buggy im Test

Getestet von Jens M. am Preis-Leistungs-Tipp!
Vorteile
  • sehr stabile Ausführung
  • cooles Buggy-Design
  • sehr gutes Handling
  • perfekte Plattform für Brushless Umbau
  • top Performance nach Brushless Umbau
Nachteile
  • im Vergleich zu den 1:12er Modellen recht langsam
  • Ersatzteilversorgung noch ausbaufähig
Springe zu:

Nachdem ich Euch mit dem Wltoys 124018 und dem Wltoys 124019 schon zwei richtig gute RC-Einsteigerbuggys vorgestellt habe, folgt mit dem Wltoys 104001 nun gewissermaßen der große Bruder. Kann auch der Buggy im Maßstab 1:10 von Wltoys überzeugen? Ihr erfahrt es in diesem Testbericht!

Design & Verarbeitung

Ähnlich wie bei den bisher getesteten Buggys von Wltoys, muss auch der große Bruder im Maßstab 1:10 mit einer Nummer als Name auskommen: es handelt sich also um den Wltoys 104001. Die ersten zwei Zahlen stehen dabei für den Maßstab (hier 1:10), die dritte Zahl für die Antriebsart (hier Allrad – 4WD) und die letzten drei Ziffern sind die eigentliche Modellnummer (hier 001).

Wir haben es also abermals mit einem Allrad RC-Buggy zu tun, der im Maßstab 1:10 jedoch deutlich größer als die bisher getesteten Modelle ist. Grundsätzlich gleicht er eher dem Wltoys 124019, denn auch hier besteht die Karosserie (auch einfach nur “Karo” genannt) lediglich aus einer dünnen Plastikabdeckung. Die Karosserie des 104001 wird ebenfalls mit zwei Karo-Klammern auf dem Chassis befestigt. Löst man diese Klammern, gelangt man schnell an das Innenleben des Fahrzeugs.

Der Wltoys 104001 ist grundlegend ähnlich aufgebaut, wie die bereits von mir getesteten 1:12er Modelle von Wltoys. Die Grundlage bildet ein Aluminiumchassis, auf dem dann die Elektronik, der Antriebsstrang und die Achsen samt Differenzialen untergebracht sind. Da der 104001 mit 38 x 25 cm doch ein gutes Stück größer als der kleinere 124019 ist, weist das Chassis etwas Flexibilität auf, wenn man das Auto an den Differenzialen packt und etwas Kraft ausübt. Dieses Problem besteht bei den kleineren 1:12er Modellen nicht, da das Chassis dort einfach ein gutes Stück kürzer ist und es eine zusätzliche Versteifung oberhalb des zentralen Antriebsstrangs gibt. Genau diese zusätzliche Versteifung fehlt beim Wltoys 104001. Die Wltoys Community hat hier allerdings einfach selbst für Abhilfe gesorgt. So findet man auf Thingiverse ein sogenanntes Top Brace für den 104001 – also eine zweiteilige Versteifung, die man ganz einfach mit dem 3D-Drucker ausdrucken kann. Ich habe diese bei meinem Modell verbaut (siehe letztes Foto vom Brushless Umbau weiter unten) und kann bestätigen, dass der Flex des Chassis damit wirkungsvoll eliminiert werden konnte.

Auf dem Chassis befindet sich schließlich die Elektronik sowie das Akkufach des RC-Buggys. Der Brushed Motor ist tatsächlich identisch mit dem aus den 1:12er Modellen. Er hat jedoch ein paar Kühlrippen zur Wärmeableitung spendiert bekommen. Der ESC (Eletronic Speed Controller) hat nun einen Kühler, aber ist weiterhin über einen speziellen 5-poligen Stecker mit dem Servo verbunden. Auch hier ist der Empfänger für die Fernsteuerung wieder in den ESC integriert. Der Servo hat im Vergleich zu den 1:12er Modellen nun normale Maße und sitzt im Vergleich zum 124019 um 90 Grad gedreht im Fahrzeug. Auch wenn die Elektronik nicht vollkommen identisch mit der aus den 1:12er Modellen ist, so gilt auch für den Wltoys 104001: Wer hier einzelne Komponenten tauschen möchte, wird um einen kompletten Austausch der Elektronik nicht umher kommen. Maximal der Motor könnte einzeln getauscht werden, aber auch nur mit einem anderen Brushed Motor, was nicht sehr viel Sinn ergibt. An dieser Stelle kann ich bereits vorwegnehmen, dass ein Brushless Umbau beim Wltoys 104001 meiner Meinung nach noch viel mehr Sinn ergibt, als bei den bisher getesteten 1:12er Wltoys Modellen. Einen solchen Umbau habe ich etwas weiter unten für Euch beschrieben.

