Startseite » Gadgets » Beamer » Xiaomi Mi Smart Projector 2 im Test – kompakt, aber bildgewaltig?
Zum Anfang

Xiaomi Mi Smart Projector 2 im Test – kompakt, aber bildgewaltig?

Getestet von Torsten S. am
Vorteile
  • gutes, scharfes und recht helles Bild für Größe
  • super Bildanpassung (Autofokus, Trapezkorrektur)
  • sehr gutes Android TV mit Widevine L1
  • Pay-to-watch-Anbieter in voller Auflösung
  • niedriger Energieverbrauch (Betrieb mit Powerbank)
  • sehr schnelle Bedienoberfläche
  • stylisches, minimalistisches Design
  • praktischer Projektionswinkel
Nachteile
  • Tonqualität ist lediglich akzeptabel
  • ggf. etwas störender Lüfter
  • dunkler als angegeben
  • zu teuer, für das was er bietet
Springe zu:

Mit dem Xiaomi Smart Mi Projector Smart 2 testen wir einen Mini-Beamer aus dem Jahr 2021. Ein Beamer von Xiaomi – das könnte unser neuer Preis-Leistungs-Sieger unter den Mini-Beamern werden. Mit 500 ANSI Lumen, automatischer Bildkorrektur und Android TV auf dem Datenblatt steht der kleine Projektor so manch größerem Beamer von heute in nichts nach … Und kann sogar mit einer 65 Watt Powerbank betrieben werden. Wie das funktioniert und für wen sich der Xiaomi Smart Mi Projector für rund 350 Euro auch im Jahr 2024 noch lohnt – das erfahrt ihr hier im Test.

IMG 20240530 204558

Hier nun eine kurze Übersicht zu unseren getesteten Mini-Projektoren:

Helligkeit in ANSI Lumen Lautsprecher Trapezkorrektur+ Fokus / angeg. Stromverbrauch (gemessen) Gewicht / Größe Preis
Xiaomi Mi Smart Projector 2 500 2x5W automatisch / 65W (55W) 1,3kg/ 115x150x150mm 550€
Wanbo T2 Max (2021, zum Test) 200 2x3W manuell / 65W 0,9kg / 110x140x150mm 139€
Wanbo T2 Max (New 2023, zum Test) 450 2x3W automatisch / 55W (49W) 1,1kg / 113x146x156mm 139€
Dangbei Atom (zum Test) 1350 2x5W automatisch /120W (40-75W) 1,28kg / 195x195x47mm 800€
Formovie S5 Mini 1100 2x5W automatisch / 65W 0,83kg / 175x175x48mm 500€

Lieferumfang des Xiaomi Mi Smart Projector 2Xiaomi Mi Smart Projector 2 Lieferumfang 1

Der Lieferumfang ist, wie von Xiaomi gewohnt, eher minimalistisch. Neben dem kleinen Projektor befinden sich ein 65 Watt DC-Netzteil mit 1,5m langem Kabel, eine große mehrsprachige Bedienungsanleitung und die Fernbedienung in der Verpackung. Leider sind weder Batterien noch ein Linsenschutz im Lieferumfang enthalten. Ein Schutz für die Linse wäre beiXiaomi Mi Smart Projector 2 Design und Verarbeitung 14 e1717088280804 einem so kleinen (transportablen) Gerät durchaus wünschenswert gewesen, da man den Projektor so auch gut im Rucksack verstauen könnte.

Die Bluetooth-Fernbedienung des Xiaomi Mi Smart Projector 2 ist mir etwas zu minimalistisch. Man hat zwar praktische Tasten für Netflix und einen möglichen Internetfernsehanbieter (auswählbar), aber ich vermisse grundlegende Funktionen wie einen Einstellungsknopf. Dadurch muss man während der Wiedergabe von Medien zur Einstellungsanpassung des Beamers immer erst in das Hauptmenü gehen. Die Eingabe der Fernbedienung per Sprachbefehl funktionierte jedoch einwandfrei.

