Startseite » Gadgets » Beamer » Beamer mit Powerbank betreiben: Wie geht das und was braucht man dafür?

Beamer mit Powerbank betreiben: Wie geht das und was braucht man dafür?

Langsam werden die Tage wieder länger und der Frühling steht vor der Tür. Mit den steigenden Temperaturen verbringt man natürlich auch wieder mehr Zeit im Garten und mit Freunden. Spätestens beim nächsten Grillabend wäre es schön, wenn man seine Freunde neben der Bratwurst und einem kühlen Bier auch mit dem aktuellen Bundesligaspiel im Garten begeistern könnte. Ein Beamer mit Powerbank könnte dafür die Lösung sein.

Beamer und Powerbank Einleitung

Doch wie so oft fehlt in der gemütlichen Sitzecke leider der Fernseher und eine Steckdose ist auch nicht vorhanden. Da wäre es doch schön, einfach einen tragbaren Beamer aufzustellen, der völlig autark ohne Stromanschluss funktioniert. Vereinzelt bieten Hersteller Modelle mit eingebautem Akku an, die aber von der Leistung her kaum überzeugen. Um dieses Problem zu lösen, möchten wir hier eine Möglichkeit vorstellen, wie man die meisten Beamer einfach mit einer separaten Powerbank betreiben kann. Welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen und was dabei zu beachten ist, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Grundvoraussetzung für den Betrieb mit einer Powerbank

Um einen Beamer mit einer Powerbank betreiben zu können, muss dieser mit einer Kleinspannung arbeiten.

Zahlreiche Beamer kommen mit einem separaten Netzteil, welches aus den 230V Wechselspannung eine Kleinspannung (12-20V) für euren Beamer bereitstellt. Habt ihr ein solches Model erwischt, könnt ihr dieses in den meisten Fällen mit einer Powerbank betreiben.

Für Geräte, die direkt an 230V betrieben werden, ist eine Powerbank ungeeignet. Hier bräuchte man für die Versorgung eine Powerstation mit 230V Wechselrichter. Um herauszufinden, mit welcher Spannung der Beamer arbeitet, genügt ein Blick auf das Netzteil. In unserem Fall sind das 19V. Die meisten mobilen Beamer mit separatem Netzteil werden in dieser Spannungsregion betrieben. Für die Versorgung nutzen die Hersteller hier einfachste Netzteile, wie man sie auch bei Laptops findet. Für unseren Test haben wir uns für den Dangbei Atom Laserprojektor (zum Test) entschieden, den wir in jüngster Vergangenheit getestet haben. Dieser arbeitet mit der passenden Kleinspannung und begnügt sich mit einem moderaten Stromverbrauch.

Die Komponenten um den Beamer mit Powerbank zu betreiben

Grundsätzlich benötigt ihr nur drei Dinge, um einen Beamer mit einer Powerbank zu betreiben. Zum einen natürlich den Beamer, dann eine geeignete Powerbank und dann noch einen Adapter, der euch aus dem USB-Port der Powerbank die nötige Spannung generiert und den passenden Anschluss bietet.

Die passende Powerbank

Um die passende Powerbank für euren Beamer zu finden, müsst ihr die Betriebsspannung des Beamers kennen und wissen, wie viel Strom der Beamer maximal verbraucht. Vor allem der Stromverbrauch ist entscheidend, um herauszufinden, welche Kapazität ihr benötigt, um eine lange Laufzeit zu gewährleisten.

Wie bereits beschreiben, genügt ein Blick auf das Netzteil, um die Betriebsspannung zu ermitteln. Die meisten Beamer arbeiten im Bereich von 20V. Um herauszufinden, wie viel Strom der Beamer verbraucht, habt ihr zwei Möglichkeiten. Zum einen könnt ihr aufmerksam unsere Tests lesen, da wir den Stromverbrauch normalerweise mit angeben. Zum anderen könnt ihr auch einfach ein Energiekostenmessgerät oder eine smarte Steckdose nutzen, um den Stromverbrauch zu ermitteln. Diese wird einfach zwischen Stecker und Steckdose geschaltet und misst den Verbrauch im Betrieb.

Unser Dangbei Atom Beamer verbraucht auf voller Helligkeit rund 60W. Somit liegt der Verbrauch pro Stunde bei 60Wh. Wenn wir den Beamer 120 Minuten betreiben wollen, muss unsere Powerbank eine Kapazität von mindestens 120Wh aufweisen. Von unseren drei getesteten Modellen hat weder die Cuktech (72Wh) noch die Jackery (99Wh) genügend Kapazität, um unseren Beamer so lange zu betreiben.

Einzig die Poweradd Pro 50000mAh (zum Test) mit 185Wh sollte dies problemlos schaffen. Wichtig ist hier auch zu erwähnen, dass die Powerbank die Leistung des Beamers auch bereitstellen können muss. Das bedeutet: Auf einem Ausgang muss die Powerbank mindestens 60W liefern können. Dank Power Delivery 3.0 bietet der USB-C Ausgang der Poweradd Pro mit 65W genügend Reserve.