Die Elektronik treibt über das Motorritzel schließlich das Hauptzahnrad an. Dieses ist über zwei Wellen mit den Achsdifferentialen verbunden, über die dann schließlich die einzelnen Räder angetrieben werden. Während im 124018 und 124019 noch eine zentrale Antriebswelle, die an beiden Enden in den Differenzialen mündete, verbaut war, setzt man beim Wltoys 104001 nun auf ein zentral positioniertes Hauptzahnrad und zwei Antriebswellen. Ähnlich wie beim Wltoys 124019 bestehen Vorder- und Hinterachse aus dem Differenzialgehäuse, der Schwinge, den Spur-/Lenkstangen, der Antriebswelle, dem Radsitz und Dämpferaufnahme (auch “Shock Tower” genannt). Im direkten Vergleich zum 124019 merkt man hier sofort, dass die einzelnen Teile am Wltoys 104001 etwas kräftiger sind und einfach mehr Material vorhanden ist. Somit macht die Radaufhängung einen sehr stabilen Eindruck.

An den Shock Towers und den Schwingen sind auf jeder Achse schließlich jeweils zwei Öl-gefüllte Stoßdämpfer verbaut. Auch diese sind eine gute Nummer größer als bei den 1:12er Modellen und machen einen soliden Eindruck. Über die Lenk- und Spurstangen können auch beim Wltoys 104001 wieder die Spur sowie die Radneigung eingestellt werden. Ein weiterer Unterschied zu den 1:12er Wltoys Modellen sind natürlich auch die Räder des 104001. Verbaut sind hier Räder mit einem Durchmesser von ca. 83 mm und einer Breite von 27 mm auf der Vorder- sowie 42 mm auf der Hinterachse. Die Gummimischung der Reifen ist sehr weich und daher fahren sich die Noppen der Hinterräder innerhalb weniger Fahrten auf Asphalt vollständig ab. Auch das Profil der Vorderreifen hält auf Asphalt kaum länger durch. Im Gelände funktionieren die Gummis ganz okay aber so richtig viel Grip kann man damit nicht aufbauen. Die Räder sind also definitiv ein Bauteil, bei dem man relativ schnell für anderweitigen Ersatz sorgen sollte.

(v.l.n.r.:) Wltoys 144001, 124018, 124019 und 104001 im direkten Vergleich

Der Wltoys 104001 RC-Buggy ist ebenfalls ein sogenanntes RTR-Modell (Ready-To-Race). Für eine erste Fahrt genügt es den mitgelieferten Akku aufzuladen. Der Buggy macht im Maßstab 1:10 natürlich allein aufgrund seiner Größe schon etwas her. Die einzelnen Bauteile sind z.T. deutlich stabiler als bei den 1:12er Modellen und somit verspricht dieser Buggy etwas robuster zu sein als seine “kleinen Brüder”. Die Verarbeitungsqualität und die Optik des Wltoys 104001 sind jedenfalls wieder einmal hervorragend. Hier bekommt man ein schönes Stück Technik!

Lieferumfang des Wltoys 104001

Fernsteuerung & Reichweite

Beim Wltoys 104001 kommt tatsächlich die identische Fernbedienung, die wir schon von den 1:12 Wltoys-Modellen kennen, zum Einsatz. Daher möchte ich diesen Teil des Testberichts erneut so kurz wie möglich halten. Ausführlichere Informationen zur sogenannten “Funke”, findet ihr bereits in meinem Testbericht zum Wltoys 124018 und 124019.

Es handelt sich um eine klassische Pistolengriff-Fernbedienung, mit einem Gas-/Bremshebel und einem Steuerrad mit Moosgummiüberzug. Die Fernsteuerung wird mit vier AA-Batterien betrieben, ist relativ leicht und liegt dadurch wirklich gut in der Hand.

Über zwei Drehknöpfe im vorderen Teil der Fernbedienung können sogar noch Einstellungen am Fahrzeug vorgenommen werden. Mit dem oberen Drehknopf kann die Spur des Fahrzeugs feinjustiert werden. Mit dem unteren Drehknopf kann man die Drosselung des RC-Autos anpassen. Somit kann die maximale Geschwindigkeit des 104001 verringert werden, sodass auch Kinder Spaß mit dem RC-Auto haben können. Die Reichweite der Fernsteuerung liegt auch bei diesem Modell bei ca. 100 Metern.