Design und Verarbeitung

Der Xiaomi Mi Smart Projector 2 fällt durch sein handliches, abgerundetes Design in Weiß und Grau auf. Er wirkt sehr hochwertig und super kompakt. So kann man den Projektor problemlos mit einer Hand anheben. Mit 115 x 150 x 150 Millimetern und 1,3 Kilogramm ist der Xiaomi Mi Smart Projector 2 in etwa so groß wie sein direkter Konkurrent Wanbo T2 Max (New 2023, zum Test). Die Front hebt sich vom Grunddesign des restlichen Projektors etwas ab. Hier verwendet Xiaomi einen grauen Jerseybezug, um dem restlichen weißen Design eine andere Note zu verleihen. Auf der Vorderseite ist im unteren Bereich ein Kamerasensor und im oberen Bereich eine kleine Linse integriert. Das Besondere an der Linse ist, dass sie nicht in einem horizontalen Winkel eingebaut ist. Dadurch wird die Projektion des Xiaomi Mi Smart Projector 2 auch ohne Winkelvergrößerung in einem passenden Winkel auf eine Bildfläche projiziert, doch dazu später mehr.

Die Anschlüsse befinden sich auf der Rückseite. Der Xiaomi Mi Smart Projector 2 verfügt über einen DC-Netzanschluss, einen Kopfhöreranschluss, einen USB 2.0 Anschluss und einen HDMI Eingang. Im oberen Bereich der Rückseite befindet sich der Lüfterauslass. Die Seitenflächen sind schlicht gehalten. Lediglich im unteren Bereich sind die Seiten perforiert, in denen die beiden 5 Watt Stereo-Lautsprecher untergebracht sind. Auf der Oberseite befindet sich der kleine, beleuchtete Powerbutton. Auf der Unterseite befinden sich vier Gummifüße und ein 1/4 Zoll Gewinde zur Befestigung.

System Xiaomi Mi Smart Projector 2

Der Xiaomi Mi Smart Projector 2 ist mit WiFi 5 und Bluetooth Version 5.0 ausgestattet. Außerdem verfügt er über 2 GB Arbeitsspeicher und 16 GB Festspeicher. Als Prozessor ist der Amlogic T972 verbaut, mit dem auch einige Spiele akzeptabel gespielt werden können. Der Quad-Core mit einer maximalen Taktung von 2 GHz ist eine Wahl für teurere Anzeigegeräte und kann auch 4K decodieren. Die WLAN-Verbindung war bei mir sowohl unter 2,4 GHz als auch über 5 GHz immer stabil und ich hatte trotz einiger Wände als Hindernisse immer ein volles Signal. Auch Chromecast wird vom System unterstützt und funktionierte problemlos.

Bluetooth in der Version 5.0 ist ebenfalls eine zuverlässige Wahl für drahtlose Verbindungen. Damit hatte ich immer eine stabile Verbindung, auch wenn ich den Raum gewechselt habe. Beim Anschluss eines Bluetooth-Lautsprechers konnte ich keine Verzögerung der Ausgabe feststellen.

Ein Highlight des Projektors ist die Software des Xiaomi Mi Smart Projector 2. Mit Android TV in der Version 11.0 stehen zahlreiche Apps zur Verfügung. Natürlich findet man über Google Play die üblichen Streaming-Anbieter wie Netflix, Prime Video, Disney+ und SkyGo, aber auch weitere Pay-to-Watch-Anbieter. Alle Streaming-Anbieter laufen dank Widevine L1 auch in der bestmöglichen Auflösung. Insgesamt ist das Nutzererlebnis mit dem Mi Smart Projector 2 wirklich gut. Alles läuft flüssig und schnell. Die Benutzeroberfläche wirkt aufgeräumt und übersichtlich – alle wichtigen Einstellungen sind schnell zu finden. Die Fernbedienung muss nur einmal über eine angezeigte Tastenkombination mit dem Projektor verbunden werden und funktioniert dann problemlos. Auch Eingaben werden schnell umgesetzt – mit dem Xiaomi Mi Smart Projector 2 von 2021 hatte ich sogar die flüssigste Benutzeroberfläche, die ich je bei einem Projektor getestet habe. Die Einstellungen des Projektors lassen sich am schnellsten und besten über das „Launch Programm“ des Beamers anpassen.

Einen cleveren Ansatz verfolgt der Xiaomi Mi Smart Projector 2 bei der Wiedergabe von Medieninhalten über USB: Möchte man ein Video über den Dateimanager abspielen, wird man beim ersten Mal auf die Installation des VLC Players im Google Play Store verwiesen. Dann spielt er die Medien über den Player sofort, zuverlässig und ohne Einschränkungen ab. Auch 4K-Videos mit Surround-Tonspuren konnten abgespielt werden. Die Surround-Tonspuren AC3, DTS, DTS-HD und Dolby Atmos wurden dank der Dolby-Audio-Zertifizierung problemlos abgespielt.