Der Adapter von USB-C auf DC-Ausgang des Beamers

Leider ist es nicht möglich, den Beamer direkt mit USB-C zu versorgen, obwohl dies technisch heutzutage möglich wäre. Angesichts dessen benötigen wir einen Adapter von USB-C auf den passenden DC-Anschluss, der uns auch noch die richtige Spannung zur Verfügung stellt.

Aufgrund der vielen positiven Rezensionen und der zahlreichen mitgelieferten Adapter haben wir uns hier für das Model von SinLoon entschieden. Wir haben den Adapter für euch auch noch mal unten im Preisvergleich verlinkt. Es gibt bei Amazon noch zahlreiche andere Adapter, die sicherlich auch funktionieren werden.

SinLoon USB-C auf Hohlstecker Adapter

Wie man dem Bild entnehmen kann, liefert der Hersteller für zahlreiche DC-Anschlüsse den passenden Adapter mit. Verbindet ihr das Kabel mit dem USB-C Ausgang der Powerbank, leuchtet im Display eine Zahl auf. Diese gibt die Ausgangsspannung an, welche gerade am Ausgang ausgegeben wird. Durch Drücken des kleinen Knopfes neben dem Display könnt ihr diese im Bereich 5/9/12/15 und 20V durchschalten. Welche Spannungen ihr zur Verfügung habt, hängt davon ab, welche Spannung der USB-C Port der Powerbank liefern kann. Bei Power Delivery 3.0 sind es mindestens die oben genannten Spannungen.

Für die Versorgung unseres Beamers wird eine Spannung von 19V benötigt. Der Adapter kann aber nur 15V oder 20V zur Verfügung stellen. Ihr braucht aber keine Angst haben, dass die 20V dem Beamer schaden könnten. Die 19V Netzteile der Hersteller liefern im Leerlauf meist deutlich über 20V und damit mehr als unser Adapter. Achtet bitte immer darauf, erst die Spannung korrekt einzustellen, bevor ihr den Beamer anschließt. Auch eine zu niedrig eingestellte Spannung kann den Beamer beschädigen. Habt ihr die Spannung richtig eingestellt, muss nur noch der passende Adapter von DC5525 auf DC7405 aufgesteckt und schon kann der Beamer angeschlossen werden.

Beamer mit Powerbank Betrieb

Die Versorgung klappt in unserem Fall einwandfrei. Die Poweradd Pro schafft es, den Dangbei Atom Beamer im normalen Betrieb für rund 2,5 Stunden zu betreiben. Das reicht locker für einen Blockbuster oder das Fußballspiel am Wochenende. Falls euch diese Laufzeit nicht ausreicht, könnt ihr flexibel mit einer zweiten Powerbank aufstocken.

Testergebnis

Getestet von
Michael

Der mobile Betrieb eines Beamers mit Powerbank ist in den meisten Fällen möglich, solange ihr die technischen Daten beachtet und die Komponenten passend zu euren Anforderungen auswählt. Somit wird es auch möglich, den Filmabend oder das Fußballspiel in Regionen abseits der öffentlichen Stromversorgung zu verlagern. Wir haben euch alle Komponenten, die wir hier verwendet haben, unten im Preisvergleich verlinkt. Natürlich könnt ihr andere Beamer, Powerbanks oder Adapter verwenden. Solltet ihr noch Fragen zur Versorgung eures Beamers haben, so schreibt sie gerne in die Kommentare. Wir helfen euch gerne weiter.

Preisvergleich

Unsere Empfehlung
16 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 16 €* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Unsere Empfehlung
80 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 80 €* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Unsere Empfehlung
999 €*

Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden
Zum Shop
Unsere Empfehlung
Nur 999 €* Zum Shop
Prime-Versand innerhalb von 24 Stunden

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert. - Preise zuletzt aktualisiert am 30.05.2024

Newsletter bestellen

Hol Dir die neuesten Infos zu Chinahandys und Gadgets direkt ins Postfach!

Tests und News direkt auf dein Smartphone.
Abonniere uns bei WhatsApp oder Telegram.

Kommentare

Abonnieren
Kommentar Updates
guest
2 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Istvan
Gast
Istvan (@guest_107025)
1 Monat her

Ich habe mir heute den Atom gekauft und dieser Artikel ist genau das was ich gesucht habe! Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung

Liebe Leserinnen und Leser von chinahandys.net, wenn Du Dich entscheidest, weiter zu stöbern und vielleicht sogar einem Link in unserem Preisvergleich oder im Text zu folgen, kann es sein, dass chinahandys.net eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter erhält. Aber keine Sorge, unsere Auswahl an und Meinung zu Produkten ist frei von finanziellen Verlockungen. Wir sind so konzentriert wie ein Shaolin-Meister im Zen-Modus! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Das bedeutet, dass wir für deinen Einkauf eine Provision von Amazon erhalten, sich der Preis für dich aber nicht ändert.

Lade jetzt deine Chinahandys.net App