Auch für den Wltoys 104001 gibt es an der Fernsteuerung nichts auszusetzen – im Gegenteil! Das Teil funktioniert ohne Probleme, liegt gut in der Hand und lässt sogar noch ein paar Einstellungsmöglichkeiten am RC-Buggy zu.

Performance des Wltoys 104001

Ein RC-Auto soll natürlich vor allem eins tun: fahren! Da es sich, wie bereits erwähnt, um ein RTR-Modell handelt, muss man grundsätzlich nur den Akku aufladen, ihn in das Fahrzeug einlegen, mit dem ESC verbinden und den Start-Knopf drücken. Nun ertönt ein kurzer Piepton und der Lüfter auf dem ESC beginnt sich zu drehen. Wenn man nun auch die Funke einschaltet, steht einer ersten Ausfahrt nichts mehr im Wege. Allerdings möchte ich Euch auch bei diesem Modelle wieder drei kleine Tipps geben, die Ihr noch vor der ersten Ausfahrt beherzigen solltet:

1. Differenziale schmieren:

Auch beim Wltoys 104001 ist während der Produktion viel zu wenig oder sogar kein Schmiermittel in den Differenzialen und deren Gehäusen gelandet. Beim 104001 kommt ihr mit dem Lösen von nur vier Schrauben (zwei von vorn/hinten und zwei von Unten) an beide Differenziale heran. Wenn diese offen sind, werdet Ihr sofort erkennen, dass hier alles absolut trocken ist. Ihr solltet jedoch auch das Differenzial an sich entnehmen und einmal Öffnen. Auch hier ist viel zu wenig Schmiermittel vorhanden. Die Differenziale können nun mit Silikonöl oder Fett (so wie in meinem Fall) befüllt und wieder verschraubt werden. Nach dem Einsetzen der Differenziale kann dies dann auch von außen noch ein wenig mit Schmiermittel versorgt werden. Damit habt ihr die Lebensdauer dieser Teile dann deutlich erhöht.

2. Dämpfer überprüfen

Auch hier empfehle ich Euch, die Dämpfer einmal zu entnehmen und den Füllstand zu überprüfen. Ist der Füllstand zu gering, kann man Silikonöl (aus dem RC-Bereich) auffüllen. Der Füllstand bei meinem Fahrzeug war jedoch absolut in Ordnung. Im Anschluss einfach alle Schrauben anziehen und die Dämpfer wieder installieren.

3. Spur und Radneigung einstellen

Wie auch schon bei den 1:12er Modellen ist die Spur und Radneigung auch beim Wltoys 104001 nicht wirklich optimal eingestellt. Was die Spur angeht, kann man die Einstellung auch so belassen, denn sie wurde auf möglichst leichte Bedienung ausgelegt. Grundsätzlich würde ich Euch jedoch empfehlen, die Spur deutlich “gerader” einzustellen, da so die Abnutzung der Reifen optimaler ist und außerdem höhere Geschwindigkeiten erreicht werden können. Auch die Radneigung kann etwas neutralisiert werden, damit sich die Innenseiten der Reifen nicht zu schnell zu stark abnutzen.

Diese drei Sachen sind für halbwegs geübte Schrauber in jeweils 10 Minuten erledigt und sorgen am Ende für noch mehr Fahrspaß bzw. längere Lebensdauer der einzelnen Bauteile.

Nun aber genug mit dem Schrauben und rauf auf die Piste! Sofort fällt einem auf, wie gut der Wltoys 104001auf der Straße liegt und man ihn jederzeit locker unter Kontrolle hat. Auch im Gelände wird schnell deutlich, wie gut sich der 1:10er Buggy steuern lässt. Die größeren Räder (im Vergleich zu 1:12 Modellen) in Verbindung mit der sehr stabilen Radaufhängung machen hier einen tollen Job. Egal, ob langgezogene Kurven im Schotter oder auch kleinere Sprünge – der Buggy macht alles problemlos mit. Im Vergleich z.B. zum Wltoys 124019 fällt aber auch ziemlich schnell auf, dass der Wltoys 104001 doch um einiges langsamer ist. Mit maximal 38,6 km/h (mit GPS gemessen) ist er ca. 15 km/h langsamer als die 1:12er Modelle und das fällt besonders auf Asphalt schon sehr deutlich auf. Wenn man den 104001 abseits der Straße im Gelände bewegt, relativiert sich der Geschwindigkeitsunterschied etwas. Hier sind die 38 km/h schon recht ordentlich und man kann jede Menge Spaß haben. Die fehlende Endgeschwindigkeit und die etwas weniger brachiale Beschleunigung im Vergleich zum Wltoys 124019, sind wohl mit dem Einsatz des identischen Motors bei deutlich größerem Fahrzeug zu erklären. Somit stellt sich für den Wltoys 104001 recht schnell die Frage nach einem Brushless Umbau, denn das Auto an sich liegt so stabil auf der Straße, dass es mit höheren Geschwindigkeiten und mehr Power locker zurechtkommen sollte.