Bildqualität des Xiaomi Mi Smart Projector 2

Der Xiaomi Mi Smart Projector 2 verwendet eine 4-Kanal-LED-Lichtquelle mit DLP-Technologie zur Verbesserung der Helligkeit. Dadurch erreicht der Projektor eine vielversprechende Helligkeit von 500 ANSI Lumen, die er bei einer maximalen Auflösung von 1920 x 1080 ausgeben kann. Außerdem verfügt er über eine Mehrwinkel-Trapezkorrektur mit Autofokus. Xiaomi gibt an, dass der Mi Smart Projector 2 Projektionen von bis zu 120 Zoll aus einer Entfernung von 3,2 Metern ermöglicht. Ein 80-Zoll-Bild erzeugt der Beamer bei einem Abstand von 2,1 Metern – für eine 100-Zoll-Projektion muss der Projektor 2,7 Metern entfernt stehen.

Xiaomi Mi Smart Projector 2 80 Zoll abgedunkelt 11 e1717096738841

Schaltet man den kleinen Mi Smart Projector 2 ein, passt er das Bild innerhalb von 10 Sekunden zuverlässig an. Auffällig ist, dass der Projektor deutlich höher projiziert, als er steht, da die Linse nach oben gerichtet verbaut ist. Das bedeutet, dass man in der Regel keine störenden Unterlagen benötigt, um den Winkel zu erhöhen. Man kann den Beamer sogar schräg zur Leinwand aufstellen, ohne dass das Bild verzerrt wird.

Nach der Bildeinstellung war ich überrascht, wie hell der Projektor für seine kompakte Größe sein kann. Der Mi Smart Projector 2 schafft es, eine natürliche, recht helle und in der Mitte scharfe Projektion zu erzeugen. Vor allem die Lebendigkeit der Farben ist Xiaomi wirklich gut gelungen. Nach außen hin verliert das Bild etwas an Schärfe. Bei längerer Betrachtung fällt auch auf, dass der Projektor Schwierigkeiten mit dunkleren Szenen hat.

Leider erreichte der Projektor in unserem Test nur eine gemessene Helligkeit von 370 ANSI Lumen. Die Bildausleuchtung ist jedoch sehr gleichmäßig (zwischen 390 und 350 Lumen). Die Helligkeit reichte uns für 90 Zoll im abgedunkelten Raum und maximal 120 Zoll im Dunkeln. Für Tageslicht ist der Xiaomi Mi Smart Projector 2 nicht zu empfehlen, es sei denn, man möchte mal schnell eine kleine notdürftige Präsentation in 40 Zoll projizieren. Cineastisches Vergnügen sollte man mit dem Beamer bei Tageslicht aber nicht erwarten, was bei dem Preis aber auch keine Überraschung ist.

Im direkten Vergleich zwischen dem Wanbo T2 Max (New 2023, zum Test) mit 450 ANSI Lumen und dem Mi Smart Projector 2 mit 500 ANSI Lumen gibt es einige Überraschungen. Der dreimal teurere Projektor von Xiaomi wirkt zwar farblich lebendiger, aber etwas unnatürlicher und sogar etwas dunkler als der dreimal günstigere Konkurrent von Wanbo. Obwohl der Xiaomi Mi Smart Projector 2 eine höhere angegebene Bildhelligkeit hat. Bei der Bildschärfe lagen beide Projektoren etwa gleichauf. Insgesamt überzeugte mich das Bild des Wanbo T2 Max (New) durch die bessere Dynamik und Natürlichkeit der Projektion. Bitte beachtet, dass die Farben des Xiaomi Mi Smart Projector 2 in den Vergleichsbildern etwas verfälscht erscheinen, da Kameras in manchen Situationen Probleme mit Laserprojektoren haben.

Soundqualität

Xiaomi wirbt für den Mi Smart Projector 2 mit zwei seitlich verbauten 5-Watt-Lautsprechern, die ein “Heimkinoerlebnis” und „beeindruckende Klangerlebnisse“ bieten, da sie von Akustikexperten kalibriert wurden und virtuellen Surround-Sound ermöglichen sollen. Um es kurz zu machen: Xiaomi kann seine Versprechen nicht ganz halten.