Da der Wltoys 104001 deutlich jünger als die bereits getesteten 124018 und 124019 ist, gestaltet sich die Verfügbarkeit von Ersatzteilen aktuell noch nicht ganz so wie bei den kleineren Modellen. Auf Banggood, Makerfire und Aliexpress bekommt man inzwischen schon die meisten Ersatzteile, jedoch braucht man manchmal etwas länger, um bestimmte Parts im Netz zu finden. Dies sollte sich aber im Laufe der Zeit noch verbessern, denn der Wltoys 104001 wird immer beliebter bei den RC-Usern. Somit ist in den nächsten Monaten mit einer ähnlich guten Ersatzteilversorgung wie bei den 1:12er Modellen zu rechnen. Die Preise der Ersatzteile sind fast identisch, selbst wenn die Teile für ein etwas größeren Auto am Ende wohl immer ein wenig teuer sind als jene für kleinere Autos.

Brushless Umbau

Vor allem Aufgrund seiner Größe und der im Vergleich zu den 1:12er Wltoys-Modellen doch recht niedrigen Höchstgeschwindigkeit, bietet der Wltoys 104001 eine einwandfreie Plattform für einen Brushless Umbau. Wie bereits mehrfach in den Testberichten zu den Wltoys Fahrzeugen erwähnt, muss dafür jedoch die gesamte Elektronik des Fahrzeugs getauscht werden. Ich möchte Euch hier einen kleinen Einblick in die benötigten Teile sowie in die eigentliche Umsetzung eines Brushless Umbaus geben. Dieser Umbau kann in fast identischem Umfang natürlich auch für den Wltoys 124018 oder 124019 durchgeführt werden.

Was wird benötigt?

Aufgrund der speziellen “Wltoys-Elektronik” kann leider nicht einfach nur der Motor an sich gewechselt werden, um so auf ein Brushless System umzusteigen. Ihr müsst quasi die gesamte Elektronik austauschen. Somit benötigt man:

Die verlinkten Parts dienen hier nur als Beispiele. Solange ihr Euch an die Größen (bei Motor und Servo) haltet, können natürlich verschiedenste Marken und Ausführungen verbaut werden. Beim 104001 bietet sich ein Motor mit ca. 3000 – 3900 KV an, wenn man das original Motorritzel weiter verwendet. Dazu braucht Ihr mindestens ein ESC mit 60A aber grundsätzlich ist man mit einem 80A oder gar 120A ESC immer auf der sicheren Seite, vor allem wenn man mal mehr als nur 2S Akkus fahren möchte. Für die 1:12er Modelle reichen bei Verwendung des original Motorritzel auch Motoren mit 2300-2900 KV vollkommen aus. Wenn Ihr Motoren mit noch höheren KV-Werten wählt, wird die Elektronik rasch heiß werden und Ihr riskiert einen Defekt. Noch höhere KV-Werte sollten daher nur mit der Anpassung der Übersetzung über ein neues Motorritzeln genutzt werden. Ich möchte hier jedoch nicht näher darauf eingehen, weil man allein zu diesem Thema einen eigenen Bericht schreiben könnte.

Während ihr beim Wltoys 104001 eigentlich alle Standard-Servos (40x20x40mm) nutzen könnt, wird bei den 1:12er Modellen ein kleinerer Servo (17g – Micro/Mini Servo) benötigt. Zu guter Letzt benötigt man auch eine neue Fernsteuerung sowie einen passenden Empfänger. Hier kann man ganz klar die DumboRC X6 empfehlen. Sie ist mit knapp 30 Euro günstig, hat bis zu sechs Kanäle und ebenfalls eine richtig gute Reichweite über mehrere hundert Meter. Diese Funke wird gefühlt bei 90% der Wltoys Brushless Umbauten verwendet und macht auch bei meinem Fahrzeug eine richtig gute Figur.