Für einen so kleinen Projektor klingen die Lautsprecher akzeptabel, aber leider nicht mehr … Ungünstigerweise kann mich der Projektor klanglich nur wenig überzeugen und ich fand sogar den etwas kleineren Wanbo T2 Max (New 2023, zum Test) besser. Die Höhen des Xiaomi Mi Smart Projector 2 wirken wenig detailreich und leicht übersteuert. Die Tiefen sind für die Größe des Projektors in Ordnung und wahrnehmbar. Am besten klingen die kleinen Lautsprecher, wenn der Dolby Audio-Modus komplett ausgestellt ist. Für einen kurzen Serienteil reichen mir die Lautsprecher, allerdings habe ich bei längeren Filmen einen Bluetooth-Speaker verwendet.

Emissionen

Der Xiaomi Mi Smart Projector 2 verbrauchte in unserem Test rund 55 Watt. Damit lässt er sich auch mit einem DC5525 auf USB-C Adapter problemlos an einer 65 Watt Powerbank betreiben – wie das geht, erfahrt hier von Michael (zur Anleitung). Eine 20000 mAh Powerbank mit 65 Watt Leistung kann den Beamer knapp eine Stunde und zehn Minuten mit Strom versorgen. Eine Anpassung der Projektionshelligkeit gibt es bei dem Mi Smart Projector 2 nicht, um die mobile Laufzeit über eine Powerbank zu erhöhen.

Xiaomi Mi Smart Projector 2 Powerbank 3

Der Lüfter ist mit 28 dB angegeben und soll für ein leises Fernseherlebnis sorgen. Der Lüfterauslass ist an der Rückseite unter der oberen Perforierung verbaut. Wir haben beim Xiaomi Mi Smart Projector 2 eine Lüfterlautstärke von 39 dB (A) gemessen, was beim Anschauen von Filmen wahrnehmbar, aber nur bei leisen Szenen etwas störend ist.

Testergebnis

Getestet von
Torsten S.

Der Xiaomi Mi Smart Projector 2 ist grundsätzlich ein guter und heller Projektor für seine kompakte Größe. Er liefert eine natürliche, lebendige Projektion mit ausgezeichneter Bildanpassung und bringt auch einige praktische Features wie den praktischen Projektionswinkel mit. Dank Android TV, der flüssigen Bedienung und der Widevine L1 Zertifizierung kann das System auch überzeugen. Leider finde ich auch den aktuellen Preis von 340€ des Beamers für das Gebotene aber übertrieben. Wenn man bedenkt, dass der Wanbo T2 Max (New 2023, zum Test) weniger als die Hälfte des Xiaomi Mi Smart Projector 2 kostet und dazu noch ein besseres, helleres Bild und eine rundere Soundqualität bietet, wundert es mich schon sehr, dass von dem 2021 erschienenen Beamer noch kein Update erschienen ist.

Der Xiaomi Mi Smart Projector 2 ist durchaus ein ausgezeichneter Beamer … Aber halt für das Baujahr 2021. Mittlerweile haben die Konkurrenten aufgeschlossen und den Beamer überholt und unterbieten den Xiaomi Beamer preislich teilweise sogar deutlich. Der noch preisintensivere Dangbei Atom (zum Test) spielt im Vergleich zu den Wanbo und Xiaomi-Beamern dann noch mal in einer ganz anderen Liga. Ich bin gespannt, ob Xiaomi einen Nachfolger des Mi Smart Projector 2 präsentiert, denn der hier getestete Projektor ist leider zu teuer für das, was er bietet.

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
342 €*

15-20 Tage - zollfrei - Gutschein auf Produktseite nutzen!
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 342 €* Zum Shop
15-20 Tage - zollfrei - Gutschein auf Produktseite nutzen!

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Jürgen
Gast
Jürgen (@guest_108555)
12 Tage her

Da bleib ich doch beim Wanbo T2 Max New 2023. Da ist mein einziger Kritikpunkt die zu hohe Lautstärke in der YT-App bzw. dass die Lautstärke generell recht hoch ist, mehr als das untere Drittel der Skala braucht man nicht wenn man in der Nähe des Beamers sitzt.

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Chinahandys App
Lade jetzt deine Chinahandys.net App