Wenn man dann alle Parts zusammen hat, braucht man nur noch etwas Werkzeug. Hier empfiehlt sich ein Schraubendreher-Satz für Feinmechaniker sowie ein bis zwei kleinere Zangen. Damit bekommt man dann den Großteil des RC Autos de-/montiert. Speziell für den Brushless Umbau (konkret: zur Demontage des alten Motors und des Motorritzels) werdet Ihr aber auch um einen Lötkolben und/oder eine Lötlampe nicht herumkommen – doch dazu gleich mehr.

Der Brushless Umbau startet mit dem Ausbau der alten Elektronik. In der abgebildeten Fotoserie seht Ihr, wie die einzelnen Teile Schritt für Schritt entfernt wurden. Dazu sind in der Regel nur wenige Schrauben zu entfernen. Um den Motor samt Motorschlitten zu entfernen, nehmt Ihr beim 104001 am besten das Hauptzahnrad sowie die Antriebeswellen aus deren Halterung. Nun lässt sich auch der Motor samt Halterung entfernen und Ihr habt am Ende ein auf die Elektronik bezogenes nacktes Chassis.

Der kniffligste Teil beim Brushless Umbau ist tatsächlich die Demontage des Motors von der Motorhalterung. Die hier verbauten Schrauben sind mit extrem viel Schraubensicherung quasi ab Werk “eingeklebt” worden und lösen sich daher nur sehr schwer. Wenn man hier nicht vorsichtig ist, überdreht man die Schraubenköpfe schnell und muss am Ende sogar die Schrauben ausbohren. Um dies zu verhindern, rate ich Euch sowohl die Schrauben, mit denen der Motorhalter am Motor befestigt ist, als auch die kleine Madenschraube des Motorritzels vorher ausgiebig zu erwärmen. Ich habe dazu, wie in den Bildern zu sehen, einen Lötkolben benutzt. Etwas schneller geht es auch mit einer Lötlampe. Hier solltet ihr aber sehr vorsichtig sein, da die Bauteile schnell extrem heiß werden. Dabei also bitte unbedingt Handschuhe tragen! Wenn man die Schrauben dann ordentlich erhitzt hat, verliert die Schraubensicherung ihre Wirkung und Ihr könnt die Schrauben herausdrehen.

Der Einbau der neuen Brushless-Komponenten funktioniert dann im Grunde genau in umgekehrter Reihenfolge des Ausbaus. Dabei muss man vor allem schauen, wie rum man beispielsweise den ESC verbaut, sodass die Kabel am Ende alle ihren Platzer unter der Karrosserie finden und ein wenig Ordnung im Fahrzeug herrscht. Das letzte Bild zeigt schließlich den fertigen Umbau. Hier wurden zusätzlich die bereits weiter oben erwähnten zentralen Chassis-Stabilisatoren aus dem 3D-Drucker verbaut.

Mit meinem Brushless-Umbau mit 3900KV Motor, dem original Ritzel und einem 80A ESC erreicht der Wltoys 104001 schließlich etwas mehr als 50 km/h Top-Speed und hat auch insgesamt eine deutlich bessere Beschleunigung. Im Nachhinein würde ich sogar eher auf ca. 3300 KV beim Motor gehen, da dieser in meinem Setup doch noch recht warm wird. Auch den Wltoys 124018 habe ich auf Brushless umgebaut (3650er Motor mit 2300 KV und ein 60A ESC) und hier verhält sich die Wärmeentwicklung bei Nutzung des original Motorritzels deutlich besser.

Ein Brushless Umbau ist also insgesamt absolut kein Hexenwerk und kann zur deutlichen Leistungsteigerung sowie zu deutlich längeren Fahrzeiten bei gleicher Akkukapazität führen. Die benötigten Bauteile kann man insgesamt schon für unter 100 EUR bekommen und hat dann ein richtig gutes RC Auto. Ich kann Euch bei Interesse also nur ermutigen, den Schritt des Brushless Umbau bei den Wltoys Fahrzeugen zu gehen – es lohnt sich definitiv!

Akku

Auch der Wltoys 104001 Buggy kommt mit einem 2.200 mAh LiPo-Akku in einer 2S-Konfiguration mit 7,4 Volt, den wir schon von den 1:12er Modellen kennen. Der Akku verfügt über einen sogenannten T-Stecker zur Verbindung mit dem ESC sowie ein Balancer-Kabel zum Laden des Akkus. AUch beim 104001 reicht eine volle Akkuladung für ca. 15 – 20 Minuten langen Fahrspaß aus. Die tatsächliche Laufzeit hängt natürlich immer vom Fahrverhalten und z.B. auch vom Grad der Drosselung ab.

Wltoys 124018 17

Zur Nutzung des Akkus muss dieser in die entsprechende Aussparung im Wageninneren eingelegt und mit dem Klettband gesichert werden. Dann kann der T-Stecker verbunden werden. Zum Laden des Akkus muss er aus dem Buggy entnommen werden. Nun kann man den Akku über das Balancer-Kabel mit dem mitgelieferten USB-Ladegerät verbinden. Während des Ladevorgangs leuchtet eine Status-LED am Ladegerät rot. Ist der Ladevorgang dann nach ca. 2,5 – 3 Stunden beendet, leuchtet diese LED schließlich grün. An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass LiPo-Akkus nicht gänzlich ungefährlich sind. Sie sollten nur über den vorhandenen Balancer-Anschluss oder mit einem entsprechenden Lipo-Ladegerät und auf feuerfestem Grund geladen werden.

Testergebnis

Getestet von
Jens M.

Nach den doch sehr positiven Eindrücken vom Wltoys 124018 & 124019 war ich sehr gespannt, ob mit dem Wltoys 104001 auch der große Bruder überzeugen kann. Er ist schon deutlich größer als die 1:12er Modelle und verfügt ebenfalls über einen Allrad-Antrieb. Im Vergleich zu den 1:12er Wltoys-Modellen fährt er sich deutlich stabiler und macht extrem viel Spaß beim Fahren. Allerdings ist er mit maximal 38 km/h auch deutlich langsamer als die kleineren Modelle, was auch spürbar ist. Unterzieht man den Wltoys 104001 aber einen Brushless Umbau, kann er seine Fähigkeiten erst richtig gut ausspielen und verwandelt sich in einen sehr agilen RC-Buggy im Maßstab 1:10.

Wenn ihr also einen recht stabilen RC-Buggy mit vorhandenem Entwicklungspotential (Stichwort “Brushless Umbau”) sucht, kann ich Euch den Wltoys 104001 absolut empfehlen! Ist Euch die Größe des Fahrzeugs nicht so wichtig, werdet Ihr mit dem Wltoys 124018 oder 124019 auch jede Menge Spaß haben können und seid hier Out-of-the-Box sogar deutlich schneller unterwegs.

AKTION:

Mit dem Code “BG4b6472” bekommt ihr den Wltoys 104001 inklusive Akku bei Banggood für nur 131 EUR. Dieser Code ist noch bis zum 31. August gültig. Geliefert wird wie üblich mit EU-Priority-Line und Banggood übernimmt die Einfuhr samt allen Kosten.

Preisvergleich

120 €*
10-15 Tage - China Post Airmail - zollfrei
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 137 €*

10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
120€* Zum Shop
10-15 Tage - China Post Airmail - zollfrei
Unsere Empfehlung
Nur 137€* Zum Shop
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
54 €*
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
54 €*
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
54 €*
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
Zum Shop
54€* Zum Shop
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
54€* Zum Shop
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei
54€* Zum Shop
10-15 Tage – EU Priority Line wählen - zollfrei

*Preise inkl. Versand und Zoll. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich. Preise zuletzt aktualisiert am 05.12.2021

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Joe
Gast
Joe (@guest_79841)
4 Monate her

Hallo, vielen Dank für den tollen Bericht zu diesem Fahrzeug. Echt ein Kampfpreis für Einsteiger.in diese Spielzeug Klasse. Witoys bietet hier für faires Geld gute Leistung. Aber Vorsicht zum Thema Umbau d.h. 115 Euro Fahrzeug + 100 Euro Umbau. Für die gleiche Summe (muss allerdings im Sale sein) bekommt man ein Brushless Fahrzeug, dass sich gewaschen hat und bis zu 80km/h liefert (ZD Racing DBX 10 1/10 4WD 2,4 G Desert Truck). Somit kann ich einen Umbau nicht empfehlen, wenn man nicht die Garantie verlieren möchte und keinen Elektroschrott (ausgebaute Teile) produzieren will. Und zusätzlich ist der ZD Racing Truck… Weiterlesen »

Lade jetzt deine Chinahandys.net App